Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 07/19

Kommentare: 0
Danke: 1
20. Juni 2019
Hab wieder jede Menge Serien gestreamt. Die Mischung natürlich wie gewohnt sehr bunt von mir. Hab einige sehr geile Sachen entdeckt, aber teilweise wurde es auch sehr speziell.

Aber liest selbst.

Absentia – Staffel 2

Emily ist aufgrund der Ereignisse in Staffel 1 ein Wrack, doch als ihre biologische Mutter auftaucht und kurz darauf ermordert wird, nimmt sie ihren Dienst beim FBI wieder auf um sich dem Fall anzunehmen.
Staffel 1 war eine kleine Überraschung, dramatisch, intensiv, spannend. Staffel 2 kann da leider nicht mithalten. Die Story wird zwar recht konsequent fortgesetzt in Sachen Charakteren, aber es heißt auch neuer Fall neues Glück. Die Wendungen sind total over the Top und fernab jeder Logik. Auch die Inszenierung ist nicht mehr so mega spannend wie in der ersten Staffel so dass es diesmal ein paar Längen gibt. Aber die Serie bleibt trotzdem immer noch sehr hochwertig und ist in der Summe in keinsterweise Langweilig, zumal Stana Katic ihre Rolle wirklich klasse spielt. Zum Ende hin überschlagen sie die Ereignisse zu sehr und die Auflösung ist in gleicherweise heftig wie an den Haaren herbei gezogen. Erzählerisch ist diese Staffel wie Season 1 durchgängig erzählt und endet ohne Cliffhanger, wenn auch sehr abrupt, so dass man sich fragt wie man bei einer möglichen Season 3 darauf bauen will.

Fazit: recht unterhaltsame Old School Crime Serie wenn auch mit einigen Schwächen

Diablo Guardian – Season 1-2

Die Junge wilde Violetta stiehlt 200.000 Dollar von ihren Eltern um in New York die Sau raus zulassen. Bald landet sie in einem Sumpf aus Sex, Party und Drogen.
Ich selbst habe die Romanvorlage nie gelesen aber Staffel 1 hat es in sich. Die Hauptdarstellerin zeigt sich sehr sexy und freizügig und es unglaublich wie Violetta in immer mehr Abgründe versinkt. Es geht nicht gerade zimperlich zur Sache und stellenweise auch sehr schockiert was man alles macht um einen reichen Lebensstandart zu halten. Die Story selbst ist durchgängig erzählt und eignet sich wirklich klasse zum Bingen. Es steigert sich im Verlauf ungemein und das Ende hinterlässt sehr viele offene Fragen. Bin gespannt auf Season 2.
Während Staffel 2 brichtig die Qualität leider mit Wucht ein. Es wird sehr sehr soaplastig. Die Wendungen sind over the top mit einigen Logiklöchern. Sympathien sind wieder komplett verloren. Dramatik gibt es schon einiges aber da es sehr klischeehaft ist, sorgt es nicht für Spannung sondern eher für Augen verdrehen. Immerhin das Ende ist gut abgeschlossen. Schade dass die Serie so einbrach, denn Staffel 1 war richtig gut. Staffel 2 weniger.
Die Serie läuft bei uns auf Prime, Heimkinorelease gibt es nicht.

Fazit: Sehr coole und intensive Dramaserie, die aber dann leider einbricht.

Doom Patrol - Season 1

Als Doktor Caulder entführt wird, machen sich seine Patienten auf dem Weg ihn zu finden, ein verrücktes Abenteuer beginnt.
Bei den Titans war der Back Door Pilot für mich ein kleines Highlight deswegen waren meine Erwartungen sehr groß und ich muss leider sagen sie wurden nicht erfüllt. Optisch ist die Serie super und der Cast macht ihre Sache klasse. Die Story ist sehr sehr durchgeknallt und die Charaktere mega verrückt. Ein Verrückter Moment jagd den nächsten inkl. Dimensionswechsel ohne Ende, aber was fehlt ist eine Story denn nach ner Zeit hab ich mich gefragt worum es bei der Serie überhaupt geht, denn trotz vieler verrückter Momente tritt die Story extrem auf der Stelle und reicht in den 15 Folgen vielleicht in der Summe für 20 Minuten Story. Dementsprechend hat es sich für mich ab der zweiten Hälfte der Staffel extrem gezogen und ich musste mich arg durchquälen. Season 2 werde ich nicht mehr schauen.

