Warner-Brothers.gif
Langsam aber sicher nimmt der neue Superman-Batman-Film Formen an. Nach Henry Cavill (Supeman) und Ben Affleck (Batman) haben jetzt auch Holly Hunter, Callan Mulvey und Tao Okamoto bei dem neuen Warner-Projekt unterschrieben. Für die drei Schauspieler, so heißt es auf Anfrage beim Studio, sollen neue Rollen geschaffen werden. Regisseur Zack Snyder wollte noch nicht bekanntgeben, um was für Rollen es sich dabei handelt. Hier weiterlesen
Orlando-Bloom-News.jpg
Orlando Bloom hat am gestrigen Mittwoch seinen wohlverdienten Stern auf dem Hollywood Walk of Fame erhalten. Auch deshalb verdient, weil Bloom in zwei der erfolgreichsten Franchises, die jemals in Hollywood produziert wurden, mitgewirkt hat. Da war zum einen "Der Herr der Ringe". Als Legolas zeigte Bloom, dass auch "ein Kind aus London ziemlich gut mit Pfeil und Bogen umgehen kann", so Bloom. Und als Will Turner spielte Bloom nur zwei Jahre später in dem megaerfolgreichen "Pirates of the Caribbean"-Franchise, neben Keira Knightley und Johnny Depp, eine der Hauptrollen. Hier weiterlesen
MTV-Movie-Awards-Logo.jpg
Noch bis zum 13. April können die Fans via Social Media wählen. Dann steigen die MTV Movie Awards in Los Angeles. Schon jetzt steht fest, dass Katniss Everdeen („Tribute von Panem: Catching Fire“-Star Jennifer Lawrence), Beatrice „Tris“ Prior („Die Bestimmung – Divergent“-Star Shailene Woodley), Veronica Mars (Kristen Bell), „Thor“-Gegner Loki (Tom Hiddleston) und „Star Trek Into Darkness“-Bösewicht Khan (Benedict Cumberbatch) zur Auswahl für den „favorite character“ stehen. Hier weiterlesen
Paramount-100th-Anniversary-News.jpg
Hollywood-Megaproduzent Jerry Bruckheimer setzt den Gerüchten ein Ende und kündigt an, dass sich ein zweiter Teil des 28 Jahre alten Klassikers "Top Gun" (USA 1986) tatsächlich bereits in der Vorbereitung befindet. Bei der Promotour für sein neues Buch "Jerry Bruckheimer: When Lightning Strikes, Four Decades of Filmmaking" gab er sogar schon Einzelheiten bekannt. Hier weiterlesen
The-Avengers-News.jpg
An den „Avengers“ kommt dieser Tage kaum jemand vorbei, der in irgendener Form mit Hollywood zu tun hat. Ob es nun der zweite „Captain America“-Film - „Captain America: The Return of the First Avenger“ - ist, der ab dem 4. April den Kinothron in den USA einnehmen will, oder die Neuigkeit, dass Scarlett Johansson wohl für die Rolle der „Schwarzen Witwe“ schon bald zu schwanger sein könnte... Hier weiterlesen
Magic-Mike-News.jpg
Hollywood liebt seine Fortsetzungen. Und ganz besonders dann, wenn ein Film Millionen von Dollars eingespielt hat. Bei „Magic Mike“ war das der Fall. Sicher, niemand hatte wirklich damit gerechnet. „Magic Mike“ war ein echter Überraschungshit. Aber jetzt sieht es so aus, als wird Magic Mike aka Channing Tatum noch einmal die (vor allem weiblichen) Zuschauer mit seinen gekonnten Striptease-Auftritten beglücken können. Hier weiterlesen
Bradley-Cooper-News.jpg
Harrison Ford wird langsam ein bisschen zu alt, um den peitschenschwingenden Indiana Jones noch einmal zu verkörpern. Immerhin ist Ford auch schon 71 Jahre alt. Und wohl auch deshalb wird im Moment in Hollywood lauthals darüber nachgedacht, einen neuen "Indy" ins Kino zu bringen. Und die Gerüchte werden lauter, dass Bradley Cooper vielleicht in die Fussstapfen von Ford treten könnte. Hier weiterlesen
The-Return-of-the-First-Avenger-Newslogo.jpg
Die Nachricht überraschte selbst die Branchenkenner in Hollywood. "Captain America" Chris Evans hat keine Lust mehr auf die Schauspielerei. Nach der Erfüllung seines Vertrages mit den Marvel Studios will Evans sein Kostüm und sein Schild an den Nagel hängen. Hier weiterlesen
Jennifer-Aniston-News.jpg
Jennifer Aniston zählt zu den größten Stars, die Hollywood derzeit zu bieten hat. Doch der Ruhm geht mit einem großen Preis einher. Die oftmals ungewollte Aufmerksamkeit der Paparazzi sei "wie Gift", sagte Aniston jetzt in einem Interview in den USA. Hier weiterlesen
