Filmjunkie Extreme Vol. Oktober 2014

Aufrufe: 126
Kommentare: 8
Danke: 14
3. November 2014
Im Oktober kamen an sich sehr viele interessante Filme raus. Dummerweise verbrachte ich 2,5 Wochen im Ausland und genoss die Tropenwärme anstatt auf der Couch zu sitzen und Filme zu gucken. Dementsprechend habe ich im Oktober nicht wirklich viel gucken können.

Ein paar Filme sind es trotzdem geworden, auch wenn natürlich nicht annähernd so extrem wie sonst. Aber liest selbst.

Dieser Blog beinhaltet den Monat Oktober und zeigt alle Filme die ich in dem Zeitraum ausgepackt und geguckt habe, was heißt keine Wiederholungstäter vorhanden, sondern alles Filme die ich nun zum ersten Mal auf BD geguckt habe, was aber auch heißt, hier kriegt man gleichzeitig auch meine Einkaufsliste des Monats zu sehen

Die Reihenfolge hier ist genau die Reihenfolge in der ich die Filme geguckt habe. Es gibt nur minimale Spoiler und sämtliche Bilder stammen von Bluray-disc.de

Hinter dem Namen des Titels schreibe ich meine persönliche Punktbewertung vergleichbar wie in der Datenbank

z.B. 4/4/4/3

Bedeutet:

Film: 4/5 Punkte
Bild 4/5 Punkte
Ton 4/5 Punkte (grundsätzlich O-Ton!)
Bonusmaterial 3/5 Punkte

Kite 3/3/4/1




Einst musste Sawa mit ansehen wie ihre Eltern ermordet worden, nun arbeitet sie als Killerin, doch als sie die Jagdsaison auf die Mörder ihrer Eltern eröffnet hinterlässt Sawa eine Spur der Verwüstung und gerät für ihren Boss außer Kontrolle.
Die Animevorlage war brillant und ein absolutes Meisterwerk. Doch wenn die Amis sich an so was ranwagen, ist man natürlich etwas skeptisch. Aber die haben tatsächlich einen ganz soliden Film geschaffen, der aber natürlich nicht an die Vorlage rankommt.
Auch wenn man einige Szenen aus der Vorlage direkt wieder kennt, hält man sich eher grob an die Vorlage. Hollywood hat sich natürlich nicht getraut an die heftigste Szene der Vorlage, im Film mit einzubauen, auch auf Sex wird komplett verzichtet und das Ende ist braver und macht einen nicht so fertig wie in der Vorlage, ausgeglichen wird es aber durch die Action, die zwar nicht so kunstvoll in Szene gesetzt ist wie im Anime, aber durch eine enorme Brutalität punktet. Hier fragt man sich was die FSK für einen guten Tag hatte um das als FSK 16 durchzuwinken. Hier geht es ab ohne Ende und so ziemlich alles wird als Mordinstrument genutzt. India Eisley spielt die Sawa richtig edel, mit ungeheuer Ausstrahlung und kommt in der Action richtig klasse rüber und ist klar Showstealer im ganzen Film. Selbst Samuel L. Jackson kommt da nicht mit, zumal sein Charakter auch nicht annähernd so heftig drauf ist wie in der Vorlage. Callan McAuliffe war verschenkt, sein Charakter welcher in der Vorlage eine wichtige Rolle spielt, ist hier im Film kaum der Rede wert, nach dem Motto hauptsache dabei. Immerhin sorgte man so dafür dass man sie hauptsächlich auf India Eisley als Sawa konzentrierte.
Insgesamt war der Film ganz nett anzuschauen, aber konnte das Potenzial der Vorlage nicht nutzen.

