[15 Dublonen] Review: Army of Darkness / Armee der Finsternis (Ultimate Edition)

Kommentare: 7
Danke: 12
29. April 2015


Der Vorgängerfilm macht mit seinem recht offenen Ende, aber auch mit einigen Anspielungen während des Films, sehr viel Lust auf diese "Fortsetzung". Ob sich Army of Darkness (zu Deutsch: Armee der Finsternis) so anfühlt wie die Vorgängerfilme, und somit zurecht den Ruf eines Kultfilms inne hat, das beleuchtet der folgende Review. Dabei darf sich nicht irgendeine Edition präsentieren, nein, die sechs Discs umfassenden Ultimate Edition hat es in meine Sammlung geschafft und wird im Folgenden genau seziert... mit der Kettensäge natürlich. ;) Weitere Hintergründe zu meiner kleinen "Evil Dead"-Sammlung gibt es an dieser Stelle.



Die "Armee der Finsternis" kann in der Ultimate Edition (Fotos siehe Ende des Beitrags) oder in der Amaray genossen werden, ...

... zudem sind Anfang April 2015 ein nagelneues Mediabook sowie eine zugehörige Holzbox erschienen.

Bei den internationalen Veröffentlichungen ist das UK-Steelbook hervorzuheben und die UK-Dreier-Box mit den beiden "Tanz der Teufel"-Filmen, ...


... sowie die Mediabooks aus Australien und Spanien.



Story:
Wie so oft beim "Evil Dead"-Franchise wird auch bei diesem Film eine Einleitung fällig, welche die bisherigen Ereignisse beschreibt. Dabei werden die Ereignisse aus "Evil Dead 2: Dead by Dawn"/"Tanz der Teufel 2" in aller Kürze zusammen gefasst. Und mit dem Setting, mit dem der Vorgängerfilm endet (der Held Ash wird zurück ins tiefe Mittelalter geschleudert), beginnt "Army of Darkness"/"Armee der Finsternis".
Die deutsche Freigabe ab 16 Jahren zeigt: dieser Film ist nicht ganz so derbe-splatterig wie die beiden Vorgängerfilme. Stattdessen wird zu einem größeren Teil auf komödiantische Einlagen und solide Actionszenen gesetzt - wer nun aber einen Kalauer erwartet, der wird enttäuscht werden. Denn auch "Army of Darkness" ist Teil des "Evil Dead"-Franchises, und somit wird auch gesunder Horror gereicht. Insgesamt setzt sich der Trend aus den Vorgängerfilmen weiter fort, der Splatter-Anteil wird zurück gefahren, der Comedy-Anteil erhöht.  Was "Army of Darkness" zusätzlich zu bieten hat, ist ein deutlich höheres Produktionsbudget, sodass richtig geklotzt werden konnte.
Der Zuschauer muss sich nicht mit einer einsamen Hütte im Wald zufrieden geben, stattdessen wird im ein komplette mittelalterliches Schloss mitsamt Bewohnern geboten. Hinzu kommt eine überzeugende Ausstattung und passende Locations, sowie grandiose Trickeffekte. Hier wurde wirklich alles in die Waagschale geworfen, über Miniaturmodelle, Kostüme, praktische Effekte wie Explosionen bis hin zu einer feinen, liebevollen Stop-Motion-Animation. Das komplette Register wird aufgefahren, alles was das Vor-CGI-Effekte-Zeitalter zu bieten hatte, wird hier auf der Leinwand realisiert. Und das Beste: es schaut immer noch gut aus. ;)
Die vorliegende "Ultimate Edition" bietet insgesamt zwei BluRays und vier DVDs. Ich werde mal versuchen, die insgesamt vier (!) vorliegenden Filmfassungen gegeneinander zu vergleichen. Auf der ersten BluRay liegt der Film im 96minütigen "Director's Cut" vor, auf der zweiten BluRay sind die "EU Kinofassung" (89 MInuten, häufig auch als "Exportfassung" bezeichnet) sowie die "US Kinofassung" (81 Minuten) enthalten. Alle drei Fassungen liegen zudem auf DVD bei, und zwar auf den DVDs eins, zwei und drei. Die vierte DVD enthält etwas Bonusmaterial (siehe Kapitel unten) sowie die "US TV-Fassung" mit 91 Minuten Laufzeit.
Gesichtet wurde der "Director's Cut", einfach weil er die wohl vollständigste Variante des Films darstellt. Zusätzlich hat dieser Film das ursprüngliche, dystopische Ende zu bieten. Sowohl die "EU Kinofassung" als auch die "US Kinofassung" sind geschnittene Versionen des Films, hier wurde auf bestimmte Szenen, sei es aufgrund der gezeigten Gewalt oder zur Beschleunigung der Handlung, verzichtet. Ein zweites Ende, das deutlich actionlastiger ausfällt, haben beide Fassungen zu bieten. Ab und an findet sich sogar alternatives Bildmaterial in diesen Schnittfassungen - hierüber weiß schnittberichte.com ausführlich zu berichten.
Die "US TV-Fassung" ist nochmal ein ganz eigenes Ding. Sie basiert wohl auf der "US Kinofassung" (inklusive Ende Nummer zwei), integriert aber viele Szenen aus dem "Director's Cut" wieder in den Film. Dennoch läuft diese Fassung kürzer, so wurden die härteren Szenen für die TV-Auswertung entfernt. Als Alleinstellungsmerkmal bietet der TV-Cut einige ausgetauschte/aufgeweichte/ausgeblendete Schimpfwörter sowie zwei zusätzliche Szenen, die in keiner anderen vorliegenden Fassung existieren.
Nun aber die Editionen beiseite gelegt: wie schlägt sich der Film? Das Mittelalter tut Ash richtig gut, die Oneliner fliegen nur so. Der ehemals schüchterne Held läuft hier zur Hochform auf und bringt den Idioten aus der Vergangenheit etwas Wissenschaft bei. Das Setting funktioniert erstaunlich gut, auch abseits der einsamen Waldhütte. Die Effekte sind überzeugend, der Wortwitz ebenso. Und dennoch... bin ich mit dem Film irgendwie nicht so recht warm geworden. Keine Frage, er ist ein kultiger Meilenstein des Horror-Genres, und dadurch unbedingt anbetungswürdig, aber an die beiden krassen Vorgängerfilme kommt er leider knapp nicht heran - es reicht nur zu vier Punkten. Allerdings mit Sternchen: großes Lob an den Vertrieb, dass sie es geschafft haben, diese tolle Komplettbox auf die Beine zu stellen.
Punkte: 4/5

