Newsticker

Meine Arbeit als Serienjunkie Vol. 06/19

Kommentare: 0
Danke: 2
27. April 2019
In diesem Serienblog gibt es mal wieder Old School DVD und es sind einige alte Titel bei und es wird sehr sehr One Piece lastig.

Aber liest selbst.

Wie immer sind die Grundregeln und Aufbau die gleichen, auf Spoiler wird weites gehend verzichtet, falls es eine Deutsche DVD ist, zählt für mich hauptsächlich der O-Ton und sämtliche Bilder stammen von Amazon.

Blue Bloods – Season 1-2
 
Die Familie Reagan steht für das Gesetz, 3 Generationen von New Yorker Cops sowie eine Staatsanwältin. Gemeinsam sorgen sie für Recht und Ordnung.
In den USA ist die Serie der Hit am Freitag Abend, in Deutschland dagegen kaum bekannt, aber ich muss sagen mir hat die erste Staffel sehr gut gefallen. Die Cop Atmosphäre ist sehr gut ohne großen Humor und auch nicht so actionlastig, aber die Charaktere sind wirklich klasse zumal jeder auch Ecken und Kanten hat. Donnie Wahlberg erweist sich hier als große Überraschung, er spielt den New Yorker Detektiv und ältesten Sohn sehr cool und macht auch mal was getan werden muss. Tom Selleck als Familienoberhaupt spielt seine Rolle mega Souverän und hat von seiner Coolness absolut nichts verloren. Er spielt seine Rolle wunderbar ruhig aber auch herrlich intelligent, da er stets weiß was Sache ist. Alle Harmonieren wirklich klasse zusammen und man merkt auch hier klasse den Familienzusammenhalt. Highlight ist dann auch die Regelmäßigen Famliendinner wo dann der aktuelle Fall besprochen wird. Das sorgt für klasse Atmosphäre. Auch die Stadt New York welches hier auch Original Drehort ist, kommt sehr gut zur Schau.
Die Folgen in Season 1 sind allesamt Mission of he Week. Als Main Story dient dann ein Mord an einen der Reagan Söhne der alle paar Folgen immer wieder aufgegriffen wird. Auch wenn es sehr ruhig abgeht und halt Mission of he Week ist es nie langweilig, da die Charaktere hier wirklich sehr sehr gut sind. Das Ende der Staffel ohne Cliffhanger ist dann mega Gänsehaut put.
Staffel 2 hat mir noch mal besser gefallen als Season 2. Der Mission of the Week Anteil ist immer noch sehr hoch aber eine Main Story welches ein Undercoverfall ist, ist stets immer wieder präsent. Dadurch wird die Story noch mal sehr interessant. Die Charaktere spielen gewohnt klasse. Allen voran wie in der ersten Staffel Tom Selleck und Donnie Wahlberg. Beide wunderbar mit Ecken und Kannten. Auch klasse wie der Charakter von Tom Selleck von Politik genervt ist und versucht auf seine Art damit umzugehen. Highlight wieder die Familienessen die es in der jeder Folge gibt, die Gruppendynamik die da entsteht ist wirklich klasse. Action gibt es jetzt wieder nicht viel aber es ist wirklich eine sehr gute Charakterbezogende Copserie. Cliffhanger gibt es zum schluss nicht.
Das Bild ist von der Schärfe in Season 2 her solide und farblich sehr sehr kühl gehalten aber an sich okay. In Season 2 ist die Schärfe besser und auch farblich nicht mehr ganz so kühl.
Der englische Ton bietet eine sehr solide Kraft und ist recht frontlastig.
Als Bonusmaterial gibt es bei Season 1+2 jeweils ca. 1h an sehr interessanten Making of Features.
Bei uns läuft die Serie im Nachtprogramm von Kabel 1 und hängt ca. 4 Staffeln hinterher. Weltweit erscheint die Serie nur auf DVD.

