Newsticker

Filmjunkie Extreme Vol. 2. Quartal 2019

Aufrufe: 89
Kommentare: 0
Danke: 2
7. Juli 2019
Wer in den letzten Monaten durch die Releases geschaut hat, dem ist sicherlich aufgefallen, viel gescheites kam nicht auf BD raus. Dementsprechend mangels Masse wurde aus einem Monatlichen Filmjunkie Extreme nun ein Blog fürs komplette 2. Quartal. Zumindest dafür haben die Releases gereicht und einige sehr gute Titel wurde geschaut.

Aufgrund diverser EU Entscheidungen werde ich zukünftig auf Bilder in meinem Blog verzichten. Sorry

Aber liest selbst.

Spiderman - A new Universe 6/5/5/4

Miles Morales erhält durch einen Spinnenbiss dieselben Kräfte wie Spiderman, aber als er mitansehen muss wie Kingpin die Unversen vermischt und diverse andere Spidermans in seine Welt schleudert muss er alles riskieren, nicht nur um die anderen zurück zu schicken sondern auch die Welt zu retten.
Der FIlm war der Überraschungshit an den US Kinokassen und ich muss sagen ich habe nicht wirklich viel erwartet aber was ich hier gekriegt habe war Atemberaubend. Der Cel Shading Look ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftigt schafft aber den perfekten Comiclook, sprich man hat hier wirklich das Gefühl einen lebendig gewordenen Comic zu kriegen. Was hier an Bildern geboten wird ist wirklich atemberaubend und lässt jedem Comicfan höher Schlagen. Die Story ist sehr liebevoll und mit viel Herz erzählt mit tonneweise Comicverweisen. Der Cast harmoniert sehr gut miteinander und vor allem Jake Johnson spricht Peter Parker wirklich klasse. Die Story selbst bietet eine klassische Origin Story und es wirklich klasse wie man das Ganze mit viel Respekt erzählt aber gleichzeitig auch nicht ganz so ernst nimmt so dass man sich immer wieder selbst auf die Schippe nahm. Die Action hat es in sich und davon gibt es wirklich reichlich, mit tollen Gänsehautmomenten, dramatik, Spannung und Humor. Der Score ist recht Hip Hop lastig, passt aber hier gut zur Atmosphäre. Das Ende des Films hat klasse Potenzial für jede Menge Fortsetzungen und Spin of. Also ich bin gespannt, definitiv ein absolute Filmperle unter den Comicverfilmungen.

Fazit: Herausragende Optisch Atemberaubende Comicverfilmung.

Bumblebee 5/5/5/5

Bee wird auf die Erde geschickt um dort Kontakt mit anderen Autobots aufzunehmen, aber kaum angekommen wird er angegriffen und verliert sein Gedächtnis. Er kommt bei einer Jungen Teenagerin unter und schnell schließen beide Freundschaft.
Eigentlich als Spin of Prequel geplant ist es nun offiziell ein Reboot der Reihe. Bumblebee hatte herausragende Kritiken war aber an den Kassen ein Flop und ich muss sagen der FIlm ist komplett anders als erwartet. Action wurde merklich zurück gefahren. Es gibt eine große Actionsqequenz am Anfang und am Ende, aber auch hier wird es eher einfach gehalten und nicht so extrem over the Top wie bei Bay. Bei dem Film wird der Hauptaugenmerk mehr auf die Coming of Age Story gelegt die mit wirklich viel Herz erzählt wird. Hailee Steinfeld macht ihre Sache wirklich sehr gut und gibt ihrer Rolle viel Gefühl und Charme. Man hat sie mit ihrer Art direkt gern, auch ihr Zusammenspiel mit Bumblebee ist klasse und man spürt zu jeder Sekunde die Freundschaft zwischen den beiden und auch Bumblebee kommt klasse rüber. Der Humor ist nicht brachial albern, sondern recht authentisch und sehr angenehm anzuschauen. Die CGI ist stellenweise aber schon leicht sichtbar vor allem bei der Eröffnungssequenz.
Der Rest des Casts ist eher nach dem Klischeeprinzip aufgebaut. John Cena spielt den Typischen Klischee Soldaten auch wenn er stellenweise wie Simmons aus der alten Reihe wirkt mit seiner Einstellung, genauso der typische Klischee Freund, Klischee Eltern usw. aber dank einer wirklich tollen Steinfeld passt es irgendwie alles ganz gut zusammen.
Die Story selbst hat wirklich viel Herz und ist trotz wenig Action zu keiner Sekunde langweilig und hat eine gute Spannung und gute Dramatik. Dazu bietet es wirklich klasse 80ger Jahre Atmosphäre. Die Musikauswahl ist super. Was die Action angeht, macht diese trotz der etwas sichbaren CGI gut Laune und bietet wirklich sehr gute Fight Szenen. Das Ende ist ebenfalls sehr cool und zauberte mir ein grinsen ins Gesicht. Ich freu mich schon auf weitere Teile.