Maleficent 4/4/4/2




Maleficent ist die mächtigste Aller Feen, doch als sie von einem Menschen hintergangen wird, verdunkelt sich ihr Herz und sie schwört böse Rache und belegt die Tochter des Schuldigen, dem jetzigen König mit einem Mächtigen Fluch. Doch mit der Zeit merkt Maleficent das Aurora anders ist als ihr Vater.
Die alternative Story zur klassischen Disney Dornröschen Story aus der Sicht der bösen Fee Maleficent und ich muss sagen, Disney hat hier eine Schöne Märchenwelt erschaffen mit tollen Kulissen und Effekten. Die Story selbst geht einen total ans Herz und natürlich erkennt man vieles aus dem Disney Klassiker wieder. Die Action ist ganz solide gemacht, die Charaktere sind recht lustig gemacht, wobei der Film wirklich von der Tollen Maleficent Aurora Beziehung liebt und natürlich Angelina Jolie. Sie rockt die Rolle der Maleficent total und bietet eine atemberaubende One Woman Show. Ihre Ausstrahlung ist der hammer und sie gibt der Rolle wunderbar Gefühl. Elle Fanning als Strahlegirly Aurora macht ihre Sache ordentlich, wobei sie hier nicht viel Schauspielern muss das sie von Natur aus viel Strahlt. Die anderen Darsteller sind dagegen sehr blass. Vor allem Sharlto Copley ist eine extreme Fehlbesetzung und neigt zum starken Over Acting. Bei den Menschen hat man auch direkt das Gefühl dass der Film besser gelungen wäre wenn der komplett Computer Animiert wäre.
Ansonsten aber ein sehr guter Film mit einer Hammer Jolie und gefühlvollen Story und Gänsehaut Ende.

Rapture Palooza 5/4/4/2 (basierend auf dem US Import, Achtung Code A)



Jeder der brav in die Kirche ging wurde in den Himmel gesaugt, die Restlichen Menschen auf der Erde dürfen sich nun mit dem Antichristen rumschlagen. Lindsey sieht das Ganze recht gelassen, doch das ändert sich als der Antichrist ein Auge auf sie wirft und sie heiraten und flachlegen will. Also fasst Lindsay mit ihrem Freund einen verrückten Plan um den Antichristen los zu werden.
Dies ist eine wirklich sehr durchgeknallte Komödie mit einer mega Starbesetzung. Politisch total unkorrekt mit Humor extrem weit unter der Gürtellinie und viel Gefluche. Ich habe super viel gelacht und hatte gut viel Spaß. Die Gagdichte ist enorm. Ein Lacher jagd den Nächsten.
Craig Robinson als Antichrist geht gut ab und spielt total verrückt. Anna Kendrick rockt total und spielt eine tolle Mischung aus Locker Lässig und angepisst und genervt. Zu geil wie die beiden hier abgehen. Auch der Rest des Casts kann sich super sehen lassen und spielen total verrückte Charaktere.
Herrlicher Geheimtipp von einer Komödie.
Eine deutsche BD ist bisher nicht geplant.

Firestorm 5/5/5/2 (basierend auf dem US Import)




Bei einem Überfall, hinterlassen die Räuber ein Blutbad. Inspektor Lui will die Täter unbedingt fassen, die Sache wird aber kompliziert als sein alter Schulfreund in die Sache verwickelt zu sein scheint. Doch dann eskaliert die Situation.
Lange mussten die Fans darauf warten und ist endlich wieder ein Heroric Bloodsheed Film aus Hongkong erschienen und was für einer. Dieser Film hat natürlich viele ruhige Elemente wo sich die Charaktere wunderbar entfalten können. Vor allem Andy Lau spielt seine Rolle gewohnt souverän. Sobald es aber zu Action kommt, dann aber richtig. Was hier als Ballersequenzen hingelegt werden ist schlichtweg atemberaubend. Der Bodycount ist unglaublich hoch und ein alles ein absolutes Fest für die Augen. Einzig die Explosionen sehen nicht so gut aus, das diese aus CGI bestehen die recht billig aussehen.
Das Finale ist schlichtweg unglaublich und extrem brachial, das Ende selbst typisch für Heroric Bloodsheed ein absolutes Schlag ins Gesicht. Genial und Gänsehaut pur.
Eine deutsche BD ist bisher nicht geplant.