Fazit: Sehr gute Copserie mit klasse Charakteren

Chicago P.D. – Season 5

Ein  Polizist mit Macht will Boyd ins Gefängnis bringen, doch Boyd versucht das Spiel umzudrehen während er gleichzeitig mit seinem Team ohne Rücksicht auf Verluste in Chicago für Recht und Ordnung sorgt.
Der Abgang von Sophia Bush wurde nur kurz in der ersten Folge angesprochen und das wars aber ihr Ersatz Tracy Spiridakos macht ihre Sache sehr gut und fügt sich sehr gut ins Team ein. Es bleibt vom Storytelling in erster Linie Mission of the Week, mit kleiner Main Story die immer mal wieder kurz erwähnt wird. Ich muss sagen Season 5 macht auch wieder tierisch viel Laune und man kriegt ich schöne knallharte, sehr ernste Cop Action geboten. Jason Berghe rockt wieder die Rolle des Boyd. Eine mega dreckssau ohne Rücksicht auf Verluste der tut was getan werden muss und den Gutmenschen mehr oder weniger den Finger zeigt. Er hat richtig klasse Momente auch wie er immer wieder den Teufelchen spielt ist sehr geil. Die Folgen selbst sind zu keiner Sekunde langweilig, sehr spannend und intensiv, was man aber merkt dass stellenweise zu viele Charaktere da sind, denn einige Charaktere kommen nun wirklich nur noch sehr kurz und fehlen in manchen Folgen teilweise komplett. Aber ansonsten ist die Serie klasse und die letzten folgen sind mega spannend, intensiv und dramatisch. Es endet zwar ohne Cliffhanger aber ich bin gespannt auf Season 6 und die Auswirkungen der Ereignisse von Season 5. Die FSK 18 Freigabe ist aber sehr übertrieben. FSK 16 hätte locker gereicht.
Das Bild ist sehr gut, ab und an merkt man aber dass etwas Schärfe fehlt. Pixelbildung gibt es nicht und die Farben sind ganz ordentlich.
Der englische Ton bietet eine sehr gute Kraft und gut Details mit sehr guten Bässen während der Action.
Als Bonusmaterial gibt es nur die Chicago Fire Crossover Folge.
Bei uns läuft die Serie auf Vox, weltweit erscheint die Serie nur auf DVD.

Fazit: Klasse und sehr harte Copserie.

NCIS Los Angeles - Season 9

Hetty ist verschwunden, während der Suche muss sich das Team rund um Callen mit einer neuen Chefin rumschlagen.
Dadurch dass Linda Hunt gesundheitlich etwas angeschlagen war, gab es hier ein paar Verlängerungen. Storymäßig hat man das aber gut überbrückt. Nia Long als neue im Team sorgt dann auch direkt für eine andere Grippendynamik, da sie vom Typ her deutlich anders kommt als Linda Hunt, aber sobald Linda Hunt wieder dabei ist, rockt es noch mal gewaltig weil die beiden für Momente haben ist herrlich, mit sehr geilem Humor. Der Rest des Casts geht in gewohnter Manier sehr gut ab, es gibt jede Menge Buddy Action Sprüche und jeder Menge Rumgeballer so dass die Serie ein klasse No Brainer Spaß ist. Die Story ist eine Mischung von Mission of the Week und Main Story, wobei es mehrere Main Stories gibt und man ein bisschen sehr hin und her zwischen den Main Stories springt so dass es immer dauert bis diverse Cliffhanger dann ein paar Folgen später aufgeklärt werden. Trotzdem muss ich sagen im Gesamtpaket macht die Staffel wieder einmal sehr viel Spaß und ich habe fleißig gelacht. Das Finale in Doppelfolge ist extrem dramatisch und spannend, die Action wird her noch mal besonders geil aufgenommen mit unglaublichen Kamerafahrten. Der Cliffhanger zum Schluss hat es in sich. Freue mich schon auf Season 10.
Das Bild ist sehr gut auch wenn man zu jederzeit merkt dass man nur eine DVD guckt bei der Schärfe. Aber es gibt keine Pixelbildung und die Farben sind ganz ordentlich.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit guten Bässen.
Als Bonusmaterial gibt es ca. 45 Minuten an Behind the Scenes Features.
Bei uns läuft die Serie auf Sat. 1 und Weltweit gibt es keine BD.

Fazit: Tolle Buddy Action Serie die das hohe Level weiterhin hält.


