Die vernetzten 10er #2

Aufrufe: 12
Kommentare: 0
Danke: 0
5. Juni 2021
Hey Leute, herzlich willkommen zu einem weiteren Teil der vernetzten 2010er. Auch diesmal möchte ich euch mal wieder fünf, dieser verrückten CGI-Streifen aus diesem Jahrzehnt etwas genauer vorstellen. Ich wünsche euch dabei, wie immer viel Spaß beim Lesen!

Wir steigen ein mit einem der vielen versus-Filme aus diesem Jahrzehnt. Dieser hört auf den Namen "
Mega Shark vs Kolossus" und stammt aus dem Jahre 2015. Regie führte hier Christopher Ray, der bereits die Regie bei anderen Titeln in dieser Reihe geführte hatte.
Alle Versuche, den Mega Shark ein für alle Mal zu zerstören, sind fehlgeschlagen. Selbst die US-Marine muss sich der gigantischen Fressmaschine mit den rasiermesserscharfen Zähnen geschlagen geben. Doch dies ist nicht die einzige Bedrohung, die die Menschheit in Angst und Schrecken versetzt: In den Ruinen einer ehemaligen russischen Militärforschungsbasis hat ein vom Regime enttäuschter Wissenschaftler einen gigantischen Roboter erschaffen: Kolossus.
Denke hier wollte man dann irgendwie in Richtung Godzilla vs Mechagodzilla gehen. Ob das so funktioniert hat sei aber mal dahingestellt, ich fand zum Beispiel die vorigen Mega Shark-Filme noch etwas besser.

alt text

 

Noch etwas abgedrehter ist die Idee eines fünfköpfigen Haies. Diese nahm Gestalt im Film "5-Headed Shark Attack" an. Dieser stammt aus dem Jahre 2017 und kommt von Regiesseur Nico de Leon, dessen bis dato einzige Regiearbeit dies bedeutete.
An den traumhaften Stränden der kleinen puertoricanischen Insel Palomino verschwinden ein Modedesigner mit seinen drei Models und dem Kapitän einer Yacht spurlos. Nur der Fotoapparat des Designers wird gefunden. Der letzte Schnappschuss zeigt ein angreifendes fünfköpfiges Hai-Monster! Dies ruft ein Biologen-Team eines lokalen Aquariums auf den Plan, das die Hai-Mutation nun möglichst lebendig einfangen will, um sie zur Touristenattraktion des Aquariums zu machen. Doch der Blutdurst des Monsters ist unermesslich und es fordert ein Opfer nach dem anderen… 
So absurd das Ganze nun auch klingt, wirklich langweilig wird es nie. Klar gibt es hier immer wieder die typischen Fremdschäm-Momente, aber dennoch: einmal schauen geht auf jeden Fall.

alt text

 

Eine ganz andere Art der Monster-Invasion passiert im Streifen "Arachnoquake". Dieser Sci-Fi-Horrorstreifen stammt aus dem Jahre 2012 und kommt von Regiesseur Griff Furst, der zuvor bereits viele andere B- und C-Movies drehte.
Das New Orleans unter immer öfters auftretenden Überschwemmungen zu leiden hat, wissen wir, aber dass die histrorische Stadt auch von gruseligen Albino-Spinnen heimgesucht wird, die durch Erdbeben erzeugte Bodenspalten krabbeln ist neu. Neu vielleicht ja, aber nicht minder katastrophal, denn diese Viecher sind gegen jeglichen Waffengebrauch des US-Militärs resistent. Weder Feuer noch Kugeln können den Spinnen etwas anhaben und wenn die Krabbelmonster nicht aufzuhalten sind, dann werden sie sich über die Grenzen von Luisiana über die ganze Welt ausbreiten....
Wie ich finde, liegt der Film qualitativ leicht über den anderen beiden erwähnten Titeln. Dennoch kommt mir dieser hier deutlich langatmiger vor.

alt text

 

Deutlich unbekannter dürfte aber der japanische Sci-Fi-Actioner "Death Kappa" sein. Der Streifen stammt aus dem Jahre 2010 und kommt von Regiesseur Tomoo Haraguchi. 
Die erfolglose Popsängerin Kanako kehrt in die ländliche Einöde ihrer Jugend ans Meer zurück, wo ihre Großmutter die Stellung hält und sich um den Kappa kümmert, einen Goblin mit Schildkrötengestalt und Hakenschnabel, der eigentlich ganz nett ist und Schabernack treibt, aber auch sehr resolut sein kann. Als Großmama von einer Horde Rowdys überfahren wird, übernimmt Kanako den Job, doch eine andere Gefahr schwelt in den Höhlen am Meer: eine Gruppe Paramilitärs hat Fischmenschen gezüchtet, um Japan zu alter Stärke zu verhelfen. Kappa muss zur Hilfe kommen - und später auch noch als das riesige Monster Hangyola die Stadt zu zerstören droht...
Dieser kleine Trash-Film ist übrigens mein Geheimtipp für die hartgesottenen Kaiju-Fans unter euch, denn neben den Fischmenschen gibt es am Ende auch noch ein paar nette Kaiju-Fights.

alt text

 

Den Abschluss macht ein weiterer mehrköpfiger Hai, diesmal hat er aber nur 3 Köpfe. In "3-Headed Shark Attack" aus dem Jahre 2015 kommt ebenfalls von Christopher Ray und hat neben Rob van Dam auch Danny Trejo in einer der Rollen zu bieten.
Das Umweltverschmutzung katastrophale Auswirkungen haben kann, bestreitet heute wohl niemand mehr, aber was hier durch das Meer schwimmt und für Angst und Schrecken sorgt ist wohl das guseligste aller Abnormitäten, es ist ein Hai mit drei Köpfen, der vor nichts und niemanden halt macht - vor allem nicht vor jungen Frauen in Bikinis und deren Freunden. In solchen Situationen können nur besondere Menschen helfen, wie der waghalsige Großwildjäger Burns, der sich der mordlüsternen Bestie in den Weg stellt....
Eine absolute Trash-Bombe, die man wirklich nur mit einem kalten Bier in der Hand genießen sollte. Definitiv nichts für den normalen Kinogänger.

alt text

 

So Leute, damit wären wir nun erneut am Ende eines Beitrags angekommen. Ich hoffe ich konnte euch einmal mehr fünf interessante Filme vorstellen, von denen ihr vielleicht ja noch nichts gehört hattet. Eine wirkliche Empfehlung habe ich diesmal allerdings nicht für euch, dafür nehmen sich die Filme diesmal zu wenig, bzw. ähneln sich dafür zu stark. Beim nächsten Mal gibt es dann wieder fünf andere Filme für euch...
Bis dahin, servus!

 

Übersicht der Filme:
2010:
Death Kappa
2012: Arachnoquake
2015: Mega Shark vs Kolossus
2015: 3-Headed Shark Attack
2017: 5-Headed Shark Attack
 

Bilderquellen:
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/40000/40092_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/60000/60890_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/10000/10225_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/57000/57254_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/39000/39304_230.jpg

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

ToasterMarcel
Aktivität
Forenbeiträge0
Kommentare1.277
Blogbeiträge245
Clubposts0
Bewertungen229
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am @duke-darmstadt2010 …
am Rodan - Die fliegenden …
am Sehr schön. Dann kann …
am Mir persönlich hat der …
am Das sind in der Tat …

Blogs von Freunden

docharry2005
NX-01
cpu lord
MoeMents
Der Blog von ToasterMarcel wurde 19.939x besucht.