Monster Mania #2 - King Kong

Aufrufe: 240
Kommentare: 3
Danke: 8
19. Juni 2016

Die perfekte Antwort auf das in Nummer 1 vorgestellte Monster "Godzilla" ist wohl King Kong. Kong, der wohl noch bekannter als das japanische Ungetier ist, ist das erste Monster das extra für einen Film geschaffen wurde. Heißt also, er stammt nicht von einer Literaturvorlage, sondern wurde 1933 neu erfunden. Ich denke man kann sagen, dass das Original "King Kong und die weisse Frau" aus selbigem Jahr, wohl als einer der besten Filme aller Zeiten angesehen werden kann. Außerdem läutete er die Ära der Spezialeffekte in Filmen ein. Nie vorher gab es das zu sehen, das Merian C. Cooper und Ernest B. Schoedsack hier auf die Leinwand brachten. Ebenfalls zu nennen ist Willis O'Brien, welcher für die Stop-Motion-Tricktechnik  verantwortlich ist, und bis heute dafür Anerkennung erhält, auch wenn die Technik heute natürlich weit überholt aussieht. Der Film basiert auf zwei Ideen: zum einen auf einem unvollendeten Film von Harry Hoyt und Willis O'Brien namens "Creation", und zum anderen auf einem Drehbuchentwurf von Merian C. Cooper und eben Ernst B. Schoedsack. Vereinzelte Quellen weisen auch auf eine Serie aus dem Jahr 1929 namens "The King of the Kongo" hin.
 

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f3/Kingkongposter.jpg
US-Kinoplakat 1933


Durch den großen Erfolg des Films, der nebenbei auch die Filmfirma RKO vor dem Bankrott bewahrte, entstand noch im selben Jahr die Fortsetzung. In "King Kongs Sohn" steht allerdings nicht mehr der auf dem Empire State Building erschossene Affe im Mittelpunkt, sondern, wie der Titel schon sagt, dessen Sohn. Obwohl 1933 produziert, dauerte es 60 Jahre bis "King Kongs Sohn" 1993 in Deutschland zum ersten Mal zu sehen war. Genau wie das Original, so konnte auch dieser Streifen mit der Stop-Motion-Technik überzeugen. Regie führte hier ebenfalls Ernest B. Schoedsack.

 

 

http://www.nightmare-horrormovies.de/Uploads/uploads/2015/02/i97b19szy.jpg

 

 

DVD-Motiv (identisch zum Kinoplakat)


Nach 1933 war erstmal nicht viel zu hören von King Kong. Es dauerte 16 Jahre bis 1949 ein Film namens "Mighty Joe Young" (hierzulande "Panik um King Kong") in der amerikanischen Kinos anlief. Allerdings ist dies keine offizielle King Kong-Produktion, auch wenn "Mighty Joe Young" ebenfalls ein Riesenaffe, ähnlich wie Kong ist. 1962 schickte Ishiro Honda King Kong in den Kampf gegen Godzilla. In "Die Rückkehr des King Kong" kam es zum Duell mit der legendären japanischen Riesenechse. Und dies sollte nicht der letzte Auftritt Kongs sein. Bereits 5 Jahre später trat er in "King Kong - Frankensteins Sohn" gegen einen Roboter-Affen namens "Mechani-Kong", sowie Gorosaurus (bekannt aus der Godzilla-Reihe) an. Auch diesmal wieder unter der Regie Ishiro Hondas.

 

 

Mighty Joe Young (1949 film) poster.jpg   King Kong vs Godzilla 1962.jpg   King Kong Escapes 1967.jpg

         US-Kinomotiv 1949                      Japanisches Kinoplakat                  Japanisches Kinoplakat

Aber auch diese beiden japanischen Filme waren keine offiziellen Fortsetzungen des Originals. Dies änderte sich 1976. Der Film von John Guillermin ist allerdings keine Fortsetzung, sondern ein Remake des Films von 1933. Gerade die Tötungsszene Kongs fällt hier deutlich blutrünstiger aus als im Original. Obwohl der Film ein kommerzieller Erfolg war, erhielt er nur durchschnittliche Kritiken. Bei Fans ist er bei weitem nicht so beliebt, wie das Original.

 

 

 

 

King kong 1976 movie poster.jpg

 

 

US-Kinoplakat 1976


10 Jahre später erhielt dieses Remake dann eine Fortsetzung. "King Kong lebt" ist wohl der schlechteste Film der ganzen Reihe, auch kommerziell war er ein Flop. Mal eine Kurzfassung der Story: Kong, nachdem er vom World Trade Center geschossen wurde, wird in einem Koma am Leben erhalten und braucht eine Herztransplantation. Glücklicherweise wird zu diesem Zeitpunkt ein Weibchen seiner Spezies gefangen. Ok, klingt schon komisch genug eigentlich:P Wie gesagt, der Film ist nicht sonderlich beliebt, für Fans aber akzeptabel.

