Cine-Man auf Abwegen - Der Hörbuchblog

Aufrufe: 43
Kommentare: 5
Danke: 9
13. November 2017
#14
Cine-Man's ultimativer Hörbuchblog

Hier wieder alle Hörbücher, Lesungen oder Hörspiele, die mir durch die Ohren gesaust sind. Alle Inhaltsbeschreibungen sind von amazon oder audible.
 
alt text
Alien - Fluss des Todes (Staffel 2)

Sprecher: Karin Buchholz, david Nathan, Till Hagen, Simon Jäger u. v. w. m.
Laufzeit: 4:52 h

Inhalt:
Als Ripley nach Jahrzehnten im All endlich zur Erde zurückkehrt, muss sie erfahren, dass die Menschen gerade dabei sind, den Planeten Acheron zu kolonisieren. Geschützt durch koloniale Marines, und betreut von einigen Weyland-Yutani Wissenschaftlern, versucht eine Gruppe von Koloniearbeitern, den lebensfeindlichen Bedingungen auf Acheron zu trotzen und ihn mittels Terraforming bewohnbar zu machen. Darunter auch das Ehepaar Jordan, dessen kleine Tochter Newt das erste Kind ist, das auf dem neuen Planeten zur Welt kommt. 
Was sie nicht wissen: Acheron - besser bekannt als LV 426 - ist genau der Planet, auf dem die Crew der Nostromo dem Xenomorphen damals zum allerersten Mal begegneten - also jener tödlichen Kreatur, die als Alien in die Geschichte einging. Während Ripley also zweifelhaft versucht, die Verantwortlichen auf der Erde zum Handeln zu zwingen, bricht auf Acheron ein Team aus Kolonisten zu einer Expedition auf - nicht ahnend, in welch tödliche Gefahr sie sich begeben... 

Meine Meinung: 
Das war ja dann mal wieder erschreckend gut (welch Wortspiel, hehehe). Ich war von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt und habe das Buch in nicht mal 48h durchgehört. Im Grunde wird die Vorgeschichte vom zweiten Alienfilm ins Ohr gezaubert. So erfahren wir, wie der Planet kolonisiert wurde, wie Newt ihre Familie dort versucht ihr Glück zu finden, wie trostlos das Leben dort teilweise ist und wie dann so langsam die Aliens die Menschen in Besitz nehmen. Sehr spannend gemacht und sehr gut in Szene gesetzt. Und auch Ripley spielt eine nicht unwesentliche Rolle, obwohl wie gefühlt alles aus dem Film kennen. Aber da ich diesen seit Jahren nicht mehr gesehen habe, hat mich das gar nicht gestört. Das 1a Hörspiel endet in der Minute, als Ripley und ihre Crew Newt auf dem Planeten finden. 
Viele Prominente Sprecher waren wieder mit dabei. Und ich finde es, wie schon beim ersten Audible Hörspiel von Alien, schade, dass David Nathan nur die Erzähler Rolle eingenommen hat. Aber das ist in dem Fall jammern auf hohem Niveau. das Hörspiel war einfach spitze. 

 

alt text
 
Mary Shelley - Frankenstein
Sprecher: Markus Pol
Laufzeit: 7:45 h

Inhalt: 
Viktor Frankenstein ist von der Idee besessen, das Elixier des Lebens zu finden. In einer düsteren Novembernacht gelingt ihm das Unfassbare: Aus Leichenteilen, die er aus Friedhöfen zusammengetragen hat, formt er einen menschenähnlichen Körper, ein überdimensionales, hässliches Monstrum und haucht ihm Leben ein. Das Monster lernt schnell und versucht vergeblich die Zuneigung anderer Menschen zu erlangen. In seiner Isolation verflucht es seinen Schöpfer.

Meine Meinung:
Am Anfang habe ich ein wenig gebraucht, um mich reinzuhören. Das lag an zwei Gesichtspunkten. Einmal ist die im Buch angewandte Sprache sehr alt und das hat es für mich manchmal schwer gemacht zuzuhören, da ich gefühlt immer konzentriert sein musste. Und dann hat mich anfänglich der angewandte Perspektivwechsel gestört. Zu Begin werden Briefe vorgelesen, zwischendurch gibt es die Ich-Perspektive von Frankensteins Monster selbst und am Ende gibt es wieder Briefe und dann immer mal noch ein andere Perspektive. Und trotzdem war ich zwischenzeitlich sehr gefesselt von dem Buch. Vor allem der Part, in der wir die Sicht und das Überleben des Monsters geschildert bekommen, hat mich in den Bann gezogen. Die Kritik am Menschen ist natürlich super umgesetzt und all die gedanklichen Problematiken, die sich aus den Mögloichkeiten ergeben, haben mich ein wenig beschäftigt. Als das Monster nach einem Weibchen fragte und Frankenstein es dann wirklich schaffen will, zog sich mir eine Gänsehaut über den Rücken. Und das bei einem 200 Jahre alten Buch. 
Markus Pol habe ich bewusst noch nie gehört und seine Stimme und vor allem sein Sprechtempo haben das Buch zu einem Erlebnis gemacht. Mal gucken, was er noch so vertont hat. 
Übrigens ist nur MoeMents daran Schuld, dass ich das Buch gehört habe, da er mich durch einen seiner Blogs auf die Geschichte aufmerksam gemacht hat bzw. sie wieder in meinen Fokus geholt hat. 

