Die modernen 00er #6

Aufrufe: 22
Kommentare: 0
Danke: 0
2. November 2021
Hey Leute, herzlich willkommen zu einem weiteren Teil der modernen 2000er Jahre. Auch diesmal habe ich euch wieder fünf teils obskure Titel rausgesucht, die ich euch einmal kurz vorstellen möchte. Auch heute bleiben wir hierfür hauptsächlich im Horrorgenre. Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Lesen!

Wir starten durch und das diesmal mit dem überraschend blutigen TV-Horrorfilm "
Larva". Dieser stammt aus dem Jahre 2005 und kommt von Regiesseur Tim Cox.
Dr. Eli Rudkus ist der neue Tierarzt in Host, einer kleinen Stadt in Missouri. Einer seiner ersten Notfälle sind die Kühe von Farmer Jacob Long, die seltsame Symptome aufweisen. Der Veterinär findet im Vieh riesige Parasiten, die ihre Wirte von innen aufzufressen scheinen. Noch ehe er begreift, dass die fiesen Schmarotzer eine Bedrohung von globalem Ausmaß sein können, muss er feststellen, dass sie auch vor Menschen nicht Halt machen...
Ich muss ehrlich gestehen, dass ich hier fast schon etwas positiv überrascht war. Die Ansätze sind echt in Ordnung, und auch die Laufzeit geht recht schnell rum. Es scheitert lediglich etwas am geringen Budget. Der Streifen erfindet das Genre natürlich nicht neu, aber wer Substanz und Atmosphäre mag, der darf sich auch von einer überraschenden FSK 12-Freigabe nicht abschrecken lassen.

alt text

 

Weiter geht es mit dem kanadischen Horrorstreifen "Evil Beast" (Bottom Feeder). Dieser Film hier stammt aus dem Jahre 2007, kommt von Regiesseur Randy Daudlin, dessen einzige Regiearbeit dies war, und bietet Tom Sizemore in der Hauptrolle.
Der reiche und zwielichtige Charles Deaver finanzierte die Forschung von Doktor Leech. Dieser entwickelte ein Mittel, womit sich Körperzellen wieder aufbauen, die dies nicht von alleine tun. Doch der seit einem Autounfall entstellte Deaver ist misstrauig und probiert das Mittel zuvor an Leech aus. Da seine Mitarbeiterin sich nicht exakt an die Anleitung des Doktors hält, mutiert dieser zu einem Monstrum, das nun durch die Gänge jener alten Fabrik schlendert, in die er eingesperrt wurde. Wartungsarbeiter für die Stadt und die Kriminellen treffen im besagten Gebäude aufeinander und auf die Bestie...
Auch hier wird der Creature Horror definitiv nicht neu erfunden, gerade das titelgebende Monster sieht dann doch nicht wirklich furchterregend aus. Wer allerdings etwas mehr Gore vertragen kann, der wird sich hier wohl etwas mehr freuen, denn an Blut und Schauwerten wird hier nicht unbedingt gegeizt.

alt text

 

Kommen wir nun zu einem Horrorfilm, gepaart mit ein bisschen Lara Croft-Abenteuer. Er trägt den Titel "Hydra - The Lost Island" und stammt aus dem Jahre 2009. Auf dem Regiestuhl nahm hier Andrew Prendergast platz.
Eine einsame Insel mitten im Ozean. Hierhin hat es das Forscherteam von Dr. Camdon verschlagen, doch auf grausame Weise wird das gesamte Team ausgelöscht, nur Dr. Camdon kann entkommen. Jahre später wählt er die Insel als Schauplatz für ein blutiges Spektakel aus: Vier junge Menschen werden mit einem Kriegsschiff hierher gebracht. Sie alle sind Verbrecher und sollen auf der Insel zur Strecke gebracht werden. Während sie sich auf der Flucht vor ihren Verfolgern durch die Wildnis schlagen, können sie noch nicht erahnen, wer wirklich ihr Gegner ist. Denn die Insel birgt noch immer ihr mysteriöses Geheimnis...
Klar, das hört sich jetzt nicht einmal wirklich langweilig an, ist über die Laufzeit gesehen dann aber doch etwas langatmig. Hinzu kommt ein schlecht animiertes mehrköpfiges Monster und fertig ist der TV-Film. Syfy hat zwar schon deutlich schlechtere Filme auf den Bildschirm gebracht, aber eben auch Bessere.