Ton:
Je nach Filmfassung kommt der Zuschauer in den Genuss einer unterschiedlichen Tonspur. Grob gesagt lassen sich aber drei Tonformate entdecken.
Der "Director's Cut" hat alle drei zu bieten: eine deutsche Spur in Dolby Digital 2.0, eine englische Spur in Dolby Digital 2.0 und eine englische HD-Spur in DTS-HD MA 5.1. (Achtung, diese wird nach der Selektion von "Englisch" im Sprachmenü nicht automatisch selektiert, stattdessen wird die Steroe-Spur wiedergegeben. Es muss händisch auf die HD-Spur gewechselt werden, um diese genießen zu können.)
Die "EU Kinofassung" beinhaltet nur die beiden Stereo Spuren, die "US Kinofassung" besitzt wiederum alle drei Spuren, die zwei Steroe- sowie die englische HD-Spur. Zuletzt die "US TV-Fassung", welche nur die englische Stereo-Spur im Angebot hat.
Nun zur Qualität: am schlechtesten erklingt wohl die deutsche Stereo-Spur, diese besitzt nur wenig Kraft und kaum Surround-Abmischung, kann dafür mit einer gelungenen Synchro punkten; hierfür gibt es 2.5 Punkte. Die englische Stereo-Spur fließt nicht in die Bewertung ein, an dieser Stelle nur so viel: obwohl auch dieser O-Ton in einem verlustbehafteten Format vorliegt klingt er doch einen kleinen Tacken besser.
Zur Berechnung der Gesamtwertung wird die verlustfreie englische Surround-Spur heran gezogen. Diese klingt im Vergleich mit den Stereo-Spuren deutlich besser, hat den einen oder anderen schicken Surround-Effekt zu bieten und liegt zudem mit einem ordentlich klaren Klangbild vor; das wird insgesamt mit 4.5 Punkte gewürdigt.
Punkte: 3,5/5

