Filmjunkie Extreme Vol. August 2018

Aufrufe: 103
Kommentare: 0
Danke: 0
31. August 2018

Der August erwies sich als was die Anzahl der Titel angeht als ganz solide und ich konnte einige sehr gute Perlen ergattern.

Aber liest selbst.

Otto - Der Katastrophenfilm (1 Punkt)

Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: 91nkk5K3NRL._SY445_.jpg
Ansichten: 2
Größe: 42,7 KB
ID: 53763
Quelle Amazon

Otto will den Traum seines Großvaters verwirklichen und mit dem Schiff nach Amerika reisen, dabei sorgt er auf dem Schiff für jede Menge Chaos.
Ich weiß schon warum ich dem Film bisher immer aus dem Weg ging und dieser in den Kinos ein Disaster war. Der FIlm ist einfach nur schlecht. Nicht lustig sondern einfach nur bräsig und mega Albern. So gut wie kein einziger Joke zündet, dazu spielt der Großteil des Casts auf Amateuer Trash Niveau. Auch Otto wirkt hier wie ein nervender Fremdkörper und hat vieles von seinem Charme eingebüßt. Die Story naja wie üblich bei den Ottofilmen, jetzt sehr einfach gestrickt, halt als Grundlage für Otto. Aber selbst für Harte otto Fans ist der Film nicht zu empfehlen.

Fazit: Sehr unterirdischer Ottofilm.

Tomb Raider 4/5/5/3



Seit 7 Jahren ist der Vater von Lara Croft als vermisst und gilt als Tod, doch nun findet Lara eine Spur und macht sich auf eigene Faust auf die Suche. Schnell wird das Ganze für Lara zum Kampf ums Überleben.
Das 2013 Spiele Reboot zählt für mich als das beste Tomb Raider Spiel und da sich dieser Film an das Spiel orientiert waren meine Erwartungen groß und ich muss sagen ich wurde nicht enttäuscht. Inhaltlich hält es sich grob an Storygerüst der Vorlage und ist natürlich nicht annähernd so blutig aber trotzdem hat es dir Film in sich. Man erkennt viele Szenen vom Spiel und absolutes Highlight ist Alicia Vikander, sie ist die perfekte Lara Croft. Optisch passt sie nicht nur wie Fraust aufs Auge, sie hat eine hammer Ausstrahlung und verleiht der Rolle viel Gefühl. Sie spielt die Rolle klasse aus einer Mischung aus Tough und Verletzlich und dazu zeigt sie unglaublich Körpereinsatz. Die Stunts haben es wirklich in isch. Hier merkt man das ist Tomb Raider wie man es kennt und liebt. Die drei Monate Training für den Film haben sich hier wirklich ausgezahlt. Der Film selbst macht wirklich viel Spaß, auch wenn es stellenweise etwas over the Top ist, kriegt man wirklich ein sehr guten No Brainer Fun Movie und für Fans der Vorlage eine wirklich klasse Spieleverfilmung und das Ende schreit natürlich nach Fortsetzung.

Fazit: Klasse Spieleverfilmung.

Planet der Affen: Survival 5/5/5/5



Gnadenlos von den Menschen gejagd will Caesar mit seinen Affen einfach nur Frieden, doch als diese seine Frau und seinen Sohn töten, will Ceasar Rache.
Nach dem recht enttäuschendem zweiten Teil muss ich sagen, Teil 3 hat es in sich. Andy Serkis spielt Caesar wieder mal richtig klasse und mit viel Gefühl. Jeder Gesichtsausdruck sagt mehr als 1000 Worte. Seine Ausstrahlung ist enorm. Man spürt zu jeder Sekunde wie Caesar vom Krieg gezeichnet ist und auch wenn der Film zum Großteil recht ruhig erzählt ist, ist es Spannung pur. Die Zeit vergeht wie im Fluge weil man so mitfiebert und mitleidet. Es wird mega dramatisch und man ist total gerührt von den Ereignissen. Ich habe wirklich unglaublich mit Caesar mitgelitten. Wenn es dann zur Action kommt dann richtig. Hier spielt Woody Harrelson auch einen wirklich sehr guten Bösewicht. Die Action ist hammer in Szene gesetzt. Kriegsaction der Extraklasse, mit schönen Slow Motions, auch wenn es hier dann recht vorhersehbar ist, verliert das Ganze zu keiner Sekunde an Heftigkeit.
Das Ende ist sehr emotional und eignet sich hervorragend als Ende der Trilogie.

