Heimkino von Frank Helmling

Home Cinema Lounge:

Wohnzimmertaugliche Integration von gutem Ton und gutem Bild.
 
Gesamt Budget ca. 28.500 EUR
- Technik-Kosten ca. 20.000 EUR
- Merchandising ca. 4.500 EUR
- Raum-Design ca. 4.000 EUR
Dieses Heimkino wurde 1750x aufgerufen
Letzte Aktualisierung: 02. Juli 2014
Bewertung
 
 
Dieses Heimkino wurde 52x bewertet mit ø 8,92 Sternen.
Bitte loggen Sie sich ein um dieses Heimkino zu bewerten.
Beschreibung

29.07.2012:   Muß jetzt auch mal meine Updates hier reinstellen:

Bei mir geht das immer so "stoßweise"! Irgendwie war ich als "Ex High Ender" immer etwas unzufirieden mit den 683ern: Zu sehr "Spaßbox" mit Blähbaß und nur durschnittlichem Klangbild (Auflösung und Bühne). Es war nicht das Wahre ...das Schlimmste aber war der HTM 61 ---- einfach kein guter Center: --- preisklassenbezogene weil zielgruppenorientierte Performance nennt man so was... . Zu meinen frühen ersten moden bei 21Hertz und 40Hertz paßt die 683 halt nicht, da muß man ehrlich sein!

Ich hab' mir dann mal den CM Centre 2 ausgeliehen (der HTM2 Diamond ist mir einfach zu teuer, eigentlich )

Das war Mitte März!

Dann ging's los: Komplett "geCM-ed"

Den RSX 1550 gegen den RSX 1562 ausgetauscht wegen des Equalizers, eine tolle Sache!

Und dann hab' ich mir noch nen DB1 gegönnt und ihm standesgemäß einen optimalen Aufstellungsort nähe Raummitte (2/5 Raumlänge jeweils in X-Y-Z Richtung) spendiert habe unseren Raumtrenner zersäbelt also eine Tasche eingeschnitten und das 50Kg Monster dorthin gewuchtet:

Jetzt ist die Hifikasse erstmal wieder leer!

 

Wie kommt eigentlich der Subwoofer in die Wand?

Den Subwoofer Standort habe ich nach jahrelanger Erfahrung mit meinem Raum errrechnet danach ermessen und schließlich erhört. Ich hatte ja vorher 3 Subwoofer (ASW610) incl. antimode und diese schon chaotisch nach Geddes aufgestellt und dann wieder alle drei auf die Frontwand verteilt. Tabellen gemacht, gemessen gehört, gerrechnet. Also ich bin Frührentner und bringe schon mal ein Woche jeden Tag von Morgens bis Abends (wenn die Frau heimkommt..... ) mit probieren und messen zu.
Dadurch daß mein Raum von sich aus schon eher gut geeignet ist: mit 7,25m x 4m x 2,56m fast ideale Abmessungen hat und sehr stark bedämpft ist (weil vollgestellt mit Schränken und Riesencouch und diese wegen des IBEAM's auch noch auf Federn von Reinicke gelagert ist also quasi ein Riesenresonator ist) habe ich mir den DB1 gekauft um bis 15Hz runterzukönnen. Bis 21Hz konnte ich ja schon vorher weil da die erste Raummode ist (theoretisch ist sie bei 23,ebbes Hertz aber durch die dicken Mauern und die starke Bedämpfung ist sie real bei 21,keine Ahnung Hertz....). Außerdem reizte mich der Gedanke der Vereinfachung: 3 Subs weg, antimode weg und nur noch ein Gerät welches ich im Blickfeld hab' und nicht ständig rumrenne "sind auch alle subs an?".... Die einheitliche Optik zur CM Serie tat ein übriges.

