Kaiju Sommer 2017: Heisei Reviews #1

Aufrufe: 45
Kommentare: 5
Danke: 5
16. Juli 2017

Kaiju Sommer 2017

1984 - 1991

 

Meine Kaiju Sommer Blogreihe geht mit zwei weiteren Reviews meiner DVD Titel aus der Heisei-Reihe in die vierte Runde. Meine Besprechungen erheben wie gewohnt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da ich nur ausgewählte Filme in dieser Serie vorstelle

 

Achtung: Die Filmbesprechungen enthalten Spoiler!

 


 

Als ersten Film für diese Blog habe ich Godzilla - Die Rückkehr des Monsters aus dem Jahr 1984 im Director's Cut gewählt. Es ist zu erwähnen, dass diese längste Fassung für den deutschen Markt lediglich in den Marketing Film Veröffentlichungen enthalten ist.

 

alt text

 

Nach dem Ausbruch eines Inselvulkans gilt der Fischtrawler Yahata Maru als verschollen. Der Reporter Garo Maki spührt den Kahn jedoch auf und findet an Bord ein grausiges Bild vor. Der Besatzung wurde von riesigen Zecken das Leben ausgesaugt, der junge Biologiestudent Hiroshi Okumura konnte sich aber verstecken und hat überlebt. Er berichtet vom Erwachen Godzillas, aber die japanische Regierung verhängt eine Nachrichtensperre, um eine Panik zu verhindern. Erst als das Monster ein russisches Atom-U-Boot versenkt, machen die Behörden den Zwischenfall publik, um eine Krise zwischen der UDSSR und den USA zu verhindern. Der Angriff der Kreatur auf ein Atomkraftwerk wird von Dr. Hayashida beobachtet, der feststellt, dass Godzilla über ein magnetisches Sinnesorgan zur Orientierung ähnlich der Zugvögel verfügt. Er fasst den Plan, das Monster mit Ultraschallwellen in den Krater des Mihara-Vulkans zu locken, der mit Sprengsätzen präpariert wurde. Inzwischen ist jedoch der König der Monster in die Bucht von Tokio weitergezogen und kann weder von Abfangjägern noch von Lasergeschützen gestoppt werden. Eine Kollision mit einem russischen Kreuzer löst gleichzeitig unbeabsichtigt den Abschuss einer Atomrakete aus. Den Behörden gelingt es, Godzilla mit der fliegenden Festung Super X durch den Einsatz von Kadmium-Granaten zu betäuben, als jedoch die atomare Bedrohung durch eine amerikanische Abfangrakete vernicht wird, erwacht der König der Monster durch die freigesetzte Radioaktivität in der Atmosphäre zu neuer Stärke. Die letzte Hoffnung Japans ist der Plan von Dr. Hayashida.

 

Godzilla - Die Rückkehr des Monster ist der erste Film der Heisei-Reihe und beendet die infantilen Zeiten des freundlichen Königs der Monster der 60er und 70er Jahre. Godzilla ist so groß und bedrohlich wie nie zuvor und stellt die einzige Gefahr für Regierungen und Öffentichkeit dar - abgesehen von den mutierten Parasiten am Filmanfang, die ein interessantes Horrorelement hinzufügen. Die Thematisierung des nuklearen Schreckens des kalten Kriegs steht in bester Tradition des dreißig Jahre älteren Ursprungs der Reihe. Miniatur- und Zerstörungseffekte beschränken sich in der Regel auf nächtliche Szenen, sind unterhaltsam und erzielen eine atmosphärische Wirkung. Die Bildqualität der DVD von Marking Film ist nicht ganz auf dem Niveau der Anolis veröffentlichung, bietet jedoch solide Unterhaltung. Der deutsche Dolby Digital 5.1 Track klingt überzeugend und zeigt eine ordentliche Surroundabmischung.

 


 

Der zweite Film meiner Wahl ist der Titel Godzilla - Duell der Megasaurier aus dem Jahr 1991, der mir ebenfalls in der ungekürzten DVD von Marketing Film vorliegt.

