Loverboys - TEDI 1-Euro-Review #9

Aufrufe: 195
Kommentare: 8
Danke: 13
15. Mai 2014
Momentan verramscht der Discounter TEDI ausgesuchte Blu-rays zum Tiefstpreis von nur einem Euro. Heute möchte ich euch eine Komödie vorstellen.

Loverboys

Sam Lowell hat eine ziemlich wilde Jugend. Als Sohn eines ehemaligen Playmates fällt es ihm schwer, sich anzupassen und er ist bereits von einigen Schulen geflogen. Seine neue Schule ist seine letzte Chance und glücklicherweise ist sein neuer Schulleiter Dan sehr verständnisvoll, da ihn Sams Eskapaden an seine eigene vergeudete Jugend erinnert. Zudem findet er ein paar neue Freunde.

Als Sams Mutter das Schulgeld nicht mehr aufbringen kann, ertränkt Sam seinen Frust in Alkohol. In einer Bar lernt er Alison kennen, eine deprimierte Hausfrau und Mutter, die von ihrem Mann betrogen wird. Nachdem sie ihm ihr Herz ausgeschüttet hat, nehmen sie sich gemeinsam ein Hotelzimmer. Sam erzählt ihr von seinen Geldproblemen und am nächsten Morgen übergibt Alison ihm ein wenig Geld, um ihm zu helfen und ihm für die letzte Nacht zu danken.

Sams Freunde bringt die Geschichte seiner letzten Nacht auf die Idee, einen eigenen Escortservice für Hausfrauen zu gründen, um das Schulgeld für Sam zusammen zu kratzen. Alison sorgt bei ihren Freundinnen für die nötige Mundpropaganda, so dass das Geschäft von "Cougars, Inc." bald reißenden Absatz findet. Als Sam sich jedoch in eine Mitschülerin verliebt, wird es schwierig für ihn.

Loverboys wurde vom Vertrieb als Komödie vermarktet und weckt falsche Erwartungen. Der Titel ist ein Coming-Of-Age-Film, in dem es sich vor allem um das Erwachsenwerden von Sam geht. Humor spielt, wenn überhaupt eine untergeordnete Rolle. Großer Pluspunkt des Streifens sind die attraktiven Darstellerinnen, die ein paar Schauwerte beisteuern. Kaliber wie Denise Richards oder Catalina Rodriguez können sich wirklich sehen lassen. Die hübschen Damen können nur leider den Film nicht retten, dessen Figuren es schlicht an Tiefe und Charakterzeichnung fehlt. Besonders irritierend ist die Rolle des Schulleiters Dan, gespielt von Jim Belushi, der im Umgang mit Sam eine unangebrachte väterliche Vertraulichkeit zeigt und mich anfangs glauben lies, er wolle dem Jungen an die Wäsche. Der Figur fehlt jegliche Glaubwürdigkeit und sie ist als bedeutende Nebenrolle ein echter Störfaktor. Abgesehen von ein paar recht heißer Szenen ist der Film leider enttäuchend.



Das Bild der Blu-ray ist grundsätzlich ordentlich, der Look der Low Budget Produktion ist jedoch nicht überzeugend und schlicht handwerklich schlecht gemacht. Ehrlich gesagt überraschte mich, dass in den Credits überhaupt ein Beleuchter aufgeführt war, denn ich erinnere mich an keine Szene, die anständig ausgeleuchtet war. Nach meiner Einschätzung wurde größtenteils das natürliche Licht verwendet wurde, was zwar nicht tragisch klingt, durch die Öffnung einer Filmkamera aber schnell unnatürlich aussieht. Zudem ist die Kameraführung sehr unruhig, da vermutlich aus Kostengründen auf eine Handkamera zurückgegriffen wurde. Mit einem Budget von gerade einmal einer Millionen US-Dollar muss man gut haushalten.

Der deutsche DTS-HD MA 5.1 Ton ist sehr dialoglastig, klingt aber einwandfrei. Besonders hervorzuheben ist der gelungene Score des Films. Es sind deutsche Untertitel vorhanden.

Die Ausstattung ist sehr mager und hat neben Trailern und einer Bildergalerie nur ein Wendecover zu bieten.

Der Film wird alternativ in Deutschland unter den Titeln "Loverboys - Callboys im Einsatz" und "Callboys im Einsatz" vermarktet. Der Originaltitel lautet "Cougars, Inc." und klingt für mich etwas passender.

