Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 11/19

Kommentare: 0
Danke: 2
9. Oktober 2019
Hab wieder jede Menge Serien gestreamt. Die Mischung natürlich wie gewohnt sehr bunt von mir. Hab auch viele alte Sachen geguckt.

Aber liest selbst.

A Chivalry of a Failed Knight – Komplette Serie

Ikki ist der kämpferisch schwächste Schüler der Schule, aber als er durch einen Trick die stärkste Schülerin besiegt ändert sich sein Leben total.
Die Serie ist irgendwie nichts halbes und nichts ganzes. Die Action ist wirklich top und es gibt klasse Arena Kämpfe, was aber nervt sind die Dialoge, die sind stellenweise schon arg bräsig, dazu ist die Love Story auch recht schmalzig gemacht, mit einigen Ecchi Einflüssen auch wenn es da jetzt nicht zu sehr übertrieben ist in Sachen Ecchi. Die Story selbst ist so naja, kann man sich anschauen, es ist nicht langweilig, dank der Action aber halt auch nicht groß Spannend oder interessant. Das Ende der Staffel ist abgeschlossen aber gleichzeitig merkt man dass eigentlich ne zweite Staffel geplant war, die aber mangels erfolg nicht kommen wird. Also wenn man langeweile hat, kann man sich die Serie auf Prime anschauen, aber die mega teure BD kaufen, würde ich nicht empfehlen.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und ist ebenfalls auf BD erschienen

Fazit: Nettes Animes, kann man sich anschauen muss man aber nicht.

Carnival Row - Season 1

Eine Mordserie an Mythenwesen erschüttert die Stadt Burgue. Inspektor Philo ermittelt und kommt dabei einer großen Intrige auf die Spur.
Optisch toll ausgestattet und sehr gut geschauspielert zieht sich die Story wie hechtsuppe. 4 Parallellaufende Storylines, wovon 3 im Finale miteinander verbunden werden und Nr. 4 komplett unnützt und im Grunde nur als Filler dient. Schon nach wenigen Folgen verpufft die Atmosphäre weil einfach so ziemlich gar nichts passiert, da nützt auch etwas Blut und nackte Haut nicht viel. Action gibt es kaum, genausowenig wie Spannung. Erst das Finale holt dann viel raus, dann geht es ab, die Erzählgeschwindigkeit wird deutlich höher, es gibt jede Menge Wendungen, einige sehr vorhersehbar, andere an den Haaren herbei gezogen aber immerhin wird es dann endlich Spannend und dramtisch, so dass man sich fragt, warum nicht gleich so. Immerhin bietet das Ende ne gute Grundlage für eine hoffentlich gute Staffel 2, wäre nämlich das wirklich sehr gute Finale nicht wäre die Serie klar für die Tonne.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, ein BD Release ist nicht geplant.

Fazit: Optisch toll, leider mit mega Schwächen im Storytelling.

Die tollen Fußballstars – Komplette Serie

Tsubasa liebt Fußball über alles und hat den Traum ein ganz großer zu werden, doch der Weg ist alles andere als Einfach.
Die Kultserie der 80ger. Wer hat die Abenteuer von Tsubasa damals nicht verfolgt, natürlich maßlos übertrieben und fernab jeder Logik und Realismus, muss ich sagen macht die Serie noch sehr viel Spaß auch wenn man das Ganze natürlich absolut nicht mehr ernst nehmen kann. Die Unterschiedlichen Charaktere machen immer noch sehr viel Laune und herrlich auch diese schlichtweg unmöglichen Schusstechniken. Natürlich sind die Schwächen von Damals noch mal mehr präsenter wie z.B. ein Angriff der über die komplette Folge läuft. Aber als gute Laune Anime Serie mit viel Nostalgie, macht die Serie immer noch viel Spaß.

