Heimkino von Casimir36

Wohnzimmerheimkino:

Unser Heimkino mit noch nicht kontrastoptimierten weißen Wänden und Decke wird für BD mit der Firehawk 100er Motorleinwand mit Sony 4K-HDR Projektor genutzt. Für das TV-Bild ist ein Samsung 47er LCD Fernseher in Gebrauch.
 
Gesamt Budget ca. 21.000 EUR
- Technik-Kosten ca. 20.000 EUR
- Merchandising ca. 500 EUR
- Raum-Design ca. 500 EUR
Dieses Heimkino wurde 811x aufgerufen
Letzte Aktualisierung: 03. Mai 2021
Bewertung
 
 
Dieses Heimkino wurde 12x bewertet mit ø 7,00 Sternen.
Bitte loggen Sie sich ein um dieses Heimkino zu bewerten.
Beschreibung

                           > > > > > > >      CasiDoro's Wohnzimmerheimkino      < < < < < < <                            


Aktuellstes UPDATE: 10/2020 - Der Saxx CX70 Standlautsprecher komplettiert in weiß das Sextett für den Back- und Sidesurround - Seitlich links und rechts werkelt jetzt jeweils ein Paar in schwarz, hinten jeweils einer rects und links in weiß (Updatehistorie ganz unten)


Unser Hobby Heimkino: Während meiner Lehrzeit (Bundeswehr, Zivilist) habe ich im Truppenkino als Filmvorführer an F&H 35mm-Projektoren mit Überblendung und Kohlebogenlampen gearbeitet. Die Kinoleidenschaft für 35mm-Film mündete in meinem Heimkinovirus. Die Technik seit VHS-HiFi-Stereo Zeit von der Laserdisc über DVD und HD-DVD bis BD und UHD BD habe ich erlebt. 
Unser Wohnzimmer-Heimkino (25qm) ist ganz oben in einem Mehrparteienhaus, also kein direkter Nachbar über oder neben unserer Wohnung. Lautstärkemässig sind wir also nur durch unseren toleranten Nachbarn unter uns eingeschränkt. Im vorderen Bereich (LCR) spielen drei kompakte 2-Wege Aktivlautsprecher, da wir keine dB-Rekorde aufstellen wollen. Als Side-/Backsurround sind kleine Standlautsprecher im Einsatz, das spart die Ständer. Die "nicht kontrastoptimierten" weißen Wände sowie Decke bergen noch Potenzial in der Verdunkelung der Leinwandumgebung in Form von Rollladen und schwarzen Vorhängen.

In der Zukunft geplant: Mittlerweile bin ich auf das Zappiti-NAS-System gestossen, welches ich als totaler Computerlaie (Netzwerktechnik) als sehr vielversprechend ansehe (Ease-Of-Use). 
Der Deckenbereich und seitliche Wandbereich in Nähe der  Leinwand soll schwarz gestrichen werden. Trotz der kontraststeigernden Firehawkleinwand versprochen wir uns von der Kontrastoptimimierung (Abdunkeln der direkten Leinwandumgebung) einen nochmals gesteigerten HDR-Effekt. Nach dem Center sollen auch später die Frontlausprecher Adam Audio A7X links und rechts gegen die Aktivlautsprecher
Adam Audio S2V aus der Adam Audio S-Serie getauscht werden. Die Verbindung erfolgt über XLR-Kabel.
Im Endausbaustadium wandern die 3 Adam S2V von vorne nach hinten als Sidesurround und Monobacksurround. Vorne werden dann 3 aktive 
Adam Audio Midfield-Studiomonitore S3H (2 x 7"-Tieftöner mit je 500Watt Schaltendstufen, 4"-Mitteltöner mit 300Watt Schaltendstufe & AMT-Hochtöner mit 50Watt AB-Endstufe) als Frontlautsprecher ihren Dienst verrichten. Derzeit befeuern von den insgesamt sechs Saxx CX70 jeweils zwei schwarze den linken und rechten Sidesurround sowie zwei weiße den Backsurround. Im Endausbaustadium werden diese 6 Saxx CX70 als Höhenkanäle fungieren. Es gibt dann die Möglichkeit die insgesamt 6 Höhenkanäle mit den frei zuweisbaren Endstufen des AVC-X8500 im Biamping zu nutzen (ca. 12 x 60Watt sinus/4Ohm). 

