Cine-Man's Kinotops 2017

Aufrufe: 57
Kommentare: 6
Danke: 10
28. Februar 2018

Nachdem ich meine Flops vorgstellt habe, will ich natürlich noch die Topliste meines Jahres präsentieren. Den einzigen Film, den ich herausnehmen möchte ist: Peterson und Findus - Kuddelmudel. Das war der erste Film, den ich mit meinem Kind gesehen habe. Und deswegen unterliegt er nur ihrer Wertung ("Es gab Brezeln"). Mir gab das Ganze nicht viel. 

alt text
Quelle: http://mannster.de

Aber nun mal los, mit der Top 10 des Jahres 2017. Wenn ihr auf das Banner klickt, kommt ihr zu meiner Kritik. 
 

Platz 10
Lommbock
alt text

Quelle: http://myofb.de

Um ehrlich zu sein, war der Film für mich okay, mehr dann leider aber nicht. Ich verehre den ersten Teil und habe ihn bereits unzählige Male gesehen. Der Nachfolgefilm war ganz in Ordnung, es gab verschiedene Stellen an den ich gelacht habe (die Nussallergie z.B.) und ich hatte eigentlich immer ein breites Grinsen im Gesicht kleben. Und von daher war das Ganze okay. Aber halt auch nicht mehr. Einige Sachen waren mir zu bemüht ;-)

 

Platz 9
Alien:Covenant
alt text

Quelle: https://writedrunkeditdrunk.com

Ein wenig scheint das Alien Franchise durch zu sein, was auch die Box Office Zahlen zeigen. Ein weltweites Einspielergebnis von nicht mal 250 Mio $ sollte die Producer nicht zufrieden stellen. Aber für mich funktionieren die Alienfilme dann doch immer wieder und auch die zweite Sichtung im Heim "kino" war okay. Vor allem die Story und David und wie er den Planeten verändert hat, fand ich richtig gut. Trotzdem würde ich mir wünschen, dass sich die Macher mal wieder etwas mehr zutrauen. Der Film war, bis auf die Story um David, einfach zu vorhersehbar und ein wenig zu laaaang. 
 

Platz 8
Jusitce League in 3D
alt text

Quelle: http://dualpixels.com

Was man das Einspielergebnis zu Grunde legt, werden sie bei DC sicher nicht zufrieden sein, ist es doch der finanziell schwächste Film, aber DC und Snyder haben aus Fehlern gelert, wie sie bspw. ist BvS gemacht wurden. Die Schlacht am Ende war nur kurz gehalten. Die Charaktere waren gut aufgebaut, auch wenn es unmöglich war, die Screentime gerecht zu verteilen. Ich mag nach wie vor Henry Cavill als Stahlmann. Und somit bin ich mit dem Ergebnis doch mehr als zufrieden, was aber auch daran liegt, dass ich meine Erwartungen Richtung null geschraubt hatte.  

 

Platz 7
Spider-Man Homecomeing in 3D
alt text

Quelle: https://medium.com

Ach cool, der Film hatte schon Spaß gemacht. Toller Cominig Of Age Marvel Blockbuster, der einen gut dosierten Humor hat, indem die Action nicht überdreht ist und die Stroy sogar recht ordentlich war. Auch fand ich es super, dass Peter Parker einen Antagonisten hat, der meiner Meinung nach endlich (!) mal nachvollziehbar handelt. Auch fand ich es gut, dass die Schlachten nicht so ausgeufert sind. 


Platz 6
Wonder Woman in 3D
alt text

Quelle: http://watchtowerofbabelnews.blogspot.de

Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich Spider-Man oder Wonder Woman den höheren Platz gebe und ich kann am Ende nicht so genau sagen, warum ich das gemacht habe. Die ersten beiden Drittel des Films waren fantastisch, auch beim zweiten Mal gucken, der dritte und letzte Teil des Films war mir leider zu aufgeladen und auch überladen. Allerdings war, und das hat so viel rausgerissen, Gal Gadot der Oberhammer (und das meine ich nicht nur auf ihr Äußeres bezogen). Ihr Auftritt war toll gemacht, ihre Spin Off Story gut inszeniert. Ich hatte meine wahre Freude am Film, am bisher besten DC Film, mit weitem Abstand vor Man Of Steel. 

