Heimkino von Gobi_Todic

Lichtspiele:
Präsentiert in der audiovision 04/2014: Akustikoptimiertes Heimkino auf 35 qm, mit 6 Reclinersesseln in zwei Reihen und separatem Technikraum. Jetzt mit Atmos 7.2.4
 
Dieses Heimkino wurde 4089x aufgerufen
Letzte Aktualisierung: 15. November 2018
Bewertung
 
 
Dieses Heimkino wurde 102x bewertet mit ø 9,29 Sternen.
Bitte loggen Sie sich ein um dieses Heimkino zu bewerten.
Beschreibung

Ich möchte Euch heute mein Heimkino "Lichtspiele" vorstellen. (wurde auch in der audiovision 04/2014 vorgestellt)
 

Lautsprechersystem als 7.2.4 Aufbau (Atmos):
 

Fronts: 2 x Klipsch RP-280F
Center: Klipsch RP-450C
Surround: 2 x Klipsch RP-250S
Surround Back: 2 x Klipsch RP-250S
Atmos Deckenlautsprecher: 4 x Magnat ICQ 62
Subwoofer: Klipsch 2 x R-115SW

Verstärker:
Receiver: Denon AVR-X5200W

Endstufen: Marantz MM 8077


Projektion und Leinwand:
Beamer: JVC DLA-X30BE
3D-Brillen: 4 x Optoma 3D-RF
Leinwand: Leinwand in Eigenbau auf Keilrahmen 21:9 (3,15 Breit) mit Gammalux Micro Aufprojektionsfolie

Einzelkomponenten:
Sat-Receiver : Sky Q SAT Receiver
Blu-ray-Player 3D: Oppo BDP-93EU
Multimedia : Amazon Fire TV
Multimedia : Netgear Ready NAS 2 als Heimserver

Heimkinosteuerung
Universalfernbedienung: Logitech Harmony Elite
Lichtsteuerung: Mi-Light (SET 4x Empfänger (Controller) RGB 1x Fb. 4Zonen)

 

Spielekonsole

XBOX One S
 

Raumakustik:
Die Akustik war mir von Anfang an extrem wichtig. Ich wollte das absolut machbare aus den bestehenden Komponenten herausholen und sicher sein auch bei einer eventuell späteren Aufrüstung mit noch hochwertigeren Komponenten die Geräte und Lautsprecher zu hören und nicht den Raum.

Um hier keine Fehler zu machen, habe ich mir professionelle Unterstützung in Form eines Akustikers geholt. Dieser hat den Raum vor Beginn sämtlicher Heimkinobauarbeiten professionell eingemessen und mir auf dieser Basis Pläne zum Bau von Absorbern inkl. deren Positionierung im Raum zur Verfügung gestellt. Das Ergebnis ist für mich perfekt.

Die Absorber wurden nach genauen Vorgaben meines Akustikers gefertigt und sind eine Mischung aus Breitbandabsorber (Membranabsorber mit Mineralfaser (Seiten) und Plattenschwingern (Decke).

Für die Seitenabsorber wurden zunächst 20 cm tiefe Kästen in einer Höhe von jeweils 50 und 55 cm aus MDF gebaut. Diese wurden dann in einem dreischichtigen Aufbau mit zwei Schichten Steinwolle und einem mit PVC bezogenen Rahmen versehen. Der Rahmen wurde dann mittels Silikon Luftdicht zum hinteren Bereich verschlossen. Eine Schicht Steinwolle (Rockwool Termarock 50 in je nach Absorbereffekt unterschiedlicher Dicke) wird in einem durch den Akustiker definiertem Abstand zur Wand mittels Angelsehne fixiert in dem Kasten eingesetzt. Direkt davor kommt der mittels PVC Boden (Schwerfolie) bezogene Rahmen und dann wieder in fest definiertem Abstand mittels Angelsehne eine weitere Schicht Steinwolle. Mittels dieser Methode werden bestimmte Frequenzen gedämpft, um einen möglichst kinogerechten also direktionalen Klang zu erhalten. Hauptziel ist es wohl die Richtung des Tons möglichst gut orten zu können. Ich stecke in diesem Thema aber nicht allzu weit drin und habe es deshalb ja extra einem Profi überlassen :-).

Die Absorber wurden dann an vorher an der Wand angebrachten Kanthölzern verschraubt. Die Übergänge zur Wand mussten ebenfalls mit Silikon abgedichtet wurden um einen luftdichten Raum der hinteren Absorberkammer zu erhalten. Zur Stützung des ganzen und aus Gründen der Haltbarkeit habe ich dann noch Füße angebracht, die das Konstrukt von unten stützen. Zu guter Letzt wurden die Absorber dann von Vorne mit einem Rieselschutz versehen. Hierzu wurde Sie mittels Glasfaservlies abgedichtet und damit alles stimmig aussieht mit Baumwollnessel bezogen. Für den hinteren Bereich habe ich dabei ein Weinrotes Tuch gewählt, um einen leichten farblichen Kontrast zu setzen und die Rückwand leicht aufzuhellen.