Fazit: Herrlicher fernab jeglichem Realismus Fußball Animeserie

Fear the Walking Dead – Season 5

Alicia und ihre Freunde kommen auf die Idee den Menschen helfen zu wollen, doch dass bringt Gefahren mit sich.
Die erste Häflte der Staffel fand ich sehr unterhaltsam, mit der Natur als Gegner kriegte man endlich etwas Abwechslung geboten, klar Entscheidungen der Charaktere immer noch sehr dumm, Story trat auf der Stelle aber ich hatte meinen Spaß. Aber mit der zweiten Hälfte brach es mit schier unglaublicher Wucht ein. Es gibt dann wieder nen Typischen Walking Dead Bösewicht, oft gesehen, sehr ausgelutscht und man machte einen auf Pseudo Doku Found Footage Style, von der Idee ganz nett aber ultra langlweilig umgesetzt, weil außer große Reden, die man ebenfalls schon sehr oft gehört hat, einfach absolut gar nichts passiert und alles vor sich hindümpelt. Die zweite Hälfte ist eine mega Qual und zurecht gibt es deswegen Petionen dass die Show Runner gefeuert werden sollen. Unglaublich, bleibt zu hoffen dass in der 6. Staffel man vielleicht bessere Ideen hat.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und erscheint ebenfalls auf BD.

Fazit: Erste Hälfte Hui, zweite Hälfte mega Pfui.

Flash Gordon – Komplette Serie

Flash Gordon und seine Freunde reisen ins Weltall und werden in einen Krieg gegen den Bösen Diktator Ming verwickelt.
Die Zeichentrickserie zur Kultfigur ist aus heutiger Sicht schon etwas trashig und arg angestaubt aber mit fleißíg Nostalgiebonus machen die ersten 2/3 der Folgen tierisch viel Spaß, sind durchgängig erzählt und halten sich recht nah an die Vorlage, aber im letzten drittel bricht die Qualität mit Wucht ein, ab da wird es Mission of the Week, zwei langweilige Abenteuer pro Folge und dazu einen mega kindischen Drachenkobold Sidekick den man nicht gebraucht hätte. Schade da hätte man noch mehr machen können aber man merkt, hier fehlten den Machern dann die Ideen. Zum einmal angucken geht es aber schon.

Fazit: Mit fleißig Nostalgiebonus recht unterhaltsame Sci Fi Serie

Goliath - Season 3

Bei Freunden von Billy ist dürre und die Farmer in der Umgebung haben keinerlei Wasser, nur bei den reichen Farmern die das Wasser kontrollieren ist alles super. Billy McBride geht gegen die Milliardäre vor Gericht.
Quaid und Thornton liefern sich ein Hammer Kampf der Giganten, leider wird durch das Storytelling viel Kaputt gemacht. In der ersten Häflte gibt es jede Menge Drogenflashs auf beiden Seiten, wodurch die durchgängig erzählte Story stellenweise sehr wirr und merkwürdig wird. In der zweiten Hälfte nerven dann die ständigen Rückblenden, die zwar viele Fragen beantworten aber halt auch viel von der Spannung zerstören weil man ständig aus der Story rausgerissen wird. Teilweise sind die Rückblenden auch ohne großen Sinn und verstand. Das Ende der Staffel ist sehr konsequent aber auch sehr böse, mal schauen ob es eine vierte Staffel geben wird und wie man darauf bauen wird.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, einen Heimkinorelease gibt es nicht.

Fazit: Insgesamt aber die Schwächste Staffel der Serie bisher.

Inside Borussia Dortmund - Komplette Serie

Eine Dokumentation über die zweite Hälfte des BVB der Saison 18/19 und ein geschichtlicher Rückblick. Es gibt viele tolle Fußballszenen und jede Menge Interviews, wobei etwas schade ist dass immer dieselben die Interviews geben und stellenweise nicht kritisch genug ist, aber dank toller Fußballszenen und auch Nostalgiemomente ist die Serie auch für nicht BVB Fans sehr interessant. Für BVB Fans dagegen Pflicht.

Fazit: Recht interessate Doku, wenn auch mit ein paar Schwächen.