NCIS New Orleans - Season 4 (basierend auf dem US Import, Achtung Code 1)

Da Pride brachial durchgreifen musste um New Orleans zu retten sitzen ihm die Behörden im Nacken und wollen ihn absetzten, doch Pride will nur eins, die Stadt beschützen die er über alles liebt.
Ich muss sagen Staffel 4 hat mir wieder sehr gut gefallen, besser als die letzte Staffel der Hauptserie. Scott Bakula rockt wieder einmal die Rolle des Pride. Spielt das Ganze mit sehr viel Charme und auch mit guter Dramatik. Zwar sind die Folgen zu Großteil in Mission of the Week aber die wenigen Folgen wo es Main Story gibt, geht es noch mal so richtig ab in Punkto Dramatik und Spannung. Habe Mitgefiebert ohne Ende und der Cliffhanger ist sehr brachial. Der Rest des Cast harmoniert wieder sehr gut zusammen auch wenn der Abgang eines Charakters sich shcon sehr über mehrere Folgen zieht da das ein sehr langatmiges Thema war über der Staffel. Die Mission of the Week Folgen machen ebenfalls sehr gut Laune und die New Orleans Atmosphäre kommt wieder einmal sehr gut rüber. Action gibt es reichlich und vor allem die Schießereien sind sehr gelungen. Tolle Staffel und ich freue mich schon auf Season 5
Aus technischer Sicht kriegt man eine sehr gute DVD, gute Schärfe, knallige Farben und keine Pixelbildung.
Der englische Ton ist eher frontlastig bei den Dialogen aber dafür mit extrem viel Kraft bei der Action und der Musik.
Als Bonusmaterial gibt es ca. 30 Minuten an Features.
Bei uns läuft die Serie auf Sat 1 und erscheint mit langer Verspätung ebenfalls nur auf DVD.

Fazit: Tolles Spin Of mit cooler New Orleans Atmosphäre.

One Piece - Collection 17-23 (basierend auf dem US Import, Achtung Code 1) + Box 18-20