Need For Speed 5/5/5/3



Frisch auf dem Knast entlassen hat Tobey 45h Zeit um mit einem getunten Shelby Mustang von New York nach San Fransisco zu fahren um an einem Hochdatiertem Straßenrennen teilzunehmen. Ohne Rücksicht auf Verluste fährt Tobey mit der Besitzerin des Autos die Strecke ab, so dass schnell die Polizei hinter ihm her ist, denn an dem Straßenrennen, nimmt auch der Mann Teil der der Grund war warum Tobey im Gefängnis saß. Der Mörder seines Besten Freundes.
Ich habe die NFS Spiele geliebt und ein grossteil wirklich wie verrückt gespielt und in Zeiten von Fast & Furious habe ich jetzt nicht viel erwartet, aber ich war total überrascht der Film ist richtig edel. Die Story erinnert an eine Mischung aus Ein ausgekochtes Schlitzohr und Fast & Furious und ist recht einfach gestrickt mit einigen Logiklöchern, aber trotzdem zaubert der Film einem ein mega Grinsen ns Gesicht.
Der Film lässt sich Zeit die Grundstory aufzubauen aber sobald es in ein Auto geht, geht es ab. Die Action ist handgemacht ohne große CGI und was hier an Autoaction gezeigt wird ist atemberaubend. Die Stuntcrew hat hier Höchstleistungen betrieben. Es geht ab ohne Ende, mit jeder Menge Blechschaden und hervorragend in Szene gesetzte Verfolgungsjagden und die gibt es in der zweiten Hälfte des Films nahezu durchgängig. Interessanterweise sind die Strecken auch so gewählt, dass man ein paar aus den Spielen wieder erkennt.
Hauptdarsteller Aaron Paul muss sich schauspielerisch nicht groß beweisen, macht seine Sache aber ganz ordentlich und spielt die Rolle recht locker und lässig. Showstealer sind aber Michael Keaton als Rennveranstalter und Onlinemoderator und Imogen Poots als Beifahrerin. Die Sprüche der beiden sind richtig cool und beide haben auch sichtlich viel Spaß an ihren Rollen. Imogens Zusammenspiel mit Aaron Paul ist klasse.
Auch wenn der Film über 2h dauert, war der zu keiner Sekunde langweilig und ich hatte schlichtweg viel Spaß bei dem Film. Ein absolutes Muss für jeden Car Actionfilm.

Live, Die, Repeat – Edge of Tomorrow 5/5/5/4



Der unerfahrene Soldat Cage ist in einer Zeitschleife gefangen und dort gezwunden jedes mal in einer Schlacht gegen Aliens zu kämpfen um dabei zu sterben. Um dem Ganzen zu entkommen holt er sich Rat bei der Elite Soldatin Rita, die ihm nicht nur zeigt wie er kämpfen soll, sondern ihm erklärt dass er die einzige Hoffnung auf die Rettung der Menschheit ist, aber dafür muss er erst mal die Schlacht überleben.
Ich habe die Romanvorlage nie gelesen, aber ich muss sagen der Film ist richtig klasse. Die Zeitschleifenthematik kommt hier recht cool rüber und wird hier auch recht cool begründet. Auch wenn die Story natürlich recht einfach gestrickt ist und hauptsächlich Aufhänger ist für jede Menge Action und Schlachtsequenzen. Die erste Hälfte hat einen recht coolen schwarzen Humor, während es in der zweiten Hälfte mehr auf Dramatik und Spannung gemacht wird. Nahezu durchgängig gibt es Action ohne Ende und diese ist atemberaubend in Szene gesetzt mit hammer Effekten und Kostümen.
Tom Cruise spielt die Rolle recht cool mit toller Ausstrahlung, Showstealer ist aber Emily Blunt, herrlich wie die Kurze hier abgeht. Auch während der Action ist sie die Absolute Coolness.
Toller Sci Fi Spaß Actionfilm.

Zwei wie Pech und Schwefel 5/4/2/1




Die beiden Streithähne Ben und Kid gewinnen bei einer Rally einen Buggy. Als dieser von Verbrechern zerstört wird, wenden sich die Beiden an den Gangsterboss um den Buggy ersetzt zu kriegen und machen ihm das Leben zur Hölle bis sie den neuen Wagen haben.
Bud Spencer und Terence Hill sind einfach Zeitloser Kult und so macht dieser Film nach all den Jahren immer noch viel Spaß. Gewohnt sind die beiden cool und lässig drauf und harmonieren hervorragend zusammen. Die Sprüche der beiden sind zu herrlich und sorgen für einen Lacher nach dem anderen, wobei diese nur in der Deutschen Syncro so lustig ist.
Die Comedy Action selbst ist aus heutiger Sicht natürlich recht harmlos, sorgt aber auch für eine coole Unterhaltung und macht stets Spaß dabei zuzuschauen.
Die Story ist natürlich recht einfach gestrickt aber egal der Film ist ein Klassiker und nach dem 1000. Mal gucken nie langweilig.