Bild:
Dass es sich bei dem Bild um ein HD-Bild handelt, das zudem im Vollbild-Format 16:9 präsentiert wird, kann über die komplette Laufzeit des Filmes beobachtet werden. Doch leider sind auch viele Verschmutzungen (wie Staub, Fuseln und Haare) auf dem Bildmaterial vorhanden, was in manchen Szenen deutlicher, in anderen eher nicht auffällt. Ein beständies Grain ist ebenfalls präsent, und hin und wieder auch eine leichte Unschärfe. Qualitativ sortiert sich "Army of Darkness" zwischen den beiden Vorgängerfilmen ein und kommt so auf 3.5 Punkte.
Punkte: 3,5/5

Extras:
Dadurch, dass beide Vorgängerfilme mit geradezu exzessivem Bonusmaterial geliefert wurden, liegt die Messlatte für "Army of Darkness" entsprechend hoch. Der erste Dämpfer kommt aber, wenn dem Besitzer der "Ultimate Edition" dämmert, dass fünfeinhalb der sechs Scheiben durch eine der vier Filmversionen belegt ist. Nur eine halbe Scheibe voll Bonusmaterial? Und dann ist es noch eine DVD und keine BluRay? Naja, mal gucken...
Zuerst aber noch einen Blick auf die erste BluRay, hier findet sich ein Audiokommentar zum "Director's Cut" sowie eine recht lange Bildergalerie.
Auf Scheibchen sechs finden sich dann drei Making-Ofs mit 31 Minuten Laufzeit, Interviews (fünf Minuten) und vier Entfernte Szenen (optional mit Kommentar von Sam Raimi und Bruce Campbell, 14 Minuten). Zuletzt gibt es noch eine kurze, zweiminütige Animation "The Evil Dead Tribute" - schick, aber viel zu kurz.
Das Material ist doch recht übersichtlich, und auch inhaltlich können die Filmchen nicht alle Fragen beantworten. Da das komplette Material nur in SD vorliegt können, trotz der Bezeichnung "Ultimate Edition" nur 2.5 Punkte vergeben werden.
Punkte: 2,5/5

Fazit:
Klaatu... barada... necktie. Au Backe!
"Army of Darkness" ist ein absoluter Kultstreifen, und ich bin froh, dass die "Ultimate Edition" in meinem Schrank gelandet ist. Dennoch finde ich es schade, dass die Realisierung als BluRay nicht konsequent durchgeführt wurde. So wurden Verschmutzungen nicht ausreichend entfernt, und die deutsche Spur in Stereo enttäuscht sehr. Die drei DVDs mit den Filmvarianten, die sowieso auf BluRay beiliegen, hätten eingespart werden können. Und zuletzt: im Kapitel Bonusmaterial schrammt diese Edition leider nur knapp an einer Bruchlandung vorbei.
So schließt sich das "Necronomicon Ex Mortis" (das "Buch der Toten") mit dem Ende dieses Films. Erst 21 Jahre später sollten wieder frische Deadites über den Schirm huschen... doch mehr zum Reboot des "Evil Dead"-Franchises morgen. ;)

Kaufpreis:
37 Euro (neu) bei jpc; zum Aufbau meiner kleinen Evil-Dead-Collection habe ich gerne ein paar Extra-Euros in die Hand genommen, um genau meine Wunsch-Edition erwerben zu können, da durfte diese schöne "Ultimate Edition" problemlos mehr als 15 Dublonen… äh… Euro kosten


Zusätzlicher Lesestoff: Quervergleich DVD <-> BluRay von QuantumStorm



Vorder- und Rückseite:

 

Von schräg vorne:



Das "Bild" in der Mitte ist eine gummierte Auflage,
die mehrere Millimeter hoch ist und auf der Front aufgeklebt ist:



Aus dem Schuber kann das Digipack entnommen werden:



Die sechs Discs sind schön angeordnet,
ein kleines Begleitheftchen gibt es auch noch:



Und zuletzt, die Rückseite des Digipacks, mit einem durchgängigen Motiv:



 


Alle weitern Beitrage zur "Evil Dead"-Reihe:
1) The Evil Dead / Tanz der Teufel
2) Evil Dead 2: Dead by Dawn / Tanz der Teufel 2
3) Army of Darkness / Armee der Finsternis
4) Evil Dead


Hier geht's zur Übersichtsseite der Zombie-Monster-Horror-Wochen.