Andy-Serkis-News.jpg
Die Warner Bros. Studios in Los Angeles zeigen echten Wagemut. In Los Angeles heißt es, "Gollum" aka Andy Serkis soll die Regie eines neuen Dschungelbuch-Projekts übernehmen. Bluray-disc.de hat beim Management von Serkis nachgefragt, aber bislang keine hundertprozentige Bestätigung erhalten können. Demnach bleibt es vorerst bei der Spekulation. Serkis soll somit Alejandro Gonzalez Iñarritu ersetzen, der im vergangenen Jahr das Projekt fallengelassen hatte. Hier weiterlesen
Divergent-Die-Bestimmung-Newslogo.jpg
Amerika wartet gespannt auf „Divergent“. Der Film, der in den USA so gehypt wird wie zuvor bislang nur „Twilight“ und „Die Tribute von Panem“ startet an diesem Wochenende in den US-Kinos. Ersten Prognosen nach, erwartet das Team um Lionsgate-Summit Einspielsummen von rund 60 Millionen Dollar. Nach Insider-Berichten könnte auch durchaus mehr drin sein. Hier weiterlesen
James-Cameron-Avatar.jpg
Viermal innerhalb eines Jahres wurde ihm vorgeworfen, er habe sein Meisterwerk „Avatar“ von anderen kreativen Geistern geklaut. Und viermal schon hat sich Mega-Regisseur James Cameron erfolgreich vor Gericht gegen diese Plagiats-Vorwürfe gewehrt. So auch jetzt wieder. Vor einem kanadischen Gericht in Vancouver hatte Emil Malak eine Klage eingereicht, in der er Cameron vorwarf, sein aus dem Jahre 1998 stammendes Screenplay „Terra Incognita“ kopiert und in einen Multimillionen-Dollar Hollywood-Blockbuster verwandelt zu haben. Hier weiterlesen
Noah-2014-Newslogo.jpg
Die Bluray-disc.de-Leser haben es erkannt. Eine bessere Werbung kann sich ein Film kaum wünschen. Fast jeden Tag macht Paramounts Bibelverfilmung „Noah“ derzeit neue Schlagzeilen. Kürzlich hieß es noch, Papst Franziskus hatte eine Audienz mit den Filmemachern und Russell Crowe wegen eines Twitter-Leaks in letzter Minute abgesagt. Am Mittwoch dann plötzlich die Kehrtwende. Der Papst hat die Delegation aus Hollywood nun doch empfangen! Hier weiterlesen
Noah-2014-Newslogo.jpg
Der neue Paramount-Film "Noah" (USA 2014) macht auch vor der eigentlichen US-Kinopremiere am 28. März 2014 weiterhin Schlagzeilen. Diverse arabische Länder haben im Vorfeld angekündigt, dass "Noah" nicht gezeigt werden darf (wir berichteten). In den USA hingegen war "Noah" kritisiert worden, weil die Geschichte der Arche Noah angeblich zu sehr von der biblischen Version abweicht. Hier weiterlesen
L-Wren-Scott-Logo.jpg
Mick Jagger erfuhr vom Tod seiner Freundin am Strand in Australien. Die Modedesignerin L’Wren Scott hat sich nach ersten Berichten in ihrer Wohnung in Manhattan erhängt. Sie wurde nur 49 Jahre alt. Ursprünglich hatte die Polizei in New York lediglich von dem Fund einer Frauenleiche im Stadtteil Chelsea in Manhattan berichtet. Schnell wurde von einem Gerichtsmediziner festgestellt, das wohl kein Fremdverschulden vorlag. Scott soll sich demnach mit einem Seidenschal erhängt haben. Hier weiterlesen
Hollywood-News.jpg
Ein neuer Bericht der Cyber-Security Firma FireEye macht Hollywood Angst und Bange. Demnach warnt FireEye die Entertainment-Industrie vor einer Cyberattacke aus China. In dem Bericht „China’s Soft Power Strategy and Cyber Intrusions“, der in der nächsten Woche veröffentlicht werden soll, heißt es: Die Chinesische Regierung betrachte die US-Dominanz von Entertainment-Produkten – sei es nun Kino, TV, Blu-ray oder Digital Streaming – als einen „strategischen Vorteil für America“. Und diesen Vorteil wollen die Chinesen demnach nicht länger dulden. Hier weiterlesen
Emilia-Clarke-Newslogo.jpg
Emilia Clarke hat in Hollywood wahrlich einen guten Lauf im Moment. In „Game of Thrones“ spielt sie die Herrscherin über Drachen und eine Eunuchen-Armee. Und demnächst darf sie neben dem Terminator gegen gemeine Cyborgs aus der Zukunft kämpfen. Clarke hat nämlich die Rolle der Sarah Connor für den nächsten Terminator-Film („Terminator: Genesis“) ergattert. Es ist das erste Mal, dass Clarke neben Arnold Schwarzenegger herumballern darf. Hier weiterlesen