Das Ergebnis ist gut aber nicht super was denn Frequenzgang betrifft, .......mir reichts (besser als mit 3 Subwoofern an der Front)



Nahe der Raummitte (nicht genau) ist logischerweise für einen(!) ----nicht bei mehreren----- Sub immer der beste Platz, wenn, ja wenn er genug Power hat um Baßdruck aufzubauen. Was meint Ihr wohl warum man Lautsprecher in den Raum und nicht an die Wand stellen soll? Nur Wegen Bühne und Räumlichkeit? Wegen Erstreflexionen.....Ja!...... auch im Baß ......nur wenn natürlich bei Normalos der Subwoofer eher schmächtig ist gibt man natürlich die Empfehlung raus ihn an die Wände oder noch besser in eine Ecke zu platzieren dann wummert der Baßreflexsubwoofer sein bissel Leistung ordentlich auf.

Eine geordnete Aufstellung mehrerer Subwoofer verbietet sich bei mir da der Raum so vollsteht, daß sich weder eine Wellenfront noch ein homogenes Zusammenwirken ergibt. Eine Homogenität ergibt sich schon durch den "vollen" Raum. Ich brauch also nur genügend Leistung und Tiefgang bei möglichst geringer Anregung der Raummoden, also ab in die (Nähe der) Mitte, mein Glück, daß da halt mein Raumteiler aus Ytongsteinen steht
Also rein rechnerisch müßte das dort gut sein! Erstmal obendrauf gestellt und 14 Tage probiert (gehört),



dann wieder gerrechnet um die ideale Position zu finden und das überschaubare Risiko eingegangen die Wand anzusägen (Gott staubt das, meine Frau erwürgt mich mal noch irgendwann....) und gemessen und probiert: Also ich bin echt zufrieden, bei Musik fällt er ca. 95% der Zeit garnicht auf und auf einmal meint man eine größere Box zu haben, so soll es sein. Bei Film ist eine geringfügig "drückendere" Einstellung favorisiert, damit mann 15 Hertz auch merkt und stellt sich automatisch via Triggersignal am DB1 um. Ich habe zwei Filmeingänge am Rotel, (Konzert und Film) bei Konzert spielt der DB1 mit linearer Musikeinstellung und beim Eingang Film schaltet er automatisch auf das Filmmodi!
Egal was dekodiert wird: (Stereo, DTS, Dolby) Film ist Schub und Musik ist linear!

Wenn ich sage etwas mehr, dann meine ich auch eben nur etwas mehr: bei20, 28 und 40 Hz habe ich jeweils 3db mehr eingestellt für den Filmmodus, dann ist es etwas satter, nichr daß jemand glaubt ich will dann so eine Rumpeldruckkammer mit Blähbaß uas dem Alter bin ich lange raus....



Hier mal meine neue Cinema Lounge: Das sich niemand wundernd, ich habe LSmäßig upgedated: Von (Alles B&W)Prefence 5, 1 x ASW610 und 686 rears auf Front 683 - Center HTM61 - Rears DS7 - Sub 3 x ASW610 via antimode 8033c

Story: Habe eigentlich vorgehabt aus dem High End auszusteigen, weil ich es mir in Relation zu der Zeit die ich noch zum Musikhören und Filmkucken verwende mir finanziell einfach nicht mehr weiterhin leisten wollte. Es spielt einfach nicht die Rolle mehr in meinem Leben. Also meine Anlage (vielleicht kennt ja noch jemand: Innfinity Ren 90, Sony CDP-707 ES und Sony TA-F 808 ES) verkauft und erstmal vorgehabt garnix ins Wohnzimmer zu stellen (den alten TV halt drinnelassen). Ich kuck eh meist im Schlafzimmer und da hab' ich schon nen LCD 40 zoll und Minisoundsystem, blu-ray player, also reicht mir eigentlich...dachte ich im September 2008. Und dann -

.... ging alles ganz schnell:

ich hab' wirklich ohne Ambitionen im Netz gesurft und hab' nach Jahren mal wieder nach dem Thema Home cinema gekuckt,
ohne Ambitionen und stieß auf die neuen Projektoren die es so gibt und dachte bei mir, Mensch könntest Dir mal wieder anschauen was die inzwischen so können, so wie man sich neue BMW-Modelle anschaut ohne daß man sich sowas leisten will... .