>>> ZoMoHoWo -- Zombie-Monster-Horror-Wochen im Blog-Bereich <<<
Ankündigung +++ Übersichtsseite +++ Abschlussbericht (soon)


>>> Asien-Wochen im Blog-Bereich <<<
Ankündigung +++ Übersichtsseite +++ Abschlussbericht


Mein Blog: tantron
Eine Übersicht zu meinem Blog - mit vielen Leseempfehlungen - gibt es an dieser Stelle.
Viel Spaß beim Stöbern.

Organisatorisches
Melden von unbekannten BluRays oder Fehlern in der Datenbank (Tutorial)
Unsere Blog-Autoren (Übersicht)
Updates: Neues aus dem Blog-Bereich
Die Blog-Statistiken



Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 01.05.2015 um 23:13
#7
Vielen Dank für eure Kommentare. :)
geschrieben am 30.04.2015 um 20:30
#6
Also am Geilsten war für mich immer diese Angelegenheit:

"Okay ihr stumpfsinnigen Blechköpfe, jetzt hört mal zu. Seht ihr das hier? DAS ist mein Zauberstab!... Eine doppelläufige Remington Kaliber 12. Das beste Modell im S-Markt. Zu finden in der Sportwaren-Abteilung. Dieses Baby wurde in Grand Rapids, Michigan gefertigt. Und nur 195 Stück für den Einzelhandel. Es hat einen echten Walnussschaft, der Lauf ist eine Kobaltstahl-Legierung mit klassischem Doppelabzug. Ja richtig. Kauf smart. Kauf im S-Markt."

Besser gehts nicht!! :D

Einige Abstrich also doch, trotz der Fülle dieser Box. Aber dennoch edel! Super Blog zu einem echt lässigen Streifen. Den hab ich auch schon oft gesehen.

Echt toll das wir hier so tolle Einblicke in die genialen Sondereditionen bekommen. Ist auch der einzige Titel der Reihe den ich auch auf BD habe. Eben im günstigen Keep-Case welches es nun immer um 5.- gab. Aber die anderen muss ich bei Gelegenheit auch mal nachrüsten. Das Remake hab ich auch auf BD aber noch nicht gesehen, also ab zu deinem Blog!
geschrieben am 30.04.2015 um 09:41
#5
Wieder so eine Hammer Edition... na, bei dem Teil kann ich mich zumindest daran erinnern, ihn in Bremen im Kino gesehen zu haben. Der Trend, Fortsetzungen massenkomaptibel zu machen, ist mir nach und vor zuwider. Vielleicht sollte ich den Streifen mal durch meine heutigen Augen sichten? Danke für die tolle Darbietung!
geschrieben am 29.04.2015 um 18:51
#4
Oho, du hast sogar die dicke Box. Ich muss gestehen, dass ich den Streifen zwar cool finde, aber dann doch nicht so wichtig, so dass mir hier das Keep Case gereicht hat. Das neue Mediabook ist natürlich trotzdem reizvoll, aber aus finanziellen Gründen werde ich wohl verzichten.
geschrieben am 29.04.2015 um 12:37
#3
Wieder eine sehr gelungene Vorstellung. Den dritten Evil Dead Film habe ich sogar schon gesehen, wurde aber nicht wirklich warm damit.
Bin sehr gespannt, was du morgen zum Remake schreibst.
geschrieben am 29.04.2015 um 08:38
#2
"There, I said it!" :D
geschrieben am 29.04.2015 um 08:29
#1
Kann gar nicht genug aufzählen wie oft ich den FIlm bereits als Kind gesehen hab. Herrlicher Unterhaltungsfilm ich sag nur: Klaatu Verata *hust* *hust*
;-)

Top Angebote

tantron
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge275
Kommentare2.355
Blogbeiträge382
Clubposts243
Bewertungen274
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von tantron 
am Update: Bilder Sherlock …
von tantron 
am Update: Bilder aktualis…
von cpu lord 
am Jetzt habe ich den Tai …
von tantron 
am Danke für das Angebot, …
von NX-01 
am Kann Dir "Der …

Blogs von Freunden

hannibal09
Schlumpfmaster
TheRuhlander
Archi
Saibling
FAssY
Cineast aka Filmnerd
muecke
cpu lord