Fazit: Absolut durchgeknallte Serie, leider mit schwacher Story.

Fleabag – 2. Und finale Staffel

Fleabag hatte eigentlich den Männern abgeschworen, dummweise verknallt sie sich nun in einen Priester. Chaos ist vorprogrammiert.
Season 2 kann das mega Hohe Level von Season 1 nicht mehr halten, aber trotzdem muss ich sagen die Serie macht Laune. Phoebe Waller-Bridge liefert eine Hammer One Woman show ab. Herrlich wie sie immer wieder die vierte Dimension bricht. Die Gagdichte ist enorm aber stellenweise wird es auch recht schmalzig in dieser durchgängig erzählten Story. Vor allem das Ende trieft ohne Ende. Das Ende selbst ist rund und gut abgeschlossen, wobei ich mir wünschte es würde noch mehr kommen, weil die Serie macht wirklich Laune und Phoebe Waller-Bridge zeigt hier wirklich warum sie aktuell UKs heißestes Eisen ist. Sie geht hier als Hauptdarstellerin, Produzentin und Drehbuchautorin wirklich ab wie Sau. Der Rest des Cast macht ihre Sache gut, verblasst aber neben ihr. Der Humor ist sehr brachial, mit fleißig Sexjokes und Gefluche und jeder Menge Momente zum Fremdschämen. Ich hatte wirklich viel Spaß mit der Serie. Ein Geheimtipp.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und erschien in UK auf BD.

Fazit: Tolle durchgeknallte und sehr brachiale Comedy.

Good Omens – Komplette Serie

Seit Jahrhundert sind Dämon Crowley und Engel Aziraphale gut befreundet und genießen ihre Zeit auf der Erde, doch das Ende der Welt bevorsteht versuchen sie alles um dies zu verhindern, schließlich haben sie gefallen am Leben unter Menschen gefunden.
Basierend auf dem Gleichnamigen Roman entstand diese Serie und ich muss sagen die Serie hat es in sich. Ein total durchgeknallter Filmspaß. Durchgängig erzählt und super abgeschlossen. David Tennant und Martin Sheen rocken ihre Rollen als Dämon und Engel. Man merkt wie beide viel Spaß an ihren Rollen haben und sichtlich die Sau rauslassen. Die Gagdichte ist sehr hoch und trotz vieler verrückter Slapstick Momente bleibt das Ganze vom Humor her typisch britisch trocken. Optisch ist das ganze auch sehr hochwertig erzählt und muss sich nicht hinter Kinoproduktionen verstecken. Die Charaktere und Story ist aber sehr komplex so dass man schon etwas aufpassen muss aber ich muss sagen es ist auch einfach Fun pur und eignet sich klasse zum bingen.

Fazit: Herrlich durchgeknallter Serienspaß.

 
Hitoshi Matsumoto Presents: Documental – Staffel 1


10 Comedians treten gegeneinander an, eingesperrt in einem Raum müssen sie sich gegenseitig zum lachen bringen, der letzte der nicht lacht kriegt 10 Mio yen.
An sich von der Idee her genial, jedoch ist der Japanische Humor sehr sehr gewöhnungsbedürftig. Manches ist albern und nicht wirklich lustig, teilweise geht es hier auch brachial zur Sache so dass ich auch lachen konnte. Insgesamt aber zum Einmal anschauen eine ganz nette Gameshow aber halt auch sehr speziell.
Bei uns läuft die Serie auf Prime. Heimkinorelease gibt es nicht.

Fazit: Sehr solide und sehr durchgeknallte Gameshow.

