Newsticker

Meine Arbeit als Serientäter Vol. 19/18

Kommentare: 3
Danke: 3
23. Dezember 2018
Ich bin am Serien pushen was das Zeug hält aber der SuS wird nicht weniger den der Nachschub kommt wirklich schnell. Dementsprechend ist es natürlich wieder Zeit für einen Serienblog, der letzte in diesem Jahr und ich habe wieder einige nette Sachen geschaut.

Aber liest selbst.

Die Grundregeln sind wie üblich gleich. Auf Spoiler wird weites gehend verzichtet, falls es eine Deutsche Blu Ray ist, zählt für mich hauptsächlich der O-Ton und sämtliche Bilder stammen von Blu Ray – Disc.de

Agents of S.H.I.E.L.D - Season 5 (basierend auf dem UK Import)



Die Shield Agenten sind in der Zukunft gelanden und finden heraus dass die Erde mehr oder weniger vernichtet wurde, nun heißt es nicht nur einen Weg zurück finden sondern auch die Menschheit retten.
Die erste Folge fängt sehr interessant an, doch leider wird das Potenzial nicht genutzt, schnell bricht die Qualität mit Wucht ein und es dümpelt nur so vor sich hin mit extremer Soaplastigkeit welches schon CW Niveau hat. Ja man versucht hier fleißig auf Tränendrüse, aber da mir die Charaktere immer noch so ziemlich egal sind, funktionierte das weniger. Die Kree sehen hier auch arg mies aus, allgemein merkt man die Kulissen sehr sehr kühl und mit niedrigem Budget. CGI Kulissen sind ebenfalls wieder extrem deutlich sichtbar. Der Cast spielt weiterhin solide, aber halt ohne symapthien zu wecken. Die Story selbst ist durchgängig erzählt und zieht sich wie hechtsuppe und kommt einfahc nicht über gute Ansätze heraus. Viel rausholen tut dann die letzte Folge, die geht noch mal richtig ab, mit sehr guter Dramatik und Spannung. Immerhin etwas, hier wäre es aber besser gewesen, wenn man von Anfang an auf weniger Folgen gesetzt hätte, Verweise auf die MCU gibt es übrigens nicht. Zum Schluss gibt es keinen Cliffhanger und das Ende hätte gut als Serienende gepasst, hier merkt man das ABC schon die Serie zu Ende haben wollte, aber Disney will halt weiter machen. Naja ich hoffe Disney erbarmt sich und hört so langsam mit dem Ganzen auf.
Aus technischer Sicht ist aber die BD top. Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar. Filmkorn gibt es nicht und Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit guten Bässen und Raumklang.
Als Bonusmaterial gibt es nur Outtakes.
Bei uns läuft die Serie mit einiger Verspätung auf Netflix, Heimkinorelease ist nach Season 3 noch nicht in Sicht.

Fazit: Erneut eine schwache Staffel, leider immer noch nicht zu Ende.

Chicago Fire - Season 6


Wenn es in Chicago zu einer Katastrophe kommt oder es brennt sind die Männer und Frauen von Chicago Fire stets zur stellen, doch zwischenmenschliche Beziehungen sorgen immer wieder für Wirbel.
Auch die 6. Staffel der NBC Hitserie hält das recht hohe Level. Die Folgen sind zwar in erster Linie Mission of the Week aber sie sind stets spannend und dramatisch gemacht, so dass ich gut mitgefiebert habe. Dazu geht es auch alles andere als zimperlich zur Sache, die Unfälle und die Verletzungen die behandelt werden müssen sind teilweise schon sehr brutal dargestellt. Als Mein Story gibt es diverse Ross & Rachel Stories, sowie ein paar politische Storylines innerhalb des Fire Departement. Diese sind an sich interessant aber dadurch dass das meiste erst am Ende erzählt wird, eigentlich kaum der Rede wert.
Der Cast spielt gewohnt sehr gut und liefern den Charakteren viel Gefühl und harmonieren auch sehr gut zusammen, der Cliffhanger zum Schluss macht Laune und hinterlässt jede Menge offene Fragen.
Aus technischer Sicht kriegt man eine sehr gute BD geboten. Tolle Farben. Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar und keinerlei Filmkorn.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit sehr gutem Raumklang und guten Details.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD, hat aber nur die Crossoverfolge von PD.
Bei uns läuft die Serie auf Fox.

Fazit: Gewohnt sehr gute Feuerwehrserie.

