Filmjunkie Extreme Vol. Juni 2018

Aufrufe: 134
Kommentare: 1
Danke: 1
31. Juli 2018

Der Juni hatte eine solide Anzahl an Titel, aber weniger neue Releases, sondern mehr Backkatalogtitel. Dementsprechend gibt es hier einige alte Titel und es wird vor allem sehr John Wayne lastig.

Aber liest selbst.

Alle Bilder stammen von Bluray.com

Detektiv Conan - Countdown zum Himmel 5/4/4/1



Conan und seine Freunde besichtigen eine Eröffnung der Twin Towers in Japan, doch als die Männer in Schwarz auftauchen fängt Conan an zu ermitteln und kommt einem Anschlag auf die Spur.
Ich mag die Detektiv Conan Filme deutlich lieber als die Serie auf Film Nr. 5 geht wieder klasse ab, wobei durch das Auftreten der Männer in Schwarz natürlich für die Verständnis her deutlich mehr Hintergrundinfos der Serie. Ich kam aber an sich recht gut rein und die Charaktere und die Story macht wieder gut Spaß. Es gibt wie gewohnt jede Menge Wendungen dazu auch fleißig Dramatik und Action. Keine Sekunde war langweilig und bis zum Schluss ging es einfach nur klasse ab. Definitv ein richtig klasse Detektiv Conan Film.

Fazit: Gewohnt klasse Detektiv Conan Film

Detektiv Conan - Das Phantom der Baker Street 5/4/4/1



Conan und seine Freunde spielen bei einem Virtual Reality Spiel mit, Problem ist nur wenn sie nicht gewinnen werden sie sterben.
Der 6. Film der Detektiv Conan Reihe ist eine wunderbare Homage an Sherlock Holmes mit wirklich jeder Menge Insider. Die Story selbst ist wirklich klasse erzählt und die Atmosphäre ist sehr gut. Im Verlauf wird es tierisch dramatisch und irre spannend. Actionmäßig geht es sehr gut ab. Definitiv ein klasse Sreifen. Richtig klasse die Post Credit Szene.

Fazit: Klasse Detektiv Conan Film mit Old School Sherlock Atmosphäre

Maze Runner - Die Auserwählten in der Todeszone 5/5/5/3



Thomas und seine Freunde wollen Rache für den Verrat und greifen die Stadt an um die Experiemente zu stoppen. Eine Erbitterte Schlacht beginnt.
Ich liebe die Maze Runner Romane und die ersten Beiden Teile hatten es in sich, dementsprechend war ich sehr gespannt auf Teil 3 und ich muss sagen das lange Warten hatte sich gelohnt. Inhaltlich wurde es etwas abgeändert um mehr Action einzubauen, deutlich mehr Action. Was hier abgeht hat es in sich. Hammermäßig Stunts, egal ob Fahrzeuge, Kampfszenen oder Straßenschlachten. Vieles der Action ist wirklich handgemacht und ist wirklich klasse anzuschauen, nicht umsonst musste auch der Dreh um ein Jahr unterbrochen werden weil sich Hauptdarsteller Dylan O'Brien bei einem Stunt schwer verletzt hatte. Optisch merkt man aber im Film nichts davon und der Junge geht wirklich ab wie Sau, zeigt Action ohne Ende und für PG 13 sogar recht harte Action.
Die Schlacht in der zweiten Hälfte des FIlms hat es in sich, und schon nen Hauch von Black Hawk Down. Einzig die Flammen Effekten sehen recht schlecht aus. Der Rest des Casts macht seine SAche ebenfalls sehr gut. Die Story selbst ist sehr intensiv, spannend und extrem dramatisch. Sehr gut ist auch dass man das nicht Hollywoodtypische Ende des Buches beigehalten hat.

Fazit: Ingesamt ein klasse Film und hervorragendes Ende einer wirklich sehr tollen Triloge

Eskimo Callboy - The Scene (Live in Cologne) 5/5/2/3



Ich habe Eskimo Callboy schon zig mal live gesehen und auch schon mit denen auf den Festival abgehaben. Eine wunderbar am Boden gebliebene Band die auf der Bühne mit extrem viel Spaß bei der Sache auch wenn du Musik natürlich etwas spezieller ist aber ich muss sagen auch auf dieser BD haben Eskimo Callboy bewiesen dass sie Live wieder einmal eine absolute Macht sind. Das Konzert dauert 71 und rockt wie Sau. Die Show ist richtig klasse und die Musik macht Laune, wunderbare Mischung aus brachial aggressive und Gefühlvoll. Und dazu hüpft die Band auf die Bühne rum, da kriegt man schon beim Zuschauen schnappatmung.

Fazit: Definitv ein klasse Konzert.

