Newsticker

Filmjunkie Extreme Vol. März 2019

Aufrufe: 328
Kommentare: 1
Danke: 4
28. März 2019
Der März war in Sachen Titeln ganz okay, ich habe tatsächlich was gefunden und es waren viele sehr hochwertige Titel zwischen.

Aufgrund diverser EU Entscheidungen werde ich zukünftig auf Bilder in meinem Blog verzichten. Sorry

Aber liest selbst.

Operation Nussknacker 2 4/5/4/3

Nachdem die Nussfabrik in die Luftgeflogen ist, suchen Surly und seine Freunde in der Großstadt ein neues zu Hause. Chaos ist vorprogrammiert.
Teil 1 war für mich eine kleine Überraschung, dementsprechend waren meine Erwartungen an Teil 2 riesig und ich muss sagen sie wurden wunderbar erfüllt. Der zweite Teil steht dem tollen ersten Teil in nichts Nach und ist einfach super Witzig. Will Arnett spricht den Hauptcharakter wieder super mit einer extremen Coolnees und Lässigkeit. Die Charaktere selbst sind wieder einmal sehr durchgeknallt, harmonieren aber klasse zusammen und sorgen für jede Menge Humor und Charme. Dazu wachsen einen alle Charaktere sehr schnell ans Herz dass man gut mitfiebert. Die Action ist sehr over the Top aber dafür unterlegt mit hammer rock Score.

Fazit: Definitiv ein richtig klasse Streifen der auch mit den großen Mithalten kann.

Halloween (2018) 4/5/5/2

40 Jahre sind vergangen seit dem Laurie auf Mike Myers traf. Sie ist ein Wrack voller Paranoia. Ihre Familie will nichts mit ihr zu tun haben, doch als Myers aus der Anstalt entkommen kann, ist Laurie die einzige die auf ihn vorbereitet ist und nimmt den Kampf auf.
Der Original Halloween gehört zu den besten Slasher Filmen aller Zeiten, dementsprechend sind hier die Fußstapfen, mega groß. Die Original Fortsetzungen und auch die Remakes werden komplett ignoriert, stattdessen setzt es Teil 1 sehr konsequent fort. Man versucht Myers nicht zu Vermenschlichen. Er ist und bleibt der Boogyman der einfach tötet weil er es kann. Jamie Lee Curtis spielt ihren Charakter klasse und ist auch mit sichtlich viel Spaß dabei. Eine tolle Mischung aus Gebrochen und Bad Ass. Judy Greer als Lauries Tochter ist dagegen etwas anstrengend. Hier hätte ich es besser gefunden wenn man Danielle Harris wenigstens eine Chance gegeben hätte. Andi Matichak als Enkelin macht ihre Sache dagegen richtig gut und erinnert mega Stark ans Jamie Lee von damals.
Die Story selbst braucht etwas um in Fahrt zu kommen aber die ganzen Charaktere werden ganz gut eingeführt. Nach ca. 40 Minuten geht es dann ab. Myers metzelt sich irre brutal durch die Gegend, die FSK muss mega gute Laune gehabt haben um den ab 16 freizugeben. Die Atmosphäre ist nicht ganz so mega spannend wie im Original, liegt aber auch daran dass man zu vieles hier bereits schon mal gesehen hat, sprich vieles wiederholt sich aus dem ersten Teil, bietet aber dafür eine sehr gute Hommage mit guten Insidern. Aber trotzdem ist die Spannung ganz ordentlich und Myers kommt klasse brachial und böse rüber. Absolutes Highlight ist dann das Finale wo sich Jamie Lee Curtis und Myers einen mega Kampf der Giganten liefern. Atmosphäre und Action pur. Ich saß da halb jubelnd auf der Couch so ging es da ab.
Das Ende ist gut Abgeschlossen dass es eigentlich keine Fortsetzung mehr braucht, bin aber trotzdem neugierig wie man darauf aufbauen will.

