Jurassic World - Das gefallene Königreich in 3D-

Aufrufe: 1.530
Kommentare: 12
Danke: 4
9. Oktober 2018


Nach der Kinosichtung ist es nun die zweite Sichtung von  Teil 2.
Eigentlich stand in meinem  Blog zum Kinogang schon alles  zum Film drinnen, sodass ich diesen  Part einfach übernehmen kann..  Jedoch zur BD selbst gibt's natürlich einiges zu  erzählen.
Jurassic World: Das gefallene Königreich ist der bisher 5. Ableger der vor über 20 Jahren von Steven Spielberg wieder ins Leben zurück geholten Dinosaurier. Auf der Inselgruppe Isla Nublar

hatte man damals einen Park eröffnet um den Besuchern die aus Bernstein

und sonstiger DNA herausgelösten neu geschaffenen Klone einer längst vergangenen Ära der Evolution zu zeigen. Wir erinnern uns. Der Mensch hat schon damals nicht den Versuchungen widerstanden hieraus persönlich Kapital zu schlagen und ist daran zu Grunde gegangen. Dieses Muster durchzieht das Franchise eigentlich bis heute.


Mit Jurassic Park III fand das ganze dann ein Ende und man glaubte eigentlich nicht daran, das es hier noch einmal einen Teil 4 und 5 geben könnte.

Wir haben aber unterschätzt, dass der Mensch wie schon in Jurassic Park zu sehen war unersättlich ist. So hatte man sich irgendwann überlegt, wie man dieses Thema wieder auffrischen könnte um damit natürlich gierig wie der Mensch nun einmal ist große Kasse zu machen.

Ja, die Gier führte auch zum neuen Themenpark Jurassic World,

obwohl der Erbauer ja eigentlich nur gutes im Schilde führte und den Menschen Sensationen die die Welt noch nicht gesehen hatte präsentieren wollte.

Ein begabter Genetiker nahm das aber sehr wörtlich und befriedigte die Sensationsgier mit Kreaturen die nicht einer normalen Evolution folgen. Er verschmolz die DNA verschiedener Gattungen zu einem wahren Dinomonster, das sowohl groß, stark, intelligent und auch wie nachfolgend zu sehen war sehr gefräßig war und sich durchaus durch seine Temperatursteuerungsmechanismen  zu helfen wusste um aus seinem Gehege auszubrechen.
Den Rest kennen nun ja alle. Am Ende steht der Mensch wieder einmal vor einem aus Gier selbst erschaffenen Desaster und muss fluchtartig die Isla Nublar verlassen die eigentlich das neue skurrile Dino Paradies sein sollte und musste die Insel wieder einmal den dort noch lebenden Dinos überlassen. Kann der Mensch denn nie aus seinen Fehlern lernen?

Um es vorweg zunehmen. Nein, das kann er nicht. Wie auch die jüngste Geschichte der realen Welt uns im Moment offen zeigt. Hier sitzen sich im Moment auch zwei Dinos der Zeitgeschichte  gegenüber und denken mit einem Federstrich sei der Weltfrieden wiederhergestellt. Das aber nur am Rande.

Warum haben es eigentlich der sonderbare nicht der Realität entsprechende Flugsaurier, der übrigens keine Greiffüsse hatte,  nicht geschafft nach Jurassic Park III in die Menschenwelt einzudringen? frage ich mich!


Das war 2015.
Nun knapp 3 Jahre später baut sich der damalige Raptoren Bändiger Owen

eine etwas größere Holzhütte im Nirgendwo, wo es ihn scheinbar hin verschlagen hat. Seine damalige Freundin, nun ja so richtig wurde das ja nie geklärt, ist mittlerweile eine Schutzpatronin der Gattung Dinos geworden und versucht irgendwie die Welt der Dinos zu erhalten.

So ergibt es sich, das auf der Isla Nublar ein Vulkan auszubrechen droht und die Evolution zum zweiten Mal den Dinos einen Strich durch die Rechnung macht und sie abermals auszusterben drohen.