Fazit: Hammer Reboot

Aquaman 4/5/5/5

Orn will die Unterwasserreiche erobern und dann die Menschen angreifen, ausgerechnet Arthur der mit den Unterwassermenschen nichts zu tun haben will soll das verhindern.
Aufgrund des riesen Hypes um den FIlm waren waren meine Erwartungen sehr groß und ich muss sagen sie wurden nicht ganz erfüllt. Die Story selbst ist eine klassische Superhelden Origin Story. Es erfindet das Rad nicht neu, passt aber ansonsten ganz gut, dazu mit sehr witzigen Schatzsucherelementen die an jagd nach dem grünen Diamanten erinnert..Jason Mamoa und Amber Heard machen ihre Sache super, sind beide mit viel Spaß dabei, lassen regelrecht die Sau raus und haben eine tolle Chemie. Der Rest des Namenhaften Casts macht ihre Sache solide muss sich aber weniger beweisen, weil diese zum einen nicht so viel Screentime haben sondern auch typische Schablonen Charaktere sind wie man sie aus jedem Superheldenfilm her kennt. Die CGI ist wechselhaft. Die Unterwasserwelt und deren Atmosphäre ist sehr bunt und erinnert n Avatar, sieht aber ansonsten wirklich ordentlich aus und das Schwimmen kommt gut rüber. Aber auch sehr oft ist die CGI extrem sichtbar und sieht teilweise sehr mies aus wie z.B das digital verjüngen. Dazu ist der Syntisiser Score extrem nervig auf Dauer. Atemnberaubend ist aber die Action. Hammer Choreografiert und ausgeführt mit wirklich tollen Kamerafahrten. Und Action gibt es nicht gerade wenig, im Grunde lässt einen der FIlm kaum verschnaufen so geht es ab. Insgesamt fand ich eine gute Comicverfilmung welches das Rad nicht neu erfindet mit Hammer Main Cast und Action aber halt teilweise sehr mieser CGI.

Fazit: Unterhaltsame Comicverfilmung mit Schwächen.

Creed 2: Rockys Legacy 5/4/5/3

Nachdem Adonis den Titel gewonnen hat, fordert ihn Victor Drago heraus der Sohn des Mannes der seinen Vater getötet hat. Victor ist Adonis in allen Belangen überlegen und zum ersten Mal spürt Adonis Angst.
Teil 1 fand ich richtig klasse dementsprechend waren meine Erwartungen richtig groß und sie wurden defintiv erfüllt. Inhaltlich gibt es Ansätze von Rocky 3 und 4 ohne aber direkt zu kopieren. Aber der Film erfindet das Rad auch nicht neu und zeigt wieder alles was die Rocky Saga ausmachte. Die Charaktere haben eine richtig gute Tiefe gekriegt und harmonieren wieder klasse zusammen. Man spürt regelrecht wie Adonis mit sich die ganze Zeit kämpfen muss. Viktor und Ivan Drago kommen auch überraschend gut rüber und selbst in den wenigen Dialogen die diebeiden sagen, merkt man eine gute Tiefe und dass es nicht einfach 08/15 Gegner sind sondern auch recht komplexe Charaktere. Die Story selbst ist mit extrem viel Gefühl erzählt. Die Trainingsmontage rockt erneut wie sau und ist Scoremäßig wieder klasse unterlegt. Absolute Highlights sind aber die Fights, vor allem der Entfight ist eine Schlacht die Seinesgleichen sucht, dramatisch, intensiv, gänsehautmäßig und tut beim Zuschauen regelrecht weh. Zum Schluss wird der Zepter auch wunderbar weiter gereicht. Besser konnte der Film nicht enden.

