[15 Dublonen] Review: Last Action Hero

Kommentare: 8
Danke: 9
12. Mai 2015


Last Action Hero ist eigentlich ein Action-Film, den ich immer ganz amüsant gefunden habe. Die DVD habe ich mir aber aus einem Grund nie zugelegt: kein Bonusmaterial. Als die BluRay günstig in einer Aktion zu haben war, habe ich dennoch zugeschlagen. Ob das Scheibchen trotz immer noch fehlendem Bonusmaterial überzeugen kann, das klärt der folgende Review.





Story:
"Last Action Hero" habe ich damals im Kino gesehen, und bereits da hat mich der Film bestens unterhalten. Als DVD hat es der Film nie in mein Regal geschafft, aber als BluRay habe ich bei einer Aktion zugeschlagen. Arnold Schwarzenegger spielt Jack Slater, den archetypischen Polizisten und Action-Helden. Seine Filmreihe wird in "Last Action Hero" als Film-im-Film dargestellt, von welcher der Protagonist, der junge Danny, ein glühender Fan ist. Ein magisches Kinoticket erlaubt es Danny, in die Welt von Jack Slater einzutauchen. Später gelangen beide zurück in die reale Welt, doch noch jemand ist mitgekommen...
Der Film spielt geschickt mit den Erzählebenen und den parallelen Welten, und wirft dabei sowohl einen Blick aus unserer Welt hinein in die Filmwelt, und ebenso einen Blick aus Sicht der Filmcharaktere auf die reale Welt. In sich ist der Film ungefähr zur Hälfte geteilt, die erste Hälfte spielt in der leicht abgedrehten Filmwelt (in der Sylvester Stallone den Terminator gespielt hat, und nur schöne Menschen die Straßen bevölkern), in der zweiten Hälfte muss der entfleuchte Bösewicht in der realen Welt (wo das Einschlagen einer Autoscheibe so richtig weh tun kann) wieder eingefangen werden.
Klingt chaotisch? Ist es aber nicht. Der Zuschauer kann der Geschichte problemlos folgen. Die Erzählung macht viel Spaß, die Charaktere ebenso. Allen voran natürlich Arnold Schwarzenegger, der in diesem Film sein gut gepflegtes Image des Action-Helden gekonnt auf die Schippe nimmt. Aber der Film hat noch mehr zu bieten: so ganz vorsichtig, so nebenbei, wirft der Film auch einen Blick auf Jack Slater ABSEITS seiner Abenteuer: da wartet nur ein leeres Appartment, ohne Bilder, neben einer Schnellstraße, im Schrank hängen die gleichen Klamotten. Jack Slater offenbart auch, dass er sich die verrückten Abenteuern, die ihm immer zustoßen, gar nicht erklären kann... Also, aufgemerkt, neben der Comedy und der Action steckt in "Last Action Hero" auch ein wenig düstere Satire und Kritik am Action-Genre.
Regisseur ist niemand geringerer als John McTiernan, der sich durch unzählige Actionfilme einen Namen gemacht hat, und neben Schwarzenegger wohl einer der wenigen ist, der diesen Film hätte machen können. Die Action ist nämlich grandios, die Wortspielchen auch, die vielen Anspielungen auf andere Filme, Charaktere oder Schauspieler sind grandios. Alleine das Polizeirevier... Sharon Stone in ihrer Basic-Instict-Aufmachung verlässt das Gebäude kurz vor Robert Patrick (dem T-1000 aus "Terminator 2"), und ein paar freaky Ladies aus dem alten "Death Race"-Film waren auch noch zu sehen. Ein Wort noch zum Oberschurken: Charles Dance aka Mr. Benedict ist der Hammer, vor allem im O-Ton kommt er genial rüber - er spielt den "bösen Briten" so richtig gut. Wer mehr von ihm sehen will: aktuell steht er als Gegenspieler in "Dracula Untold" sowie als Tywin Lannister in "Game of Thrones" vor der Kamera.
Wie immer ist "Last Action Hero" goldenes Comedy-Action-Futter für Genre-Fans. Ein Film über Filme, der bei jedem Anschauen aufs Neue gefällt. Herausragend ist er dennoch nicht, aber sehr, sehr gut.
Punkte: 4/5