Gotham - Season 4 (basierend auf dem US Import)


Um Gotham zu retten wagt Gordon einen Deal mit dem Teufel, während Bruce die Verbrechensbekämpfung selbst in die Hand nimmt, bald gerät alles außer Kontrolle.
Season 4 hat es erneut in sich und geht wirklich ab wie Sau. Die Dramatik und die Spannung ist extrem hoch. Genial die Bruce Storyline, erneut merkt man mehr und mehr seinen Schritt in Richtung Batman. Es gibt so viele Hommage Szenen dazu das ist unglaublich. Und auch Jerome und die Joker Storyline hat es in sich. Wunderbar wahnsinnig gemacht. Der Cast macht seine Sache gewohnt sehr gut. Man fühlt und leidet unglaublich mit und es geht stellenweise wirklich sehr blutig zur Sache. Das Ende zum Schluss ist Gänsehaut. Nun heißt es warten auf die Finale Staffel.
Das Bild ist wirklich sehr gut, trotz vieler dunkler Szenen gibt es keinerlei Filmkorn, Details wie einzelne Haare und Poren sind jederzeit sichtbar und die Farben sind sehr gut.
Der englische Ton ist sehr kraftvoll mit guten Bässen und Raumklang.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ein 1h Feature vom Comic Con und ca 20 min an Making of Features.
Bei uns läuft die Serie auf Pro7 und erscheint ebenfalls auf BD.

Fazit: Gewohnt hammer Batman Prequel Story.


Once Upon a Time - 7. und finale Staffel (basierend auf dem UK Import)



10 Jahre sind nach den Ereignisse von Season 6 vergangen da steht ein Mädchen vor Henrys Tür und sagt sie wäre seine Tochter und er soll ihr helfen die Märchenwelt zu retten.
Da die Serie von Staffel zu Staffel immer miesere Quoten hatte, meinten die Macher, Reboot sei den Lösung, war es nicht, denn dadurch besiegelte man endgültig das Ende der Serie aber ich muss sagen die FInale Staffel ist gar nicht mal so übel. Viele der alten Darsteller sind nicht mehr dabei, oft aben die nur noch Nebenrollen bishin zu kleinen Cameos, einzig Lana Parrilla kann sich noch als Main Cast nennen. Aber der neue Cast macht seine Sache ganz gut. Inhaltlich ist es ziemlich ähnlich wie die erste Staffel aufgebaut aber die neuen Charaktere machen schon gut Laune und harmonieren ganz gut zusammen. Die Story ist nicht langweilig obwohl einem alles sehr bekannt vor kommt. Die Dramatik und die Spannung ist recht hoch, und die vielen Cameos machen schon Laune. Das Ende der Serie ist wirklich sehr rund und abgeschlossen und passt wirklich sehr gut. Kein Cliffhanger, keine offenen Fragen und nicht übereilt. Wirklich ein klasse Ende. Einzig was gewohnt mies ist, sind die CGI Kulissen. Die sehen wie in den Staffeln davor mega Unterirdisch aus.
Aus technischer Sicht gibt es bei der BD nichts zu meckern, gute Details gute Farben, kein Filmkorn.
Der englische Ton ist sehr hochwertig mit guten Details.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD mit ca. 30 Minuten an Making of Features und 5 Minuten Outtakes
Bei uns läuft die Serie auf Super RTL und erscheint nur auf DVD, wobei man hier schon Jahre hinterherhinkt.

Fazit: Sehr schönes Ende trotz Reboot.

Star Wars Rebels - Season 4 (Finale Staffel)



Ezra und seine Freunde von Lothal ein für alle mal von dem Imperium befreien und liefern sich eine erbitterte Schlacht.
Diese Serie war von Anfang an auf 4. Staffel ausgelegt und nachdem die ersten 3 Staffeln eher schwach waren, ist es hier schon besser gelungen. Es ist düster. Auf den albernen Disney Humor wird weitesgehend verzichtet, es wird sehr mystisch und geht auch sehr brachial zur Sache. Zwar gibt es ein paar Hirnrissige Wendungen und Auflösungen dass man nur den Kopf schüttelt, aber immerhin ist es weniger nervig als bei den Staffel zuvor. Die Dramatik ist zwar gut, aber da es der Serie an nem Sympathieträger fehlt gibt es natürlich auch kein mitfiebern. Aber das Ende ist ganz gut abgeschlossen und natürlich setzte man so eine Grundlage für eine weitere Serie. Die hoffentlich mehr Potenzial ausschöpft als Rebels.
Aus technischer Sicht gibt es nichts zu meckern. Kein Filmkorn, knallige Farben und super schärfe.
Der Englische Ton ist eine Wucht, sehr tolle Bässe, toller Raumklang und super Details.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca.3h an making of Features.
Bei uns läuft die Serie auf dem Disney Channel.

Fazit: Solides Ende einer schwachen Serie.