Mr. Iglesias – Season 1

Lehrer Mr. Iglesias kümmert sich um Kids mit Lernproblemen, nicht immer einfach aber mit Witz und Lässigkeit wird er das Kind schon schaukeln.
Die Serie von und mit Stand Up Comedy Superstar Gabriel Iglesias. Sie erinnert sehr als Old School Sitcoms und ich muss sagen ich hatte sehr viel Spaß, zumal es voll und ganz auf Gabriel Iglesias zugeschnitten ist. Man sieht ihn genauso wie man ihn von den Stand Ups her kennt. Der Humor ist vergleichsweise Seicht aber er spielt gekonnt Klischees aus und der wirklich sehr gut aufspielende Cast spielt ihm klasse Balle für jede Menge Jokes zu. Iglesias mega sympathisch wie immer ist natürlich klar der Star der Serie. Zwar kann die Serie nicht mit großen Titeln mithalten aber sorgt durchgängig für extrem gute Laune.

Fazit: kleiner Geheimtipp unter den Sitcoms.

Niko und das Schwert des Lichts Season 2.2

Niko steht der Dunkelheit gegenüber und verliert all sein Selbstvertrauen, um die Welt zu retten muss er all sein Mut zusammenbringen. Nun heißt es alles oder nichts.
Die letzten Folgen der einstigen Amazon Vorzeige Kinderserie. Es ist sehr actionreich und durchgängig erzählt aber storymäßig eher naja. Immerhin ist es gut abgeschlossen und witzig animiert. Aber es fehlt einfach auch das gewisse Etwas um komplett zu überzeugen.
Bei uns läuft die Serie auf Prime, BD gibt es nicht.

Fazit: Zum einmal anschauen ist diese Fantasyserie okay aber zu mehr auch nicht.

Orange is the New Black - Season 6-7

Die Insassen sind nun im Maxium Securitybereich gelandet. Dort herrschen viel härtere Regeln.
Der Haisprung bei der Serie ist ja schon vor einer ganzen Weile geschehen und hier geht es noch mal bergab mit denselben Schwächen wie in den letzten Staffeln. Es geht viel zu sehr um Einzelschicksale und weniger um die Gruppen. Dadurch dass sehr viele Charaktere dabei sind, hat keiner mehr eine Hauptrolle sondern viele haben nur noch kleine Nebenrollen. Es gibt durch den Augenmerk auf den Einzelnen kaum Zusammenspiel und die Main Story hat auch eher einen geringen Anteil, dadurch wirkt es fast schon wie eine Mission of the Week Serie. Viele Charaktere der ersten Stunde tauchen auch nicht mehr auf und die neuen, naja sind auch nicht mehr gut. Somit gibt es in Staffel 6 kaum noch Spannung oder Dramatik. Es reicht nur noch zum nebenbei berieseln lassen.
Das Ende der Staffel hätte aber gut als Serienende gepasst. Aber naja die letzte ziehe ich mir noch durch. Trotzdem schade dass die einstige richtig geile Serie so abgebaut hat.
Es ist zwar schön dass nun wieder Charaktere der ersten Stunde auftauchen, aber das bläht den inzwischen viel zu Großen Cast noch weiter auf. Zumal jetzt das Ganze auch noch auf 3 Handlungsorte Parallel verteilt wird, gibt es noch weniger Gesamtstory sondern viel zu viel Einzelstories. Manche sind zwar recht rührend, andere aufgrund der nervigen Charaktere sehr anstrengend. Erneut sind es im Grunde nur Nebendarsteller und keine Hauptdarsteller. Dazu driftet schon einiges in Schmalz rüber. Zwar ist es gut und realistisch dass nicht jeder ein Happy End kriegt, trotzdem bleibt das Ende der Serie sehr seicht und definitiv kommt es 3 Staffeln zu spät. Im Grunde kann man sich das zwar anschauen, muss man aber jetzt nicht unbedingt.
Bei uns läuft die Serie auf Netflix

Fazit: Zu viele Charaktere machen die Serie immer schwächer.