 

D i e   B i l d e l e k t r o n i k   besteht aus 

 

 4K Projektor Sony VPL-VW320ES  > 4096 x 2160 Pixel in D-ILA-Technik und die Funktion Superresolution (Schärfeanhebung) sorgen zusammen mit dem HDR-Update für beeindruckende 4K-HDR-Bilder mit Brutto 1500 Lumen im hohen Lampenmodus. Durch die Kombination mit der Stewart Firehawk wird auch in Umgebung mit mehr Licht eine gute Bildhelligkeit mit gleichzeitig ordentlichem Schwarzwert erreicht. (Vorgänger JVC DLA-X55 & LG CF-181D mit Sony SXRD-Paneln)
 100"-Motorleinwand Stewart Firehawk 4G  > Die 4. Generation der Firehawk-Leinwand mit Kontrastverstärkung, insbesondere bei HDR, durch abdunkelnde  (Schwarzwertverbesserung) Tönung von 50% und aufhellendem (Helligkeitssteigerung) Gain von 2,2, Gesamtgain dadurch 1,1. Wichtig ist ein ausreichender Abstand des Projektors zur Firehawk durch die Teleeinstellung des Objektivs, das unterdrückt den Hotspot erfolgreich. (Vorgänger HiVilux 100“-Tension Motorleinwand)
 UHD BD-Spieler Panasonic DMP-UB824  > Neueste Firmware unterstützt zusätzlich HDR10+ und Dolby Vision, der HDR-Optimizer erlaubt eine bessere Anpassung an den Projektor VPL-VW320, die Verbindung zum VPL-VW320 ist mit einem Oehlbach Black-Magic 220 HDMI-Kabel über den Video-HDMI-Ausgang hergestellt, die Verbindung zum SC-LX59 über den HDMI-Audio-Ausgang (Vorgänger Panasonic DMP-UB704)
 DVB-Empfänger Panasonic DMR-UBS70  > Twin-Empfänger für Satellit mit 500GB-Festplatte mit HD+- DVB-S2-Empfang, die HD03-Smartcard funktioniert im Alpacryptmodul ohne Restriktionen, allerdings zickt die RTL-Sendergruppe in HD rum. UHD-Discs können auch abgespielt werden, evt. ersetzt er den UB824. (Vorgänger TechniSat ISIO STC)
 Surroundverstärker Denon AVC-X8500H  > Man kann die Endstufen des X8500 im Menü frei zuweisen. Die Front-Preouts und der Center-Preout sind an die 3 Aktivboxen Adam Audio angeschlossen. Vier Endstufen des X8500 versorgen den Rear-, zwei Endstufen den Backbereich mit den passiven Saxx CX70 abgetrennt bei 80Hz sowie vier Endstufen die Dolby Atmos / DTS-X / Auro3D Deckenkanäle mit den passiven Saxx CX20 abgetrennt bei 100Hz. Die neun Class-AB-Endstufen leisten gleichzeitig ca. 70 Watt sinus an 4 Ohm. Bei aktiviertem ECO-Modus fürs alltägliche TV-Schauen liegt der durchschnittliche Stromverbrauch bei moderaten 64 Watt, selbstverständlich schalten wir den ECO-Modus ab, wen wir es krachen lassen (Verbrauch im Leerlauf dann 121 Watt). (Vorgänger Pioneer SC-LX59) 

 