Urlaubsreif 5/4/4/2



Bei einem Blind Date von Jim, allein erziehender Vater von 3 Töchtern und Lauren, allein erziehende Mutter von 2 Söhnen merken die beiden schnell, sie können sich nicht leiden. Doch dann landen sie bei einem Africa Familienurlaub im selben Hotel und schnell ist klar, bei der Erziehung ihrer Kinder brauchen sie einander.
Der Dritte gemeinsame Film von Drew Barrymore und Adam Sandler ist wieder mal richtig klasse. Die Story ist zwar von Anfang bis Ende vorhersehbar aber macht richtig Laune. Beide Darsteller haben sichtlich viel Spaß bei ihren Rollen und lassen regelrecht die Sau rau. Der Brachial Humor von Sandler kommt gewohnt klasse und Barrymore zeigt tolles lockeres Slapstick und ist sich hier für nichts zu Schade.
Natürlich sind die Gags recht weit unter der Gürtellinie aber die Gagdichte ist sehr hoch und ein Lacher jagd den Nächsten und beim Schauen fühlt man sich stets pudelwohl. Herrlich sind die vielen Gaststars die durchgeknallter kaum sein können. Toller Spaßfilm.

Dragonball Z – Battle of the Gods 3/5/3/1 (basierend auf dem US Import, Achtung Code A)



Beerus Gott der Zerstörung ist erwacht und träumt davon gegen einen Super Saiyajin Gott zu kämpfen und da die letzten Saiyajins auf der Erde leben macht er sich auf den Weg dorthin und ist enttäuscht als es diesen God nicht gibt und will deswegen die Erde zerstören. Verzweifelt nehmen Goku und seine Freunde den Kampf auf, doch um es mit Beerus auch nur annähernd aufnehmen zu können muss Goku zum Super Saiyajin Gott werden.
Es ist die zweiterfolgreichste Manga und Anime Reihe aller Zeiten und nach 17 Jahren ist nun endlich wieder eine neue Dragonball Story da. Ich selbst habe die Serie geliebt ohne Ende und war natürlich auch sehr gespannt auf den Film und ich muss sagen der Streifen ist recht spaßig wenn auch nicht der beste Dragonball Z Film und das sag ich trotz Fanboy Bonus.
Die Story spielt nach der Boo Saga aber vor Pans Geburt und ist klar eine Hommage an die alte Serie und baut die bekannten Stories daraus gekonnt ein. Jedoch hat der Film in der ersten Hälfte schon mit ein paar Längen zu kämpfen und manche Storyelemente sind schon recht überflüssig und im Grunde nur dafür da um weitere alte Charaktere mit einzubauen. Es sorgt aber immerhin für nen schönen Nostalgiebonus. Der Humor ist natürlich Dragonball mäßig sehr durchgeknallt und recht albern aber immer trotzdem stets spaßig.
Richtig edel ist aber der Endfight der hat es in sich und geht super ab. Einzig dass Ende selbst ist doch recht schmalzig und seicht geraten. Hat aber immerhin Potenzial für eine Fortsetzung. Insgesamt ist es ein recht solider Film geworden, wo man aber mehr hätte herausholen können.
In Deutschland soll der Film ebenfalls erscheinen, aber wann ist noch nicht bekannt, ebenso ist noch nicht bekannt ob die deutsche BD auch die Extendet Version haben wird, die bei der US mit drauf ist.