Ruffy will das One Piece finden und dadurch König der Piraten werden, auf den Weg dahin erleben er und seine Freunde die wildesten Abenteuer und liefern sich erbitterte Schlachten.
Collection 17 enthält die Folgen 397 bis 421 und enthält das dramatische Actionreiche Finale der Sabaody Archipel Storyline. Die Action ist hier wirklich sehr intensiv und mege heftig und brachial und schockt sehr. Danach kommen zwei arg unnötige und total überflüssige Filler Folgen und dann die komplette Amazon Lily Storyline die sehr witzig ist und sehr cool ist und auch die Einleitung zur berühmten Impel Town Storyline ist. Bis auf die beiden Fillerfolgen ist die Collection wirklich klasse und rockt actionmäßig was das Zeug hält. Ruffy natürlich irre cool und die Folgen fliegen nur an einem vorbei.
Collection 18 enthält die Folgen 422 bis 445 und enthält den ersten großen Part der sensationellen Impel Town Storyline, einmal wird die Story mit einer Filler Storyline unterbrochen aber die ist deutlich besser als die Collection 17 und hat zumindest auch fleißig Action. Die Impel Town Storyline selbst hier ist extrem dramatisch und sehr spannend, mit einem eingefügten Countdown alle paar Folgen erlebt man hier einen mega Actionreichen Wettlauf gegen die Zeit. Und auch wenn fast komplette Crew der Strhohutbande nicht dabei ist, sondern es nur um Ruffy geht, vermisst man diese kein Bisschen. dazu gibt es fleißig Rückkehrer vergangener Stories. Die Action hat es in sich und geht mega brachial zur Sache. Mega Collection.
Collection 19 enthält die Folgen 446 bis 468 und enthält die zweite Hälfte der Impel Town Storyline die auch in der zweiten Hälfte super abgeht, schier unglaubliche Action mit einem Mega Brachialen Ruffy. Daraufhin wird kurz noch erklärt was mit den anderen Charakteren so passiert bevor es zur größten Schlacht bei One Piece kommt, der mega Anfang der Marine Festung Storyline. Was hier geboten wird ist wirklich krass, extrem brutal, sehr dramatisch kriegt man hier die ultimative Action zum mitleiden. Auch wenn ich den Ausgang aufgrund der Mangas schon kannte, konnte ich hier nicht aufhören zu gucken. Gänsehaut pur.
Collection 20 enthält die Folgen 469 bis 491 und enthält sie senstationelle und dramatische zweite Hälfte der Impel Town Storyline. Was für eine unglaubliche brachiale Schlacht. Action pur, extrem spannend und brutal, mit mega Bodycount und sogar sehr schockierendem Big Kill den man absolut nicht erwartet. Das rührt einen als Zuschauer zu absoluten Tränen und ist baff. Einer der größten Gänsehautmomenten der Serie. Die Schlacht selbst ist unglaublich gemacht, ich konnte nicht aufhören zu gucken so geht es ab und so ist die Spannung hoch gehalten. Die letzten 4 Folgen beinhalten dann die Nachwirktungen der Schlacht und die weltweiten Auswirkung. So dass es deutlich ruhiger ist und ideal zum verschnaufen. Tolle Collection und tolles Ende eines der besten One Piece Storylines.
Collection 21 enthält die Folgen 491 bis 516. Nach der Mega Impel Town Storyline wird erst mal an Geschwindigkeit rausgenommen, denn die erste Hälfte der Collection ist ein Rückblick auf die Kindheit von Ruffy mit seinen Brüdern. An sich ganz nett als Background für Ruffy aber auch recht langatmig erzählt. In der zweiten Hälfte ist man in der Gegenwart, dadurch wird es dann auch direkt merklich besser. Hier wird sich abgewechselt was mit den Charakteren so alles passiert und das ist sehr interessant mit einigen sehr lustigen Momenten und jeder Menge Coolness von allen Seiten. Das Ganze endet dann mit dem Training vor dem Zeitsprung.
Collection 22 enthält die Folgen 517 bis 540. Nun gibt es einen 2 Jahre Zeitsprung und der ist wirklich ein sehr cooler Start weil sich die meisten CHaraktere Powermäßig stark verändert haben, auch optisch. Aber nach dem sehr guten Anfang dümpelt die Story mit der Fischmenschen Insel leider stark vor sich hin. Erst im letzten viertel der Collection wenn es wieder etwas mehr Action gibt. wir das Ganze besser. Aber leider merkt man schon dass diese Story wesentlich schwächer ist als die davor. Mehr zum berieseln.
Collection 23 enthält die Folgen 541 bis 563, wobei die Folge 542 fehlt, wechles Teil 2 eines Crossovers mit einer anderen Serie ist. An sich jetzt aber nicht schlimm, weil es nichts mit der Main Story zu tun hat, man verpasst also nichts. Die erste Hälfte von Collection 23 zieht sich wie Hechtsuppe. Die ersten 6 Folgen sind reine Filler dann startet es recht langsam. Die zweite Hälfte dagegen geht dann ab wie Sau mit jeder Menge Action und vor allem zeigt dann auch die Crew fleißig ihre neue Power was jedem Grinsen ins Gesicht zeigt.
Da in in den USA der DVD Release nun eingestellt worden ist, musste ich darauf auf die deutschen Boxen ausweichen. Box 18 enthält die Folgen 546-574 und hält das Finale der Fischmenschen Storyline mit jeder Menge Action und hört dann auf mit der Ankunft in der neuen Welt. Die Action ist top wobei ich sagen muss dass ich froh bin dass diese etwas schwächere Storyline nun vorbei war, immerhin so ein tolles Ende für einen neuen Start in eine neue Story.
Box Nr 19 enthält die Folgen 575-601. Die ersten 6 Folgen enthalten eine Fillerstoryline die, die Story zum Kinofilm One Piece Z führen. Sehr sehr geile und Actionreiche Storyline. Danach wird es wieder ruhiger mit der Main Story. Denn es geht mit der Punk Hazard Storyline los, welches viele neue Hauptcharaktere beinhaltet und im Verlauf zu sehr cooler Action führt, wobei die Storyline auch etwas gewöhnungsbedürftig ist. Aber da auch einige Alte Charaktere zurückkehren, macht die Story definitiv Spaß.
Box Nr 20 enthält die Folgen 602-628. Hier geht es sehr actionreich weiter mit der Punk Hazard Storyline. Zwar wird es zum Ende kurz mit einer kleinen aber sehr coolen Fillerstoryline unterbrochen aber dann setzt es die Grundlage für den nächsten sehr großen Fight. Action gibt es hier wirklich ohne Ende, sehr brachial und Spannend. Wirklich keine Tolle Storyline.
Das Bild ist sehr hochwertig gemacht, tolle Farben und sehr gute Details und Farben.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit guten Bässen aber eher frontlastig.
Der deutsche Ton auf den deutschen Boxen ist in 2.0 zwar ohen Raumklang aber klar und kraftvoll.
Als Bonusmaterial gibt es Features mit den Sprechern und Trailer, sowie Features von Convertions in Japan. Bei der deutschen DVD gibt es kein Bonusmaterial.
Bei uns läuft die Serie auf Pro7 Maxx und erscheint ebenfalls nur auf DVD, wobei Preislich teilweise dreifach so hoch wie im Ausland.