Strike Back - Season 5 (basierend auf dem US Import)



Einige in Ungnade gefallene Soldaten werden angeheuert Sektion 20 wieder aufleben zu lassen und bald sind sie die einzige Hoffnung die Menscheit zu retten.
Eigentlich war die Hitserie Strike Back nach 4 Staffeln auf Cinemax abgeschlossen, aber nach nach noch nicht mal zwei Jahren beschloss zurück zu den Actionwurzeln zu gehen und die Serie wieder aufleben zu lassen. Neues Team, neues Abenteuer. Die Action hat es wie gewohnt in sich. In den 10 Folgen kriegt man absolutes Dauergeballer und Action auf Kinoniveau geboten, im Grunde Black Hawk Down in Serienformat. Aber das fehlen von Philip Winchester als Michael Stonebridge und Sullivan Stapleton als Damien Scott merkt man hier aber mehr als deutlich. Der neue Cast liefert zwar herausragende Action aber es fehlt die Ausstrahlung und vor allem diese herrlichen Streitdialoge. Dadurch bleibt der Cast recht blass. Einzig Alin Sumarwata sorgt mit ihrer Art für ein bisschen Scott und Stonebridge feeling, aber das ist halt nicht ausreichend. Highlight ist dann aber als Scott und Stonebridge tatsächlich noch mal auftauchen. In den 5 Minuten die sie zu sehen sind, rocken die mal eben den kompletten Cast an die Wand.
Die Handlung selbst ist natürlich recht einfach gestrickt und genauso aufgebaut wie die anderen Staffeln und dient als Grundlage für jede Menge Action.
Insgesamt zumindet für Actionfans gute Fortsetzung auch wenn das was die Serie ausgemacht hat, merklich fehlt.
Das Bild ist farblich sehr kühl, aber die Schärfe ist sehr hochwertig und trotz vieler dunkler Szenen gibt es kein Filmkorn.
Der englische Ton ist eine Wucht, sehr laut mit guten Bässen und Raumklang.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD, sieht nach viel aus, hat aber keine 25 Minuten an Minifeatures.
Bei uns läuft die Serie auf Sky und ist ebenfalls auf BD angekündigt.

Fazit: Action top, cast naja.

The Last Ship - 5. und finale Staffel



Einige Jahre sind nach den Ereignisse von Season 4 vergangen, gerade als man eine neue US Schiffflotte vorstellen wollte, wird diese angegriffen und nahezu vernichtet, einzig die Nathan James bleibt übrig und nehmen den Kampf auf, denn ein Südamerikanischer Diktator will die Südamerikanischen Länder vereinen und die USA vernichten.
Nach dem Ende von Season 4 litt Hauptdarsteller und Produzent Eric Dane unter starken Depressionen, wodurch sich Season 5 stark verzögerte und man beschlossen hat dass dies nun die Finale Staffel sein soll und es ist ein brachiales Finale. Die Story etwas an den Haaren herbei gezogen gibt es hier wirklich Action ohne Ende. Die Shootout gehen ab wie Sau und es gibt herrliche Schlachten, stellenweise erinnern diese an Pearl Harbor oder D-Day
Etwas unschön sind aber die CGI Explosionen, diese sehen arg Billig und künstlich aus. Der Cast an sich macht ihre Sache sehr gut und kommt mit entsprechender Coolness rüber. Eric Dane dagegen der inzwischen mehr eine Nebenrolle hat sieht aber optisch arg aufgedunsen und mitgenommen aus.
Die Story selbst ist sehr intensive und dramatisch erzählt und es heißt fleißig Abschied nehmen von Liebgewonnenen Charakteren. Das Finale ist dann wirklich epic und Gänsehaut pur. Einzig das Ende welches zwar ohne Cliffhanger ist, kommt dann irgendwie Plötzlich und zu schnell, hier hätte ich mir noch ein bisschen mehr ausführliches Gewünscht, weil ich das Gefühl hatte: Wie jetzt das wars?
Ingesamt eine wirklich tolle Finale Staffel, dessen Ende man aber besser machen könnte.
Das Bild sieht recht künstlich aus und ist manchmal etwas weich gefiltert. Die Farben sind aber sehr gut und Filmkorn gibt es nicht.
Der englische Ton ist Bombe, sehr brachiale mit toller Kraft.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca. 20 Minuten an Behind the Scenes Features

Fazit: Tolle letzte Staffel, jedoch kommt das Ende dann zu plötzlich.