Leprechaun Origins 4/3/4/2 (basierend auf dem US Import, Achtung Code A)



Eine Gruppe von Studenten machen in Irland Urlaub und werden von Bauern eingeladen in den Wäldern in einer Hütte zu übernachten, wo sie prompt zusagen. Zu spät erkennen die Studenten aber dass sie dem Leprechaun geopfert werden sollen, eine Hetzjagd durch die Wälder beginnt.
Das Reboot der alten Kulthorrorreihe, diesmal von den WWE Studios und ich muss sagen der Film ist ein recht spaßiger No Brainer Slasher geworden, der sich stark vom Original unterscheidet. Deutlich ernster und vor allem Leprechaun an sich sieht nicht nur deutlich anders aus, sondern benimmt sich auch anders als im Original. Wenn man aber offen ran geht und das Original ignoriert hat man gut Spaß am Film. Okay die Charaktere agieren sehr klischeehaft und vor allem die „Opfer“ agieren zu anfangs mega naiv dass es als Kenner des Genres unfreiwillig komisch wird. Aber sobald der Leprechaun selbst ins Spiel kommt, geht es gut ab mit sehr guten Goreszenen, schöner Slasher Atmosphäre und reichlich Action.
Hauptdarstellerin Stephanie Bennett macht ihre Sache super, sie ist nicht nur bildschön anzuschauen, sondern zeigt auch fleißig Körpereinsatz was den Kampf gegen den Leprechaun angeht.
WWE Kultstar Dylan „Hornswoggle“ Postl ist natürlich kein bisschen zu erkennen als Leprachaun und würde man nicht wissen dass ein Mensch unter der Maske ist, würde es man eh wohl kaum glauben.
Der Film selbst erfindet das Rad nicht neu und man hat ähnliches natürlich schon sehr oft gesehen aber insgesamt wirklich ein guter No Brainer.
In Deutschland ist bisher noch keine BD angekündigt worden.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter 6!/5/4/2



Hazel ist unheilbar an Krebs erkrankt und da klar ist dass sie jederzeit sterben kann ist sie entsprechend depressiv, bis sie den Lebensfrohen Gus kennen lernt. Die beiden kommen sich nicht nur schnell näher, er zeigt ihr auch wieder was es heißt Spaß am Leben zu haben, doch dann schlägt das Schicksal mit brachialer Wucht zu.
Die Romanvorlage war brillant und ein absolutes Meisterwerk, deswegen waren meine Erwartungen bei der Verfilmung besonders groß und ich muss sagen sie wurden sogar noch übertroffen. Der Film ist nahezu 1 zu 1 zur Vorlage verfilmt und fängt das Buch absolut perfekt ein, was vor allem an die herausragend spielenden Darstellern liegt.
Shailene Woodley beweist ganz klar warum sie zu Hollywoods Supertalenten gehört und man merkt zu jeder Szene dass sie auch ein Mega Fan der Vorlage ist. Sie spielt die Rolle der Hazel absolut perfekt, mit toller Präsenz und Ausstrahlung. Jede Gefühlregung sitzt wunderbar und sie fängt die Rolle unglaublich nah an der Vorlage ein dass man das Gefühl hat, sie spielt nicht Hazel sie ist Hazel. Ihr Zusammenspiel mit Ansel Elgort, der die Rolle des Gus ebenfalls hervorragend einfängt und man sich gar keinen anderen Darsteller für die Rolle wünschen kann. Er kommt so locker und lässig rüber, dass er einen tollen Kontrast zu Shailene bildet. Wenn man den beiden beim Spiel zusieht mit den tollen Dialogen aus der Vorlage erlebt man sich immer wieder dabei wie man trotz der ersten Thematik ein Dauergrinsen hat, weil man so gerührt ist von den Beiden. Gleichzeitig wird es im Verlauf wunderbar dramatisch und Gänsehautmäßig, da bleibt kaum ein Auge trocken.
Auch der Rest des Casts überzeugt total allen voran Willem Dafoe als Van Houten, der wirklich toll abgeht.
Im EC dauert der Film 133 Minuten und hat keinerlei Längen weil man so gefangen ist von der Story dass der Film regelrecht wie im Fluge vergeht. So muss eine Romanverfilmung aussehen, besser geht es kaum. Ein Meisterwerk und für mich klarer Favorit für den Platz als Film des Jahres.


Tja das war der Oktober. Insgesamt wurden hier 11 Filme gekauft und geguckt.