Jormungand – Komplette Serie

Jonah ist ein kleiner Junge aber arbeitet bereits als Soldat und Leibwächter für die Waffenhändlerin Koko, während er sie ohne Rücksicht auf Verluste beschützt, stellt sich ihm bald die Frage ob er sich auf der richtigen Seite befindet.
Ich selbst habe die Mangavorlage nicht gelesen, aber diese zwei Staffel sind schon eher wechselhaft. Die erste Staffel ist super. Tolle Action, optisch toll aufgenommen mit sehr hohem blutigem Bodycount. Die Folgen selbst sind Misson of the Week, sprich meist entsprechen 2 Folgen eine Storyline und sind zumindest in der ersten Staffel sehr spaßig anzuschauen als No Brainer Anime. In der zweiten Staffel bricht es aber schon stark ein. Die Charaktere werden zwar komplexer aber die Story selbst mehr und mehr over the Top und gleichzeitig dümpelt auch vieles vor sich hin, so dass es schnell langweilig wurde. Viele Sympathien gegenüber den Charakteren verliert man schnell, so dass es egal war wer überlebt und wer stirbt. Das Ende ist zwar recht böse aber da es so langweilig wurde auch schon fast irgendwie egal. Zum einmal anschauen reichts.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und ist ebenfalls auf BD erschienen.

Fazit: Toll gestartete Animeserie die umso langweiliger endete.

Last Man Standing – Season 7
 
Mike Baxter ist ein ganzer Mann, aber mit nur Frauen im Haus ist es nicht einfach seine Weisheiten zu vermitteln, aber am Ende hat er stets recht.
Eigentlich war Last Man Standing trotz hervorragender Quoten bei ABC abgesetzt worden. Fox übernahm dann die Serie mit einem Jahr Verspätung, dies sorgte dafür dass Teile des Casts nicht durchgängig dabei sein konnten bzw. sogar die Mandy Darstellerin ersetzt werden konnten. Die neue Darstellerin ist sehr gewöhnungsbedürftig weil sie optisch komplett anders ist als ihre Vorgängerin, macht aber ansonsten ihre Sache ganz gut. Das der Rest des Casts nicht immer dabei ist wurde aber gut gelöst so dass man diese nicht ganz so sehr vermisst, da es stets für Kurzauftritte reicht. Die Gagdichte ist gewohnt hoch und Tim Allen rockt was das Zeug hält. Herrlich seine Dialoge mit der neuen Darstellerin die eine Chinesische Ausstauschschülerin spielt. Die Folgen selbst bleiben Mission of The Week und sind Fun pur. Eine Serie die man einfach sehen muss, auch wenn es nicht mehr ganz an die Vorgänger staffeln ran kommt.
Bei uns wurde die Serie nach Season 4 im TV abgebrochen. Ein Heimkinorelease gibt es nur in den USA als schwache MOD DVD.

Fazit: Tolles Comeback einer tollen Serie.

Marvels Cloak & Dagger - Season 2

Eigentlich versuchten die beiden ein normales Leben zu führen aber als sie auf die Spuren eines Magiers kommen haben sie Probleme Realität und Illusion zu unterscheiden.
Wer mit Season 1 Probleme hatte mit dem langsamen Storytelling wird in Season 2 noch mehr Probleme haben. Die Story tritt mega auf der Stelle und kann man im Grunde innerhalb einer Folge erzählen anstatt in 10. Optisch und Scoretechnisch wird es wie ein Kunstwerk verpackt und überblendet, das funzt auch ne weile ganz ordentlich aber irgendwann hab ich mich gefragt wann die Story mal weiter geht weil einfach nichts passiert. Die Action ist stellenweise sehr schwach in Szene gesetzt so verpuffen so manche Szenen die eigentlich hätten ganz spektakulär werden können. Die Story selbst ist wie Staffel 1 durchgängig erzählt, das Ende ist gut abgeschlossen ohne Cliffhanger aber mit einigen offenen Fragen, aber ich denke ich werde eine Season 3 falls die kommt nicht mehr gucken. Zieht sich einfach zu sehr.
Bei uns läuft die Serie auf Prime

Fazit: Optisch gut verpackt aber mega langsam erzählte Staffel.