Ist das aber nicht im Sinne der Evolution um die Ordnung die mit Jurassic Park verschoben wurde, wieder zurechtzurücken?

Nein, sagen die Filmemacher, das geht nicht, wie sollen wir denn unsere Geldgier stillen, denn das Thema Ist noch lange nicht durch. So kommt es also, wie es kommen muss. Der Mensch mit hehren Zielen,

möchte die Dinos retten und sie auf einer anderen Inseln nun endlich friedlich ohne den Menschen leben lassen. Dafür müssen einige der Dinos von der nunmehr bedrohten Insel runter und hier kommt Owen wieder ins Spiel. Mit seiner ehemaligen Freundin ( ja kurz nach Jurassic World haben sie sich getrennt) zusammen und noch einigen jungen Weltverbesserern

wollen sie nun die Spezis Dino endlich das geben was sie braucht, eine neue Heimat!

Der Vulkan bricht schneller aus als gedacht und so muss die Insel mit einigen Dinos und Blue (Wir erinnern uns doch oder) schnell verlassen werden, bevor sie von Lavaströmen überrollt untergeht. 
Keine Bange eine Kuh oder besser einen Dino, den man noch melken kann, den schickt man nicht ins Nirvana.
Der Film verquickt erneut die Frage über das Recht des Menschen über Leben und Tod zu entscheiden. Auch darüber, ob es erlaubt sein kann, in die Evolution einzugreifen wird am Rande diskutiert.



Im wahren Leben hat der Mensch schon lange in die Evolution durch die Genetik eingegriffen, natürlich alles zum Wohle der Menschheit. Der medizinische Fortschritt ist nicht aufhaltbar und bringt auch Segen über uns, das kann man nicht wegdiskutieren. Wir werden immer älter und bleiben länger aktiv als Generationen vor uns. Wohin führt uns aber dieser Weg. Wird der Mensch friedlich mit sich selbst und der fortschreitenden Überbevölkerung umgehen? ( siehe Flüchtlingsdrama)

In Jurassic World: Das gefallene  Königreich, geht es vordergründig wieder einmal um die unstillbare Gier des Menschen, natürlich hier wieder eher plakativ, einsilbig und den schon bekannten Mustern folgend dargeboten. Das ist aber garnicht schlimm, denn wer hat eigentlich mehr erwartet?

Bildtechnisch ist der Film extrem beeindruckend und trotz der Voraussehbarkeit außerordentlich unterhaltsam und mit einem soliden Spannungsbogen, käme da nicht immer ein Dino aus dem Nichts zur Hilfe für die Protagonisten. Am Ende mit einem für den Teil 3 interessanten Twist versehen um nun vielleicht einen neuen durchaus spannenden Weg zu gehen und Jurassic Park zu einem weltweiten Phänomen werden zu lassen.

Ansichtssache:
Film: 4 von 5 ( gute Ansätze trotz der Klischees und ein kurzweiliger Spaß, ganz besonders fürs potente Heimkino.

Bild:
War das Bild im Kino trotz der Barco 3D Technik in vielen Schwenks noch unscharf, so kommt es bei mir in meinem Heimkino wirklich hervorragend rüber und zaubert ein wahres Realitätserlebnis in meinen Kinoraum. Das von mir erhoffe Topbild ist da und macht ungeheuren Spaß. Sieht man sich dazu noch die Extras an, dann bleibt beim Schauen der Mund öfter offen, denn es gibt doch noch sehr viel Handgemachte Dinosaurier am Set, die von vielen sogenannten Puppenspielern in Leben gerufen und sensationell real wirken, sodass die Akteure sich wirklich in die Szenerie hineinfinden konnten. Selbst der Regisseur wusste, beim Betrachten der Schnitte nicht was real und CGI war. Die Raumtiefe ist wirklich auf sehr hohem Niveau und steht dem Teil 1 in nichts nach, der war auch wirklich hervorragend in die 3te Dimension überführt worden. Farben und Schärfe sind grandios und so macht der Film in 3D auch Sinn, den so kommen die Effekte noch wesentlich besser über die Leinwand zum Publikum und das auch ohne extreme Pop Outs.
Hier gibts 4,5 von 5 Punkten