Gesagt, getan! Ich war sowas von begeistert über das gesehene, das ich jetzt, mit 44, am Scheideweg stand, will sagen: Entweder jetzt nochmal anfangen mit meinem ersten Beamer und nem Billigset oder aber es ganz lassen und 08/15 LCD-TV schauen, denn mit 50 oder 60 brauch ich kein HC-Equipment mehr, dann bin ich zu alt.

Den Beamer bestellt und über ein Teufelsystemchen nachgedacht. Aber den alten HighEnder kriegst du nicht aus dir raus! Meine Eltern (mit über 70 brauchen die einfach keine LS mehr) haben mir ein paar Preference 5 geschenkt, die ich ihnen damals günstig besorgt hab' und den B&W typischen Klang mochte ich schon immer...!

Das "Blech" vor dem Beamer ist eine "Reststreulichtblende" um das 21:9 Bild ohne Lichtschein auf die 21:9 Leinwand zu bringen. Erklärung: Wo die schwarzen Balken oben und unten im Bild nicht auf eine schwarze Maskierung treffen, bringen sie, prinzipbedingt bei jedem Projektor, eine geringe Menge Restlicht mit, deswegen ist die Blende so ausgelegt und positioniert, daß sie dort ansetzt, wo bei meiner Leinwand die schwarze Maskierung zu Ende ist. Wenn die Maskierung der Leinwnad oben und unten viel breiter wäre (50cm) bräuchte man das nicht, so ist die Leinwand wie ein Bilderrahmen und das Bild wirkt wie von einem riesigen 21:9 Fernseher...

 

bei 16/9 Material zoome ich kleiner, so daß das Bild oben und unten in den Rahmen passt. Ist, meiner Meinung nach, "kinolike", da ist ja auch das widescreenformat das größere... .

 

Bilddarstellung
Eigenbau
Eigenbau desktop
Abspielgeräte
Sony BDP-S550
Sony BDP-S300
Ich nutz' meinen PC als Mediaserver (ist über ein 10m HDMI Kabel an die Anlage vernetzt)
Audio
AV Receiver ROTEL RSX 1562
Lautsprecher
5.2
B&W
CM9
CM Centre 2
DS 7
2 x DB1
IBEAM in der Couch verbaut
Verkabelung
Baumarktkabel (ich achte halt darauf, daß sie möglichst dick sind soweit das eben geht) mit VIABLUE-Teilen auf "wichtig" getrimmt.
Die billigsten die man in der Bucht kriegt:
anschließen - testen - gut ists...

Digital ist Digital
Die billigsten die man in der Bucht kriegt:
anschließen - testen - gut ists...

Digital ist Digital
Sonstiges
keine Konsole
"Schwebedesign" der AV-Komponentenlagerung....
Centerstand von Liedtke

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Klasse Heimkino mit Hammer Technik und super B&W Speaker. Viel Spaß damit und natürlich 10 Sterne, Eddem .. Mein Heimkino: www.Boss-Time-Cinema.Tumblr.com
Eddem
geschrieben am 10.04.2017 um 19:09
von Eddem
#38
Sehr schön, Kompliment.
Über die Ausstattung brauche ich nichts zu verlieren ;-)
Gruß Jürgen
stadtkino
geschrieben am 06.10.2015 um 14:10
#37
Ok dann bekommst du von mir auch volle Punktzahl. Allein schon wegen deiner DB1. Habe auch einen und bin sehr zufrieden. Er steht bei mir an einer Seitenwand fast mittig im Raum.
Bin am überlegen ob ein zweiter auf der anderen Seite noch dazukommst. Gruß aus Hessen
Frankie
geschrieben am 16.02.2015 um 13:26
#36
Echt starkes Heimkino mit sehr viel Fachverstand aufgebaut. Über die technische Ausstattung braucht man hier glaube ich nicht zu dikutieren, echt zum Zungeschnalze. Die Ausgesetzte Maske ist genial. Die werde ich auch einmal versuchen auszutüfteln. Bisher arbeite ich mit einer selbstgemachten Maskierung direkt auf der Leinwand bei 12:9. Übrigens einen BDP S 300 habe ich auch noch im Gebrauch, wenn die BD es einmal nicht so eilig hat.
Charlys Tante
geschrieben am 15.07.2014 um 15:03
#35
Hallo Frank, wirklich eine Top-Umsetzung, sowohl technisch, als auch optisch. Viel Spaß mit deinem tollen HK.
bordon38
geschrieben am 03.07.2014 um 20:48
#34
Grüße Dich Operator Frank. Zum Geburtstag eine ganz besondere SHOW und Vorführung in deinem exzellenten High-End Heimkino. Genieße es bitte weiter mit allen SINNEN,
In diesem Sinne, old harry.
docharry2005
geschrieben am 29.01.2014 um 16:14
#33
optimale Platzierung (unter Berücksichtigung aller relevanten Parameter) ist der Grund.
Frank Helmling
geschrieben am 07.10.2013 um 11:38
#32
Haut einen echt um, aber was ich mich frage ist was es bringt den Sub in de Wand zu hängen.
SchmAlPacino
geschrieben am 04.10.2013 um 10:27
#31
Huh bei so nem hammergeilen Anblick kriegt man ja echt nen "Erpel" überall!!!! Wahnsinn......absolut spitzen Technik und 1a präsentiert!!! Kann dir leider nicht mehr als 10* geben!!! Lg Maik
maik76
geschrieben am 21.06.2013 um 23:26
von maik76
#30
Hi Frank, mit deinem Heimkino hast du meinen Geschmack getroffen. Sehr schöne Integration der einzelnen Komponenten! Sieht wirklich klasse aus!

