Der Yamaha RX-A1070 /RX-A1020/ RX-V1073- Vergleichsblog

Aufrufe: 1.603
Kommentare: 0
Danke: 5
14. August 2017

Der Yamaha RX-A1070 / RX-A1020/1073 Blog

Nachdem ich im vorangegangenen Blog mich einmal mit den grundsätzlichen Unterschieden der neusten Generation von AVRs der Marke Yamaha und da speziell die Avantage Serie ab dem 1070 gewidmet habe, möchte hier einmal speziell auf obige Modelle eingehen.

http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_6ce29e321ff2d82d9327f029a518e898.jpg RX-V 1073

RX-A1020

Bildergebnis für RX-A1070

RX-A1070

Viele Heimkinobesitzter haben ja ein Kino im Wohnzimmer installiert und können oder wollen dort kein Lautsprecherfeuerwerk entfachen um ihrem Hobby zu frönen. Andere haben zwar einen seperaten Heimkino und möchten auch dort keinen  Lautsprecherbombast betreiben. Für alle diejenigen stellt sich die Frage, soll ich meinen schon  etwas in die Jahre gekommenden AVR durch die neuste Generation ersetzten oder kann ich meinen alten noch ohne Reue weiterbetreiben.

Um es einmal vorweg zu nehmen. Man kann, wenn man nicht das Gefühl hatte etwas zu vermissen. Denn so groß die Veränderungen auch sind. Es kommt in letzter Konsequenz darauf an, was hinten herauskommt.

Alle die aber die Frage im Kopf haben, was sonst so alles möglich ist, die können hier in meinem Blog dazu einiges erfahren.

Ich als ein Verfechter von Yamaha komme um die Frage natürlich auch nicht herum. Seit dem Erwerb meines RX-V1073 sind schon wieder fast 4 Jahre vergangen und seitdem sind einige neue Modelle auf den Markt gekommen, die immer wieder sensationelle Verbesserungen feilbieten. Nur ist das wirklich so sensationell was da in den Prospekten jährlich angeboten wird oder kann man sich noch immer beruhigt zurücklehnen und seinen Kauf von vor 4 Jahren genießen. Zudem stellt sich ja auch die Frage:

Was kommt im nächsten Jahr?

Ich betreibe nun seit dem Jahre 1986 meinen fünften Verstärker von Yamaha. Das sind etwa alle 6 Jahre ein neues Modell. Wobei ich jetzt nicht die Geräte einfach so ersetzt habe, sondern die Geräte kamen mit der Zeit dazu und so habe ich im Moment noch alle jemals gekauften Verstärker bei mir im Hause im Betrieb. Das steht zunächst einmal für eine außerordentliche Qualität der Geräte und mein altes ehrwürdiges Gerät A 720 steht mir immer noch für reine Stereoanwendungen zur Verfügung. Die mit einem Natural Sound Klang ausgestatteten Geräte sind einfach toll im Klang. In gewissen Abständen lasse ich einzelne Geräte einmal durchchecken und veraltete Bauteile durch noch erhältliche neue ersetzten. So lange mir das gelingt, sehe ich eigentlich keine Veranlassung ein Gerät zu verschrotten. Zum Leidwesen meiner Frau vielleicht.

Daher kenne ich mich sehr gut mit dem Klang der Geräte mehrerer Generationen aus.

Nun aber zum eigentlichen Thema dem Vergleich vom RX-V1073/RX-A1020 und der aktuellen Generation an AV-Receivern.

Zunächst einmal ist es wichtig, dass man sich fragt, was benötige ich eigentlich für mein Heimkino. In einem anderen Blog habe ich die neuste Generation wie oben schon erwähnt einmal gegeneinander antreten lassen.

https://bluray-disc.de/blulife/blog/charlys-tante/20718-die-neuste-yamaha-generation-rxa-107020703070

Das ist schon sehr wichtig, denn ein Gerät das man neu für weit über 1000 Euro in seinen Haushalt holt, soll ja auch wieder für einige Zeit den Kauf rechtfertigen.

Was ist also zunächst einmal beim RX-A 1070 gegenüber dem RX-V 1073 /RX-A1020 mehr an guten Zutaten in das Gerät gewandert, die mir einen Wechsel schmackhaft machen könnten.