The Strain - Season 3



Sie dachten sie wären in New York einigermaßen sicher aber die Vampire brechen die Grenzen mehr und mehr ein, doch eine Waffe weckt Hoffnung.
Die Vorlage habe ich nie gelesen aber ich muss sagen auch Season 3 geht wieder klasse ab. Man merkt natürlich dass Tel Toro weiterhin viele Designs benutzt die er damals in Blade 2 benutzt hat. Dadurch gewinnt es weiterhin fleißig an Coolnessfaktor. Vor allem der Halbvampir kommt klasse rüber. Die Action hat es wieder in sich, mit sehr hohem Bodycount und davon gibt es nicht zu wenig. Die Effekte sind sehr cool gemacht und der Cast macht wieder ihre Sache sehr gut. Die Durchgehend erzählte Story hat keine Längen und da es diesmal sogar nur 10 Folgen sind, vergeht die Zeit bis man durch ist super schnell. Der CLiffhanger zum Schluss ist sehr böse, die mich nun sehr gespannt auf die Finale Stafefl zurück lässt.
Aus technsicher Sicht gibt es nichts zu meckern, super Farben, trotz vieler dunkler Szenen kein Filmkorn und Details wie einzelne Haare und Poren sind stets sichtbar.
Der englische Ton ist Bombe, sehr brachial mit sehr guten Details.
Als Bonusmaterial gibt es 30 min an Webisoden und ein 5 Minuten Making of. Alles in HD.

Fazit: Sehr geile Horrorserie.

Vikings - Staffel 5.1 (basierend auf dem US Import)



Die Kinder Ragnars verkrachen sich und bald liefern sie sich erbitterte Schlachten um die Herrschaft.
Spätestens mit dieser Halbstaffel ist die Staffelübergabe an die Kinder Ragnars endgültig vollzogen und sie hat es in sich. Man kriegt hier wohl das blutigste von Vikings überhaupt geboten. Es gibt Schlachten ohne Ende mit jeder Menge Gore und Blutszenen. Dazu spielt der Cast überragend. Allen Voran der Ivar Darsteller der einfach nur krass psycho rüber kommt, mit mega Ausstrahlung. Der neue Cast fügt sich ebenfalls klasse ein, allen voran Jonathan Rys Myers geht gut ab. Die Story selbst wird intensiv und der Bodycount ist unglaublich. Der Cliffhanger zum Schluss lässt einen direkt mega auf die nächste Halbstaffel warten.
Das Bild ist farblich sehr kühl, aber die Schärfe ist sehr hochwertig mit sehr guten Details und keinerlei Filmkorn.
Der englische Ton ist Bombe, Tolle Kraft und Details mit krachemdem Raumklang.
Das Bonusmaterial ist komplett in HD und hat ca 15 Minuten an Behind The Scenes sehr interessant aber halt sehr wenig
Bei uns läuft die Serie auf Prime, sowie auf Pro7 Maxx und erscheint mit gut einem Jahr Verspätung ebenfalls bei uns auch BD, es seit denn Fox hat irgendwann keine Lust mehr.

Fazit: Unglaublich dass sich die Serie noch mal so gesteigert hat.


Tja das war der letzte Serienblog in diesem Jahr, aber keine Sorge im Nächsten Jahr wird es auch weiterhin fleißig Serienblog geben.

Also man liest sich ;-)
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 29.12.2018 um 20:52
#3
Danke Dir für den Tipp. Es ist ja oft so, dass sich eine Serie erst entwickeln muss, bis sie einrastet.
geschrieben am 26.12.2018 um 19:58
#2
Gotham lohnt sich aber hier musst du die erste Staffel durchhalten, die ist eher schwach, aber ab den letzten 3 Folgen von Staffel 1 wird es durchgängig auf mega Niveau.
geschrieben am 26.12.2018 um 08:10
#1
Oh, da hast Du ja wirklich ein Serienfeuerwerk zum Jahresende abgebrannt.
Ich muss auch unbedingt Vikings mal weiterschauen. Da war nach Staffel 2 erst einmal ein Break. Ich habe bis Staffel 4.2 aber alles da. The Strain fand ich zum Ende von Staffel 2 nicht mehr so toll. Vielleicht sollte ich ihr aber noch einmal eine Chance geben.
Gotham müsste ich auch einmal starten.
Oh man es gibt ja so viele Super Serien und ich habe so wenig Zeit dafür.
Danke Dir für Deinen schönen Einblick.
Kommen gut rüber ins neue Jahr.

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.237
Kommentare11.416
Blogbeiträge532
Clubposts28.953
Bewertungen2.788
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …
von BTTony 
am Ich fand Red Sea sogar …
am @BTTony: ich sag mal so …
von BTTony 
am Was mir aufgefallen …
am @BTTony: hab die BD. …

Blogs von Freunden

McFly
BluMarcy
LoSt_F.a.n.
Invisible Woman
Coach Taylor
Cine-Man
mr-big2000
Jason-X
MrRoyal