Dune-Part Two-

Aufrufe: 136
Kommentare: 0
Danke: 4
22. März 2024
Dune-Part Two:

Dune Part Two ist ein Film, der wie eine Urgewalt durchs Kino rast. Er schließt quasi Lückenlos an Dune 1 an, als ob man den 2. Teil direkt mit dem ersten zusammen gedreht hätte.
Es geht um den Aufstieg von Paul Atreides, der nach seiner Flucht und Aufnahme bei den Fremen sich mit Chani und den Fremen verbündet, um sich an den Verschwörern zu rächen, die seine Familie umgebracht haben. Er muss sich zwischen der Liebe seines Lebens und dem Schicksal des Universums entscheiden.

Nun ja, ganz so einfach ist das natürlich nicht. Paul Atreides, der zusammen mit seiner Mutter als letzte überlebenden zu überleben versuchen, werden nachdem sie bei den Fremen aufgenommen wurden, für die Prophezeiung gehalten. Paul wird dazu gedrängt sich zum Führer der Femen ausbilden zu lassen, obwohl er selbst nicht davon überzeugt ist, etwas ganz Besonderes zu sein, muss er seiner Bestimmung folgen um das Fremenvolk vor der Ausrottung zu bewahren. Er kommt in Kontakt mit einer gefährlichen Droge, dem "Wasser des Lebens". Das weckt und verstärkt seine hellseherischen Fähigkeiten. Paul wird zum Anführer der Fremen und führt sie als "Messias" Paul Muad'dib arab."Erzieher") in den Krieg gegen die Harkonnen und den Padischah-Imperator.

Auch der zweite Teil hält sich grundsätzlich an der Storyline des Ersten Buches, das aber dramaturgisch für den Film natürlich etwas angepasst werden muss um zu einem für ein solches Epos zufriedenstellenden Filmende zu kommen.
Der Film ist wirklich eine Urgewalt und zusammen mit dem speziellen Sound von Hans Zimmer, besitzt der Film ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal, nämlich einen Soundtrack, den es so wohl neben Teil 1 kein zweites Mal gibt und der wieder einmal einen Film prägt und maßgeblich trägt, denn ohne diesen grandiosen Sound der auf einem ganz speziellen Sounddesign beruht, wäre der Film nicht das geworden, was er sein sollte.
So aber ist es ein Film geworden, der nachwirkt und durch den Score signifikant an Qualität gewonnen hat. Das Bilddesign ist hervorragend und die Storyline folgt dem ersten Buch inhaltlich soweit es filmisch umsetzbar ist. So ergibt sich insgesamt ein kohärenter Film, der die Bücher inhaltlich weitestgehend mitnimmt.
Was kann man an diesem Blockbuster kritisieren. Nicht viel, jedoch hätte er vielleicht etwas gestrafft über ein paar Längen hinweggeholfen. Grundsätzlich nimmt sich der Film viel Zeit für die tiefere Charakterzeichnung der Protagonisten. Zudem wird in "Dune: Part Two" eine weitere Figur aus der Familie der Harkonnen unter der Führung von Baron Vladimir (Stellan Skäarsgard) fulminant eingeführt. Auch hierbei nimmt man sich viel Zeit und zeigt mit wem man es zu tun hat in einem ganz in schwarz-weiß gedrehten Gladiatorenkampf auf ihrem Heimatplaneten Giedi Prime.