Sinbad - Herr der sieben Meere 4/5/4/3

Damit Sinbads bester Freund nicht hingerichtet wird, macht sich Sinbad auf die Suche nach dem gestohlenen Buch des Friedens. Ein verrücktes Abenteuer beginnt.
Der Film hat mir schon damals richtig gut gefallen und ich muss sagen er hat bis heute nichts an klasse verloren. Okay bei der Mischung aus CGI und gezeichnet ist die CGI inzwischen sehr sichtbar und die Stimme von Brad Pitt als Sinbad ist immer noch recht gewöhnungsbedürftig aber ansonsten kommt der Charakter extrem cool rüber und der Film ist ein wirklich toller Spaß. Die Story ist sehr gradlinig gehalten und sehr einfach gestrickt aber dank vieler Action und sehr sympathischer und sehr cooler Charaktere kein bisschen langweilig. Überraschung gibt es zwar nicht aber trotzdem ein toller gute Laune Film den man sich immer wieder angucken kann.

Fazit: Zeitloser Gute Laune Spaß.

Chaos im Netz 4/5/5/3

Ralph und Venelope schleichen sich ins Internet um das Sugar Rush Spiel zu retten. In einer völlig neuen Welt sorgen sie für jede Menge Chaos.
Teil 1 war nicht der Überfilm aber ich fand ihn recht unterhaltsam.Bin jetzt ohne große Erwartungen an den Film rangeganen und die Mischung aus Drama und Comedy ist sehr gelungen dazu gibt es hier ein regelrechtes Fest an Hommage Szenen. Jede Menge Insider zu Videospielen, Disneyfilmen und Internetklischees. Hier gibt es unglaublich viel zu entdecken und die Action ist auch nicht ohne. Die Verfolgungsjagd im GTA Style ind er Mitte des FIlms hat es in sich. Auch ein cooles Highlight ist der Auftritt der Internetprinzessinnen, hier sieht man dass der Film sich selbst nicht so ernst nahm, wobei der FIlm an sich trotz ordentlicher Jokes auch relativ ernst rüber kommt, vor allem in der zweiten Hälfte bringt es ganz ordentlich ernste Botschaften rüber. Die Charaktere sind sehr Liebevoll erzählt, vor allem Ralph und Vanelope sind klasse und harmonieren toll zusammen und zeigt auch wirklich sehr gut Gefühle. Ingesamt hat mir der FIlm besser gefallen als Teil 1 und ich muss sagen es ist ein sehr guter Film geworden.

Fazit: Sehr gefühlvoller Film mit vielen Hommageszenen.

Batman vs. Teenage Mutant Ninja Turtles 5/5/5/4

Die Turtles machen sich auf dem Weg nach Gotham nachdem der Shredder dorthin reist um einer ganzen Ladung Ooze, dort treffen sie auf den grimmingen Batman der ebenfalls noch eine Rechnung mit Shredder offen hat.
Zwei Franchises die Unterschiedlicher nicht sein könnten vom Ton Treffen aufeinander und kaum zu glauben es funktioniert wirklich. Batman und die Turtles harmonieren klasse zusammen und die Story ist sehr gut verbunden. Die Sprüche der Turtles gemischt mit den trockenen One Linern von Batman sind klasse und sorgen für wirklich jede Menge Lacher, gleichzeitig hat es dieser Film Actionmäßig in sich. Man kriegt hier Martial Arts vom Feinsten geboten und für Zeichentrick stellenweise auch sehr brutal und in Sachen Fights gibt es wirklich jede Menge. Jedes unterschiedlich Choreographiert und eines besser als der andere. Der Verweis zu The Raid kommt hier nicht von ungefähr. Die Story selbst ist gradlinig und kurzweilig erzählt und dient eigentlich nur dafür die Charaktere jeweils gut aussehen zu lassen und viel Action zu zeigen. Einzig was schade ist dass Damien Wayne nicht ganz so Bad Ass rüber kommt wie man ihn sonst kennt und das Design der Turtle ist recht gewöhnungsbedürftig.

Fazit: Insgesamt ist es ein überraschend klasse Film der prime unterhält.