The-Big-Bang-Theory-News.jpg
Frohe Kunde für alle „The Big Bang Theory“-Fans. Die beliebte Sitcom - die siebte Staffel wird seit dem 6. Januar auf ProSieben ausgestrahlt und erreicht durchschnittlich 19,8 Millionen Zuschauer pro Woche - darf noch drei weitere Staffeln dranhängen und bis zum Jahre 2017 weitermachen. „Comedy ist ein fester Bestandteil unseres Programms und 'The Big Bang Theory' ist eine der größten Kräfte im Fernsehen dieser Tage“, begründete CBS Entertainment Chairman Nina Tassler die Entscheidung, die Verträge der Stars bis zur zehnten Staffel zu verlängern. Hier weiterlesen
Star-wars-News.jpg
Prinzessin Leia von Alderaan alias Carrie Fisher kehrt zu „Star Wars“ zurück. Aber das sollte eigentlich ein Geheimnis bleiben. Zumindest hatte sich das Regisseur J.J. Abrams gewünscht. Er hatte all seinen Stars, die in „Star Wars: Episode VII“ mitspielen dürfen, via Vertrag einen Maulkorb verpasst. Hier weiterlesen
300-Rise-of-an-Empire-Newslogo.jpg
Sieben Jahre ist es schon her, dass Gerard Butler in der Verfilmung des Graphic Novels „300” ein weltweites Publikum mit seinem durchtrainierten Body und mit einem Film begeisterte, der in seiner Darstellung und seiner Umsetzung auf der Leinwand keinem anderen Film glich und neue Maßstäbe setzte. Inszeniert wurde der erste Teil noch von Zack Snyder. Für den zweiten FIlm übernahm Noam Murro die Regie. Hier weiterlesen
Greys-Anatomy-News.jpg
Diese News könnte Spoiler beinhalten. Falls Sie über bestimmte Ereignisse der Staffel nicht informiert werden möchten, sollten Sie diese News nicht lesen. Isaiah Washington kehrt noch einmal zu „Grey’s Anatomy” zurück. Das Original-Mitglied vom Cast will nach sieben Jahren ein letztes Mal in den OP-Saal zurückkehren. Im Mai soll Washington in einer Gastrolle seine Kollegin Sandra Oh, die ebenfalls von Anfang an dabei war, verabschieden. Washington darf dafür noch einmal in seine Rolle als Dr. Preston Burke schlüpfen. Hier weiterlesen
Barkhad-Abdi-News.jpg
Barkhad Abdi avancierte praktisch über Nacht zum Superstar in Hollywood und wurde für seine Rolle in "Captain Phillips" sogar mit einer Oscar-Nominierung bedacht. Dass aber auch in Hollywood nicht alles Gold ist, was glänzt, beweist die Tatsache, dass Abdi trotz seines plötzlichen Erfolgs vor der Kamera längst nicht das Gehalt verdient, was ein Tom Hanks mit nach Hause bringt. Hier weiterlesen
2014-FIFA-World-Cup-Brazil-Logo.jpg
Nur wenige Dinge sind wichtiger in Hollywood als das Thema „Blockbuster”. Und besonders im Sommer klingelt die Kasse in LaLa-Land, da bringen die großen Studios meist ihre besten Filme auf den Markt – immer mit dem Ziel vor Augen, den ganz großen Reibach zu machen. Hier weiterlesen
Oscar-Edition-Newslogo-01.jpg
Es war ein spannendes Finale. Zum Schluss hatte „12 Years a Slave” die Nase vorne und gewann in der Königskategorie „Bester Film” den Oscar. Der große Widersacher „Gravity” durfte dafür immerhin sieben Academy Awards in anderen Kategorien abräumen. Doch wer ging eigentlich leer aus, welcher Film und welcher Star wurde völlig übersehen? Und vielleicht sogar zu Unrecht? Hier weiterlesen
Jared-Leto.jpg
Jared Leto brachte den Cool-Faktor zu den Academy Awards in diesem Jahr zurück. „Dallas Buyers Club” konnte drei Oscars einheimsen - darunter auch den für den „Besten Hauptdarsteller” (Matthew McConaughey). Kurz nach seinem Gewinn als „Bester Nebendarsteller”, sprach Leto mit bluray-disc.de hinter der Bühne im Presseraum des Dolby Theatres. Leto: Hier ist mein Oscar. Ich reiche ihn mal herum, dann kann ihn jeder mal anfassen. Hier weiterlesen

Top Angebote

webseiten-banner-motherless-brooklyn-GWS.jpg

Neueste Reviews

Tom Sielemann
am 01.06.2020 um 12:00 Uhr
Tom Sielemann
am 29.05.2020 um 10:00 Uhr
Michael Speier
am 27.05.2020 um 10:00 Uhr
Michael Speier
am 26.05.2020 um 10:00 Uhr
Michael Speier
am 25.05.2020 um 14:15 Uhr