 

Platz 5
Planet der Affen Survival 3D
alt text

Quelle: http://theactionelite.com

Ich muss mir unbedingt mal die Affentrilogie auf Blu ray zulegen. Denn der dritte Teil war der Hammer und hat die beiden Vorgängerfilme noch einmal getopt. Der Film hatte bombastische Landschaftsaufnahmen, mit Andy Serkies wieder einmal einen überragenden Ceasar Darsteller, die veränderte Blickrichtung war toll, die Machenschaften des Kireges toll umgesetzt und das Finale war einfach nur toll. Was für ein toller, würdiger Abschluss der Trilogie. 


Platz 4
Logan - The Wolverine
alt text

Quelle: marvel.com

Nach Deadpool hat sich Marvel ein Marvel ein weiteres Mal getraut, einen blutigen Film zu drehen. Schon die Eröffnungssequenz war toll und recht schlitzig. Die Idee mit den Kindern war gut gemacht und leider auch sehr, sehr nachvollziehbar. Das Ende von Wolverine und Proffessor X war einfach nur toll gemacht. Ebenso das sie zeigen, wie alt Logan geworden ist und wie sehr er, trotz Adamantium, mit den Alterszipperlein zu kämpfen hat. Großartiger X-Men Film. 


Platz 3
Aus dem Nichts
alt text
Quelle: http://zukunft-ostkreuz.de

Ein deutscher Film in meiner persönlichen Top 3. Das gab es wohl noch nie. Und Fatih Akin hat Diana Krueger einfach toll in Szene gesetzt. Sie hat ihre Rolle der Mutter, die alles verloren hat, einfach toll rüber gebracht. Ich habe ihr den Schmerz zu jeder Sekunde abgenommen und mit ihr gelitten. Vor allem während der Gerichtsverhandlung bzw. danach war ich hefitg getroffen. Klase Film, der ein wichtiges Thema behandelt. Sollte jeder geschaut haben. 


Platz 2
Dunkirk
alt text
Quelle: https://shyfyy.wordpress.com

Und da war es wieder der Fall, die Hände krallten sich in den Sitz und ich bin fast gestorben. Und Christopher Nolan inszeniert die Flucht aus Dünnkirchen toll, von der Musik her, von den Tönen (unter Wasser), von den Bildern und von den Schauspielern her. Einfach nur klasse. Und das Ganze schafft er, ohne einen einzigen deutschen Soldaten zu zeigen. Chapeau Mr. Nolan, wieder einmal!

 

Platz 1
Es
alt text
Quelle: /www.instacinefilos.com.br

Und ich konnte es nicht glauben und kann es eigentlich auch immer noch nicht. Die Neuverfilmung von "Es" war einfach der hammer. Ich wurde als Fanboy zu 100% glücklich gemacht, ohne das ich eine 1:1 Buchverfilmung gesehen habe. Pennywise war toll, grausig, unheimlich, irre, brutal und einfach nur toll. Der Film hatte so viele kleine Momente, dass ich einfach nur sehr glücklich war und den Film dann noch ein zweites Mal im O-Ton gesehen habe. Einfach nur toll. Danke!

Tja, dass war es dann mit meiner Top Ten Liste. Insgesamt bin ich, bis auf die drei Totalausfälle, sehr glücklich mit dem abgelaufenen Jahr. Es gab viele tolle Momente und ich werde weiter sehr gern ins Kino gehen. Ich mag nach wie vor die Atmosphäre, die Größe, den Lärm, das ich nicht abgelenkt werde, das Popcorn. Nur die Getränke im Kino sollten billiger werden :-)

 

Halt, Halt, Halt, einen hab ich noch, einen Film der ausser Konkurrenz läuft. Kein Film konnte diesen topen. 

Platz 0
Terminator 2 in 3D
alt text

Quelle: drrshow.wordpress.com/

Jahaha, der gute alte Arnie. Er hat alle getopt. Ich habe mit einem Freund eine Liste von Filmen angelegt, die wir uns wiederaufgeführt im Kino angucken würden. Und der zweite Terminator Film steht da natürlich wieder drauf. Und es war einfach fantastisch den Terminator im Kino zu erleben. Auch wenn ich ganze Textpassagen nachsprechen mit sprechen kann, natürlich weiß, wie der Film ausgeht, es war einfach toll. Keine Minute langweilig und er hat mich wieder einmal fasziniert. Danke für dieses Erlebnis und ich wünsche mir noch viel mehr Aufführungen von älteren Filmen. 