Ton:
War der Ton im Kino noch im leicht enttäuschenden Dolby Atmos, so liegt es auf der Scheibe in DTS: X vor. Wer den entsprechenden AVR sein Eigen nennt, der kommt somit in den Genuss eines Top Sounds. Aber auch mit dem HD Master 7.1 Kern, kann der Film durchaus ein Soundfeuerwerk abladen und das Kino in Schutt und Asche legen, wenn die Insel sich in ihre Einzelteile zerlegt. Aber auch und gerade die sensiblen Töne kommen sehr schaudernd rüber und verteilen sich zum Fürchten auf alle Speaker. Die Direktionaleffekte sind ebenfalls top und so bekommt man die volle Ladung Sound geliefert.

Auch hierfür gibt es 4.5 von 5 Punkten

Fazit:
Jurassic World 2 ist auch nach der Sichtung Nr. 2 immer noch ein Jurassic World Film und man bekommt eigentlich genau das was man sehen möchte. Ein grandioser Blockbuster mit den bekannten Strukturen und tollen Effekten. Genau das möchte ich eigentlich sehen, wenn ich einen Jurassic Film in den Player lege.
Fast genau das habe ich auch bekommen aber nur fast. Etwas mehr Mut ausgetretene Pfade zu verlassen hätte ich mir gewünscht, das wollte man aber bewusst nicht, so erfährt man es in den Extras, obwohl die Story im Großen weiterentwickelt werden sollte um sie im Teil 3 auf einen neuen Level zu heben. Verdammt ich fand doch die Insel so cool. Für 3D Fans ein Must have.

In diesem Sinne

Wer Spaß an einem solchen Film hat hinein mit ihm. Flucht von der Insel in 3D inbegriffen.

Eure

C.T.


Rechtehinweis: Geschützte Namen/Marken bzw. präsentierten Bilder werden von mir rein Privat benutzt und ich besitze keinerlei Rechte an den Bildern, die nicht von mir persönlich fotografiert wurden. Sollte der Blog Text Zitate beinhalten, so werde ich diese mit Anführungszeichen und der dazugehörigen 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 30.10.2018 um 12:00
#12
Alle kar, dann hau in die Tasten Deine Blogs kamen ja gut an. Jetzt wird alles wieder besser.
geschrieben am 30.10.2018 um 09:59
#11
Ja, da hast du auch wieder Recht! Zurückziehen statt ermuntern und weitermachen sollte immer die LETZTE Option sein. Dennoch war mein Unmut leider zu gross.

Ich hatte ja auch angefangen Blogs zu schreiben und wollte nach der Umstellung fleissig weitermachen. Konnte aber bis weit nach der Umstellung keine Bilder hochladen und war mit der Formatierung nicht mehr ganz einverstanden. Ich hab noch gar nicht probiert obs nun wieder geht. Vorbereitet hab ich jedenfalls das ein- oder andere :-)

Wär schön wenns hier wieder voller wird und so mancher Blogger zurückkehrt!
geschrieben am 30.10.2018 um 09:36
#10
Hallo Headhunter,
vielen Dank fürs vorbeischauen.:)
Zurückziehen, schadet natürlich in erster Linie den Bloggern selbst, denn diese wollen das Blogportal ja offen halten und frischen Wind hinein bringen. Schade das sich einige Bloggerfreunde sich in den Schmollwinkel zurückgezogen haben.
Wenn auch ich mich in den Schmollwinkel zurückgezogen hätte oder auch die anderen hier noch tapfer in die Tasten schlagenden Bloggerfreunde, dann wäre der Blogbereich vermutlich wirklich Tod. Also nicht beirren lassen immer wieder reinschauen und weiter lesen ich habe noch einige interessante Blogs im PC vorbereitet, auch wenn hier noch nicht alles wieder so rund läuft wie vormals. Ärgern dürfen wir uns natürlich darüber, nur ausklinken ist keine gute Option. :)
In diesem Sinne!!
C.T.
geschrieben am 30.10.2018 um 05:48
#9
Yeahh!

