Disney View

Bei älteren Filmen, die im Format 4:3 gedreht wurden, fallen schwarze Balken rechts und links des Bildes auf modernen 16:9-Geräten negativ auf. Um die Balken zu beseitigen müsste man entweder das ursprüngliche Bild strecken oder stark hineinzoomen. Beide Möglichkeiten würden zu Verlusten führen, weshalb man sich bei Disney für eine andere Lösung entschied. Ältere Disney Filme werden für ein Release auf Blu-ray Disc mit einer Funktion namens "Disney View" ausgerüstet. Dabei handelt es sich um Rahmen (sog. Panels) die statt der schwarzen Balken rechts und links des Bildes zu sehen sind. Bei diesen Panels handelt es sich um handgemalte Elemente, die die jeweilige Stimmung der Szenerie besonders ergänzen, dabei aber nicht auffallen oder gar stören sollen. Der erste Disney-Film bei dem "Disney View" zum Einsatz kommt ist die restaurierte Version von Pinocchio.

Realisiert wird das Feature, das der Nutzer optional auswählen kann, mittels BD-J. Aufgrund der Verwendung der Java Virtual Machine ist "Disney View" eine exklusiv für die Blu-ray Disc entwickelte Funktion. Gemalt wurden die Rahmen von Toby Bluth, der Art Director für Animationen bei Disney ist und angesehener Künstler mit Wasserfarben. Das besondere Ziel bestand dabei darin, Werke zu erzeugen, die nicht auffallen und zum Stil des Disney Meisterwerks passen.

Alles über Blu-ray

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z [0-9]
N
O
Q

Blu-ray Film Tipp

Story
 
3,8
Bildqualität
 
4,0
Tonqualität
 
4,4
Extras
 
3,3
20 Bewertung(en) mit ø 3,8 Punkten