The Bold Type – Season 3

Nachdem ihr Boss degardiert wurde, wissen die drei Freudinnen beim New Yorker Modemagazin nicht so recht weiter, zumal die Liebe auch immer wieder dazwischen funkt, bald müssen sie entscheiden was sie wirklich wollen.
Die dritte Staffel hält das Hohe Level der ersten beiden Staffel. Der Cast ist immer noch extrem symathisch und der Grad zwischen lockerem Humor und Liebes drama ist sehr gut ausgewogen auch wenn es gegen Ende etwas zu viel wurde. Die Story selbst ist wieder durchgängig erzählt und macht gut Laune. Man merkt aber dass in erster Linie Mädels mit der Serie angesprochen werden sollen. Aber so für zwischendurch macht diese recht lockere Serie Laune.

Fazit: Schöne Dramedy Serie mit tollem Cast

The Grand Tour – Season 1-3

Es ist das Prestige Objekt von Amazon und der absolute Mega Hit des Senders. Die Autoshow von und mit den Top Gear Machern macht einfach nur tierisch viel Spaß. Die Moderatoren harmonieren klasse zusammen und sind mit viel Spaß dabei und für keinen Scherz zu Schade. Die Sprüche sind zu herrlich. Optisch ist das Ganze mega hochwertig gemacht und man merkt die 250 Mio Budget zu jeder Sekunde. Die Tests sind super informativ und die Specials sind regelrechte Highlights, dazu mit toller Kamera und Kulisse. Im Laufe der Serie merkt man nun auch wie sie dass Ganze mit der Zeit verändert hat und ich sag mal eher langweilige Features weggefallen sind und kontinuierlich verbessert wurde. Nicht nur für Autofans ist die Serie ein muss, die Serie ist schlichtweg ein toller Gute Laune Fun.

Fazit: Hammer Autosendung die man sich immer wieder reinziehen kann.

Whiskey Cavalier - Season 1

Ein Gefühlsbetonter FBI Agent und eine eiskalte CIA Killerin werden gezwungen zusammen Fälle zu lösen, schnell kommt es zwischen den beiden zu Spannungen.
Die Serie erfindet das Rad nicht neu und gibt es in ähnlicher Form schon zig mal aber ich muss sagen die Serie macht dank sympathischem Cast sehr viel Spaß, vor allem Lauren Cohen geht hier klasse ab und man merkt ihr macht die Rolle als schießwütige CIA Killerin absoluten Spaß. Die Action ist ganz ordentlich in Sznene gesetzt mti fleißig Kampfszenen und Shootouts auch wenn es natürlich nicht mit den großen Titeln mithalten kann. Die Folgen sind allesamt misson of the Week, Im Grunde dreht es sich halt darum ob sie sich kriegen oder nicht. Aber die Streitdialoge sind wirklich sehr witzig und der Cast harmoniert sehr gut zusammen. Leider endet die Serie auch mit einem Sehr sehr großen Cliffhanger. Bleibt zu hoffen dass doch noch eine Season 2 kommt, ABC hat die Serie zwar abgesetzt aber überlegt nun die Absetzung zurück zu nehmen.
Bei uns läuft die Serie auf Sat 1

Fazit: Sehr unterhaltsamer Spaß.

Das war er wieder mein Digitaler Serienblog, der nächste Serienblog ist auch schon in Arbeit, meine Watchlist hat sich zwar gut geleert aber irgendwie finde ich trotzdem immer wieder was.

Also man liest sich ;-)
 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.373
Kommentare11.582
Blogbeiträge542
Clubposts28.953
Bewertungen2.814
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(1)
(3)
(2)
(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von BTTony 
am Von deiner Auswahl habe …
von BTTony 
am Ich habe Future Man als …
von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …

Blogs von Freunden

BluMarcy
MrRoyal
FAssY
LoSt_F.a.n.
NX-01
John Woo
BTTony
Invisible Woman
Bullwey