Black Shampoo - MP Hartboxen Review #9

Aufrufe: 144
Kommentare: 8
Danke: 11
26. Oktober 2014
Black Shampoo
MP Hartbox #15

In meinem heutigen Blog zur DVD Hartboxen Reihe von Motion Picture möchte ich euch mit Black Shampoo einen Klassiker des Blaxploitation Genres aus dem Jahr 1976 vorstellen.

Für meine Besprechung zu Black Shampoo habe ich einige Screenshots zur weiteren Veranschaulichung angefertigt. Die Kritik wird zudem wie für diese Blogreihe gewohnt nicht spoilerfrei ausfallen. Bei den Hartboxen von Motion Picture zu diesem Titel handelt es sich um deutsche DVD Premieren, gleichzeitig bieten sie die erste ungekürzte Veröffentlichung in Deutschland. Der Film wurde in der gekürzten Videofassung im Dezember 1982 von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften indiziert. Im November 2007 erfolgte die Listenstreichung. Der Titel liegt ungeprüft vor und sollte heutzutage problemlos eine Jugendfreigabe erhalten.



Mr. Jonathan leitet einen bei der Damenwelt gefragten Frisörsalon auf dem Sunset Strip in Hollywood. Seine letzte Kundin ist hörbar zufrieden mit ihrem neuen Haarschnitt.



Sein nächster Termin ist ein Hausbesuch bei einer Kundin. Nachdem er seinen Salon verlässt, tauchen drei Männer im Geschäft auf, um die neue Empfangsdame Brenda im Auftrag ihres Bosses mitzunehmen. Als sie sich weigert, vergreifen sich die Gangster an den Mitarbeitern des Salons und verletzen den Homosexuellen Artie. Um Schlimmeres zu verhindern, sagt Brenda zu, den Ganoven in der Nacht anzurufen, so dass die Gangster abziehen.

Indessen wird Black Shampoo freudig von den Töchtern seiner Kundin begrüßt, führen ihn in den Garten und beschließen, sich selbst von den Qualitäten des Frisörs zu überzeugen. Die Mutter ist darüber nicht erfreut, beschimpft ihre Kinder als kleine geile Huren und verjagt sie ihren Gürtel schwingend in den Swimming Pool.



Die Kundin rechtfertigt jedoch das Verhalten ihrer Töchter und erklärt, dass die Mädchen freiheitlich erzogen wurden, so dass sie sehr früh sexuelles Verlangen entwickelt haben und wissen wollen, wie sich Erwachsene lieben. Die Mädchen sollen lernen, wie sie ihre Körper in Zukunft richtig einzusetzen haben. Unter dem Grölen ihrer Töchter besteigt die Dame Mr. Jonathan, der sich tapfer in sein Schicksal ergibt.


 
Mutti ist die Größte! 

Als er in seinen Laden zurückkehrt, erzählt ihm Brenda von dem Zwischenfall und erklärt, dass der Boss der Bande ihr früherer Arbeitgeber Mr. Wilson ist, der von ihr besessen ist und sie zu seiner Geliebten gemacht hatte. Sie beteuert, dass er ein gefährlicher Mann ist, Black Shampoo will sie jedoch trotzdem nicht gehen lassen. Sie entscheiden, gemeinsam Essen zu gehen, durch den Park zu spazieren, um letztlich zu romantischer Musik in einem Tretboot zu fahren. Man braucht kein Genie zu seinen, um zu sehen, was sich zwischen den beiden anbahnt.



Als seine Schläger Mr. Wilson mitteilen, dass Brenda nicht mitkommen wollte, ihn aber anrufen will, ist der Boss nicht sonderlich zufrieden und beauftragt seine Handlanger, in den Salon zurückzufahren und Kleinholz aus dem Laden zu machen, um der Frau einen Denkzettel zu verpassen.



Nach ihrem Spaziergang entdeckt Mr. Jonathan den Saustall und ist aufgebracht. Brenda fühlt sich schuldig und zieht ab.