Alle neuen Ausstattungsmerkmale gegenüber dem RX-V1073/Rx-A1020 sind rot

RX-A 1070

RX-V1073

 

 

  • Dolby Atmos und DTS-X Wiedergabe mit CINEMA DSP HD3
  • CINEMA DSP HD3 with Rear VPS (Virtual Presence Speaker)
  • New CINEMA DSP Programme: Enhanced
  • AVENTAGE AV-Receiver: Entwickelt um das höchste Maß an Audioleistung zu erreichen
  • Das Frontpanel aus Aluminium bietet visuelle und akustische Vorteile
  • Anti Resonance Technology (A.R.T) Wedge garantiert eine überragende Klangqualität dank Vibrationsdämpfung
  • Fortschrittliche Designfüße erhöhen die Kraft und Vibrationsfestigkeit
  • Symmetrisches Endstufen-Layout, H-Form-Querträgerrahmen und starres Chassis mit zusätzlichen Bodenrahmen
  • Professionelle, digitale Audioqualität dank ESS DAC
  • MusicCast für ein Hörvergnügen in jedem Raum
  • Kraftvoller 7 Kanal Surround Sound
    • 110 W / Kanal (8 Ohm, -20 kHz, 0,06% THD, 2 Kanal angesteuert)
    • 165 W / Kanal (8 Ohm, 1 kHz, 10% THD, 1 Kanal angesteuert)
    • 170 W / Kanal (4 Ohm, 1kHz, 0,9% THD, 1 Kanal angesteuert)
  • Integriertes WLAN und Wireless Direct Kompatibel
  • Bluetooth® für kabelloses Musik-Streaming und Compressed Music Enhancer für Bluetooth
  • AirPlay®, Spotify®*, Pandora®*, Tidal*, Deezer*, Qobuz*, JUKE* Musik-Streaming-Dienste (* Musik Service-Verfügbarkeit variiert je nach Region)
  • DAB/DAB+ Radio für hochwertiges Digitalradio
  • DSD 2.8 MHz / 5.6 MHz, FLAC / WAV / AIFF 192 kHz / 24bit, Apple Lossless 96 kHz / 24-bit Wiedergabe
  • High Resolution Music Enhancer für eine höhere Musikqualität des Original Inhalts
  • HDMI® (8 in / 2 out) mit voller 4K Ultra HD Unterstützung (4K / 60p [4:4:4]), HDR Video inklusive Dolby Vision und BT.2020 Farbraum Durchleitung
  • HDMI und digitaler USB Anschluss an der Gerätefront
  • YPAO-R.S.C Klangoptimierung mit hochpräziser 64-bit EQ-Berechnung und Winkeleinmessung
  • YPAO Volume für einen natürlichen Klang auch bei niedriger Lautstärke
  • HDMI Zonensteuerung erlaubt verschiedene HD Audio/Video Quellenwiedergabe in unterschiedlichen Räumen
  • Abnehmbares AC Stromkabel zur einfachen Installation
 

 