Wrestlemania 34 3/5/4/5



Wrestlemania das größte Wrestling Event im Jahr, aber inzwischen ist es mehr Hype als Qualität der Matches, auch dieses Jahr kam die Wrestlemania nicht über mittelmaß hinaus.
Erst mal sehr witzig immer wieder die Einblendungen von Cena.
IC TItel Match: Alter Schwede was für ein Auftakt. Die Geschwindigkeit war unglaublich hoch, ein geiler Move nach dem anderen. Alle Drei schenkten sich nichts. Die This is Awesome chants kamen absolut zurecht. Und mit dem Gewinner kann ich sehr gut leben. Das beste Match des Abends
Smackdown Women Championchip: Sehr gutes Match, schönes Psychospiel von beiden und wirklich sehr spektakuläre Moves, ich war stellenweise ganz schon baff von dem was da passierte ist irgendwie schockierend und unwürdig. Damit habe ich wirklich nicht gerechnet
US Titel Match: EIn recht solides Match, wenn auch recht kurz geraten, gegen die Matches davor kam es nicht annähernd ran und der Gewinner geht mal gar nicht.
Kurt Angle & Rousey vs. Triple H und Steph: Kurt Angle war in besserer Form als ich dachte, hatte aber trotzdem noch Ringrost dadurch zog sich der Auftakt gegen Triple H doch sehr. Aber als Rousey in den Ring kam, ging es ab. mit sichtlich viel Spaß dabei sorgte sie für eine Hammer Stimmung und die Kurze ging für ihr erstes Match richtig gut ab. Fand es auch gut dass es dann nicht zu einem Squasch Match wurde, sondern sich auch jede Menge Moves zeigen konnte. Insgesamt ein recht spaßiges Match, mit dessen Ausgang ich gut Leben kann.
WWE Smackdown Tag Team Match: Schon etwas enttäuschend. Ja die Geschwindigkeit war mega hoch aber das Match war mega kurz, viel viel zu kurz. Usos und New Day haben in den letzten PPV stets die besten Matches abgeliefert und dann kriegen die nur so ein Mini Match, dessen Entrances was genauso lange dauerte wie das Match an sich Schade, auch wenn ich auch hier mit dem Gewinner ganz gut Leben, aber leider war es an sich auch mehr ein Squasch Match
Cena: Was sollte das denn : Das komplette Segment war für die Tonne und einfach nur Zeitverschwendung. Erst Elias und dann kommt der Taker und squascht mal eben Cena. So demontiert man Cena total oh man. Es wäre besser gewesen wenn man auf das Ganze Verzichtet hätte.
Shane o'Mac & Daniel Bryan vs. Kevin Owens & Sami Zayn:
Das Intro war super, aber das Anfang des Matches war doch schon recht arg und es zog sich ohne Ende. Aber Bryan rockte dann wieder alles weg. Sehr schönes Comeback, der Mann hat es immer noch drauf.
Ab hier bricht nun die Qualität mit mega Wucht ein.
Nia Jax vs. Alexa Bliss: Es hatte zwar ein paar witzige Momente, aber ansonsten war es ein ziemlich langweiliges und schwaches Match. Die sollten sich noch mal das SD Woman TItel MAtch anschauen, so wirds gemacht. Aber mit der Gewinnerin kann ich zumindest gut leben.
AJ Styles vs. Nakamura: Er mal sehr geiler Entrance von Nakamura. Nita Strauss rockte die Theme sowas von. Ich finde das Mädel hammer, hab sie schon bei Alice Coope Live gesehen:thumb:
DAs Match an sich war leider nicht das erwartete Übermatch, es war nur solide. Es gab zwar einiges an spektakulären Moves aber durch die langsame Geschwindigkeits des Matches war das Match deutlich zu lang geraten, man merkte es auch an der Stimmung wie es im Verlauf des Matches immer ruhiger wurde. Immer ganz witzig der Heelturn von Nakamura wieder etwas womit wohl keiner rechnete
Strowman vs. The Bar: Tja war klar ein Squasch Match, der Partner zwar total blödsinnig, aber auf seine Art irgendwie witzig. Naja an sich aber auch sehr überflüssiges Match.
Lesnar vs. Reigns: Das Main Event was keiner sehen wollte, was man auch an der Stimmung beim Publikum merkte die fleißig buhten. Gefühlt 1000x finisher und Kick outs, einfach nur langweilig. Einzige Überraschugen waren Blut und Sieger. Egal wer gewonnen hätte, es wäre die Falsche wahl, aber musste es wieder der Teilzeitwrestler sein?

Fazit: Erste Hälfte war super, aber die zweite ging gar nicht. Schade so viel Potenzial für nichts.

