Gamer-News.jpg
Und ewig dreht sich das Personalkarussell in Hollywood. Eigentlich sollte Gerard Butler in einem Remake des Klassikers "Gefährliche Brandung" aus dem Jahre 1990 die legendäre Rolle des mittlerweile verstorbenen Patrick Swayze übernehmen, doch der Schotte hat in allerletzter Minute einen Rückzieher gemacht. Hier weiterlesen
X-Men-Zukunft-ist-Vergangenheit-News.jpg
Amerika wartet mit Spannung auf den neuen X-Men Film "X-Men: Zukunft ist Vergangenheit". Und selbst die eher erschreckenden Schlagzeilen um einen mutmasslichen Sexskandal, die den Regisseur Bryan Singer im Vorfeld begleiten, scheinen dem erwarteten Erfolg des Films nichts auszumachen. Der siebte X-Men-Film, der zum amerikanischen Memorial Day Wochenende am 23.Mai in die Kinos kommt, erwartet mehr als 125 Milionen Dollar Umsatz in den ersten drei Tagen. Hier weiterlesen
Oscar-Edition-Newslogo-01.jpg
Da hat sich der Sultan von Brunei Hassanal Bokiah wohl ein bisschen verkalkuliert. Laut Mitteilung des Motion Picture and Television Funds (MPTF) wird es ab sofort keine vom MPTF offiziell gesponsorten Oscar-Parties mehr im legendären Beverly Hills Hotel in Los Angeles geben. Der Grund dafür ist ein sehr ernster. In Brunei sollen ab sofort mittelalterliche Gesetze wieder eingeführt werden, die vorschreiben, dass Menschen mit homosexuellen Neigungen zu Tode gesteinigt werden oder Gliedmassen amputiert werden sollen. Hier weiterlesen
Sony-Pictures.jpg
Auch wenn “Spidey”, wie Spider-Man von seinen Fans in aller Welt liebevoll gerufen wird, seine Superhelden-Freunde “Iron Man und “Captain America” nicht übertrumpfen konnte, so dürften die Sony Studios doch endlich einmal wieder einen echten Gewinner gelandet haben. Hier weiterlesen
Dreamworks-Animation.jpg
Damit hatte Hollywood-Megaproduzent Jeffrey Katzenberg wohl wirklich nicht gerechnet. Sein mit Spannung erwarteter Kinofilm "Die Abenteuer von Mr. Peadoby & Sherman" (mit Modern Family-Star Ty Burrell, siehe auch bluray-disc.de Interview) hat in den USA bislang mehr als 57 Millionen Dollar Verlust eingespielt. Hier weiterlesen
Bob-Hoskins.jpg
Schon wieder hat Hollywood einen seiner ganz großen Schauspieler verloren. Am Dienstag starb Bob Hoskins an den Folgen einer Lungenentzündung. Er wurde 71 Jahre alt. Hoskins war vor allem in den 70er und 80er Jahren eine echte Größe in Hollywood. Der als Robert William Hoskins geborene Brite erreichte den Höhepunkt seiner Karriere, als er im Jahre 1988 in dem Film "Falsches Spiel mit Roger Rabbit" den Privatdetektiv Eddie Viliant neben der animierten Version von Roger Rabbit spielte. Hier weiterlesen
Grace-of-Monaco-News.jpg
Das berühmte Cannes Film Festival hat seinen ersten kleinen Skandal, bevor die Filmfestspiele im Süden Frankreichs überhaupt begonnen haben. So droht Hollywood-Mega Produzent Harvey Weinstein derzeit damit, seinen neuen Film "Grace of Monaco" nicht in den USA zeigen zu wollen. Der Film, Nicole Kidman spielt darin die Rolle der Grace Kelly, soll am 14.Mai das Cannes Festival eröffnen. Hier weiterlesen
Paul-Walker.jpg
Paul Walker kehrt auf die Leinwand zurück. In "Brick Mansions" spielt er einen Polizisten, der als Undercover-Cop in Detroit eine Welle der Gewalt aufhalten soll. Relativity Media, das Studio hinter diesem Film, hatte ein großes Problem im Vorfeld der Veröffentlichung. Wie vermarktet man einen toten Schauspieler? – Sensibilität stand dabei an erster Stelle, so ein Sprecher von Relativity. Hier weiterlesen
Warner-Brothers.gif
Branchenkenner in Hollywood berichten, dass mehr als 150 Schauspieler getestet worden seien. Und jetzt erhielt Ray Fisher den Zuschlag. Der Afro-Amerikaner darf als Cyborg im noch ohne genauen Batman-Superman-Projekt mitwirken. Victor Stone aka “Cyborg” soll zwar keine tragende Rolle in dem neuen Superhelden-Epos spielen, aber als Mitglied der Justice Leage, dass ließ Warner Brothers schon jetzt durchblicken, soll seine Rolle möglicherweise in weiteren Spin Offs noch einen höheren Stellenwert in Zukunft bekommen. Hier weiterlesen