  • Kraftvoller 7-Kanal Surround Sound mit je 7 x 110 Watt an 8 Ohm (20 Hz-20 kHz, 0.06 % THD) oder 7 x 170 Watt an 4 Ohm (1 kHz, 0.9% THD)
  • HD Audio Formatdekodierung: Dolby TrueHD und DTS-HD Master Audio; Dolby Digital Plus und DTS-HD High Resolution Audio
  • Vibrationsgedämpfte Kühlkörper mit hoher Wärmeleitfähigkeit
  • Symmetrischer Verstärkeraufbau
  • Ultra Low Jitter PLL Schaltung
  • Intelligent Verstärkerzuweisung für Surround Back - Front Presence oder Zone 2
  • Der AV-Receiver wurde mit dem Primärziel konstruiert, höchste Audioleistung zu erbringen.
  • Zugriff auf Internetradio, Streaming Services und Musikdateien auf dem PC
  • Über eine kostenlose iPhone App oder iPad App können diverse Funktionen von iPhone / iPad gesteuert werden. Eine Android App ist vorhanden.
  • USB-Anschluss an der Front für den Anschluss von iPod und iPhone (mit Ladefunktion)
  • HDMI CEC Funktion
  • 8-Kanal Multi-Channel Eingang
  • 1080p-kompatible HDMI-Anschlüsse - 8 HDMI-Eingänge (1 an der Front) und 2 HDMI-Ausgänge - bieten ein Maximum an Flexibilität. Alle HDMI-Anschlüsse sind mit CEC-Funktion ausgestattet.
  • Externe Datenquellen, wie Camcorder , Digitalkameras, Tablet PCs oder Media-Player können über den HDMI-Eingang hinter der Frontklappe angeschlossen werden.
  • Mehrsprachiges GUI mit Album Art
  • YPAO Klangoptimierung mit Mehrpunkteinmessung (8)
  • HD Audio Dekodierung mit CINEMA DSP 3D (17 DSP Programme)
  • Vielseitige Zonensteuerung
  • Einstellbarer Timer, der den Receiver automatisch ausschaltet
  • Niedriger Stromverbrauch im Standby-Modus von 0,3 Wattt
 

 


Wie man sieht hat sich hinsichtlich der Ausstattungsmerkmale seit dem Jahre 2013 schon einiges getan. So ist zum Beispiel Dolby Atmos und DTS X dazu gekommen. Einige Konzertsääle und vermeintlich besser gerechnete DSP Programme sind dazu gekommen, eigentlich kann man sich das nicht wirklich vorstellen, denn die im 1073er sind schon sensationell. Einige Streamingdienste, die jedoch teilweise in Deutschland nicht zur Verfügung stehen sind in den Ausstattungspool übernommen worden. WLAN ist im Gerät enthalten und die YPAO Winlkeleinmessung hat Einzug gehalten. Weiterhin sind die manuellen Eingriffsmöglichkeiten in das Bassmanagment auf den untersten Frequenzbereich ab 15,6 Hz ausgeweitet worden.  Natürlich wird auch die Elektronik bei jedem Gerät immer etwas überarbeitet. Der Sound ist etwas fülliger ausgelegt, jedoch nicht so viel, das es wesentlich gegenüber dem Natural Sound Profil ist.

Also hat sich schon einiges getan und man kann nun überlegen, ob für die reine Heimkinoanwendung diese Ergänzungen ausschlaggebend sein können, sich ein aktuelles Gerät zu kaufen.

Fangen wir einmal an:

Dolby Atmos und DTS: X können schon ein gutes Argument sein, wenn man schon auf 4K umgerüstet hat oder die Umrüstung ins Auge gefasst hat, denn Dolby Atmos und DTS: X kommen wohl bei den neuen 4 K UHDs eher zum Einsatz als in den normalen BDs, jedoch meist in der englischen Tonspur. Um Dolby Atmos aber genießen zu können, muss man natürlich seine Lautsprecher Setup darauf anpassen und entweder Höhen oder Deckenlautsprecher installieren, es gehen auch spezielle Aufsatzlautsprecher um das Tonsignal über Deckenreflektion zum Hörplatz zu bringen.

In einem Kellerkino ist aber meistens die Deckenhöhe auf 2,20 m begrenzt und so steht einem nicht mehr so viel Raumhöhe für Deckenlautsprecher zur Verfügung. Bei dem 1070 Modell muss man dann zudem auch auf die Rear Speaker im Setup verzichten. Die Kanäle werden dann für die Decken- oder Aufsatzlautsprecher als Signallieferant benötigt. Steckt hier ein wesentliches Kaufargument dahinter?

Ein weiteres Argument kann die YPAO Winkelmessung des AVRs darstellen. Grundsätzlich hat man bei beiden Generationen die Möglichkeit 8 Messpunkte einzumessen. Bei dem 1070 kommt dann die Winkelmessung der Lautsprecher noch mit dazu, sodass genau der Winkel des Lautsprechers zum Hörplatz feststeht und die Signale vermeintlich noch exakter am Kopf ankommen können. Das passt dann vielleicht perfekt am Referenzplatz, jedoch passt es so wie bisher auch nicht an den anderen Hörplätzen, somit stellt sich die Frage, kann das ein wesentliches Kaufargument sein?