Man kann tatsächlich wieder ein "Danke" verteilen!
Ich hoffe auch, das sich vieles wieder einrenkt hier. Ich hatte mich auch verärgert zurückgezogen, wiel man unter anderem den tapferen Schreiberlingen noch nicht mal ein Danke geben konnte.

Ich hab den Film leider noch nicht gesehn, bin aber sehr neugierig in welche Richtung dieses Franchise noch hinwill.

Schöner Blog, wie immer! Hab einiges nachzulesen :-)
geschrieben am 10.10.2018 um 23:58
#8
Diese Systemumstellung die scheinbar aus mir nicht wirklich nachvollziehbaren Gründen nötig war, hat alles gut durcheinander geschüttelt und den einen oder den anderen auch vergrault. Ist natürlich schon schade.
Moements ist leider seit einiger Zeit nicht mehr hier aufgetaucht, soweit ich das erfassen kann. Nur Du sagst ja selbst, das es teilweise schwierig ist sich hier bemerkbar zu machen. Vielleicht wendet sich ja alles jetzt dem Ende entgegen und somit auch zum Guten. Es wäre schade um den tollen Blogbereich.
Ich komme wieder in den nächsten Tagen
geschrieben am 10.10.2018 um 20:12
#7
oder aber...hatte Dr. Giger recht behalten und die "seelenlosen Lakaien der Orthodoxie" haben schlussendlich doch noch triumphiert?

Entschuldige den Redefluss...aber...ein paar Kommentare kann dieses, Blogtechnisch gesehen, Postatomare Ödland durchaus ein paar Kommentare vertragen. Darauf schmeiß ich ne Runde "Dinki-Di"!
geschrieben am 10.10.2018 um 20:05
#6
Bin mir sicher Vielen ist es so ergangen...es war nicht nur Desinteresse, was zu der kommentarlosen Zeit gefühlt hat.

Da fällt mir auf...der gute Moements ist wohl auch in der in der Apokalypse untergegangen...;-(

irgendwelche News diesbezüglich?...und was ist hier eigentlich geschehen?

Ich persönlich war ja schon vorher weg vom Fenster und hab ja so gar nix mitgekriegt.
geschrieben am 10.10.2018 um 19:58
#5
Hast recht Tante...

Apropos verwaist...stimmt schon...aber ich versuche ja schon wochenlang was zu posten...allein es war mir nicht möglich irgendeinen Kommentar zu schreiben, oder ein simples DANKE zu versenden...ich bin (bisher) immer nur auf die Profilseite des jeweiligen Schreibers gekommen...Heute is es das ERSTE MAL seit WOCHEN (wenn nicht Monaten) dass man wieder mal was kommentieren und sich bedanken kann!

(jetzt noch Strom und fließend Wasser)....;-)

Deine Reviews übrigens sind Klasse wie eh und je...schön dass sich manche Sachen nicht verändert haben!

Bis demnächst!
geschrieben am 10.10.2018 um 19:13
#4
Vielen Dank Artorius.
Schön das Dir das Review gefallen hat.
geschrieben am 10.10.2018 um 16:20
#3
Vielen Dank für den Blog. Den Film muss ich mir noch kaufen u. werde ihn dann sichten, bin mal gespannt.

Top Angebote

Charlys Tante
Aktivität
Forenbeiträge392
Kommentare1.702
Blogbeiträge367
Clubposts10
Bewertungen824
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(94)
(91)
(273)

Kommentare

am Alle kar, dann hau in …
am Ja, da hast du auch …
am Hallo Headhunter, viel…
am Yeahh! Man kann …
am Lass mich nicht im …

Blogs von Freunden

Kinohamster
docharry2005
hellboy69
NX-01
Dorkas20
mylordmymen
Käptn Pommes
movienator
Heimkino-Ndb