Danke fürs Lesen
bis zum nächsten Blog
man liest sich
Cine-Man

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 02.03.2018 um 17:30
#6
Hmmh, nur 3 Deiner 10 Fiome habe ich auch gesehen... der ganze andere Rest ist nicht so meins. Aber der Reihe nach:

"Alien: Covenant" war für mich als der wahrscheinlich größte Alien-Fan östlich des Mississippi Pflicht! Daher könnte ich mich nun auch ellenlang über ihn auslassen, aber das spare ich mir. Nur soviel: wesentlich besser als Prometheus (das ist aber auch nicht wirklich eine Kunst!), kommt aber natürlich nicht an die Original-Reihe ran. Steht als Filmarena-Sonderedition im Regal (bin halt Sammler...), wandert aber nicht so oft in den Player wie die "richtigen" 4!

"Es" war für mich eine herbe Enttäuschung und leider kann ich Deine Begeisterung so gar nicht teilen. Ich habe die ganze Zeit im Kino an "Die Goonies" denken müssen und die anfänglich gute Darstellung des Pennywise gipfelte leider in dem unsäglichen Finale in seiner Höhle, als die Kinder auf ihn einknüppelten... hat mir bin der Summe gar nicht gefallen.

"Wonder Woman" - hier zitiere ich mich mal selbst aus meinem Kommentar im Blog von Charlys Tante zu diesem Film. Los geht\'s:

"Ich habe mich aufgrund der fast ausnahmslos positiven Kommentare - auch auf dieser Seite - dazu hinreißen lassen, mir das zugegebenermaßen sehr schicke 2D-Steelbook zu kaufen.

Das hätte ich mal lieber bleiben lassen...

Aber wie heißt es so treffend: "Hinterher ist man immer schlauer!"

Mir hat der Film so gar nicht gefallen!

Das ging schon mit der Einführung der Personen auf der Amazoneninsel los. Es wirkte für mich alles so gewollt und daher auch viel zu künstlich. Ich hatte keine Gelegenheit, mit irgendeiner der Charaktere zu sympathisieren - und wenn ich das schon zu Beginn des Films nicht vermag, wird es im Laufe auch nicht besser.

Dann wurde Wonder Woman in unsere Welt "geschmissen", hat dann gleich den ultimativen Bösewicht aus ihrer Mythologie auf einen befehlshabenden Offizier der Deutschen übertragen (wie praktisch) und das nur aufgrund der Aussagen von Captain Kirk, den sie auch erst kurz kannte, aber offenbar genug "vertraute", um all das zu verlassen, was ihr vertraut war und gegen jede Ansprache der Ihrigen. Ja, nee... iss klar!?

Alsdann rennt Sie mit einer Gruppe Widerständler durch unsere Welt, immer auf der Suche nach Mr. Bad.

Auf mehr will ich zur Story gar nicht eingehen, obwohl mich noch so einiges gestört hat... aber ein Kommentar sollte schließlich nicht länger sein als der eigentliche Blog! ;-)

Und Connie Nielsen oder Lena Headley als jeweilige Königin kann ich auch langsam nicht mehr sehen - aber das nur nebenbei...

Was mir dann letztendlich den Film komplett vermiest hat, war dieses unsägliche, aber absolut vorhersehbare und unvermeidliche CGI-Schlachtengeballer-Ende:

Unrealistisch, unnötig lang und eben komplett als computergeneriert zu erkennen!

(Und das dies in anderen Comicverfilmungen, wenn auch nicht unbedingt so lang, auch so ist, rechtfertigt dies nicht.)

Dies führte beim Ansehen dazu, daß ich die ganze Zeit darauf wartete, ďaß "das Ende endlich ein Ende hat". ;-)

Fazit: Viele finden ihn toll, ich eben nicht so!"

"Dunkirk", "Planet der Affen 3" & "Logan" könnten eventuell noch den Weg in meinen Player finden... eilt aber nicht.

"Lommbock" & "Aus dem Nichts" kann ich als Sichtungskandidaten ausschließen, deutsche Unterhaltung ist eben nicht so meins.

Und superhektische, seelenlose CGI-Spektakel ohne jeglichen Tiefgang - gerne auch in Verbindung mit einer Story, die platter ist als eine Briefmarke - a la "Justice League" etc. habe ich echt über, so etwas kommt mir nicht mehr ins Haus.

Was bleibt noch?

Arnie! :-)

"T2" geht und ging immer schon: VHS, DVD, DVD-Steelbook, Blu-Ray Amaray, Blu-Ray Amaray 3D, Blu-Ray Steelbook, Blu-Ray Head-edition und ab Juli auch die Blu-Ray (4k-) Endo-Arm-Edition! Alles vorhanden. "T2" rules!!! ;-)

Sei bedankt für Deine Zeit, Mühe und Einsichten, mein Freund!!! Toller Blog!
geschrieben am 02.03.2018 um 09:23
#5
"Dunkirk" habe ich immer noch nicht gesehen, werde ich bald nachholen.