Erfreulicherweise fällt der schönen Empfangsdame ein geeigneter Trost für ihren Chef ein. Als sie zurückkehrt, entledigt sie sich ihrer Kleidung und schlüpft zu Mr. Jonathan unter die Dusche, bevor sie sich in die Horizontale begeben. Am nächsten Morgen verschwindet sie, bevor er aufwacht.


Als Artie und Richard den verwüsteten Salon vorfinden, sprechen sie ihren Chef auf das Chaos an, Black Shampoo hat jedoch nur Brenda im Kopf und macht sich vergeblich auf die Suche nach ihr. Zurück im Laden tauchen die Gangster wieder auf und bieten ihm an, ihn zu seiner Geliebten zu bringen.

Der Frisör geht auf ihr Angebot ein und trifft Brenda an der Seite von Mr. Wilson. Sie gibt vor, gerne bei ihrem alten Arbeitgeber zu sein und der Ganove überreicht unserem Helden einen Scheck für die entstandenen Schäden in seinem Salon. Nachdem er gegangen ist, führt der Gentleman seine Trophäe mit einem galanten Spaltengriff zurück in seine Villa.



Die Handlanger bringen Mr. Jonathan zurück zu seinem Wagen und fangen sich ein paar Hiebe ein, als sie den geknickten Mann verspotten. Um sich abzureagieren, macht er nach einer kleinen Tour mit seinem Auto einen weiteren Hausbesuch.



Im Salon will Artie erneut mit ihm reden, er weist ihn jedoch schlecht gelaunt ab und erzählt, dass der Schaden beglichen wurde und Brenda sich gegen ihn entschieden hat. Es ist erstaunlich, dass er diese Story tatsächlich geschluckt hat. Artie und Richard beschließen, ihren Chef aufzumuntern und laden ihn zu einem Western Style Barbecue bei Freunden ein. Das klassische Barbecue erinnert für meinen Geschmack stellenweise eher an eine Art Swinger Party, aber wahrscheinlich waren die 70er Jahre einfach anders.



Dabei begegnem dem Zuschauer so illustre Gestalten wie die Dame auf dem oberen Screenshot, die sich für eine modische Kombination von Hängebrüsten und Schürze entschieden hat, um Suppe oder Eintopf zu servieren.

Auf dem Fest findet Mr. Jonathan auch eine neue Empfangsdame. Nachdem er kurz ihre stattlichen Brüste professionell tätschelt, hat sie den Job in der Tasche. Es handelt sich übrigens um die Dame im rosafarbenen Top im oberen Bild, auch wenn ihre Brüste neben den Eutern der Bedienung nicht so gut zur Geltung kommen.

In Gedanken ist Black Shampoo aber immer noch bei Brenda. Um einen klaren Kopf zu bekommen, beschließt er etwas Zeit in seiner Waldhütte zu verbringen. Artie soll sich in der Zwischenzeit um den Laden kümmern.

Brenda ist ebenfalls nicht sonderlich glücklich bei Mr. Wilson und kassiert prompt eine Schelle, als sie zufällig ein paar seiner geschäftlichen Papier erblickt. Bei der nächsten Gelegenheit schnappt sich sein Notizbuch und fährt unter einem Vorwand zum Salon, wo sie von der neuen Empfangsdame zuerst abgewiesen wird und letztlich von Artie den Aufenthaltsort ihres Geliebten erfährt.

Auf dem Gelände seiner Waldhütte trifft der liebestolle Frisör auf Freddy, der sich bei dieser Gelegenheit um den Wagen des Frisörs kümmert. Ob Freddy einfach nur ein Nachbar, vielleicht ein Verwandter oder ein alter Freund ist, wird nicht wirklich erklärt. Um seinem Ärger Luft zu machen, bearbeitet Mr. Jonathan mit einer Kettensäge ein paar Holzpflöcke vor der Hütte.

Als Brenda bei Freddy erscheint, zeigt er ihr den Weg zur Hütte. Die Liebenden sind wieder vereint und vereinigen sich an dieser Stelle passenderweise.



Die Gangster haben natürlich mittlerweile bemerkt, dass Brenda verschwunden ist und haben sich erneut zum Salon aufgemacht. Aber weder Prügel noch die Androhung von Waffengewalt bringen Artie und Richard zum Reden. Erst als der Boss auf die Idee kommt, Artie einen heißen Lockenstab in den Arsch zu schieben, löst sich seine Zunge.



