Needful Things - Amazon Prime

Aufrufe: 34
Kommentare: 0
Danke: 0
26. Dezember 2020

Fraser Clarke Heston, Sohn von Charles Heston inszenierte einen recht unterhaltsamen B-Movie Thriller.

Mit einem geraden Plot der sich langsam und stetig in die Höhe schraubt und die Interaktionen der BewohnerInnen von Castle Rock immer weitreichender und brutaler geschehen lässt. Sehr gelungen. leicht folgbar. Doch hat, wenn man sich die Vita von Heston Jr. durchliest, Fraser nicht wirklich seine Erfüllung im gestaltenden Film gehabt. Lediglich zwei Jahrzehnte und nur eine Handvoll Produktionen kann er sein Eigen nennen.
Obwohl dieser Film zeigt das er für so kleinere Produktionen durchaus eine ernsthafte Auswahl darstellte.
Der Film hat einen interessanten Score und Soundtrack. Patrick Doyle gab den Szenen einen ganz eigenen Charakter mit seiner musikalischen Untermalung. Er bedient sich mehrerer Musikstile und gibt dadurch den Szenen und den darin interagierenden Charakteren einen weiten Raum der Entfaltung.

Max von Sydow und Ed Harris als schauspielerische Aushängeschilder für diesen Film, spielen ihre Charaktere zwar gut. Aber wirken dennoch deplatziert. Sie wirken unterfordert und gelangweilt in ihren Rollen und ehrlich gesagt hätte sie auch jeder andere Schauspieler übernehmen können. Auch sonst sind die Charaktere beliebig und austauschbar. Selbst mit dem jungen Brian zeigt man wenig Mitgefühl weil eine Charaktereinführung selbst.
So wühlt der Film auf weil er den Spiegel vorhält und die Menschen zeigt wie sie nicht verstehen wie leicht sie sich einwickeln lassen. Nicht aber weil die Charaktere einem ans Herz wachsen.

Die 121minütige Fassung für den Heimkino-Markt ersehe ich als schlüssig und hinlangend.
Für die 187 Minuten lange TV-Fassung wurden die Gewaltszenen entschärft und zusätzliche Storyelemente eingefügt. Doch hinterlässt der Film in der gekürzten Fassung keine störenden Logiklöcher. Einmal mehr nicht wo das Ende und die Auflösung zur Person Leeland Gaunt aller Logik entbehrt und man daher im Film nicht darauf achten muss.

 

mein Fazit:

Ein sehr unterhaltsamer weil dramatischer, immer in Bewegung befindlicher Film. Mit einem geraden Plot der in allen Belangen "zufriedenstellend" ist und einem gefälligem Schauspiel von Max von Sydow und Ed Harris.


 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

Klinke
Aktivität
Forenbeiträge274
Kommentare772
Blogbeiträge35
Clubposts6
Bewertungen140
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(1)
(32)
(2)

Kommentare

von Klinke 
am Danke Eddem :o)
von Eddem 
am "The Revenant - …
am Ic denke, das der …
von NX-01 
am Grad gesichtet und …
von NX-01 
am Gucke ich nächste oder …
Der Blog von Klinke wurde 1.591x besucht.