Ton:
Sowohl der englische als auch der deutsche Ton liegen als DTS-HD MA 5.1 vor. Die englische Tonspur klingt sehr gut, und hat auch den einen oder anderen krachenden Surround-Effekt zu bieten. Die deutsche Tonspur klingt im direkten Vergleich leicht schlechter, kann aber sehr gut mit dem Original mithalten.
Luft nach oben wäre noch gewesen, von daher gibt's vierkommafünf Punkte für beide Spuren.
Punkte: 4,5/5

Bild:

Die Bildqualität ist ein wenig durchwachsen. Über weite Strecken ist das Material sehr gut mit vielen erkennbaren Details. Ein Filmkorn ist permanent sichtbar und stört auch hin und wieder. Dunkle Szenen sind selten rauschfrei.
Vor allem in der zweiten Hälfte gibt es immer mal wieder Abschnitte, die qualitativ absacken. Das Material ist deutlich schlechter, mit viel mehr Rauschen, schlechtem Kontrast und dunklerer Farbpalette. Da es wirklich nur einzelne Einstellungen betrifft gehe ich davon aus, dass bereits die Filmaufnahmen dieser Sequenzen entsprechend schlecht vorliegen, sodass bei der bei der Erstellung des HD-Materials einfach nicht mehr aus dem Original herauszuholen war. Schade, denn in Summe dämpft das die Punktezahl in diesem Kapitel auf 3.5.
Punkte: 3,5/5

Extras:
Kein Bonusmaterial vorhanden.
Punkte: 0/5

Fazit:
"Last Action Hero" macht einfach Spaß. :) Zwar ist der Film nur auf den ersten Blick ein No-Brainer, denn er bietet auch greifbare Satire neben seinem Comedy- und Action-Anteil. Die vielen Anspielungen sind eine Freude und tragen mit dazu bei, dass der Film im Regal verbleiben darf.
Der Ton geht in Ordnung, beim Bildmaterial sind überaschend Abstriche zu vermerken. Das fehlende Bonusmaterial war bereits im Vorfeld bekannt, wird dem Film aber dennoch angekreidet. Gerade so ein Meta-Film hätte ein umfangreiches Bonus-Archiv verdient gehabt.

Kaufpreis:
9 Euro (neu) bei Amazon


Zusätzlicher Lesestoff: Review von Ponin





>>> ZoMoHoWo -- Zombie-Monster-Horror-Wochen im Blog-Bereich <<<
Ankündigung +++ Übersichtsseite +++ Abschlussbericht (soon)


>>> Asien-Wochen im Blog-Bereich <<<
Ankündigung +++ Übersichtsseite +++ Abschlussbericht


Mein Blog: tantron
Eine Übersicht zu meinem Blog - mit vielen Leseempfehlungen - gibt es an dieser Stelle.
Viel Spaß beim Stöbern.

Organisatorisches
Melden von unbekannten BluRays oder Fehlern in der Datenbank (Tutorial)
Unsere Blog-Autoren (Übersicht)
Updates: Neues aus dem Blog-Bereich
Die Blog-Statistiken


Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 20.05.2015 um 21:20
#8
Sehr schön gesagt, vielen Dank für deinen Kommentar. :)
geschrieben am 20.05.2015 um 17:04
#7
Ich mag den Film Heute lieber als damals...
Was aber wohl auch an meiner filmischen Sozialisation liegt...;-)

Habe in den 80ern förmlich jeden einzelnen Actionfilm gesehen (Cannon Films anyone?)...gabs eigentlich andere auch noch?...;-)

Und der Reiser unserer geliebten steirischen Eichel...kam zu einer Zeit raus, indem das Actionkino generell in eine große Krise kam und nicht mehr das Publikum früherer, glorreicherer (Action)Zeiten ansprechen konnte.
So war es auch bei mir, ich war es einfach leid und dem Dauergeballere auch ein wenig müde geworden...