Mein Persönliches Highlight im Oktober: Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Der Flop des Monats (na ja Flop nicht wirklich eher der schwächste Film von den vielen Top Filmen): Kite

Aktueller SuF Stand: 4 Filme

Tja das war nun der Oktober. Der an sich wirklich ein hervorragender Filmmonat war, auch im November gibt es wieder fleißig gute Titel zum Gucken und es wird vermutlich auch einen separaten FSK 18 Filmjunkie Blog geben, hab da so nen paar Titel

Also man liest sich ;-)



Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
@Kai: In Thailand verschickt keiner mehr Post, die haben den Briefverkehr fast komplett abgeschafft, die leben Online ;-)
Sawasdee1983
05.11.2014 um 10:17
#7
Tja, das würde mich auch stören, wenn ich 2 1/2 Wochen Tropensonne genießen "müßte", anstatt Filme gucken zu "dürfen"... ;-)

Bunte Filmauswahl, von denen mich nur Live Die Repeat aka Edge of Tomorrow (vorhanden) und Maleficent (geplant) anspricht - der Rest ist nicht so meins.

Danke für Deinen Blog und schöne Grüße...

Der Kai ;-)

P. S. Die Ansichtskarte ist noch in der Post???
NX-01
05.11.2014 um 10:14
von NX-01
#6
Da war der Oktober ja ziemlich ruhig diesmal ;-)
Kite muss ich mir auch noch ansehen. Firestorm ist eh ein Pflichtkauf für mich, sowie DBZ Battle of Gods, welcher schon unterwegs ist. Hab den zwar damals bei Release schon gesehen aber ich kenne den Extended Cut noch nicht. Bin jedenfalls gespannt.
John Woo
04.11.2014 um 14:48
#5
Huch, da is ja trotz Tropensonne (ja echt ne miese unerfreuliche Abwechlsung zur heimlichen Couch *ggg*) IMMER NOCH so einiges unter deine filmische Zeitschleife geraten.

Und das sind gleich enorm viele Titel dabei, die ich noch sehen muss!
"Das Schicksal ..." ist totaler Pflichtitel, da denk ich nun echt sogar über einen Pflichtkauf nach. Erinnerte mich auch noch an deine Empfehlung "The Spectacular Now" der steht immer noch zur Sichtung aus, wurde aber nicht vergessen!! :)
"Live Die Repeat" könnte wohl auch blind hinzuwandern, Sandler und Barrymore guck ich sowieso gerne, da du dann auch noch so positiv überrascht, immer her damit! Dein Geheimtip mit Kendrik klingt auch fantastisch! TNFS muss sowieso mal geliehen werden!

DANKE für die tollen Einblicke!
Ich hoffe du hast dich wieder akklimatisiert :D
MoeMents
03.11.2014 um 15:35
#4
Hab davon auch einiges gesehen und bin nach deinem Review noch mehr auf "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" gespannt. Meine Frau hat ihn geschenkt bekommen und möchte ihn unbedingt sehen. Ich dachte schon das ich mich entsprechend verkrümeln werde um etwas anderes zu gucken aber mein Interesse ist nun geweckt^^
Crash81
03.11.2014 um 10:08
#3
@Charlys Tante: zu L.D.R. plane ich noch einen Roman vs. Film Blog, nur muss ich erst mal dazu kommen die Vorlage zu lesen ;-)
Maleficent macht aber Spaß, halt ne One Woman Show von Angelina Jolie. Sehr lustig übrigens das Bonusmaterial, wo sie erklärt warum ihre Tochter eine Gastrolle hat
Sawasdee1983
03.11.2014 um 09:04
#2
Tolle Filmsammlung. Ausser Life,Die,Repeat und natürlich den alten Hill und Spencer Klassiker, habe ich noch keinen der Filme gesehen. Maleficent wollte ich eigentlich bereits im Kino gesehen haben. Hat dann aber nicht geklappt. Auch die Sichtung zu Hause steht noch aus. Werde dann aber so wie auch schon bei L.D.R. noch einen bunten Blogreigen hier präsentieren.
Danke für die Einblicke.
Charlys Tante
03.11.2014 um 09:00
#1

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.507
Kommentare11.725
Blogbeiträge548
Clubposts28.956
Bewertungen2.858
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(2)
(3)
(2)
(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von BTTony 
am Von deiner Auswahl habe …
von BTTony 
am Ich habe Future Man als …
von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …

Blogs von Freunden

Cineast aka Filmnerd
neobluray
FAssY
BTTony
NX-01
Jason-X
Haldir123
Cine-Man
EnZo
Der Blog von Sawasdee1983 wurde 113.295x besucht.