Fazit: Herausragendes Finale der Planet der Affen Trilogie.

Detektiv Conon - Die Kreuzung des Labyrinth 4/4/4/1



Vor knapp einem Jahrzehnt gab es in Kyoto einen Diebstahl im Tempel, Hattori und Conan ermitteln, doch dann kommt es zu einer Mordserie.
Der 7. Detektiv Conan Film war an sich ganz okay, stellenweise mit ein paar Längen aber auch mit richtig klasse Action zwischendurch. Jede Menge Schwertkampf, und auch eine sehr gute Motorradverfolungsjadg. Hattori und Conan harmonieren gewohnt klasse. Sehr cool wie die beiden sich die Bälle zuwerfen. Die Wendungen sind natürlich sehr an den Haaren herbeigezogen, gibt aber dem Ganzen auch das gewisse Etwas. Wobei es gibt auch einige Verweise auf die Serie, sprich wer die Serie nicht verfolgt erlebt filmisch schon einiges an Überraschung und ein paar Background der Charaktere fehlen so auch etwas, aber es bleibt stets ordentlich zu verstehen.

Fazit: Insgesamt nicht der Beste Detektiv Conan Film aber ansonsten immer noch recht cool.

The Monkey King 3 3/4/4/1 (basierend auf dem US Import)



Die Gruppe um Monkey King werden in Reich geschleudert wo nur Frauen leben, ein Reich welches noch niemand verlassen hat. Die Frage ist, welchen Preis müssen sie zahlen um ihre Reise nach Westen fortzusetzten.
Der Dritte Teil der Monkey King Reihe hat von allen Teilen bisher die wenigste Action. Es gibt nur einen kurzen 2 Minuten Endfight, das wars, mehr gibt es nicht. Ansonsten ist der Filme eine reine Fanatasy Love Story, sehr rührend erzählt aber mit unterirdischen Effekten. Aaron Kwok als Monkey King macht seine Sache sehr gut wenn auch nicht annähernd so gut Donnie Yen noch im ersten Teil. Aber Kwok ist mit viel Spaß dabei und mit guter Ausstrahlung, leider aber nicht mit so viel Screentime. Die erste Hälfte des Film ist sehr lustig, auch wenn die Humor typisch asiatisch sehr albern ist, hab ich gut gelacht. In der zweiten Hälfte wird sehr auf Drama gemacht und stark auf die Tränendrüse gedrückt. Dadurch zieht sich der Film in der zweiten Hälfte schon sehr. In der Summe zwar ganz nett anzuschauen aber doch der bisher schwächste Teil der Reihe.
In Deutschland ist bisher kein Release geplant.

Fazit: Mittelmäßige Fantasy Love Story.

Detektiv Conan - Der Magier mit den Silberschwingen 5/5/5/1



Kaito kündigt an einer Schauspielerin einen Ring zu stehlen, als diese im Flugzeug ermordet wird, fängt Conan an zu ermitteln.
Die Aufeinandertreffen zwischen Kaito und Conan haben es immer in sich, so auch hier kriegt man eine richtige Filmperle geboten. Die Spannung ist durchgängig sehr hoch gehalten und da ein Großteil des Films im Flugzeug spielt kriegt man dazu noch ein klasse Kammerspiel geboten. Ich habe von Anfang bis Ende wirklich sehr gut mitgefiebert auch wenn der Mörder sehr schnell aufgelöst wurde, die Dramatik die danach kommt ist macht viel Laune.

Fazit: Mit einer der besten Detektiv Conan Filme.

Kingsman - The Secret Circle 5/4/5/5



Egsy überlebt als einziger der UK Kingsman einen Anschlag um die Menschheit zu retten muss er sich mit den US Stateman verbünden. Leichen Pflastern seinen Weg.
Teil 1 war ein wunderbarer durchgeknallter Überraschungshit und Teil 2 steht dem ganzen in nichts Nach. Gleich zu Anfang wird klar in welche Richtung es gehen wird, nämlich mit mega durchgeknallter Over the Top Action fernab jeglicher Logik. Unterlegt mit hammermäßigem Score und optisch klasse unterlegt kommt die Action wirklich klasse rüber und ist ein heiden Spaß zuzuschauen. Das Speed Up funktioniert hier sehr gut. Gleichzeitig nimmt sich der Film zu keiner Sekunde ernst und man merkt dass jeder mit viel Spaß dabei ist. Julianne Moore gibt einen sehr coolen Bösewicht und die Auftritte von Elton John und Channing Tatum sind irre witzig. Es gibt auch viele lustige Verweise zum ersten Teil, sowie Hommages an James Bond. Ich habe mich im Kino köstlich amüsiert und ich muss sagen ich fand den Film sogar noch nen Tick besser als Teil 1.