In der Waldhütte zeigt Brenda indessen ihrem Liebsten das Notizbuch von Mr. Wilson. Es enthält die Buchführung seiner kriminellen Machenschaften und sie wollen es verwenden, um den Ganoven hinter Gitter zu bekommen.

Als die Gangster ankommen, sehen sie Brenda und Black Shampoo bei einem Spaziergang und überfahren den unkooperativen Freddie. Die Liebenden flüchten in den Wald, wobei sich Mr. Jonathan geistesgegenwärtig mit seiner Kettensäge bewaffnet und zwei der Handlanger mit dem Gerät ausschaltet. Wie er die Männer trotz der Motorengeräusche seiner Waffe überraschen konnte, bleibt sein Geheimnis.



Ein Dritter greift zur Waffe und schlägt Black Shampoo erneut in die Flucht, der seine Freundin schultert und weiter durch den Wald rennt. Aus welchem Grund Brenda barfuß und nur mit einem großen Hemd bekleidet mit ihrem Liebsten durch den Wald spaziert ist, hat sich mir erst ein wenig erschlossen, als sich während dieser Verfolgungsjagd grundlos immer mehr Knöpfe ihres Oberteils lösten.

Es kommt zu einem Kampf mit dem dritten Gangster. Unser Held schlägt ihm die Waffe aus der Hand, leider schnappt sich jedoch Mr. Wilson vor Brenda das Schießeisen.

Sie bringen sie in die Waldhütte, um zu erfahren, wo das Paar seine Aufzeichnungen versteckt hat. Da Black Shampoo auch unter Prügeln nicht redet, vergreift er sich an Brenda und verprügelt sie mit einem Billiard Queue.



In diesem Moment betritt der schwer verletzte Freddie die Hütte und erschlägt den Handlanger des Ganoven mit einer Axt, bevor er selbst tot auf den Boden sinkt. Mr. Jonathan nutzt die Ablenkung, nimmt Mr. Wilson den Queue ab und durchbohrt ihn mit dem Spielgerät.



Brenda und Black Shampoo liegen sich glücklich in den Armen. Ich wette, dieses Happy End wird besonders Arties verschmorrtem Anus Linderung verschaffen.



Black Shampoo ist bestes Blaxploitation Entertainment und punktet mit der unglaublichen Black Attitude von Mr. Jonathan, der mit einer herrlich übertriebenen Coolness von John Daniels dargestellt wird. Die teilweise soft-pornösen Dialoge und Situationen bieten dabei den größten Unterhaltungsmehrwert und treiben dem Zuschauer vor Lachen die Tränen in die Augen, wobei der weibliche Cast - allen voran Hauptdarstellerin Tanya Boyd - auch mit ihren weiblichen Reizen überzeugt. Abgerundet wird das Paket durch einige Schlägereien und ein paar blutige Effekte, allgemein bleibt die Darstellung von Sex und Gewalt aber verhältnismäßig zurückhaltend, so dass der Streifen durch seinen eher albernen Ton heute eigentlich keine Probleme mehr mit dem Jugendschutz haben sollte.

Die DVD zeigt eine soliden Transfer ohne größere Mängel und mit einer recht anständigen Schärfe.

Der deutsche Ton liegt als Dolby Digital 1.0 Monoton klingt klar und verständlich und wechselt lediglich bei vier kürzeren Dialogszenen auf den englischen Originalton mit festen deutschen Untertiteln, die für die deutsche Videofassung gekürzt wurden. Zudem ist der englische Originalton wählbar, Untertitel gibt es jedoch nicht.

Die Ausstattung bietet diverse Trailer, eine Bildergalerie sowie die deutsche Videofassung im Bildformat 1.33 : 1, die am oberen und unteren Bildrand zusätzliche Bildinformationen bietet, aber dafür an den Seiten beschnitten wurde. Die enthaltene ungekürzte Fassung liegt im korrekten Bildformat 1.66 : 1 vor.