 
alt text
 
Marc-Uwe Kling - Qualityland

Sprecher: Marc-Uwe Kling
Laufzeit: 8:26 h

Inhalt: 
Willkommen in QualityLand! In der Zukunft ist alles durch Algorithmen optimiert: QualityPartner weiß, wer am besten zu dir passt. Das selbstfahrende Auto weiß, wo du hinwillst. Und wer bei TheShop angemeldet ist, bekommt alle Produkte, die er bewusst oder unbewusst haben will, automatisch zugeschickt. Kein Mensch ist mehr gezwungen, schwierige Entscheidungen zu treffen - denn in QualityLand lautet die Antwort auf alle Fragen: o.k. 
Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter immer mehr das Gefühl, dass mit dem System etwas nicht stimmt. Warum gibt es Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller? 

Meine Meinung:
Die Livelesung hat mir den ein oder anderen Morgen auf dem Rad versüsst. Das Buch ist eine tolle Satire auf die heutige Gesselschaft und zeigt ein wenig auf, wohin es im schlimmsten Fall gehen kann. Sehr geil fand ich, wie schon bei der Känguru-Trilogie, verschiedene Wortspiele, wenn ich da an den SS denke oder an den PDF. Es gab so viele tolle Ideen, die in das Buch mit eingebracht wurden, wenn ich nur an die Lieferdrohnen denke (die es auf kurz oder lang sicher geben wird) und die einen Pakete mit Gegenständen liefern, die man nicht bestellt hat, sie aber nur bekommt, weil ein Computer ausgerechnet hat, dass man den Gegenstand unbewusst haben will. So kommt die Hauptfigur Peter zu einem rosafarbenen Delfindildo. Ebenso fand ich die Idee schön, dass das Känguru wieder seinen Auftritt hat, wenn auch nur indirekt. Aber es lebt weiter, wenn auch nur in einem Touchpad (und für ein tolles Ende der Story sorgt). 
Marc-Uwe Kling verleiht den auftretenden Figuren eine eigene Stimme. Das ist für mich immer ein wichtiger Punkt, ich schätze das einfach sehr, da das immer sehr aufwendig sein muss. Auch mag ich die Stellen, an denen man hört, dass er sich selbst zusammenreißen muss, nicht zu lachen. 
Alles in allem ein sehr kurzweiliges Hörbuch, was mich zu jederzeit gut unterhalten hat.
Hier noch ein kleiner Trailer zum Buch: 
https://vimeo.com/233904527
 

Hier noch der Link zu meinem letzten Hörbuchblog, der ein wenig untergegangen war: 

http://www.bluray-disc.de/blulife/blog/cine-man/20861-cineman-auf-abwegen-der-hrbuchblog

Vielen Dank fürs Lesen
Bis zum nächsten Blog
Cine-Man

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 15.11.2017 um 20:39
#5
Oh, vielen dank für all die Kommentare. Das ist bei dem Blogbeitrag ja eher eine Seltenheit.

@sawasdee: Ja, war es auch. Musste auch immer mal wieder zurückskippen um alles richtig mitzuschneiden.

@modleo: Bei den Aliens ist am Ende ja immer wieder dassselbe, aber die Inszenierung ist halt hervorragend.
geschrieben am 15.11.2017 um 04:34
#4
Vielen Dank für die Vorstellung. Seit Disney die alten Star Wars Romane samt und sonders gestrichen hat habe ich leider mein Interesse an solchen erweiterten Geschichten verloren...

Aber Qualityland klingt tatsächlich gut. Habe ich mir gleich mal bestellt ;-)
Das Känguru ist ja wirklich Kult!
geschrieben am 14.11.2017 um 12:51
#3
Letztens auch auf die Idee gekommen mir Hörbucher vom Alien Universum zu holen. Mich würde mal interessieren was so drum herum erzählt wird. Muss ich mal nachholen.
Die Auswahl finde ich auf jedenfall interessant. Deine Meinungen zu den einzelnen Titel hat mich bestärkt, doch mal ein Hörbuch auszuprobieren.
geschrieben am 14.11.2017 um 08:06
#2
Oh Marry Shelleys Frankenstein, hab das mal in der Schule gelesen, sehr intelligentes Buch aber auch anstrengend zu lesen
geschrieben am 13.11.2017 um 22:55
#1
Richtig coole Auswahl!

Zweimal total kultig und einmal eine humorvolle Zukunftsvision, die wir so gewiss nicht wollen. Oh Mann, was würde ich da wohl automatisch zugestellt bekommen? *hahaha*

Richtig toll dass du Frankenstein gelesen hast! Scheinbar kein leichtes Unterfangen, aber dennoch eine Erfahrung wert.

Vielen Dank für den Quality-Blog. :)

Top Angebote

Cine-Man
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge31
Kommentare14.088
Blogbeiträge228
Clubposts12
Bewertungen137
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von friend 
am Klingt auf jeden Fall …
von Biophemoc 
am Nachdem mir die letzten …
von Cine-Man 
am Jaaaaa, ich gestehe. Es …
am Wie du hast die Lethal …
am Entgegen meiner …

Blogs von Freunden

NX-01
Schnitzi76
QuantumStorm
MoeMents
ürün
Jason-X
cpu lord
RELLIK-2008
hannibal09