Hollywood-News.jpg
Hollywood liebt ein Duell in der Mittagshitze. Und so werden schon jetzt die Waffen geladen. Der amerikanische Kinosommer beginnt frueh – meist schon Anfang Mai. Und die Duelle an der Kinokasse für diesen Kinosommer stehen schon jetzt fest. Bluray-disc.de hat sie sich mal genauer angeschaut und traut sich, eine erste Voraussage abzugeben, wer zumindest an der US-Kinokasse als Sieger hervorgehen wird. 1. Duell "Godzilla" vs "Million Dollar Arm" Hier weiterlesen
Ben-Hur.jpg
“Hercules” haben sie schon wieder flott gemacht. Jetzt wollen die beiden Studios Paramount und MGM in Doppelpass-Manier den Klassiker “Ben Hur” noch einmal aufleben lassen. Timur Bekmanmbetov (“Abraham Lincoln: Vampire Hunter”) führt Regie in dem Film. Das Drehbuch haben John Ridley und Keith Clarke geschrieben. Die beiden konnten unlängst einen Oscarsieg feiern mit dem Film “12 Years a Slave”. Hier weiterlesen
Jack-Nicholson-News.jpg
Am gestrigen Dienstag feierte einer der ganz großen Superstars in Hollywood seinen 77. Geburtstag. Jack Nicholson wurde in seiner Karriere zwölfmal für einen Oscar nominiert, dreimal gewann er die begehrte Trohphäe. Bluray-disc.de schaut noch einmal auf die zehn besten Filme von Jack Nicholson zurück. Fast alle der Filme sind auch bereits auf Blur-ray erhältlich. 1. Easy Rider (1969) Hier weiterlesen
Hollywood-News.jpg
Zunächst betraf es “nur” den X-Men-Regisseur Bryan Singer. Der soll vor einigen Jahren den damals minderjährigen Michael Egan sexuell missbraucht haben. Am Montag dieser Woche dann folgten weitere Anklagen gegen drei Hollywood-Grössen. Angeblich hätten auch sie Egan sexuell misshandelt, wie der Anwalt des heute 31-jährigen Egan in Beverly Hills bei einer Pressekonferenz mitteilte. Hier weiterlesen
Social-Media-Newslogo.jpg
Vin Diesel ist der King of Facebook in Hollywood. Der “Fast & Furious”-Star hat 72.3 Millionen Fans auf der Social Media Seite. Dicht gefolgt von Will Smith und Selena Gomez mit 65.7 Millionen bzw 58.1 Anhängern. Warum sind diese Zahlen mittlerweile so wichtig in der Entertainment-Branche? – Der Social Media-Status bestimmt dieser Tage häufig, welcher Schauspieler von den Studios angeheuert wird. Hier weiterlesen
Jerry-Bruckheimer-Films-News.jpg
Jerry Bruckheimer ist der Meister aller Fortsetzungen. Hollywoods Mega-Produzent gab jetzt in einem Interview mit Bloomberg erstmals Einblicke, wie der Stand der Dinge ist in Bezug auf einen fünften "Pirates of the Carribean"-Film ist. Einen Titel hat der Film schon. "Pirates of the Carribean: Dead Men Tell No Tales", was übersetzt soviel heißt wie "Tote erzählen keine Märchen". Hier weiterlesen
Mrs-Doubtfire-News.jpg
Kurz vor Ostern hatte Hollywood noch schnell eine freudige Nachricht im Körbchen. Nach 20 Jahren soll die Komödie mit Robin Williams als vergnügtes Kindermädchen einen Nachfolger erhalten. Der Hollywood Reporter gab bekannt, dass Williams endlich bereit sei, erneut in Frauenkleider zu steigen, um sich vielleicht ein zweites Mal die falschen Brüste am Herz anzukokeln (wie in der unvergesslichen Szene im ersten Teil). Hier weiterlesen
allgemeine-News.jpg
Jetzt gesellt sich also auch noch "Spider-Man" in die ohnehin schon dichte gedrängte Superhelden-Runde im Kino. Am 16.April wird "Spider-Man 2" in diversen internationalen Kinomärkten sein Netz spinnen. In den USA dann auch am 2.Mai. Und die Superhelden-Runde wird somit immer dichter. Flitzt doch im Moment schon "Captain America" über die Leinwand. "Wolverine" und die "X-Men" wie auch "Godzilla" stoßen im Mai dazu. Hier weiterlesen
Fast-and-Furious-Five-News.jpg