Unternehmen Tigersprung 4/3/1/2



Während des zweiten Weltkrieges geben Kommandant Gordon und sein Geschwader alles im Kampf gegen die Japaner, doch ein neuer Pilot schießt quer.
Dieser Flieger Film ist typisch für John Wayne sehr patriotisch aber ich muss sagen sehr klasse gemacht. Die Flugkämpfe sind sehr spannend und dramatisch in Szene gesetzt. Die Story über Freundschaft und Pflichtgefühl ist sehr gelungen, wodurch man schnell mit den Charakteren mitfühlt. Allgemein macht der Cast ihre Sache sehr gut, aber John Wayne steht hier von der Ausstrahlung her klar über allem. Er ist die Coolness in Person.

Fazit: Definitiv ein klasse John Wayne Kriegsfilm, der sich nicht vor seinen Western verstecken muss.

Die Taschendiebin - Special Edition 4/4/4/4



Eine Junge Taschendiebin wird als Dienerin für die japanische Erbin Hideko angeheuert und soll sie manipulieren den Falschen Mann zu heiraten, aber nichts ist so wie es scheint.
Also ich muss sagen ich wäre nie gekommen mir den Film zu holen, wäre er nicht überall so mega hoch bewertet worden und ich muss sagen der Film hat mir ganz gut gefallen. Ruhig und in Kapiteln erzählt zeigt der Film nach und nach ein schier unglaubliches Netz aus Lügen mit jeder Menge Wendungen, so dass ich schon recht baff war was da so alles passiert. Trotz der Fast 3h Laufzeit war mir kein bisschen langweilig und ich habe gut mitgefiebert da ich einfach wissen wollte wie das Ganze ausgeht, auch wenn die Story an sich auf ihre Art mit all den Intrigen schon recht böse war. Der Cast macht seine Sache sehr gut und dazu gab es auch einen ordentlichen Satz an Erotik. Die Ausstattung ist richtig top und die 30ger Jahre Atmosphäre kommt sehr gut rüber. Er war an sich zwar jetzt nicht der Überfilm wie es immer heißt aber trotzdem ein sehr guter Film, mit einer sehr wendungsreichen Story.

Fazit: Sehr faszinierender Film mit jeder Menge Wendungen.

Mister Before Sister 4/5/4/1



Nachdem zwei beste Freundinnen einen ultra miesen Tag haben, beschließen beide gemeinsam Urlaub zu machen. Auf dem Flug entdecken beide den Traumtypen schlechthin. Als der Flugzeug notgedrungen zwischenlanden muss, werden aus besten Freunden knallharte Feinde, denn beide wollen den Typen.
Eine wirklich klasse, wenn auch sehr einfache gestrickte und sehr vorhersehbare Komödie. Die Humor ist weit unter der Gürtellinie und Kate Upton und Alexandra Daddario sind sich für keinen Scherz und keinen Fremdschämmoment zu schade. Die Beiden sind nicht nur extrem schön anzuschauen, sondern liefern sich auch ein sehr lustiges Kampf der Giganten. Beide harmonieren auch ganz gut zusammen und sind mit sichtlich viel Spaß dabei. Ich selbst habe stellenweise Tränen gelacht.

Fazit: Sehr lustiger Geheimtipp, wer auf etwas brachialen Humor steht.

Der Sieger 3/4/1/2



Boxer Sam Thornton will Mary Kate heiraten, dummerweise hat ihr Bruder was dagegen. Schnell geht das rumgezicke los.
Das einer der John Wayne Filme wo ich den Kultsstatus nie so ganz verstanden habe. An sich ist es eine recht langatmige Liebeskomödie die über nett Ansätze nie hinaus kam. John Wayne und Maureen O'Hara harmonieren natürlich wieder klasse zusammen und die heben auch den Film dass es zumindest noch einigermaßen anguckbar ist. Nicht jeder Joke zündet aber, oft es ist auch für die Beiden vergleichbar seicht. Wobei Maureen natürlich wieder einemal die klasse Zicke spielt und John Wayne die Coolness in Person ist. Und die große Endschlägerei ist schon spaßig und wohl das große Highlight des Films.

Fazit: Leider kam der Film für mich nie über Mittelmaß hinaus, trotz Kultstatus

In letzter Sekunde 4/1/1/2



Soldat Green hat ein Auge die Schöne Flaurette geworfen, doch ebenso der böse Geschäftsmann Randolph. Balld eskaliert die Situation
Ein sehr unterhaltsamer John Wayne Film der sich hier nicht zu ernst nimmt. Die Story an sich sehr einfach gestrickt und oft gesehen wie zwei unterschiedliche Typen um eine Frau kämpfen. Erst Recht bei John Wayne, aber durch den eher lockeren Humor macht der Film sehr viel Spaß. Herrlich Oliver Hardy er stieht dem Großen John Wayne als dessen Sidekick schon so ziemlich die Show, da Hardy Comedymäßig natürlich voll in seinem Element ist und entsprechend klasse Slapstick Jokes raushaut. Gegen Ende steigert sich die Dramatik mehr und mehr und die finale Schlacht ist für die damalige Zeit wirklich atemberaubend mit wirklich mega Stunts.

