Asien-Wochen: Arabischer Abend

Aufrufe: 90
Kommentare: 5
Danke: 11
30. November 2014
Seid gegrüßt!

Heute möchte ich euch einmal zu einen arabischen Abend einladen. Denn ein Teil der arabischen Welt gehört auch mit zu Asien .

Mit Pitas, Eiersuppe und ein paar netten Filmen.

Hierzu benötigen wir:
  • 1,2 KG Weizenmehl
  • 14 g Trockenhefe
  • 3 TL Zucker
  • 3 TL Salz
  • 3 EL Olivenöl
  • 550 ml lauwarmes Wasser
  • 2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • 1 Tl Kreuzkümmel
  • 1 Tl Tomatenmark
  • 1/2 Tl Chilipulver
  • 1 Tl Paprikapulver, edelsüß
  • 4 El Sonnenblumenöl
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 4 Pfefferminzblätter
  • 4 Eier
  • 2 El Butter
  • Mangonektar
  • Al Wadi Halawe Sada (Brotaufstrich)
  • Arabischer Mokka-Kaffee mit Kardamon
  • Kandisstangen mit Safran
  • Die Band von nebenan (2007)
  • Das Schwein von Gaza (2011)
  • Aladdin (1992)

  1. Das Mehl sieben. Mit Hefe, Zucker, 3 Tl Salz, Olivenöl und 550 ml Wasser zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt gehen lassen, bis sich das teigvolumen verdoppelt hat.
  2. Erneut durchkneten und den Teig in 16 Stücke von je etwas 130 g teilen.
  3. Jedes Stück auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer Kugel rollen und anschließend zu einem kreisrunden Fladen von 15 cm Durchmesser ausrollen.
  4. Den Backofen auf 220° C vorheizen, dabei das Backblech im Ofen lassen! Die Fladen auf das heiße Backblech legen und 10 bis 15 Minuten backen.
  5. Den Knoblauch schälen und mit Salz zerdrücken (nicht pressen, da der Geschmack sonst zu intensiv wird!). Tomatenmark, Chili- und Paprikapulver mit etwas Wasser verrühren.
  6.  Das Sonnenblumenöl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin andünsten. Tomatenmisxchung dazugeben und alles etwa 5 Minuten köcheln. Die Gemüsebrühe zugießen und die Pfefferminzblätter gehackt dazugeben.
  7. Die Eier verquirlen und in die kochende Suppe rühren.
  8. Die Hälfte der Pitas in wenig Butter rösten und in kleine Stücke schneiden. Die Brotstücke auf Suppentellern verteilen und die Eiersuppe darüber gießen.
  9. Das restliche Brot mit dem Halawa bestreichen.Produkt-Information
  10. Dazu den Mangonektar und Mineralwasser reichen. Produkt-Information(Ich mag keinen Alkohol)
  11. Der Film "Die Band von nebenan" Produkt-Informationerzählt die Geschichte einer ägyptischen Polizeikapelle, die zu einem Gastspiel nach Israel reist. Dank Verständigungsschwierigkeiten landen sie dann irgendwo in der Provinz. Kulturelle und sprachliche Differenzen erschweren die ganze Sache ein wenig. VORSICHT! Dieser Film ist einer von der ruhigen Sorte und und keine Schenkelklopfkomödie wie die Sch'tis. Aber dennoch ein sehr amüsanter und angenehmer Film. Die Academy lehnte ihn übrigens als Beitrag für den Auslandsoscar ab, da die englische Sprache den Film dominiert.
  12. Die Kandisstangen als Snacks reichen. Produkt-Information
  13. In "Das Schwein von Gaza" Produkt-Informationlandet einem palästinensischen Fischer urplötzlich ein Schwein im Fangnetz. Da diese Tiere in seinem Land nicht akzeptiert werden, hat er nun ein ziemlich großes Problem. Dass die Israelis in seinem Haus einziehen und ihm quasi sein leben vordiktieren erleichtert ihm das Ganze auch nicht wirklich. Die Geschichte soll darauf hinweisen, dass es trotz aller Differenzen zwischen den beiden Völkern doch auch gemeinsamkeiten zwischen Israel und Palästina gibt. Und sei es nur die Meinung über Schweine.
  14. Den Kaffee aufsetzen. Produkt-Information
  15. "Aladdin"Produkt-Informationerzählt die bekannte Geschichte eines Straßenjungen, der eine Zauberlampe nebst Geist entdeckt und das herz der Prinzessin erobern will. Disneys 31. Spielfilm bedient sich zwar mehr der indischen, als der arabischen Kultur, ist aber allein schon wegen des Eröffnungsliedes mein Favorit für den Abend . Der Titel wurde übrigens speziell mit 2 "d" geschrieben, um sich den Namen urheber rechtlich schützen zu lassen.

Anmerkung:
Man kann sich die Punkte 1-4 auch sparen und stattdessen Fladenbrot nehmen .
Wer möchte kann den Abend natürlich auch mit passender Musik ergänzen. Nur leider kenne ich mich da überhaupt nicht aus .


Guten Appetit und viel Spaß bei einem netten Abend (oder auch Mittag oder Frühstück).

Hier gehts noch zur Asien-Wochen Übersicht! Unbedingt reinschauen!


www.bluray-disc.de/blulife/blog/tantron/18672-bersicht-asienwochen-im-blogbereich

(Quele für alle Bilder: Amazon.de)


In diesem Sinne:
Tod ist eine Tür. Zeit ist ein Fenster.





Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Vielen Dank für deinen kulinarisch und filmisch sehr unterhaltsamen Beitrag! :)
tantron
11.12.2014 um 00:00
#5
Was für ein wunderbarer ideenreicher Blog! Vielen Dank - toll gemacht!
LG von Irmy :-)
Pandora
02.12.2014 um 12:51
#4
Hey Super Blog!! Eine gute Mischung aus Film und gutem Essen!! So gehört sich DAS!!!! :D

Ich mach mir auch öfter mal so Fladen nur eben ein wenig anders, aber in deiner Kombi mit der Suppen und dessen Gewürze doch mal zu testen. Vom Aufstrich hab ich noch nie was gehört aber Mangodrink is bestimmt VOLL LECKER!!!

DANKE vielmals!! Ich freute mich das endlich mal jemand was zum Essen auftischte ;)
MoeMents
01.12.2014 um 18:34
#3
Vielen Dank fürs Kochrezept aus Vorderasien.
docharry2005
01.12.2014 um 09:17
#2
Mhm Pitas Lecker!
Das muss ich mal kochen Danke!!
neobluray
30.11.2014 um 10:33
#1

Top Angebote

IndyQ
Aktivität
Forenbeiträge290
Kommentare761
Blogbeiträge68
Clubposts0
Bewertungen1
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(17)
(7)
(44)

Kommentare

am Da hast Du Dir aber …
von cpu lord 
am Spannende kleine …
von friend 
am Ich liebe die Edgar …
von friend 
am Schwer zu sagen, Heinz …
von MoeMents 
am Achja, ich mags auch …

Blogs von Freunden

EnZo
NX-01
Der Blog von IndyQ wurde 4.554x besucht.