Xbox One - Microsofts Präsentation

Aufrufe: 153
Kommentare: 7
Danke: 10
21. Mai 2013

Heute, am Dienstag, um 19 Uhr wurde die neue Xbox präsentiert. Sie hört auf den Namen „Xbox One“. Im Folgenden lest ihr eine kurze Zusammenfassung der Präsentation und meine Meinung dazu – insbesondere im Vergleich zur Präsentation der Playstation 4.

 

Zunächst ein Kompliment an Microsoft. Während der einstündigen Präsentation lief der Stream durchweg einwandfrei. Davon konnte man bei Sonys Präsentation nicht ansatzweise sprechen.

 

Ein zweites Kompliment: MS hat nach kurzer Einführung direkt die Konsole gezeigt. Sie ist schick. Ebenso der Controller und die Leiste der Bewegungssteuerung „Kinnect“. Hinsichtlich des Aussehens bitte ich einmal google zu bemühen. Soviel sei gesagt: Sie ist eckig ;)

 

Im Weiteren hinterlässt mich Microsoft sehr kritisch. Die Hardwarekomponenten scheinen die zu sein, die schon gerüchteweise bekannt waren. Da MS nichts dazu sagte, kann man wohl davon ausgehen, dass DDR3 RAM verbaut wird und nicht wie bei Sony der wesentlich schnellere DDR5 RAM.

 

Einen wichtigen Teil der Präsentation machte die Vorführung der Steuerung der Xbox One aus. Diese erfolgt mittels Gesten und vor allem Stimme – alternativ wahrscheinlich auch mittels Controller. Die Vorführung was eindrucksvoll. Mittels Stimme „Xbox – on“ wurde die Konsole gestartet. Ebenso konnten alle Funktionen mittels Stimme aufgerufen werden – Spiele, Browser, Skype und TV. Ja, genau, TV. Wichtiger Bestandteil dieser Vorführung war die Einbindung von Fernsehen. In der Vorführung schien das auch sehr viel Sinn zu machen. Ohne Probleme konnte innerhalb kürzester Zeit zwischen TV und sonstigen Inhalten gewechselt werden. Die Gestensteuerung erinnerte an die bekannte und nie erreichte Szene aus Minority Report. Wischen, Ziehen, Öffnen – alles war ohne großen Aufwand sinnvoll in die Bedienung integriert.

 

An diese Präsentation wurde einige Spielestudios auf die Bühne geholt. EA kündigte NBA, Fifa, NBA und USC (Ultimate Fighting) für die Xbox an. Mittels einiger Szenen, die nicht Ingame waren, wurden die Franchises vorgestellt. Das gezeigte sah gut aus. Insbesondere was Natürlichkeit und Umfeld (Zuschauer, Stadien etc.) angeht, werden wir einen Sprung erwarten dürfen. Wie das Ganze im Spiel rüberkommt ist praktisch nicht zu beurteilen. Das selbe gilt auch für das präsentierte Forza 5. Der Trailer sah wunderschön aus, ingame-Szenen wurden auch hier nicht gezeigt. Ein Trailer zu einem Spiel der Alan Wake-Macher lief auf das Gleiche hinaus. Auch das abschließend präsentierte Spiel Call of Duty: Ghosts wurde nicht als Spielszene gezeigt. Was Spiele angeht hielt sich Microsoft also sehr bedeckt und wies an mehr als einer Stelle auf die in 20 Tagen stattfindende Spielemesse E3 hin.

 

Zu Erwähnen ist noch, dass - von Steven Spielberg produziert - eine TV-Serie zur Spieleserie „Halo“ erscheinen wird und dass die NFL eine Kooperation mit MS eingeht.

 

Im Vergleich zu Sony schneidet MS schlechter ab. Zwar wurde die Konsole gezeigt, aber was wir darauf spielen können, wissen wir immer noch nicht so recht. Zwar wurde 8 neue Exklusiv-Franchises erwähnt, aber davon praktisch nichts gezeigt.

 

Die Präsentation von MS war im direkten Bezug auf die E3 ausgerichtet. MS will dort noch Aufmerksamkeit haben und musste sich entscheiden, was zurückgehalten werden soll. Hieraus hat sich nachvollziehbar ergeben, die Konsole in den Vordergrund zu stellen und die Spiele nachzureichen. Die Präsentation war kompakt und gut gehalten, von den Inhalten her ab unter meinen Erwartungen. Die Konsole selber und die Präsentation der Kinnect-Steuerung mittels Gesten und Stimme hat mich stark beeindruckt. Dieses Gefühl konnte MS aber nicht bis zum Ende der Vorführung bei mir halten. Einige überzeugende Spielszenen hätten dies erreicht. So bleiben bei mir zwei Fragen offen:

 

  1. Wie bekommt MS mein deutsches Fernsehen auf die Konsole und integriert das inklusive Senderwechsel in das System?

  2. Wie zum Teufel werden die Spiele auf der Xbox One sein?

 

Und damit hat MS leider meine wichtigste Frage (Frage 2) nicht beantwortet. Es ist wohl davon auszugehen, dass wir dazu auf der Gaming-Messe E3 mehr erfahren werden. Bis jetzt bin ich fasziniert von den Möglichkeiten, die Kinnect eröffnet, aber noch viel stärker bin ich enttäuscht davon, so wenig Spielbares gesehen zu haben.