Loverboys ist ein eher unterdurchschnittlicher Coming-Of-Age-Film, der trotz der Schauwerte seines weiblichenn Casts nicht überzeugen kann. Ich kann dem Titel daher nicht einmal eine TEDI Kaufempfehlung aussprechen. Aber falls ihr eure Hormone nicht im Griff, setzt ihr immerhin nur einen Euro in den Sand.
 
Story Bild Ton Extras
4 / 10 6 / 10 8 / 10 1 / 10

Ich hoffe, mein Schnäppchen Blog hat euch erneut gut gefallen. Die Talsohle ist zwar durchschritten, eine Kröte musste ich euch heute dennoch vorsetzen. In den nächsten Blogs soll es aber wieder etwas besser werden. Schreibt mir gerne einen Kommentar, ich würde mich freuen.

Wir lesen uns.
 

 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Wild Things hat mir persönlich recht gut gefallen, was das original betrifft, die Fortsetzungen habe ich geflissentlich ausgelassen.
Aber der "erste Teil" befindet sich in meiner Sammlung und wird auch dort bleiben, das wirklich gute waren die enormen Wendungen, sehr gut!
Masterbiji
16.05.2014 um 19:54
#8
Oh ja, Wild Things fehlt auch noch in meiner Sammlung.
cpu lord
16.05.2014 um 18:05
#7
Am Anfang des Blogs las sich das echt gut an, aber dann kam Dein vernichtendes Endurteil und schon hat sich der Film wieder erledigt.

Der einzige Film, in dem Denise Richards einigermaßen gefällig für mich daherkam war übrigens "Wild Things" - sonst ist sie ein Garant für schlechte Ware. Man bedenke nur "Dr. Christmas Jones" im 007-Streifen "Die Welt ist nicht genug"..... gruselig (und der steht als nächster Bond bei mir an)!

Sei bedankt, mein Freund!!! :-)
NX-01
16.05.2014 um 17:54
von NX-01
#6
Wie immer berichte ich gerne aus meiner reichen TEDI Schatztruhe. Es stehen noch drei Blogs aus.

Und wenn ich mir etwas pronöses kaufen würde, würde ich sicher keinen Film wählen, der Loverboys heißt. ;)
cpu lord
15.05.2014 um 21:57
#5
Ich meine, den mal vor vielen Jahren gesehen zu haben, ist aber völlig in Vergessenheit geraten, einiges kam mir dunkel bekannt vor, aber ich glaube, das war auch so eine chte Gurke!
Aber vielen Dank für die tollen TEDI-blogs, und ein recht guter Streifen war ja aus meiner Sicht dabei!
Masterbiji
15.05.2014 um 21:07
#4
Oh Mann - ich dachte erst, es handle sich um den Patrick Dempsey-ausgehende-80er-Teenie-Film "Loverboy", welcher hier nostalgisch belegt ist - schade :-), denn wie Deine wieder einmal rundum gelungene Review zeigt, ist dieser Film hier trotz starker Besetzung mal wieder weniger zu gebrauchen.
DANKE gleichwohl für Blog und Vorstellung!
Cineast aka Filmnerd
15.05.2014 um 15:47
#3
Is egal, wenn auch noch mehr Kröten auftauchen - is allemal interessant!
Die Idee des Films wäre ja gar nicht so übel und Belushi wär schon ein cooler Typ. Naja, schade!!

Bei der Überschrift dachte ich, jetzt kommt ein echter pornöser Titel!!
MoeMents
15.05.2014 um 15:06
#2
Lieber @**LORD.
Gerne vergebe ich Dir ein ehrliches Danke.
harry.
docharry2005
15.05.2014 um 09:00
#1

Top Angebote

cpu lord
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge125
Kommentare11.352
Blogbeiträge375
Clubposts2
Bewertungen3.672
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von cpu lord 
am Achja, ich freue mich …
von cpu lord 
am Danke für eure Komment…
von friend 
am Nette Auswahl. The …
am Nachrag: Selbst der …
am Wow, eine wiederum sehr …

Blogs von Freunden

movienator
Menschenfeind
doles
FAssY
docharry2005
Schnitzi76
RELLIK-2008
Cine-Man
Jason-X
Der Blog von cpu lord wurde 64.565x besucht.