"Alien Covenant" fand ich durchschnitt.. "Logan" okay, mehr aber nicht.. "Spiderboy" hat mich gelangweilt, bis jetzt der schlechtester Spider-Film bis jetzt für mich!..

"Wonder woman" hat mir gut gefallen, "Justice League" war aber Bombe!... Meine top Action 5 2017 sind : "Ghost in the Shell", "Atomic Blonde", "Justice League", "Wonder Woman", "Resident Evil-Final Chapter".
geschrieben am 02.03.2018 um 05:31
#4
Terminator ist natürlich wirklich eine Marke, dagegen kommt so leicht kein anderer Film ran. Bei Es warte ich bis beide Filme zusammen draußen sind. Obwohl mir die TV-Version eigentlich vollauf genügt.

Dunkirk fand ich teilweise nicht schlecht, teilweise etwas langatmig. Die Musik ist nicht schlecht, aber mir fehlt etwas markantes. Das man das Stück irgendwo hört und gleich weiß, hey das ist aus Dunkirk. Insgesamt kam mir der Film wie ein Geschenk für Hans Zimmer vor ;-)

Logan ist wirklich genial, ein Jammer das härtere Filme wohl nun auch unter Fox passé sein dürften.
Survival war zwar wirklich gut, aber für mich brachte der Film nichts Neues. Die Menschen und Affen stehen im Grunde nach dem Film an derselben Stelle wie vorher.

Von Wonder Woman hatte ich mir deutlich mehr erhofft. Irgendwie fand ich den Film nur Durchschnitt. Auf die JL bin ich dennoch gespannt.

Spiderman ist wirklich super. Auch wenn mir der Humor zuviel und der Iron Man Anzug absolut unpassend waren. Warum stattet Tony nicht gleich alle mit Anzügen aus? Dann haben wir quasi ein Team Knight Rider in teuer.
Dafür sind die Bilder (Washington Monument) und der Schurke (wie du ja schreibst) echt prima.

Alien war nicht schlecht aber die Grundthematik war mal wieder die Gleiche.
geschrieben am 01.03.2018 um 15:48
#3
Dunkirk, Wonderwoman und Logan habe ich gesehen und war grundsätzlich auch von allen begeistert. Alien Convenant und Planet der Affen Survival stehen bei mir im Regal. Terminator 2 werde ich mir mal zulegen, wenn der Preis stimmt oder ein Paket mich verleitet. Deine Platzierung ist nicht schlecht gewählt. Dunkirk würde ich auch ganz vorne mit Auflisten. Es werde ich mir vermutlich als Paket nach Teil 2 zulegen.
Wie hast Du das mit der Verlinkung gemacht. Bei mir klappt das nie.
geschrieben am 01.03.2018 um 10:27
#2
Bis auf Platz 2 und 3 habe ich alle Filme gesehen und kann deine Meinung zu den Filmen nachvollziehen, auch wenn ich die Positionen der einzelnen Filme anders einreihen würde.
Habe Dunkirk noch ungesehen im SuF liegen, weil ich mir mit Kriegsfilmen ein bisschen schwer tue, vor allem wenn sie so realistisch dargestellt werden.
Dramen wie "Aus dem Nichts" sind jetzt nicht unbedingt meine bevorzugte Kinokost. Dramen sind die Art von Filmkost, bei denen meine Stimmung passen muss, sonst kann ich mir die gar nicht ansehen. Insofern weiss ich nicht, ob dieser Film Einzug in meine Sammlung hält, bzw. mal gestreamt wird.

Danke für den Blog! :-)
geschrieben am 01.03.2018 um 03:20
#1
Mhmm Es hab ich mangels Directors Cut nee gesehen.

Aber krass Dunkirk auf Platz 2, ich fand den voll langweilig und dazu nervte der Score sowas von.
Und was den neuen Alien angeht, der mit abstand schwächste Teil der Reihe.

Also recht überraschende Auswahl.

Top Angebote

Cine-Man
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge31
Kommentare14.088
Blogbeiträge228
Clubposts12
Bewertungen137
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von friend 
am Klingt auf jeden Fall …
von Biophemoc 
am Nachdem mir die letzten …
von Cine-Man 
am Jaaaaa, ich gestehe. Es …
am Wie du hast die Lethal …
am Entgegen meiner …

Blogs von Freunden

MoeMents
Jason-X
hannibal09
Schnitzi76
docharry2005
movienator
NX-01
Cineast aka Filmnerd
CineasticDriver