Viele Grüße, Christian

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Ganz ehrlich, wie bei den Handys, Nokia mit dem Windows Fone das Schlusslicht bildet und den Markt einfach verpeilt hat, so bietet die XBOX-ONE NICHTS, aber auch rein GARNICHTS, was die PS3 nicht schon hat! Hübsch sieht sie aus eine Cam ist drin, die lange in meinem TV verbaut ist. Sie beobachtet wer davor rumspringt und kann mit Skype & Co verwendet werden. Siehe da, einen Blu-Ray Player, den es seit 2006 längst gibt. Eine Revolution! ICH bin begeistert! Wenn Sony die PS4 auf den Markt bringt, ist es wie mit Apple und Samsung! Der RICHTIGE Gamer kauft eine RICHTIGE Konsole und die heißt sicher nicht XBOX One!
Microsoft hängt mittlerweile überall hinterher. Selbst die Präsentation ist ein echter Witz! Wenn Microsoft nicht endlich mal ein paar Megaschippen drauflegt, dann mutieren sie langsam aber sicher zur Aldiware!
Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab!
Für mich persönlich steht jedenfalls eines ganz klar fest! Microsoft hat momentan fast in jeglicher Hinsicht ausgedient. Das letzte was noch übrig ist, ist unser alter PC. Aber auch der wird demnächst zu Grabe getragen.
Den Zeitgeist bestimmen auch hier wieder andere. Nur nicht Microsoft!
Joker1969
23.05.2013 um 08:50
#6
Wie geschrieben war die Präsentation vor dem Hintergrund der nahenden E3 gestaltet. Dennoch hätte ich eben gerne mehr Spiele gesehen.

Als Gerät, was Optik und Bedienung angeht, finde ich die Xbox ansprechend und überzeugend. So eine Innovationsfreude (in Sachen Bedienung) ist man von MS bislang gar nicht gewohnt.

Als bisher zufriedener Xbox 360-Besitzer fällt es mir aktuell sehr schwer vorherzusagen, welche Konsole es wird.
BTTony
22.05.2013 um 09:24
von BTTony
#5
Danke für die knackige Zusammenfassung via Blog!
Auch ich war von der Optik und der Sprachsteuerung durchaus beeindruckt - allerdings ist der eigentliche Kern des Konsolendaseins nicht getroffen worden, denn, wie Du zu REcht bemerkst, was man über die Gameperformance rein gar nichts - leider.
Im Moment tendiere ich in der Summe aller Teile nch wie vor zur PS4 - allerdings wird es darauf hinauslaufen, sowohl bei PS4 als auch bei XBox One weitere Infos abzuwarten.
Danke für den Blog!
Cineast aka Filmnerd
22.05.2013 um 09:03
#4
Die Präsentation war nett, viel gelabert was man zusätzlich alles machen kann und was Teil an sich drauf hat, nur schade dass man solche Sachen wie kann man die Spiele zocken ohne Online zu sein oder 360 Spiele kompatibel nicht beantwortet hat, jedenfalls hab ich es nicht mitgekriegt
Sawasdee1983
22.05.2013 um 07:26
#3
Fand es sogar gut, daß hauptsächlich Hardware ( im Gegensatz zur PS 4, die nur einen Controller gezeigt haben...) gezeigt wurde. Für alles weitere gibt es ja noch 2 große Gamingmessen demnächst.
John Woo
21.05.2013 um 21:57
#2
So wenig Spielbares gesehen zu haben

Wurde vorher angekündigt überwiegend nur Hardeware zu zeigen !

Mehr auf der E 3 !
......................................
Alibaba
21.05.2013 um 20:51
#1

Top Angebote

BTTony
Aktivität
Forenbeiträge2.233
Kommentare764
Blogbeiträge29
Clubposts493
Bewertungen63
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(19)
(10)

Kommentare

von BTTony 
am Hi Harry, sobald ich …
am Ich suche schon lange …
am DANKE für die Vorstellu…
von BTTony 
am Danke für die Kommentar…
von MoeMents 
am Ich bin zwar aus dem …

Blogs von Freunden

Anton-Chigurh
Sawasdee1983
docharry2005
Charlys Tante
Cineast aka Filmnerd
Jason-X