Fazit: Auch wenn der Film nicht an die großen John Waynes rann kommt, definitiv ein hammer Film.

Der Schwarze Reiter 3/4/1/3



Der verletzte Outlaw Quirt wird von der friedfertigen Familie Worth gesund gepflegt wo er sich in die Tochter des Hauses, Penny verliebt. Die Frage ist nur kann Quirt das Outlaw Leben aufgeben.
Ein recht klassischer Romantik Western. Die erste Hälfte macht Laune. John Wayne natürlich wie gewohnt die Coolness in Person mit mega Ausstrahlung. Und das Zusammenspiel mit Gail Russel ist ganz ordentlich wobei sie in erster Linie dafür da ist um Wayne hinterher zu schmachten. Die Charakterentwicklung ist ebenfalls sehr gut. In der zweiten Hälfte lässt das Ganze etwas nach und der FIlm hat mit ein paar Längen zu kämpfen. Der Ganze Gewissenskonflikt ist halt auf Dauer sehr anstrengend. Überraschungen gibt es natürlich keine.

Fazit: Insgesamt ein recht solider Film, der natürlich nicht mit den großen John Wayne Filmen mithalten kann.

Schwarzes Kommando 2/3/1/1



Seton und Cantrell wollen nicht nur beide Marshall werden, sie buhlen auch um das Herz derselben Frau. Seton gewinnt zwar das Rennen um den Marshall aber verliert die Frau an Cantrell, doch Cantrell hat Dreck am Stecken.
Die Romanvorlage aber ich nie gelesen, aber mit diesem Film wurde ich einfach nicht warm. John Wayne Blutjung und äußerst charmant aber die Story mal wieder eine Dreiecksbeziehung ist eher schmalzig geraten ohne große Spannung. Die 93 Minuten fangen leider an sich schnell zu ziehen. Action gibt es auch und die ist ganz solide. Der Cast an sich macht ihre Sache auch ganz gut, aber trotzdme fehlt das Gewisse etwas um bei mir zu zünden.

Fazit: Einer der schwächeren John Wayne Filme.

Düsenjäger 5/1/1/1



Eine Russische Piloten landet auf einer US Basis und ergibt sich. Der Tollkühne Pilot Shannon soll aus ihr Informationen herauslocken, doch als Gefühle ins Spiel kommen ist Chaos vorprogrammiert.
Der FIlm ist einfach ein wunderbarer Spaß. John Wayne rockt den Düsenjet Piloten mit mega Coolness und Charme und sein Zusammenspiel mit Janet Leigh ist klasse. Wie die beiden versuchen sich gegenseitig um den Finger zu wickeln macht richtig viel Spaß und die Jokes zünden wirklich sehr gut. Dazu sind die Düsenjäger Aufnahmen aus damaliger Sicht extrem spektakulär gemacht mit wirklich klassen Moves und Aufnahmen. Die Story selbst ist sehr einfach gestrickt und von Anfang bis Ende vorhersehbar.

Fazit: Ein Zeitloser Klassiker

Insgesamt wurden im Juni wurden 13 Filme gekauft und geguckt.


Mein Persönliches Highlight des Monats: Maze Runner - Die Auserwählten in der Todeszone

Der Flop des Monats: Schwarzes Kommando

Aktueller SuF Stand: 0 Filme

Tja das war der Juni, der Juli dagegen sieht recht mau aus was Titel angeht, habe da nur eine Handvoll in sicht. Mal schauen ob sich da noch was dazwischen mogelt.

Also man liest sich ;-)

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 01.08.2018 um 05:46
#1
Sehr schön das du hier wieder einige John Wayne-Filme vorgestellt hast. Da fehlen mir nämlich noch einige und den ein - oder anderen muss ich noch in der Sammlung haben :-)

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.157
Kommentare11.332
Blogbeiträge526
Clubposts28.912
Bewertungen2.768
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am NCIS ist aktuell die …
am The Strain hatte ich …
am Die Staffeln ändern …
von BTTony 
am The Strain habe wir ja …
am Hans Zimmer kopiert …

Blogs von Freunden

mr-big2000
LoSt_F.a.n.
Haldir123
doles
tantron
Jason-X
claw
DarkKnight2410
Schlumpfmaster