M e i n e   L a u t s p r e c h e r  sind


 Lautsprecher Adam Audio S2V  > Die 2-Wege-Bassreflex-Aktivbox verfügt als Center mit 300 Watt Class-D-Endstufe für den 17cm-Tiefmitteltöner und 50 Watt Class-AB-Endstufe für den AMT-Hochtöner über viel Leistung. Der Nahfeldstudiomonitor S2V bietet im Fullrangebetrieb mit dem Low-Shelf-Filter bei 32Hz ordentlich Druck. Angesteuert wird die S2V dann über Analog-XLR vom Preout Center des AVC-X8500 mit Neutrik DI-Wandler NA2M-D0B-TX über ein symmetrisches Mogami 3080 XLR-Kabel. (Vorgänger Adam Audio A7X)
 Lautsprecher Adam Audio A7X  > Die 2-Wege-Bassreflex-Aktivbox (2 Stück für Links und Rechts im Fullrangemodus) mit 100 Watt Class-D-Endstufe für den 17cm-Tiefmitteltöner und 50 Watt Class-AB-Endstufe für den AMT-Hochtöner bieten genug Leistung. Angesteuert werden die Nahfeldstudiomonitore A7X von den Preouts Links und Rechts des SC-LX59 mit Neutrik DI-Wandler NA2M-D0B-TX über symmetrische Monacor XLR-Kabel (Vorgänger 3 Stück Nubert Nujubilee 40)
 Lautsprecher Saxx CX70  > Passive 3Wege-Baßreflex-Direktstrahler mit AMT-Hochtöner, 13cm-Mitteltöner sowie 13cm-Tieftöner im Fullrangebetrieb: Zwei Paar in schwarz beschallen den Rearsurround links und rechts, als Backsurround ist ein einzelner CX70 in weiss mittig hinten postioniert, ein weiterer CX70 in wess wird demnächst den ersten Backsurround ergänzen. (Vorgänger 2 Paar Dipollautsprecher Teufel M550D)
 Lautsprecher Saxx CX20  > 2 Paar (hinten weiß, vorne schwarz) passive 2Wege-Baßreflex-Direktstrahler mit AMT-Höchtöner sowie 13cm-Tiefmitteltöner verrichten ihren Dienst als Höhenlautsprecher, abgetrennt bei 100Hz/12dB durch die Filterung des AVC-X8500H. (Vorgänger Teufel M120)
 Aktivsub SVS SB-4000 piano gloss black  > 13,5"-Frontfire-Chassis mit 1200Watt Class-D-Endstufe in geschlossener Bauweise, 4 SVS-Soundpath-Füße zur Entkopplung druntergeschraubt, angesteuert mit Neutrik DI-Wandler NA2M-D0B-TX über Monacor XLR-Kabel (Vorgänger Magnat Cinma Ultra Sub 300) Der SB4000 wurde angeschafft als Ersatz für den Magnat Aktivsub, der doch mit heftigen Bassattacken (z.B. Anfang Blade Runner 2049 UHD-BR) so seine Probleme hatte. Mit der 1,2kW-Schaltendstufe und dem 34,3cm LS-Chassis mit 82mm Auslenkung macht der SVS das mit, bis zum Abwinken  :)  Die Kombination zur Tieftonentzerrung mit einem  Equalizer Dspeaker Antimode 8033  durch die vollautomatische  Raumentzerrung für die tiefen Frequenzen bringt als Ergebnis: Dröhnbass Ade. 

Das Endstadium unseres Heimkinos wird 3 Fronthauptlautsprecher (links, mittig, rechts) von der Adam Audio S-Serie, S3H, enthalten. Die S3H haben eine vertikale Anordnung des Hoch- und Mitteltöners mit horizontaler Anordnung der Tieftöner, dadurch eine geringere Höhe für die Platzierung unter der Leinwand. Die Schalleistung der aktiven S3H Midfieldstudiomonitore reicht für unseren Hörabstand von ca. 3 bis 3,3 Metern aus, zumal diese nur bis 80Hz hinunter müssen. Da wir auch keine Pegelorgien im Heimkino veranstalten, passt das. Das Nahfeld mit dem Hörabstand von 1-1,5 Meter im Surround- und Backbereich wird auch die Adam S2V nicht überfordern, zumal diese bei 100Hz getrennt werden. Desweiteren wird ein zweiter SVS SB-4000 Raummoden besser in den Griff bekommen. 

Ältere  U P D A T E S : 
08/2020 - Panasonic DMR-UBS70 ersetzt unseren ISIO STC 
07/2020 - 2 schwarze Saxx CX70 ergänzen das vorhandene CX70 Paar Surround
05/2020 - Denon AVR-X8500 ersetzt den Pioneer SC-LX59
03/2020 - Ersatz des Centers Adam Audio A7X durch aktiven S2V
01/2020 - Umrüstung Empfangsanlage von DVB-C auf DVB-S2 mit HD+
11/2019 - 2 Paar Saxx CX20 Regal-Ls hinten & vorne oben als Heights platziert
10/2019 - Ein Saxx CX70 Standlautsprecher in weiß hinten mittig als Backsurround
08/2019 - 2 x Saxx CX70 Standlautsprecher in schwarz als Rearsurround
09/2018 - UHD-BR Spieler Panasonic DMP-UB824 
09/2018 - Aktivsubwoofer SVS SB-4000 In Klavierlack schwarz 
02/2018 - Samsung 48"-LCD als Ersatz für Panasonic 37"-LCD 
12/2017 - Dspeaker Antimode 8033 ins Heimkino integriert 
08/2017 - Blogeintrag über Sony VPL-VW320ES 
07/2017 - Avinity High Speed HDMI Cable 10m AVR zum Projektor
05/2017 - Sony VPL-VW320ES 4K-Projektor mit HDR-Firmware
12/2016 - Panasonic DMP-UB704 UHD-BR-Spieler 
11/2016 - Pioneer SC-LX59 mit 4K-Durchleitung 