Justice League Vs. Fatal Five 3/5/4/4

Die Fatal Five reisen in die Vergangenheit doch ein Held ist denen gefolgt, gemeinsam mit der Justice League nimmt er den Kampf auf.
Ein sehr gradliniger und recht einfach gehaltener DC Animationsfilm mit vielen neuen Charakteren, leider wurde ich mit den meisten nicht ganz warm da diese of recht flach blieben. Einzig Batman ist mit seiner Coolness und seinen One Linier der Showstealer schlechthin. Action gibt es wirklich reichlich so dass die 77 Minuten Laufzeit recht zügig vergehen, aber was fehlt ist die Spannung und die Dramatik.

Fazit: Zum einmal anschauen ist der Film okay, es gibt aber deutlich bessere DC Animations.

Drachen zähmen leicht gemacht 3 4/5/5/2

Hicup hat Probleme der neue Anführer zu werden, doch als sich Toothless in einen anderen Drachen verliebt muss er erkennen dass es Zeit wird für beide getrennte Wege zu gehen und erwachsen zu werden.
Ich liebe die ersten Beiden Filme, dementsprechend war ich sehr gespannt auf das große Finale der Trilogie und ich muss sagen auch wenn es nicht an die Vorgänger heranreichte hat mir der Film sehr gut gefallen. Die Story ist sehr gradlinig erzählt und auch sehr vorhersehbar, aber man sieht wirklich wunderbar wie die Charaktere nun allesamt erwachsen geworden sind und es Zeit für den nächsten Schritt war. Auch der Bösewicht macht trotz der Tatsache dass es ein Klischeebösewicht ist, sehr gut Laune. Wie die Vorgänger ist der Film auch vergleichsweise ernst gehalten, hat aber sehr schöne Momente wo man das Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht kriegt. Wo der Film aber besonders punktet ist optisch. Alter Schwede sind die Animationen hammer, das sah teilweise schon wie echt aus. Richtig klasse. Das Finale hat es in sich, mit klasse Action, sehr spannend, sehr rührend mit toller Gänsehautmomenten.

Fazit: wirklich sehr schöner Abschluss einer herausragenden Trilogie

Sleepaway Camp 2 4/1/1/3

Im Camp fängt jemand an alle Camper umzubringen die sich unzüchtig verhalten.
An sich ist dieser 80ger Jahre Slasher dumm wie Stroh, mit viel nackter Haut, aus heutiger sicht sehr seichten Gore Szenen und einer sehr einfachen Story dessen Botschaft natürlich einmem mit dem Dampfhammer eingeprücgelt wird. Aber ich muss sagen, so dumm die der Film an sich ist, er macht immer noch tierisch viel Spaß. An den sehr guten ersten Teil reicht der Film aber nicht, aber dank gutem Nostalgiebonus ist der Film definitiv ein sehr spaßiger Fun Slasher.

Fazit: Stumpfsinniger aber Spaßiger Fun Slasher.


Insgesamt wurden 10 Filme gekauft und geguckt.

Mein Persönliches Highlight des Monats: Spiderman - A new Universe

Der Flop des Monats: Justice League Vs. Fatal Five

Aktueller SuF Stand: 0 Filme

Tja das war das 2. Quartal, denke mal es wird weiter so bleiben dass ich was BDs angeht einen Quartals Blog machne muss weil auch die nächsten Monate kommen kaum was raus.

Also man liest sich ;-)


 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Sawasdee1983
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge58.373
Kommentare11.581
Blogbeiträge542
Clubposts28.953
Bewertungen2.812
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

(1)
(3)
(2)
(3)
(1)
(1)
(2)
(2)
(7)
(4)
(5)
(3)
(5)
(8)
(4)
(8)
(4)
(22)
(13)
(7)
(13)
(6)
(4)
(5)
(12)
(6)

Kommentare

von BTTony 
am Von deiner Auswahl habe …
von BTTony 
am Ich habe Future Man als …
von Kodijak 
am Bin in letzter Zeit …
am Bohemian Rhapsody fand …
von cpu lord 
am Oho, Men At Work klingt …

Blogs von Freunden

Coach Taylor
JayPy
Schlumpfmaster
Maniac
COOGAN
Hitty
Haldir123
Sully
DarkKnight2410