Fazit: Richtig gute Fortsetzung einen Filmklassikers

Mille 22 4/5/5/2

Eine Eliteeinheit soll eine wichtige Person 22 Meilen Transportieren damit er den Flieger in die USA kriegt wo er ein Passwort verraten soll. Doch die 22 Meilen Weg werden zum brachialen Kampf ums überleben.
Es ist die 4. Zusammenarbeit zwischen Mark Wahlberg und Peter Berg und der erste Film von den beiden zusammen der nicht auf wahrer Begebenheit basiert. Es sollte der Start eines großes Franchise welches aber dann leider wohl nicht kommen wird weil der Film alles andere als Erfolgreich an den Kinokassen war. Aber ich muss sagen der Streifen ist ein regelrechtes Actionbrett geworden. Die Story ist sehr einfach gestrickt und hat man schon in Filmen wie Ein Mann der Niemals aufgibt oder 16 Blocks gesehen aber die Action holt hier wirklich alles raus. Nach Super Start braucht der FIlm aber dann um etwas in Fahrt zu kommen. Die Story ist auch leicht wirr anfangs erzählt da es immer wieder Zeitsprünge gibt im Storytelling und dazu Wahlberg irre schnell spricht wodurch aber auch wunderbar klar wird dass sein Charakter Mental etwas anders drauf ist. Aber ansonsten spielt er sehr cool. Aber durch die etwas wirre Erzählweise braucht man etwas um zu erfahren, wieso weshalb warum aber wenn die Action losgeht, dann steht er Genre Größen in nichts Nach. Balleraction Häuserkampf in Perfektion mit mega brutalen hohem Bodycount. Iko Uwais zeigt dazu noch fleißig brutale Martial Arts Action, sprich er macht das was er am besten kann und kommt auch entsprechend cool rüber. Einzig was bei den Martial Arts Szenen stört sind die Schnellen Schnitte, das hat Uwais nicht nötig. Lauren Cohan geht ebenfalls super ab. Hätte ich nicht von ihr erwartet. Zum Schluss gibt es noch eine mega brachiale Wendung die alles über den Haufen wirft, aber zum Schluss merkt man auch es sollte der Start einen großen Story werden und ist klar auf Fortsetzung ausgelegt. Dadurch bleibt man etwas in der Luft hängen und wünscht sich mehr, kriegt man aber nicht was für einen etwas bitteren Beigeschmack sorgt.

Fazit: Hier kriegt man wirklich ein mega brachiales Actionbrett.

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer 3,5/5/5/2

Als Yeti Mingo auf einen Menschen trifft sorgt er in seinem Yetidorf für jede Menge Wirbel, denn sie kennen die Smallfoots nur aus Legenden.
Der Film ist sehr witzig gemacht mit sehr sympathischen und auch recht verrückten Charakteren. Der Cast spricht die Charaktere wirklich super, vor allem Channing Tatum und James Cordon machen ihre Sache sehr gut. Musik gibt es ebenfalls reicht und haben gute ohrwürmer an Bord, wobei es hier nicht an das Level von Disney ran kommt. Die Story ist an sich recht einfach gestrickt und auch wenn der FIlm jetzt nicht an die Konkurrenz von Disney oder Dreamworks ran kommt muss ich sagen der Film bietet ganz guten Spaß für zwischen durch.

Fazit: Recht lockerer und Unterhaltsamer Film

Gänsehaut 2 3/5/4/3

Mithilfe eines Buches erwecken 2 Kinder eine Handpuppe zum Leben, diese Sorgt für fleißig Chaos.
Ich habe die Romanreihe nie gelesen, auch die TV Serie nie gesehen aber ich fand einige der TV Filme recht cool und auch den ersten Kinofilm fand ich super, leider kann dieser Teil aber nicht so mithalten. Fast der Komplette Cast von Teil 1 ist nicht mehr dabei. Nur Jack Black taucht mal kurz in einer kleinen Rolle auf. Der Neue Cast hat dazu deutlich weniger Charme als der alte Cast. Die Effekte sind aber für das extrem niedrige Budget ganz ordentlich. Die Story eine kleine Mischung aus Kindlichen Charme und argen Trash. Gruselig ist es natürlich nicht, wirkt halt auch mehr wie ein hochwertiger TV Film in Kinooptik.

Fazit: Zum einmal anschauen ist der FIlm ganz okay, Teil 1 ist aber deutlich besser.