Bilddarstellung
Samsung UE48H5273
Sony VPL-VW320ES
Stewart Firehawk G4 100 Zoll Motorleinwand
Abspielgeräte
Panasonic DMP-UB824EGK Ultra HD
Panasonic DMR-UBS70
Yamakawa DVD-365
Panasonic DMR-UBS70 mit UHD-Disc-Wiedergabe
Pioneer CLD-D 925 Laserdiscspieler
HD-DVD Spieler Toshiba HD-EP 10
Audio
Denon AVC-X8500H
Lautsprecher
6.1.4
Adam Audio A7X
Adam Audio S2V
4 x Saxx CX70 schwarz, jeweils 2 links und rechts
2 x Saxx CX70 weiss hinten links u. rechts
SVS SB4000
Dspeaker Anti-Mode 8033
Verkabelung
Oehlbach und Monacor 2,5 qmm OFC-Ls-Kabel
Silent Wire verriegelb. Winkelbananas
UGREEN HDMI Glasfaserkabel 15m vom UHD-BR-Spieler zum AV-Receiver
und HAMA HDMI Standard 1,5m
Monacor XLR-Kabel für A7X links und rechts
Mogami 3080 XLR-Kabel für S2V Center
Oehlbach XXL Powerstation 909
Brennenstuhl Steckdosenleisten
Sonstiges
Sony PlayStation 3
4K-HDR-Projektor mit Hochkontrastleinwand
Adam Audio A7X Aktivboxenpaar für Front Links+Rechts
Adam Audio Aktivbox S2V als Center
Immersive Audio 7.1.4 Dolby Atmos, DTS:X, Auro3D
IKEA
1. Kontrastoptimierung
2. Buttkicker LFE 2x mit Digitalendstufe
3. Ersatz der Netzsteckerleisten durch stabilere Varianten
4. Zweiter Backsurround Saxx CX70 weiss
5. Tausch des linken und rechten Front-Ls A7X gegen die S2V

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Vielleicht ist dieses Bild ja auch alt und hast den LS auf die Seite gelegt ;-)
Aber so wie hier zu sehen, funktioniert es nicht (mit Vollbild).
MfG
Dr.Hasenbein
geschrieben am 07.11.2020 um 12:50
#17
@Dr.Hasenbein - Das wirkt nur so auf dem Foto. Die Aufnahmeperspektive ist in Etwa auf Höhe der Leinwandunterkante mit dem Handy auf dem Wohnzimmertisch, in Augenhöhe auf dem Sofa sitzend schließt die Oberkante des Mittenlautsprechers fast mit der aktiven Leinwandunterkante ab. Der Lautsprecher ragt dadurch weder ins Blickfeld noch in den Lichtstrahl des Projektors rein.