 

 

Kingkonglives.jpg

 

 

US-Kinoplakat 1986


Vielleicht dauerte es auch aufgrund dieses Films bis 2005, bis Peter Jackson das nunmehr zweite Remake des Originals drehte. Und dies in einer sehr akzeptablen Art und Weise. Der Film erhielt überaus gute Kritiken, spielte 550 Millionen Dollar ein. So viel wie kein King Kong-Film jemals zuvor. Insgesamt eine sehr gute Adaption des klassischen Stoffs in der heutigen Zeit.

 

 

Kingkong bigfinal1.jpg

 

 

US-Kinoplakat 2005


So, und wie geht es in Zukunft mit dem Riesenaffen weiter? Nun ja, bereits am 10. März 2017 startet in den US-Kinos der Film "Kong: Skull Island" mit Tom Hiddleston in der Hauptrolle. Er wird ein Reboot des Franchises werden und nur ein Vorgeschmack sein auf das was noch kommen wird. Am 29. Mai 2020 tritt King Kong dann zum ersten Mal seit 1962 wieder gegen Godzilla in einem Film an!

Hier mal ein Link zum ersten Behind-the-Scenes-Video zu "Kong: Skull Island":
www.comingsoon.net/movies/trailers/675051-first-look-at-kong-skull-island-revealed

 

 

 

http://vignette4.wikia.nocookie.net/moviepedia/images/0/0f/King_Kong_1.jpg/revision/latest?cb=20140213143859&path-prefix=de

 


--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bilderquellen

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f3/Kingkongposter.jpg
http://www.nightmare-horrormovies.de/Uploads/uploads/2015/02/i97b19szy.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/Mighty_Joe_Young_(1949_film)#/media/File:Mighty_Joe_Young_(1949_film)_poster.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/King_Kong_vs._Godzilla#/media/File:King_Kong_vs_Godzilla_1962.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/King_Kong_Escapes#/media/File:King_Kong_Escapes_1967.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/King_Kong_(1976_film)#/media/File:King_kong_1976_movie_poster.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/King_Kong_Lives#/media/File:Kingkonglives.jpg
https://en.wikipedia.org/wiki/King_Kong_(2005_film)#/media/File:Kingkong_bigfinal1.jpg
http://vignette4.wikia.nocookie.net/moviepedia/images/0/0f/King_Kong_1.jpg/revision/latest?cb=20140213143859&path-prefix=de

 

 

 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Deine Monsterblogs sind spitze!! Was für eine Freude! :D

Ich kann allen drei US-Fassungen (33,76,05) was abgewinnen, wobei jeder seine Eigenarten hat die es zu vergleichen lohnt. Peter Jackson hat natürlich recht dick aufgetragen und digital aufpoliert, das Abenteuersetting ist aber fantastisch! Das Original trumpft natürlich für seine Zeit absolut auf, wahnsinn was da tricktechnisch auf die Leinwand gebracht wurde.

Die Godzilla-Crossover kenn ich nicht. Eine der damaligen Fortsetzungen muss ich mir nun auch mal ansehen. Ansonsten freu mich schon riesig auf den neuen KONG, hoffentlich wird der etwas düsterer. Dein BehindtheScenes-Link (DANKE!) lässt etwas Predator(s)-Feeling aufkommen. Sieht cool aus!

DANKE für die tollen Infos!!!
MoeMents
20.06.2016 um 22:12
#3
King Kong hatte mich in meiner Kindheit schwer beeindruckt. Da hatte man auch noch einen ganz anderen Blick. Später hat mich aber erst wieder das grandiose Remake von Peter Jackson so richtig gepackt. Auf der großen Leinwand mit dem fulminanten Surroundsound, ist das Gänsehautkino pur. Man kann den Atem von King Kong fast riechen. Schade, das es hiervon keine 3D Fassung gibt. Hier würden die Größenverhältnisse noch besser zur Geltung kommen.
Charlys Tante
20.06.2016 um 17:18
#2
Bin ein Fan des Originals und des Remakes von Peter Jackson!

Der Rest ist Graupe.

Freue mich schon auf Skull Island...
NX-01
19.06.2016 um 17:11
von NX-01
#1

Top Angebote

ToasterMarcel
Aktivität
Forenbeiträge0
Kommentare1.276
Blogbeiträge292
Clubposts0
Bewertungen229
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am @duke-darmstadt2010 …
am Rodan - Die fliegenden …
am Sehr schön. Dann kann …
am Mir persönlich hat der …

Blogs von Freunden

MoeMents
docharry2005
NX-01
cpu lord
Der Blog von ToasterMarcel wurde 25.283x besucht.