Bohemian Rhapsody 4/4/5/5

Die Band Queen gelingt ein Kometenhafter Aufstieg aber Sänger Freddie Mercury fühlt sich stets einsam und versucht das zu kompensieren bis es außer Kontrolle gerät.
Queen gehört zu den Erfolgreichsten und beliebtesten Bands aller Zeiten. Ihre Musik sind regelrechte Hymnen, es gibt wohl keinen auf der Welt der nicht einen Queen Song kennt. Dies ist die Geschichte dieser Band mit Hauptaugenmerk auf den Frontmann Freddie Mercurie. Und ich muss sagen anfangs ist der Film etwas holprig, es geht alles sehr schnell und der Weg nach oben wird regelrecht durchflugen. Aber dann wird der Film ruhiger, dramatischer und auch interessanter. Auch mal unabhängig wie sehr sich der Film jetzt an die wahre Begebenheit hält und ob was zwecks Dramatik verändert worden ist, kriegt man hier eine tolle Biographie geboten. Rami Malek liefert hier eine tolle One Man Show ab und zeigt hier die Leistung seines Lebens. Der Rest des Cast spielt natürlich auch ganz gut aber wird durch Rami klar überstrahlt. Die Musik von Queen ist stets präsent und man sieht entstehung und jede Menge Live Auftritte von damals. Rami verleiht der Rolle wirklich extrem viel Gefühl und man leidet gut mit ihm mit. Freddie kommt hier auch mega komplex rüber was für fleißig Gänsehautmomente sorgt und sehr rührt. Und auch die Bewegungen von den Auftritten liefert er klasse ab. Zwar geht man dann auf seinen Tod nur noch im Abspann ein, aber trotzdem muss ich sagen das man beim Live Aid aufhört sorgt dann zumindest noch für eine gute Konzertstimmung anstatt vielleicht zu sehr auf die Tränendrüse zu drücken.

Fazit: Eine Tolle Biographie natürlich mit überragender Musik.

Mötley Crüe - The End 5/4/4/3

Das Große Abschiedskonzert eines der größten Rockbands aller Zeiten und ich muss sagen das Konzert machte sehr viel Spaß, natürlich war das Ganze ein riesen Best of und sämtlich Klassiker waren mit dabei. Auch wenn die Band optisch sichtlich gealtert sind, vor allem Vince Neill und Mick Mars geben diese noch mal alles und liefern eine wirklich klasse Bühnenshow ab, auch wenn nicht alles glatt läuft, ich sag nur Drum Solo.
Die Kulisse in LA ist super, und die Stimmung kommt klasse rüber, wobei in der riesen Halle fand ich hallte die Stimme von Vince etwas, dafür kamen die Instrumente aber wirklcih super rüber.

Fazit: Ein klasse Abschiedskonzert einer ganz großen Band.

Insgesamt wurden 7 Filme gekauft und geguckt.

Mein Persönliches Highlight des Monats: Mile 22

Der Flop des Monats: Gänsehaut 2

Aktueller SuF Stand: 0 Filme

Tja das war der März, der April dagegen sieht mega unterirdisch aus. Ob ich überhaupt ein Titel finden werde, ist schwer zu sagen.

Also man liest sich ;-)


 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 28.03.2019 um 19:18
#1
Bohemian Rhapsody fand ich ja auch trotz der gewollten Fehler sehr gut und Mille 22 hatte mich auch positiv überrascht. Ein Blog dazu war schon in Arbeit, dann habe ich aber keine Zeit mehr gehabt. Vielleicht hole ich das noch nach. Smallfoot wäre noch was zum Schauen mit meinen kleinen Kids.Bei Halloween weiß ich noch nicht so genau, ob er mich interessieren könnte, denn Gemetzel ist nicht so mein Ding.
Danke für Deine Sichtungen.
Ja, das Urheberrrecht bremst uns Hobbyschreiber langsam wirklich aus.

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.280
Kommentare11.454
Blogbeiträge535
Clubposts28.953
Bewertungen2.792
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …
von BTTony 
am Ich fand Red Sea sogar …
am @BTTony: ich sag mal so …

Blogs von Freunden

doles
EnZo
FAssY
LoSt_F.a.n.
Saibling
Sully
Killkenny
BluMarcy
COOGAN