Aber Heute gefällt mir "Last Action Hero" (so gehts mir auch mit "The 6th Day") schon viel besser, auch wenn er es wohl nie in meine ganz große Hitliste der genialsten Actionfilme aller Zeiten schaffen wird. Aber egal, der Film hat seine eigenen, ganz großen Qualitäten, die kann ihm keiner absprechen. Ein richtig guter, selbstironischer Film und ein richtig guter Blog dazu!

LG Daniel
geschrieben am 18.05.2015 um 23:26
#6
@all: Vielen Dank für eure Kommentare. :)
geschrieben am 16.05.2015 um 16:55
#5
Der Film is wirklich ein Knaller! Action, Fantasy, Sci-Fi, viel Humor und tolle Anspielungen aber auch fast schon Grusel, also der Typ am Ende, dieser Axtmörder "Der Ripper" in dunkler, verregneter Straße kommt echt cool!

Die Wechselebenen sind genial, tja, einfach voll gelungen!

Als AC/DC mit "Big Gun" erklang war ich sowieso schonmal mitgerissen :D

DANKE! Super Review!

Werd dann mal warten ob noch eine Variante mit Bonusmaterial und besserem Bild kommt, oder sonst hier mal zulangen.
geschrieben am 13.05.2015 um 07:28
#4
Danke für die Vorstellung! Hey, den habe ich damals auch im Kio gesehen: in den legendären Norderneyer Park Lichtspielen. Der Film ist klasse und wer den Film gesehen hat, kennt alle Action Filme, denn genauso werden die Filme, die keine Parodie sein sollen, immer noch gedreht. Ich habe die Blu-ray noch gesichtet, weil eben beim Bild Abstriche sind und auch der O-Ton eben nicht so fein sein soll. Ich warte da noch auf eine neue Auflage. Kommt eh alles nochmal in 4 K und mit Dolby Atmos!
geschrieben am 12.05.2015 um 23:53
#3
Genau einer der besten Arnie Streifen. Ganz amüsant und witzig gemacht. Hier zeigte Arnie schon, das er auch lustige Rollen auf eine ganz bestimmte Art verkörpern könnte. Den müsste ich auch noch einmal aus meinem Regal nehmen.Danke für die Erinnerung.
geschrieben am 12.05.2015 um 23:22
#2
"Last Action Hero" gehört zu den besten Filmen Arnie\'s. Welche Eigenschaften braucht ein "Action-Film" um herausragend zu sein? Was das immer auch für Eigenschaften sind;ich denke "Last Action Hero" hat sie "alle"..Ich kann diesen Film immer wieder anschauen,er wird nie langweilig..Es gibt keinen anderen Action-Film der annähernd vergleichbar ist. "Jack Slater" ist für mich Kult,mehr Kult als "Conan" oder "Terminator".:) Danke für diesen Blog. Gruss.
geschrieben am 12.05.2015 um 21:52
#1
Baschti, auch mit Bonus-Material hätte, der Streifen nicht bei mir landen können. Nicht mein Genre. Vielen Dank für diesen/deinen Review Blog.

Top Angebote

tantron
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge275
Kommentare2.355
Blogbeiträge382
Clubposts243
Bewertungen274
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von tantron 
am Update: Bilder Sherlock …
von tantron 
am Update: Bilder aktualis…
von cpu lord 
am Jetzt habe ich den Tai …
von tantron 
am Danke für das Angebot, …
von NX-01 
am Kann Dir "Der …

Blogs von Freunden

muecke
Hitty
movienator
cpu lord
Schlumpfmaster
TheRuhlander
Pandora
Sawasdee1983
MoeMents