alt text

 

Äußerst unbekannt hierzulande dürfte wohl der Horroractioner "Sasquatch Hunters" aus dem Jahre 2005 sein. Als Regiesseur des Films zeichnet sich Fred Tepper verantwortlich.
Ein Team Wissenschaftler zieht in die kalifornischen Berge, um ihrer Forschung nachzugehen. Ziel dieser Forschung ist die Feststellung, ob der legendäre Bigfoot nun Fiktion oder doch Realität ist. Mit den Wissenschaftlern ziehen auch ein paar erfahrene Ranger mit in die Berge, um im Notfall eingreifen zu können. Allerdings hat das Team wohl niemand auf den Notfall eines tatsächlichen Bigfoots, der ziemlich wütend zu sein scheint, vorbereitet...
Ich bin mir sicher, dass man hier mehrere Möglichkeiten gehabt hätte, den Film interessant zu machen. Sei es eine gute Handlung abzuarbeiten, gute Darsteller mit an Bord zu haben, oder eben den klassischen Weg mit viel Gore. Allerdings hat man sich hier für nichts dergleichen entschlossen, und so ziehen leider knapp 90 Minuten Langeweile ins Land.

alt text

 

Und auch den Abschluss bildet diesmal eine TV-Produktion. Genauer gesagt ist dies "Der Wächter des Hades" (Hellhounds). Dieser Fantasy-Horrorstreifen stammt aus dem Jahre 2009 und kommt von Regiesseur Ricky Schroder.
Am Tag der Hochzeit von König Leanders Tochter Demetria mit Kleitos, wird diese vergiftet und stirbt. Kleitos will sich mit ihrem Schicksal aber nicht abfinden. Er erfährt von der Möglichkeit sie aus dem Reich der Toten zurückzuholen. Es bleiben ihm aber nur drei Tage, um Demetria aus Hades Händen, dem Gott der Unterwelt, zu entreissen. Als es ihm schließlich gelingt seine Geliebte zu befreien, hetzt ihnen Hades seine grausamen Höllenhunde auf den Hals. Diese sollen das Paar für immer in die Unterwelt verdammen. Ein wahrhaft titanenhafter Kampf entbrennt.
Auch dieser Film gehört für mich leider in die Kategorie "verlorene Lebenszeit". Im Prinzip passiert hier für einen sehr großen Teil der Laufzeit quasi nichts, außer Gerede ohn Sinn. Und in den paar Minuten, in denen man die Höllenhunde sieht, fällt es sogar einem Trash-Fan wie mir schwer, nicht sofort loszulachen.

alt text

 

So Leute, damit wären wir nun erneut am Ende eines Beitrags angekommen. Ich hoffe ich konnte euch einmal mehr fünf interessante Filme vorstellen, von denen ihr vielleicht ja noch nichts gehört hattet. Meine Empfehlung geht diesmal wohl in Richtung von Larva. Hier bekommt man wenigstens die Ansätze eines guten, unterhaltsamen Horrorfilms geboten, der einen nicht vor dem Bildschirm einschlafen lässt. Beim nächsten Mal gibt es dann wieder fünf andere Filme für euch...
Bis dahin, servus!

 

Übersicht der Filme:
2005:
Larva
2005: Sasquatch Hunters
2007: Evil Beast
2009: Hydra - The Lost Island
2009: Der Wächter des Hades
 

Bilderquellen:
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/16000/16556_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/21000/21017_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/4000/4604_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/19000/19997_230.jpg
https://www.schnittberichte.com/pics/titel/5000/5730_230.jpg

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

ToasterMarcel
Aktivität
Forenbeiträge0
Kommentare1.277
Blogbeiträge266
Clubposts0
Bewertungen229
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am @duke-darmstadt2010 …
am Rodan - Die fliegenden …
am Sehr schön. Dann kann …
am Mir persönlich hat der …

Blogs von Freunden

docharry2005
cpu lord
MoeMents
NX-01
Der Blog von ToasterMarcel wurde 21.426x besucht.