Preacher – komplette Serie

Ein Prediger erhält die Macht mit seiner Stimme Leute zu beeinflussen, bald wird er zur Zielscheibe und die Situation gerät außer Kontrolle
Damals hab ich die Serie nach dem Pilot abgebrochen, war mit zu durchgeknallt, nun dank The Boys wollte ich der Serie ne zweite Chance geben und ich muss sagen ich wurde nun mehr warm. Die Story ist sehr verrückt und die Atmosphäre ist sehr gut. Optisch ist das Ganze sehr hochwertig in Szene gesetzt, mit guten Kulissen und sehr guten Gore Szenen. Actionmäßig geht es nicht gerade zimperlich zur Sache und geht wirklich sehr blutig ab. Der Cast macht auch ihre Sache sehr gut und ist recht sympathisch. Atemberaubend gut ist die erste Staffel jetzt aber nicht, dafür ist die Story etwas zu langsam erzählt. 2-3 Folgen weniger hätten der Staffel gut getan. Aber ansonsten muss ich sagen an sich ganz nette Erste Staffel die man sich gut angucken konnte.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und ist auf BD erschienen.
Die erste Hälfte von Season 2 fand ich klasse, alleine der Auftakt mit der Schießerei atemberaubend. Die Erzähltgeschwindigkeit ist hoch, mit viel Action und guter Spannung und wirklich sehr brutal. Aber dann ab mitte der zweiten Staffel bricht das Ganze mit unglaublicher Wucht ein. Danach dümpelt sie Story nur so vor sich hin und nimmt schier merkwürdige Ausmaße an. Jede Menge verrückte Bilder ohne dass die Story voran getrieben wird. Alles wirkt schon sehr an den Haaren herbei gezogen und zieht sich sehr wie hechtsuppe, zumal auch manche Entscheidungen einfach nicht mehr nachvollziehbar sind und es alles andere als Logisch zur Sache geht. Schade dass das Level nicht gehalten werden konnte.
Die dritte Staffel fing genauso schwach an wie die zweite Staffel aufgehört hatte. Es wirkte ein bisschen wie gewollt und nicht gekonnt. Dazu sehr durchgeknallt und hanebüchen und total an den Haaren herbei gezogen. Die Zeitsprünge mit den Rückblenden nervten mich schon irgendwie sehr, dazu was mich auch störte dass man jetzt nun mehr auf getrennte Storylines setzte und halt nicht alle waren wirklich interessant. Viel rausholen tat dann das Finale, das war sehr cool und Actionreich.
Die Erzählgeschwindig ist in Season 4 nun höher als in den Staffel zuvor und es ist noch mal durchgeknallter und noch mehr over The Top, aber leider trotzdem immer noch 2-3 Folgen zu lang. Teilweise sind Szenen völlig Sinnfrei drin. Klar witzig, aber man tritt Storymäßig schon sehr auf der Stelle. Dazu nerven die Charaktere mit ihrer Art inzwischen auch schon so sehr dass es einem Egal ist wer am Ende gewinnt, dementsprechend gab es auch keine große Spannung. Aber immerhin das Ende ist sehr rund ohne offene Fragen. Als No Brainer Serie für zwischendurch kann man sich die Staffel mal anschauen. Mehr aber auch nicht.
Bei uns läuft die Serie auf Prime und erscheint ebenfalls auf BD.

Fazit: Recht durchgeknallte, ordentlichen aber auch etwas langatmige Serie

Take us home – Leeds United – Season 1

Leeds United nun unter neuer Geschäftsführung hat 2018 ein neues Ziel, den Aufstieg in die Premier League, doch der Weg ist Steinig.
Die nächste Amazon Fußballdoku, diesmal über den Kultclub Leeds United. In 6 Folgen, kommen jede Menge Fans, Spieler, und Vereinsmitglieder zu Wort und die Season 2018/19 wird hier genaustens Dokumentiert mit vielen Hintergründen, klar wenn man die Season verfolgt hat bietet es nicht viel neues aber ich muss sagen für einen Fußballfan ist das Ganze doch sehr sehr interessant und auch die Fußballszenen machen Laune. Definitiv eine Doku die man sich anschauen kann. Erst Recht als Fußballfan