VHS Bild im Ansichtsverhältnis 1.33 : 1

Black Shampoo
ist eine echte Empfehlung für jeden Blaxploitation Fan und bietet auch für weniger trash-erprobte Zuschauer gute Unterhaltung. Die kleine und große Hartbox sind schöne Sammlerstücke und noch problemlos für einen akzeptablen Preis zu erwerben, wobei die große Hartbox auf nur 75 Exemplare limitiert ist.

Ich hoffe, meine kleine Vorstellung hat euch gefallen und ihr verzeit mir, dass ihr etwas länger auf diese Review warten musstet. Es wird sicherlich weitere Blogs zu dieser Reihe geben, ich kann ich jedoch nicht versprechen, wann ich wieder die Zeit finde, mich um die nächste kleine Perle zu kümmern.

Wir lesen uns.
 

 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Eine meiner Lieblings Blogreihen ist wieder mit einer Ausgabe am Start...

Super...wie immer!

Danke!
Kodijak
08.11.2014 um 01:47
#7
@cpu lord: Nur wenn\'s möglich ist - bitte keine Umstände machen. :)
tantron
28.10.2014 um 10:36
#6
Also im Grunde gibt es mit "Black Dynamite" ja bereits ein schönes Tribute an diese Filme und Tarantinos "Jackie Brown" schlägt zumindest in diese Richtung.

Es gibt übrigens eine Animated Series zu "Black Dynamite", die man sich bei Adult Swim kostenlos online anschauen kann. Sehr zu empfehlen.
cpu lord
27.10.2014 um 12:26
#5
"... führt der Gentleman seine Trophäe mit einem galanten Spaltengriff zurück in seine Villa" ... wieder mal beweist du eleganten Humor!! Liest sich erneut wunderbar, echt tolle Reihe!!

Hartboxen mag ich eigentlich nicht so, besonders die Großen find ich total sperrig und unbrauchbar. Aber für gewisse Filme, gaaaanz besonders alte Trashschinken oder 80ties Granaten, finde ich die kleinen Hartboxen wie dafür gemacht! Hab gerade eine Hand voll geordert! :D

Deine Vorstellung werd ich mir erst ansehen, wenn es davon ein Taratino-Remake gibt, dass mit x weiterer solcher Genrefilme verunstaltet wurde ;)

DANKE!
MoeMents
27.10.2014 um 12:19
#4
Danke für eure Kommentare.

Das Innere einer Hartbox ist ziemlich unspektakulär, ähnlich einer VHS Verpackung. Ein Bild ist aber auch etwas kompliziert, da man Hartboxen nicht zu weit öffnen sollte, da man ansonsten den Spine beschädigen kann. Aber vielleicht poste ich das nächste Mal dennoch irgendein Bild.
cpu lord
27.10.2014 um 11:01
#3
Wieder einmal ein sehr schöner Vorstellungsbeitrag, vielen Dank.
Eine Bitte hätte ich: könntest du ein Foto vom Inneren einer solchen Hartbox veröffentlichen? Da ich noch nie ein in Händen hatte geschweige denn geöffnet begutachten konnte würde mich das Innenleben einer solchen Hartbox sehr interessieren. :)
tantron
27.10.2014 um 10:53
#2
Danke für die wieder einmal ebenso "liebevolle" wie rundum gelungene Vorstellung.
Der Film war mir bis dato völlig unbekannt. Dein Blog begründet aber hinreichend Interesse an der Sichtung - und lehrt uns, einem heißen Lockenstab lieber aus dem Weg zu gehen :-).
DANKE für den Blog!
Cineast aka Filmnerd
26.10.2014 um 12:47
#1

Top Angebote

cpu lord
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge125
Kommentare11.352
Blogbeiträge375
Clubposts2
Bewertungen3.672
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von cpu lord 
am Achja, ich freue mich …
von cpu lord 
am Danke für eure Komment…
von friend 
am Nette Auswahl. The …
am Nachrag: Selbst der …
am Wow, eine wiederum sehr …

Blogs von Freunden

FAssY
neobluray
Jason-X
Menschenfeind
RELLIK-2008
doles
ürün
Cineast aka Filmnerd
tantron
Der Blog von cpu lord wurde 64.563x besucht.