Im Ergebnis ließ sich festhalten, dass der extrem nervige Nachhall, den natürlich gerade ein Betonkeller liefert, vollständig verschwunden war. Bei jedem Klatschen in die Hände lag einem vorher ein extrem fieser metallischer Klang in den Ohren, der schon fast weh tat. Auch dieser war gänzlich verschwunden.

Die Deckenabsorber haben im äußeren Bereich der Decke einen zweischichtigen Aufbau und bestehen aus einer Schicht Rockwool RAF (30 oder 60 mm Dicke) und einer davor angebrachten Spanplatte oder Holzfaserplatte. Im Innenbereich der Decke wurde der Aufbau noch durch eine davorgesetzte Akustikplatte (Sonorock Sonar Luna), ebenfalls von der Firma Rockwool, versehen. Die Kästen haben lediglich eine Tiefe von 9cm und nehmen damit dem Raum kaum Höhe.

Eigentlich war ich nach der Installation der Seitenabsorber schon sehr vom Klang angetan und wollte zuerst sogar auf die Deckenkonstruktion verzichten. Nachdem ich aber schon den Großteil des Materials gekauft hatte und das ganze ja perfekt haben wollte, habe ich dann doch noch die Deckenkonstruktion angebracht. Das ganze wurde mittels fünf Freunden an der Decke angebracht (Kanthölzer die an den Absorbern angebracht waren wurden mittels 8 Dübeln an der Decke verschraubt, insgesamt wurde das Konstrukt mit 96 Dübeln und Schrauben in der Decke verankert) und wurde für die Mühe mit einem nochmals deutlich verbesserten Klang verwöhnt. Die Deckenabsorber wurden nach unten durch Rahmen abgedeckt, die mit schwarzem Baumwollnessel bezogen wurden um eine harmonische und komplett unauffällige Fläche zu erzeugen.

Die Bassabsorber in den Ecken haben die Maße 50 x 60 cm und sind im Deckenbereich noch ein Stück weiter herausgezogen, um die Wirkung zu verstärken. Hier wurde einfach Termarock 50 Deckenhoch aufgestapelt, mit Teichfolie umspannt, damit die Höhen nicht beschnitten werden und dann das ganze Konstrukt mit Rahmen abgedeckt, die mit schwarzem Nesselstoff bezogen wurden.

Durch die gesamte Konstruktion habe ich in dem Raum einen extrem gut ortbaren Klang und einen knochentrockenen Bass. Da dröhnt nichts und man fühlt sich immer mitten im Geschehen. Hin- und wieder macht man sich ob der brachialen Kraft nur sorgen um das Haus :-).

Bilddarstellung
Leinwand in Eigenbau auf Keilrahmen 21:9 (3,15 Breit) mit Gammalux Micro Aufprojektionsfolie
Abspielgeräte
OPPO BDP-93EU
Netgear Ready NAS 2
Sky Q SAT Reaceiver
Amazon Fire TV, Revox B77
Audio
Denon AVR-X5200W
Marantz MM 8077
Lautsprecher
7.2
Klipsch Reference Premiere
Klipsch RP-280F
Klipsch RP-450C
Klipsch RP-250S
Klipsch RP-250S
2 x Klipsch R-115SW
Atmos Deckenlautsprecher Magnat ICQ 62
Verkabelung
Vernünftige Kabel (ohne Voodoo ,-)
Vernünftige Kabel (ohne Voodoo ,-)
Vernünftige Kabel (ohne Voodoo ,-)
Vernünftige Kabel (ohne Voodoo ,-)
Sonstiges
Xbox One S, Nintendo Wii U
Maskierbare Seitenbereiche der Leinwand von 21:9 auf 16:9
Sessel von Milanetti (Recliner) 6 Plätze
Zentrale Lüftungsanlage
Popcornmaschine
Vorschaumonitor

Sprachsteuerung über Amazon Echo Dot
Das Audio Regal wurde nach meinen Vorgaben von einem Tischler vor Ort gefertigt.
Logitech Harmony Elite