Fazit: Sehr interessante und unterhaltsame Fußballdoku

The Big Bang Theory - Season 1-11

Die Welt einer Gruppe von Nerds wird durcheinander gewirbelt als zwei von ihnen die hübsche normal intelligente Penny als Nachbarin kriegen und sie sich anfreunden. Schnell kommt nicht nur die Liebe ins Spiel sondern auch jede Menge Chaos.
Mein Rerun vor der Finalen Staffel. Immer noch zu herrlich. Die Serie macht durchägngig gute Laune, egal wie oft ich diese schon gesehen habe. Die JOkes sind herrlich und der Cast harmoniert wunderbar klasse zusammen und spielt gekonnt mit allen Klischees. Anfangs noch Mission of the Week wird die Serie dank sogenannter Ross & Rachel Storyline im Verlauf immer durchgängiger. Tolle Sitcom die ich mir immer wieder reinziehen kann. Nun heißt es gepannt sein auf die Finale Staffel.
Bei uns läuft sie Serie im Moment auf Prime, gibt es natürlich auch auf BD.

Fazit: Meisterwerk von Sitcom.

Undone - Season 1

Alma wird in einen schweren Unfall verwickelt und ist nun in der Lage durch raum und Zeit zu reisen. Bald versucht sie herauszufinden was mit ihrem Vater, der vor 20 Jahren gestorben ist, wirklich passiert ist.
Vom Style her ist die Serie erst mal gewöhnungsbedürftig, ist man aber drin kriegt man eine optisch wirklich Tolle und inhaltlich sehr spannende Mysteryserie geboten. Ne Mischung aus Frequenzy und Matrix. Der Cast spielt klasse und ich habe sehr gut mitgefiebert und die Auflösung ist teilweise sehr heftig. Das Ende ist aber relativ offen mit vielen Interpretationsmöglichkeiten. Fragt sich nur ob die Serie als Miniserie geplant ist oder noch eine zweite Staffel kommt. Also ich würde gerne noch eine weitere Staffel sehen, definitiv eine klasse Perle

Fazit: Tolle intensive Serie.

Young Justice Season 3.2

Die neuen Young Justice mitglieder versuchen immer noch zurecht zu kommen, zu spät bemerken sie dass sei Teil von was größerem sind.
Lieder geht der Abstieg in der zweiten Hälfte weiter. Klar die Charaktere sind immer noch gut Komplex aber die Story fängt nun all vor sich hinzudümpeln und zieht sich ohne Ende. Die alten Charaktere als Season 1+2 bleiben wieder nur durch Gastauftritte erhalten und die neuen Charaktere könnten da nicht mal annähernd mithalten. Es gibt zwar ein paar Nette Wendungen aber da die neuen Charaktere einem schnell egal sind zünden auch die Wendungen nicht wirklich. Schade dass die Serie so extrem eingebrochen ist, hoffentlich geht es in Staffel 4 wieder aufwärts.

Fazit: Einst eine hammer Serie mit Wucht eingebrochen.
 

Das war er wieder mein Digitaler Serienblog, der nächste Serienblog ist auch schon in Arbeit, meine Watchlist hat sich nun auch wieder sehr gut gefüllt.

Also man liest sich ;-)
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.480
Kommentare11.702
Blogbeiträge548
Clubposts28.956
Bewertungen2.849
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(2)
(3)
(2)
(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von BTTony 
am Von deiner Auswahl habe …
von BTTony 
am Ich habe Future Man als …
von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …

Blogs von Freunden

Cine-Man
cheesy
hannibal09
Schoormann
Saibling
BTTony
Jason-X
LoSt_F.a.n.
CATGIRL
Der Blog von Sawasdee1983 wurde 113.072x besucht.