4K mit HDR und BT. 2020 können für 4 K Beamer Besitzer auch ein gutes Argument sein. HDR un BT.2020 ist sicher eine tolle Sache, wenn man denn im Heimkino über einen 4K Beamer und Player verfügt oder in seinem Wohnzimmer einen HDR fähigen LCD nebst 4 K Player verfügt. Sind die Unterschiede kaufentscheident?

Hinter der Frontklappe hat es leichte Veränderungen gegeben.

Siehe hierzu die Bilder

Bildergebnis für RX-A1070

RX-A1070


http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_78a505767ca2b3817637294653b9ddc9.jpg

RX-V1073 RX-A1020/RX-A1030


Bildergebnis für RX-A1070

RX-A1070, 7.2 Kanal

Hier sieht man jetzt, das Yamaha die neuen Geräte hinsichtlich der Anschlussperformance doch schon sehr verändert hat. Ob das für den einen oder den anderen wichtig ist, muss jeder für sich entscheiden.http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_e31f128ca943ef5098491e204c61425a.jpg
RX-V1073, 7.2 Kanal

Das GUI (Graphical User Interface) ist weitestgehend mit dem alten identisch , vielleicht etwas aufgehübscht und die Auflösung wurde verbessert. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang, dass das Bildschirmmenü immer einblend- und immer bearbeitbar ist, auch während eines Filmes.

Hierzu möchte ich auch ein paar anschauliche Bilder zeigen, die mehr sagen als Worte ausdrücken können. Das GUI ist Symbol und Text basiert, und es ist leicht zu lesen. Alles in allem ermöglicht das Menüsystem für die Fülle an Einstellungsmöglichkeiten eine individuelle Gestaltung und ist einfach zu navigieren, sobald man sich daran gewöhnt hat. Zusätzlich gibt es noch die App fürs Handy und das Tablet, das auch keine Wünsche offen lässt.

Um einmal die Qualität und Überprüfbarkeit des Yamaha YPAO R.S.C herauszustellen, habe ich zu meiner Mehrfachpositionsmessung ein paar ältere Bilder der Ergebnisse mit der Möglichkeit der Nachkorrektur der einzelnen Frequenzbänder gemacht.


http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_0d3e39daa6f8414f6118900ec9860602.jpg
 

 

Menüvergleichsbild eines RX-A 1070

Ich habe den Raum im Schema 2 mit einer Presence Performence auf 3 von 8 Positionen eingemessen. Es ist möglich zwei Lautsprecherkonfigurationen einzumessen und seperat abzurufen. Z.B. eine für Filme und eine für Musik. Dieses Programm ist sehr mächtig und unfassbar umfangreich.

In den aktuellen Modellen ist das noch weiter verbessert worden.

http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_3f781c34c198414b5d4758460caa481e.jpg
Die Endstufenzuordnung sieht so aus und kann jederzeit verändert werden.

Das Ergebnis kann für jeden Lautsprecher in einem Diagramm angezeigt und auch nachträglich noch verändert werden. Sollte es so sein, dass der Bass z.B. doch noch etwas dick erscheint, so kann man hier das Frequenzband noch verändern. Leider hat man bei RX-V1073/RX-A1020  noch keinen Zugriff auf den Sub. Das hat sich in den neuen Modellen geändert und kann interessant sein.


http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_4e12162ca82ec8778395bf36c1297c5d.jpg
Näher an einer Seitenwand befindlicher Lautsprecher. Man sieht, das die Einmessung darauf reagiert und im niedrigen Frequenzbereich etwas den Pegel absenkt.
http://img.bluray-disc.de/image/blulife-blog/10361_ce2399ab6594087ab3e967e8055b153b.jpg
Quasi freistehend. Der Eingriff in den originaren Frequenzverlauf des Lautprechers ist marginal.


Wie man sieht, das Raumkorrekturprogramm YAPO R.S.C. machte bisher schon einen sauberen Job.
Neben dem reinen Einmessprogramm hat der Yamaha natürlich noch eine ganze Reihe an Einstellmöglichkeiten eingebaut, die bei beiden Generationen vorhanden sind.