Jetzt also doch. Die beiden Brüder von Paul Walker, der im November bei einem Autounfall ums Leben gekommen war, werden bei der Fertigstellung von Walkers letztem Film "Fast & Furious 7" aushelfen. Auf der Facebook-Seite vom Film wurde am Dienstag bekanntgegeben, dass Walkers jüngere Brüder Caleb und Cody in einigen Rennszenen ihren Bruder ersetzen werden. Damit wurden nun auch die letzten Spekulationen, ob nun Body-Doubles oder gar computersimulierte Images Paul Walker ersetzen wollten in der siebten Installation des erfolgreichen Franchises zur Seite geschoben. Hier weiterlesen
Magic-Mike-News.jpg
Und da sag noch jemand, die Größe spiele keine Rolle. Nach dem massiven Überraschungserfolg des Stripper-Films “Magic Mike” wurde lange Zeit spekuliert, ob es tatsächlich eine Fortsetzung geben werde. Bluray-disc.de-Leser hatten es schon Ende März an dieser Stelle lesen können. Jetzt folgte auch die offizielle Bestätigung. “Magic Mike XXL” wird produziert! – XXL steht bekanntlich für "extra, extra groß". Und dementsprechend feiern die Medien auch den zweiten Mike-Film schon im Vorfeld als ein wahres Stripperfest. Hier weiterlesen
Pierce-Brosnan.jpg
Selbsterkenntnis ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung. Das mag sich auch Hollywood-Schauspieler Pierce Brosnan gedacht haben, als er in einem Online-Interview jetzt zum besten gab, dass er seine Rolle als James Bond, die er immerhin in vier Filmen repräsentiert hatte ("Goldeneye", "Der Morgen stirbt nie", "Die Welt ist nicht genug" und “Stirb an einem anderen Tag”), "niemals wirklich begriffen habe". Hier weiterlesen
Arnold-Schwarzenegger.jpg
Sein Comeback in Hollywood nach einer erfolgreichen Politik-Karriere hatte sich Arnold Schwarzenegger sicherlich auch anders vorgestellt. "The Last Stand" floppte, und sein neuester Film "Sabotage" spielte in drei Wochen noch nicht einmal zehn Millionen Dollar ein. Eine solche Summe verdiente der Terminator in seinen besten Jahren im Schlaf. Heute findet sein altes Erfolgsrezept von “big guns” und "tollen Explosionen" anscheinend kaum noch Resonanz beim Publikum. Hier weiterlesen
Stephen-Colbert.jpg
Großer Umbruch im amerikanischen Nachttalk-TV. Nachdem Jimmy Fellon kürzlich bei NBC in die Fußstapfen von Jay Leno getreten war, darf jetzt der US-Komiker Stephen Colbert den anderen großen Nachttalk-König David Letterman beerben. Gestern gab der Sender CBS bekannt, dass Colbert die “Late Show” nach dem Ablauf des Vertrags von Letterman in 2015 übernehmen werde. Letterman, mittlerweile 66 Jahre alt, tritt somit nach mehr als drei Jahrzehnten zurück. Hier weiterlesen
Universal-Studios-Florida-News.jpg
US-Urlauber aufgepasst! – Die Universal Studios in Los Angeles haben bekanntgegeben, dass es schon bald eine neue Attraktion im berühmten Themenpark geben soll. So wollen die Macher vom Park einen "Fast & Furious Ride" bis zum Sommer nächsten Jahres installieren. Die Attraktion basiert offensichtlich auf dem "Fast & Furious"-Film-Franchise. Hier weiterlesen
Mickey-Rooney-News.jpg
Er zählte zu den wohl bekanntesten Gesichtern, die Hollywood jemals berühmt gemacht hatte. Mickey Rooney ("Frühstück bein Tiffany", "Eine total verrückte Welt") starb am Sonntag im Alter von 93 Jahren in Los Angeles. Die Schock-Nachricht: Rooney starb als armer Mann! – So hatte der Star, der achtmal (!) verheiratet war, nach Angaben in seinem Testament gerade mal 18.000 Dollar auf dem Konto, als er starb. Das Geld hinterließ er seinem Stiefsohn Mark Rooney. Hier weiterlesen
The-Return-of-the-First-Avenger-Newslogo.jpg
Gehofft hatten die Marvel Studios natürlich, dass die Kinoankunft von "Captain America: The Return Of The First Avenger" am Wochenende ein Erfolg sein würde. Aber das der Film mit Chris Evans als Captain America weltweit gleich 203 Millionen Dollar eingespielen sollte, erstaunte selbst die erfahrensten Filmemacher. Insgesamt spielte der Film somit weltweit mehr als 300 Millionen ein, da einige Länder den Film bereits vor einer Woche in die Kinos gebracht hatten. Hier weiterlesen

Top Angebote

webseiten-banner-white-snake-GWS.jpg

Neueste Reviews

Michael Speier
am 27.05.2020 um 10:00 Uhr
Michael Speier
am 26.05.2020 um 10:00 Uhr
Michael Speier
am 25.05.2020 um 14:15 Uhr