 

alt text

 

Über Tokio wird ein unbekanntes Flugobjekt, ein Raumschiff aus dem Jahre 2204 gesichtet, besetzt mit einer Delegation der zukünftigen Weltregierung. Sie wollen gemeinsam mit Kenichiro Terasawa, baldiger Autor des Standardwerks über die Ursprüge Godzillas, auf die Insel Ragos im Jahr 1944 weiterreisen, um die Mutation eines lebenden Dinosauriers in den König der Monster durch einen amerikanischen Atomtest zu verhindern. Sie finden die Urzeitbestie und teleportieren sie unter das Eis der Beringsee. Die Zeitreisenden Matt Wilson und Glenchico hegen jedoch eigene Pläne und hinterlassen auf der Insel drei Doratos, putzige drachenartige Haustiere aus der Zukunft. In der Gegenwart des Jahres 1992 entstand durch diese Tierchen eine neue Bedrohung: King Ghidrah, der wie seine evolutionären Vorgänger durch hypersensible Strahlen steuerbar ist. Mit dieser Bestie wollen die Männer den Aufstieg Japans zur zukünftigen absoluten Weltmacht verhindern. Indessen stellen Forscher fest, dass Godzilla durch ein gesunkenes sowjetisches Atom-U-Boot auch unter der Beringsee erwacht ist. Der König der Monster kann King Ghidorah besiegen, er wird jedoch gleichzeitig zur neuen Bedrohung für Japan. Gemeinsam mit der Zeitreisenden Emmy Kano begibt sich ein japanisches Forschungsteam in die Zukunft des Jahres 2204, um die Überreste des dreiköpfigen Drachens als Mecha King Ghidorah zu erwecken und gegen Godzilla antreten zu lassen.

 

Godzilla - Duell der Megasaurier wählt mit seiner komplexen Zeitreise-Geschichte einen interessanten und neuen Science Fiction Invasionsansatz für die Godzilla Reihe, auch wenn man ehrlicherweise über ein paar logische Fehler großzügig hinwegschauen muss. Hinzu kommt die gelungen verflochtene Origins Geschichte des Königs der Monster und von King Ghidorah, der üblicherweise eigentlich als Weltraummonster auftritt. Die Effekte sehen erstklassig aus und wurden sogar mit einem Japanese Academy Award prämiert. Die Bildqualität der DVD von Marketing Film ist solide und der Dolby Digital 5.1 Track bietet ein paar gute Surroundeffekte. In meinen Augen handelt es sich um einen der besten Filme der Reihe.

 

Bewertung
Godzilla - Die Rückkehr des Monsters (Director's Cut) 8/10
Godzilla - Duell der Megasaurier 9/10

 

Ich hoffe, mein Ausflug in die Heisei-Reihe hat euch ein wenig gefallen und euch vielleicht sogar neugierig auf den einen oder anderen Godzilla Film gemacht. Schreibt mir gerne einen Kommentar. Ich würde mich freuen.

 

Wir lesen uns.

 


 

Kaiju Sommer 2017

Showa Reviews #1

Showa Reviews #2

Gamera Special #1

 

 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 19.07.2017 um 00:06
#5
Meine Bewertungen sind natürlich auch persönliche Liebhaberbewertungen. Ich finde, die Rückkehr des Monsters ist eigentlich der modernere und zeitlosere Film, da er einen ziemlich realitätsnahen Ansatz wählt. Das Duel der Megasaurier hat dagegen durch seine abstruse Zeitreisegeschichte eine trashigere Note, allerdings ist der Film einfach wahnsinnig unterhaltsam und versucht etwas Neues.
geschrieben am 18.07.2017 um 22:34
#4
Der 29ste!? WOW, das is ne Hausnummer! Wahnsinn!

Und die beiden hast du echt richtig gut (8-9) bewertet! Sollte man sich wohl merken. Ich hab von den vielen Ablegern nämlich auch noch viel zu wenige gesehen. DANK DIR!!
geschrieben am 16.07.2017 um 14:32
#3
Danke für eure Kommentare.

SHIN GODZILLA ist der neunundzwanzigste Toho Film mit dem König der Monster in der Hauptrolle. Hinzu kommen die beide US Filme.

Ich glaube allerdings, dass ein Monster wie Dracula mehr Filme vorweisen kann, auch wenn es sich nicht nur um Universal Titel handeln wird und sich nicht alle Interpretationen nach der Vorlage von Bram Stoker richten.
geschrieben am 16.07.2017 um 12:44
#2
Ich glaube keine andere Monster-Figur hat so viele Verfilmungen,weisst du wie viele es insgesamt sind cpu lord??
geschrieben am 16.07.2017 um 11:39
#1
Ist ja interssant wieviele Godzilla Filme es so gegeben hat und vermutlich noch geben wird. Godzilla wird wohl ewig leben.

Top Angebote

cpu lord
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge123
Kommentare10.055
Blogbeiträge360
Clubposts2
Bewertungen3.087
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am Autsch ich wusste gar …
von cpu lord 
am Die Serienauswahl ist …
am Oh sehr Animelastig. …
von cpu lord 
am Danke für die lieben …
von MoeMents 
am WAXWORK hab ich im …

Blogs von Freunden

neobluray
RELLIK-2008
Cine-Man
Jason-X
ToasterMarcel
Maikon
FAssY
Menschenfeind
movienator