Der traditionelle Yamaha-Sound ist sehr detailliert und weniger warm als andere Konkurrenten, da hat man nun etwas nachgeregelt und den Klang leicht verändert. Trotzdem verfolgt Yamaha noch  die Strategie des reinen Klangs ohne etwas dazu zupacken und dem Hörer nicht etwas vorzugaukeln, was nicht im Original vorhanden ist. Jedoch muss man hier auch auf die neusten Entwicklungen im Lautsprecher Bau eingehen.


Insgesamt hat Yamaha mit diesem neuen Modellen den Vogel abgeschossen. Für normale Räume und nicht extreme Ansprüche, die Lautsprecher der High End Klasse voraussetzten, ist der Receiver RX-A 1070 eine echte Empfehlung. Für alle diejenigen, die neben einer hervorragenden Raumkorrektur auch ein reines klares natürliches nicht zu dickes blüschiges oder angespitztes Klangbild bevorzugen, sind die Yamaha Geräte gemacht.

Da ich seit Mitte der 80er Jahren Yamaha Geräte in meinem Besitz habe, kenne ich  mich mit dem Klang dieser Geräte bestens aus, dieser Receiver ist trotz der moderaten etwas weicher ausgelegten Klangveränderung einfach Top.

Hat man den AVR jedoch im Heimkino eingemessen, dürften die Veränderungen eher gering ausfallen.

Was bleibt also:

Die Ausstattungen:

Dolby Atmos und DTS: X

Das erweiterte Bass Management bis 15,6 Hz für den Sub

Sowie die YPAO Winkelmessung mit 64-bit EQ Berechnung

sind für mich die maßgeblichen zusätzlichen Ausstattungsmerkmale, die sinnvoll in einem Heimkino zum Tragen kommen können.

Für mich als Kellerkinobesitzter wäre am ehesten das erweiterte Bassmangegment ein Kaufkriterium gegenüber den anderen durchaus tollen Verbesserungen, da man die Raumresonanzen noch ein wenig besser in den Griff bekommen kann.

Sicher hat da jeder so seine Präferenz und so kann derjenige der vornehmlich im englischen Original seine Filme schaut  bei Dolby Atmos schwach werden.

Die Winkeleinmessung halte ich jedoch nicht für wirklich ausschlaggebend, obwohl es im Detail leichte vielleicht auch hörbare Verbesserungen geben kann.


Sicher könnte ich an dieser Stelle noch einige Features wie den Dialoglift, die Sub Trim Funktion, die Dialoglautstärken Anpassung auch während des Betriebes, YPAO Volume für das schauen auch zur späten Stunde oder auch das geniale Silent Cinema Surround auch über Kopfhörer, das in Verbindung mit meinem alten 600 Ohm Beyer Dynamic DT 770 Professional ein grandioses luftiges Klangpanorama zaubert etc. hier hervorheben, das würde den Blog hier aber auch sprengen.

Wer sich also mit dem Gedanken trägt, sein Gerät zu ersetzten oder wer ein neues Gerät erwerben möchte und sich überlegt, ob ein Yamha der richtige sein könnte, dem kann ich hier nur raten, sich im Fachhandel die neusten Gerät einmal gegenüber einem Denon oder Marantz oder gar den andren von NAD etc. anzuhören und einmal die DSPs zu ergründen. Die haben es nämlich wirklich in sich.

In diesem Sinne

Eure
C.T.

alias Bluray Charly
 

 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Charlys Tante
Aktivität
Forenbeiträge392
Kommentare1.755
Blogbeiträge402
Clubposts10
Bewertungen842
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(96)
(91)
(306)

Kommentare

von Tito 
am Ich erinnere mich an …
am Edit : ( Nachtrag... …
am Dann bin ich einmal …
von Eddem 
am Also, mich hat dein …
am Wunderbar geschrieben..…

Blogs von Freunden

Marciii___x3
Kinohamster
SiLv3R1980
EnZo
mylordmymen
Charlys Tante
MoeMents
Tauro
DeutscherHerold
Der Blog von Charlys Tante wurde 79.273x besucht.