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 10.02.2018 um 21:45
#97
Klasse Heimkino. Habe mal 10 Sterne dagelassen.
geschrieben am 28.09.2017 um 10:45
#96
10 Punkte. Das nennt man wahres (Heim)Kino!! Überragend. Viel Spaß in der Kinohochburg :)
geschrieben am 19.08.2017 um 20:05
#95
Wow.... einfach nur klasse.
Ein sehr schönes Heimkino mit toller Technik.
Ich wünsche weiterhin viel Spaß beim Film schauen. Gruß Dieter
geschrieben am 15.06.2017 um 22:07
#94
Genau so muss das aussehen :-)
geschrieben am 23.04.2017 um 18:12
#93
Hammer Kino, einfach klasse !
geschrieben am 18.04.2017 um 15:34
#92
Hallo Arne,
ich habe gestern den Bericht über dein Super Kino in der audiovision 04/14 gelesen.
Schön geschriebener Bericht über dein Kino, über deine Akustikmaßnahmen, den super HiFi-Geräten, den Lautsprecher Ti 5000 von JBL und der Revox B77 Bandmaschine. Meinen Glückwunsch dazu. Wollte ich nur nochmal loswerden. Beste Grüße, Eddem .....www.Boss-Time-Cinema.Tumblr.com
geschrieben am 01.03.2017 um 12:24
#91
Ein wirklich edles Kino mit viel Detailliebe und toller Ausstattung umgesetzt. Natürlich die vollen 10 Punkte von mir. Beste Grüße, Adam
Meine Internetseite: www.Boss-Time-Cinema.Tumbler.com
geschrieben am 12.02.2017 um 18:27
#90
Schaue mir dein Heimkino immer wieder gerne an. So in etwa stelle ich mir dass auch für mein zukünftiges Heimkino-Projekt vor. Viel Spaß weiterhin in deinem Traum von einem Heimkino. Nette Grüße, Chris
geschrieben am 09.02.2017 um 21:31
#89
Respekt! tolles HK mit schönem Ambiente und beeindruckender Technik. 10 points
geschrieben am 01.02.2017 um 15:43
#88
Wie schon an anderer Stelle geschrieben, einfach nur beeindruckend. Wahnsinn, ein Traum. 10 Sterne sind dafür ein MUSS.
geschrieben am 11.01.2017 um 13:13
#87
Schön umgesetzt mit viel liebe zum Detail. Auch akustisch wurde alles richtig gemacht. So stellt man sich ein Heimkino vor. Von deswegen volle Punktzahl !
geschrieben am 14.08.2016 um 18:06
#86
Mega schönes Kino hast dir da aufgebaut. Respekt!
Ich muss mal vorbeikommen. Von mir natürlich volle Punktzahl :)
geschrieben am 06.06.2016 um 22:35
#85
Wow, das ist ja schon kein Heimkino mehr sondern ein "richtiges" Kino. Hier gefällt mir einfach alles. Die Farben, die Technik, das Raumdesign, die Möbel. Ich bin echt baff. Ich glaube, wenn ich das Geld über hätte, wäre ich es sehr ähnlich machen. Meinen größten Respekt!
geschrieben am 25.04.2016 um 16:01
#84
Danke für dein Kompliment.Ja die hinteren Sitze sind auch eher Notsitze.
geschrieben am 08.04.2016 um 14:13
#83
Sehr schön gemacht. Besonders die Sitze gefallen mir. 10*
geschrieben am 30.03.2016 um 17:54
#82
Wow, ich bin sprachlos - ein beeindruckendes Heimkino - Respekt! Da würde ich gerne mal Probehören bzw. schauen... Alles andere als 10 Sterne wäre unangebracht. Ich lade Dich gerne ein, auch bei mir mal vorbei zu schauen. Würde mich sehr freuen. Ich wünsche Dir noch viele spannende Filmstunden! Grüsse aus der Schweiz!
geschrieben am 10.03.2016 um 18:18
#81
Es ist schon was feines wenn man genug Platz hat.Ein schönes heimkino hast du dir gebaut ,ich wünsche dir schöne Stunden damit.Mfg Mike
geschrieben am 15.02.2016 um 15:39
#80
Sehr cooles Heimkino! Viele Liebe zum Detail. Lässt sich ja super refinanzieren ;)
Weiter so! Gruß Pascal
geschrieben am 23.01.2016 um 07:47
#79
Das ist doch mal ein Weltklasse Heimkino! Da zieh ich meinen Hut und wünsche weiterhin viel Spaß in deinem Heimkino ;-)
geschrieben am 17.01.2016 um 19:47
#78
Das entspricht meiner Vorstellung von einem perfekten HK und gibt natürlich 10 Sterne. Weiterhin viel Sßaß damit.

Top Angebote

Gobi_Todic
Aktivität
Forenbeiträge16
Kommentare159
Blogbeiträge2
Clubposts0
Bewertungen180
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von Snake 
am Klasse Heimkino. Ha…
von anj159 
am 10 Punkte. Das nenn…
von TheHidden 
am Wow.... einfach nur…
von Störmer 
am Genau so muss das a…
am Hammer Kino, einfac…

Änderungen

von conni110 
am 15.12.2018, 10:04
am 15.12.2018, 02:32
am 14.12.2018, 21:41
am 14.12.2018, 07:41
am 13.12.2018, 23:00

Zufalls-Heimkino