Fazit: Tolle Actionreiche Collection des Kultanimes.

Star Trek - Voyager - Komplette Serie

Die Voyager wird in den Delta Quadranten geschleudert, der Weg zu Hause dauert 65 Jahre, verzweifelt versucht die Voyager eine Abkürzung zu finden.
Für viele Star Trek Fans ist das die schlechteste Star Trek Serie und dass leider auch zurecht. Die Folgen dümpeln nur so vor sich hin und das Gutmenschen Getue wird hier bis auf äußerste ausgereizt, so ddas viele Charaktere einfach nur extrem unsympathisch sind. Die einzigen die noch ein bisschen was rausholen sind der Doktor und ab Season 4 Seven of Nine. Mit der letzteren kommt wohl auch der beste Charakter der Serie dazu und es kommt auch zu etwas Schwung rein, denn endlich ist mal ein Charakter da, die einigermaßen tiefe hat und auch das stumpfsinnige Verhalten der Crew hinterfragt, weil diese benehmen sich arg nämlich allen voran Captain Janeway nervt tierisch. Dadurch dass die meisten Charaktere sehr nerven kommen die dramatischen Folgen null rüber da es einem egal ist wer stirbt und wer nicht. Der Inhalt der Folgen wiederholt sich auch immer und immer wieder, Gefühlt jede dritte Folge ist eine Zeitreisefolge, wodurch auch jede Dramatik rausgenommen wird da Tote ständig wieder zurück geholt werden. Action ist naja kaum der Rede wert, wobei so manche Schlachten sind ganz ordentlich in Szene gesetzt mit für damalige Verhältnisse recht gute Effekte. Das Ende der Serie in Doppelfolge ist ganz ordentlich auch wenn hier wieder zum Augenverdrehen, weil natürlich ist es mal wieder eine Zeitreise Story aber man gut damit leben, wobei man eher denkt, endlich ist der Blödsinn vorbei.
Das Bild ist in 4:3 und ist von der Schärfe auf unterem Mittelmaß. Farblich aber ganz okay ohne Pixelbildung.
Der Englische Ton ist recht laut, aber ohne große Details.
Als Bonusmaterial gibt es jeder Menge so dass es pro Staffel mehrere Stunden zu schauen gibt, wobei teilweise in arg unterirdischem Bild.
Bei uns wird die Serie immer noch in regelmäßigen Abständen wiederholt. Eine BD gibt es nicht da sich die anderen ST Serien nicht gut verkauft haben hat man hier keinen Release gemacht.

Fazit Definitiv mit weitem Abstand die schlechteste Aller Star Trek Serien.

Tja das war mein Serien DVD Blog, der nächste Serienblog wird dann vermutlich wieder einmal digital, weil das gucke ich aktuell am meisten.

Also man liest sich ;-)

 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.346
Kommentare11.524
Blogbeiträge539
Clubposts28.953
Bewertungen2.805
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(1)
(2)
(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von BTTony 
am Ich habe Future Man als …
von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …
von BTTony 
am Ich fand Red Sea sogar …

Blogs von Freunden

Invisible Woman
tantron
Hitty
Sully
BluMarcy
Schoormann
karlknurr
cheesy
Coach Taylor