Fazit: Sehr coole Over the Top Fortsetzung.

Death of Superman 5/5/5/5



Clark kämpft mit sich seiner Liebe Lois Lane sein größtes Geheimnis zu beichten, doch dann taucht ein Monster aus dem Weltall, er besiegt große Teile der Justice League, nun muss Superman sich die Schlacht seines Lebens liefern.
Diese Story ist die berühmteste aller Superman Story. DC Animations hat diese bereits schomal unter dem Titel Doomsday verfilmt und nun kommt das moderne Remake, diesmal konzentriert man sich auf die erste Hälfte der großen Story. Dadurch lässt man in der ersten Hälfte gut Zeit damit sich die Charaktere entfalten können und es kommen wirklich einige wie z.B. die viele der Justice League und dazu schafft man es auch dass man Superman eine gute Tiefe gibt. Die zweite Hälfte ist dann eine einzige Schlacht und was für eine Schlacht. Es geht sehr blutig zur Sache, es ist episch, gänsehaut pur, atemberaubend und mega spannend. Das Ende auch wenn es klar ist geht einfach nur unter die Haut und man erkennt unglaubliche viele Momente aus der Vorlage wieder. Hammer. Dazu dass extrem rührende Ende was selbst den härtesten Tränen in die Augen treibt. Meisterwerk. Ich bin gespannt auf die zweite Hälfte sprich Reign of Superman.

Fazit: Absolut intensive Verfilmung des Mega Comics.

A Quiet Place 6!/4/5/3



Mysteriöse Monster haben die Menschen nahezu ausgerottet, sie werden vom kleinsten Geräusch angezogen. Für die schwangere Evelyn und ihre Familie wird die Geburt des Kindes ein Kampf ums Überleben denn das kleinste Geräusch kann tödlich enden.
Der Film war der Überraschungshit in den USA, mit wenig Budget wurde er ein riesen Hit und das zurecht. Alter Schwede ich hab schon lange nicht mehr sowas intensives und spannendes gesehen wie diesen Film. Es gibt kaum Geräusche und an sich ist die Story sehr einfach gehalten, aber die Atmosphäre ist unglaublich. Man ist sofort drin und die Spannung ist von Anfang an sehr hoch um dann ab der zweiten Hälfte noch mal so richtig Gas zu geben. Das Monster Design erinnert etwas an Alien und ist recht gelungen auch wenn die CGI aufgrund des sehr niedrigen Budgets schon sichtbar ist. Aber das verzeiht man wirklich gern weil die Spannung einfach nur mega ist. Ich habe es kaum gewagt zu atmen. John Krasinski und vor allem Emily Blunt machen ihre Sache sehr gut und stecken viel Herzblut ihn ihre sehr intensiven Rollen. Es gibt einige sehr klasse Schockmomente die auch sehr heftig sind. Das Ende selbst ist dann sehr cool gemacht. Definitiv ein Meisterwerk und klarer Favourit auf den Film des Jahres, auch wenn ich mich frage wie man das bei dem bereits bestätigten Sequel noch toppen will.

Fazit: Favourit auf den Film des Jahres 2018

Insgesamt wurden 9 Filme gekauft und geguckt.

Mein Persönliches Highlight des Monats: A Quiet Place

Der Flop des Monats: Otto - Der Katastrophenfilm

Aktueller SuF Stand: 0 Filme

Tja das war der August, der September sieht ähnlich solide aus und so langsam kommen die großen Titel auf BD raus, die Frage ist nur wie viel ich schaffen werde weil die Serien Season startet auch.

Also man liest sich ;-)

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.070
Kommentare11.199
Blogbeiträge514
Clubposts28.905
Bewertungen2.723
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am hab von Loudermilk noch …
am @Friend: Jab Piratensen…
von friend 
am Jack Ryan habe ich auch …
von friend 
am Die Supernasen laufen …
am Die Jagd auf Roter …

Blogs von Freunden

Hitty
LoSt_F.a.n.
Coach Taylor
Haldir123
McFly
FAssY
neobluray
John Woo
BTTony