P.S. Steckt hinter Dir Michael aus Elte?
Casimir36
geschrieben am 06.11.2020 um 18:09
#16
Ein Lautsprecher mitten im Bild, hast dir das gut überlegt? ;-)
Dr.Hasenbein
geschrieben am 06.11.2020 um 14:26
#15
So eine schöne Beschreibung deiner super Ausstattung, aber immer nur das eine Bild von deiner Heimkino-Front, schade.
Eddem
geschrieben am 14.11.2019 um 06:56
von Eddem
#14
Hey die Technik ließt sich super, jetzt fehlen mir nur noch die Bilder Lasse natürlich Punkte da. Gruß
anj159
geschrieben am 08.11.2019 um 15:41
von anj159
#13
Update Ende August und immer noch nicht mehr Bilder. Schade!
JokerofDarkness
geschrieben am 07.10.2019 um 01:11
#12
Schließe mich dem Wunsch vom "Joker" an in Verbindung mit 10 Sternen für die super Ausstattung.
Eddem
geschrieben am 23.08.2019 um 13:50
von Eddem
#11
Moin! Mein Wunsch nach mehr Bildern möchte ich gerne wiederholen!
JokerofDarkness
geschrieben am 17.02.2018 um 09:51
#10
Unbedingt brauchen wir da mehr Bilder. Das 4K Bild würd ich nur zu gern in echt sehen :-)
Biker61
geschrieben am 16.12.2017 um 11:34
#9
TOP Ausstattung, paar Bilder mehr bitte. Viel spaß beim 4k Kino Abend ;)
anj159
geschrieben am 08.12.2017 um 21:02
von anj159
#8
was für ein kino ! natürlich 10 sterne
cloverfield99
geschrieben am 28.06.2017 um 09:12
#7
Feine Technik und super Leinwand. Das Bild muss auf der Leinwand einfach 1A sein und einen umhauen. Ein paar Bilder mehr wären nett, um einen besseren Eindruck vom Heimkino zu erhalten.
Leider waren Hochkontrastleinwand und 4K Beamer bei uns nicht im Budget, aber wir konnten mit einer entsprechenden Abdunkelung schon sehr viel rausholen. Ich kann nur raten die Decke/Wände ein wenig einzufärben, da es sich lohnt!
X-Man5
geschrieben am 20.06.2017 um 13:29
von X-Man5
#6
Danke für Deinen Eintrag, Richard. Meine 100"Fïrehawk (Bildbreite 2,21m) hat als Standardmotorleinwand 4500,-€ gekostet. Für mich ist das eine langjährige (10 Jahre und mehr) Investition. Meines Erachtens ist die Hochkontrastleinwand in hellerer Umgebung für HDR unabdingbar. Lowbeats und Cine4home haben sich die neue Stewart Phantom schon näher angeschaut, falls Dich das interressiert. Der HDR-Effekt hängt von der UHD ab, bei "Ghostbusters-Answer the call" z.B. ist der Unterschied gewaltig (Tunnelszene).
Casimir36
geschrieben am 12.06.2017 um 19:00
#5
Hallo Casimir,
rechtherzlichen Dank für deinen Kommentar zu meinem Heimkino. Um deine Leinwand bist du zu beneiden. Bei mir hat es nur für Spalluto GrandCinema in 21:9 gereicht. Darf ich fragen was deine Leinwand gekostet hat. Nachdem was ich mir vorstelle, würde eine Stewart Motorleinwand im 2,55:1 Verhältnis (ein Kompromis zu den superbreiten Fotmaten) so um die 7000 Euro kosten. Das Tuch meiner Wahl wäre vermutlich das neue Phantom.

Der VW300 käme für mich wegen der fehlenden Lens Memory nicht in Frage. Kann garnicht mehr sagen wie oft ich in den Formaten gewechselt habe. Was natürlich fehlt ist die seitliche Maskierung.
Tja der 500 kann leider kein HDR. Merkst du da bei UHD Blu-Rays mit und ohne HDR einen signifikanten Unterschied?
Das du auf die 3D Soundformate aufrüsten möchtest finde ich gut. Ich nutze fast nur noch die Auromatic und Atmos oder jetzt auch DTS X. Leider konnte ich die Deckenlautsprecher nicht optimal positionieren. Das gibt leider unser Wohnzimmer nicht her.
Dann noch viel Spaß mit deinem tollen Heimkino.
Viele Grüße,
Rochard
Comander1956
geschrieben am 12.06.2017 um 11:02
#4
Die Ausstattung lässt ja Einiges erahnen, also bitte mehr Bilder!
JokerofDarkness
geschrieben am 01.03.2017 um 23:46
#3
Danke für deinen Eintrag in meinem Gästebuch. Es freut mich dass dir mein Heimkino gefällt.
Gutes Equipment hast du in deinem Heimkino. Ich muss chris007 recht geben, ein paar Bilder könnten es schom mehr sein.
Gruß, Eddem
www.Boss.Time.Cinema.com
Eddem
geschrieben am 26.02.2017 um 19:30
von Eddem
#2
Klingt alles ziemlich vielversprechend, aber ein Bild (oder mehrere) sagt mehr als 1000 Worte ;-).
chris007
geschrieben am 04.01.2017 um 13:06
#1

Top Angebote

Casimir36
Aktivität
Forenbeiträge41
Kommentare77
Blogbeiträge6
Clubposts2
Bewertungen102
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

Vielleicht ist dies…
von Casimir36
@Dr.Hasenbein - Das…
Ein Lautsprecher mi…
von Eddem
So eine schöne Besc…
von anj159
Hey die Technik lie…

Änderungen

von Jogiwurm 
am 15.06.2021, 11:51
von Parasit 
am 13.06.2021, 17:44
von bobbele85 
am 12.06.2021, 20:47
von Berndle69 
am 11.06.2021, 20:12
von kaefer03 
am 08.06.2021, 21:17

Zufalls-Heimkino

Das Heimkino von Casimir36 wurde 811x besucht.