Der eigentliche Held in diesem außergewöhnlichen Film ist jedoch der unverwechselbare Sound, den Hans Zimmer hier generisch mit dem Filmbild verwoben hat. Jeder Tonfaden in seinem Farbspektrum gehört zum jeweiligen Bildfaden, sodass sie untrennbar miteinander vergarnt sind.
Für die Dune-Filme hat Hans Zimmer und sein Team bestehend aus sehr außergewöhnlichen Musikern wie Loire Cotler ( Sängerin), Guthrie Govan (E-Bow Gitarrist), Pedro Eustache (Multiflötist), Juan "Snow Owl" Herreros (Bassist) und Tina Guo (Multicellistin). Sie sind allesamt langjährige Mitarbeiter und Solisten seiner Spektakel "World Of Hans Zimmer" und "Hans Zimmer Live". Ihre klanglichen Beiträge zu den Dune- Filmen, sind oft mit der Idee entstanden, jenseitige oder fremde Ersatzstoffe für herkömmliche Instrumente zu schaffen.
"Warum sollte ich ein romantisches nordeuropäisches Orchester haben? Lasst uns Instrumente erfinden. Lasst uns gehen und Dinge bauen". Genau das hat Hans Zimmer bei seinen Partituren für die Filme "Dune: Teil Eins" und "Dune: Teil Zwei" getan. Es beginnt", sagt Zimmer, "mit der Schaffung einer Klangwelt. Eines der Dinge, die ich immer gemacht habe, ist, dass ich lange Zeit damit verbringe, mir die Farbpalette anzusehen und mit dem Kameramann zu sprechen. Wie wird das aussehen? Welche Farben werden Sie verwenden? Was ist die Farbpalette dieses Planeten? Und das dringt in die Farbpalette der Musik ein."
Der Schlüssel zum Gelingen dieses Scores liegt darin, dass die Musiker, mit denen Hans zusammenarbeitet, nicht nur Virtuosen im herkömmlichen Sinne sind. Sie versuchen immer die Grenzen des Möglichen mit ihren Instrumenten auszureizen. "Genies wie Hans ist es egal, was möglich ist oder nicht", sagt Pedro Eustache. "Sie haben eine Vision, sie haben eine Mission, und es liegt an uns, diese in einen Score zu übertragen."
Ich hatte das Glück, sowohl bei Hans Zimmer Live 2022, 2023 und World of Hans Zimmer 2024 live dabei sein zu dürfen und konnte die jeweiligen Klanggebilde von Dune 1 und Dune 2 live mit dem grandiosen Gesamtorchester von Hans Zimmer anhören. Man kann es nicht beschreiben, man muss es hören. Genauso verhält es sich mit dem Film. Wer glaubt der Film hätte ein Wirkung, wenn er wartet und sich ihn zu Hause am Fernseher der gar auf einem Laptop ansieht, der irrt gewaltig. Ohne die massive Lautheit und Körperlichkeit gehen über 50 % der Filmwirkung verloren. Mir war er auch etwas zu laut im Kino, das musste aber sein um bestimmte Filmsituationen auch körperlich besser zu erfahren. Eine Zweitsichtung im Kino ist daher für mich sogar Pflicht. Das mache ich nicht so oft, hier muss es aber sein.

Direkt nach der Sichtung von Dune-Part Two- hätte ich dem Film zunächst etwas weniger Punkte vergeben, da ich auf Grund der doch etwas zu langen Laufzeit von 166 Minuten doch etwas ermüdet war. Jetzt mit etwas Abstand und dem Hintergrund den ich nun habe vergebe ich
Film: 4,5 von 5 Punkten
Score:5 von 5 Punkte
Bilddesign:4 von 5 Punkte

Fazit:
Ein Film wie eine Urgewalt mit einem sensationellen Hans Zimmer Score, den man in einem guten tonal ausgestatteten Kino genießen muss, sonst verliert der Film 50 % der Gesamtwirkung, denn für diese enorm wichtigen 50% ist der Filmscore von Hans Zimmer mit seinen grandiosen Musikern verantwortlich.
"Ich denke, was wir letztendlich anstreben", sagt Hans, "ist das Extreme des Instruments. Was gibt es da draußen auf der Welt nicht? Das einzige, was wir gemeinsam haben, ist, wie können wir eine Klangwelt erschaffen, die es vorher nicht gab? Am Ende schaffen wir also eine Orchesterpalette, die nicht der Palette des normalen westeuropäischen Orchesters entspricht."

diesem Sinne
Eure
C.T.
 

Rechtehinweis: Geschützte Namen/Marken bzw. präsentierten Bilder werden von mir rein Privat benutzt und ich besitze keinerlei Rechte an den Bildern, die nicht von mir persönlich fotografiert wurden. Sollte der Blog Text Zitate beinhalten, so werde ich diese mit Anführungszeichen und der dazugehörigen Quelle kennzeichnen.



ENDE!
 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Charlys Tante
Aktivität
Forenbeiträge392
Kommentare1.784
Blogbeiträge416
Clubposts10
Bewertungen848
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(96)
(91)
(320)

Kommentare

am Ja, es gibt Filme, die …
von prediii 
am Toller Film. Damals …
am Vielen Dank für Deinen …
von Eddem 
am Eine sehr, sehr gute …
am So nah dran gewesen zu …

Blogs von Freunden

hellboy69
Dorkas20
NX-01
Pandora
Tauro
BTTony
Cineast aka Filmnerd
gelöscht
mr-big2000
Der Blog von Charlys Tante wurde 104.748x besucht.