Viel Spaß weiterhin, ich hoffe die Zauberkollektion hat einen schönen Platz gefunden. :-)

LG Olli
Ollek
geschrieben am 23.05.2013 um 16:05
von Ollek
#29
Klasse, sehr schön. Gute Idee mit dem Woofer in der Wand. Gruß Martin.
Omega530
geschrieben am 04.05.2013 um 00:03
#28
Hallo Frank ,vielen Dank für dein Kommentar bei Mir.!! Ich bin nie Neidisch
auf andere Heimkinos oder andre Equipment.Bei Mir werden noch die Kabel verdeckt ,Kabelkanäle hab Ich schon dafür .Gruß Michael
Heimkino Dragon
geschrieben am 26.04.2013 um 10:59
#27
Wow... einfach ein wunderschönes Heimkino mit einer Wahnsinnstechnik. Auf dem Übersichtsbild sieht die Leinwand wie ein gigantischer TV aus. Und auch die Kabel hast du sehr gut versteckt. Super! :)
HD-Horror
geschrieben am 21.04.2013 um 19:14
#26
Sehr sehr schönes hk. Hammer technik in einem ausgesprochen schönen Raum. Das ist klasse geworden. Schau doch auch mal bei mir vorbei und lass was da. Gruss lippi
Lippi1980
geschrieben am 20.04.2013 um 21:03
#25
Vielen Dank für den tiefen Einblick in eure Privatsphäre. Alles vom Feinsten und mit sehr viel optischer und technischer Verliebtheit in Szene gesetzt. Völle Punktzahl.
gelöscht
geschrieben am 16.03.2013 um 22:24
#24
Na das ist doch mal was ... mir gefällt das super. Ein Kabelloser Traum und das wunderschöne Ambiente mit der Stimmigen Farbgebung, sowie die durchaus spürbare Denkarbeit .... Ich denke du bist ich :-) Toll.
chief-justice
geschrieben am 13.03.2013 um 08:07
#23
Ich bin einfach sprachlos...10*...und fertig...;) nein, im Ernst, so dermaßen viel Enthusiasmus habe ich wirklich (fast) noch nie gesehen. Du bist wirklich Besitzer eines der allerschönsten Wohnkinos...so long...und lass es krachen...:)
heimkinokranker
geschrieben am 19.12.2012 um 06:20
#22
So sieht ein Wohnraumkino aus, wenn man seine Ansprüche umsetzt. Gute Idee, beste Materialien und sehr gute Technik. Wirklich erstklassig!
Freakezoid
geschrieben am 02.10.2012 um 03:39
#21
Hi,

ich kenne dich aus dem Hifi Forum, wirklich sehr schönes Heimkino mit toller Technik. Eines der schönsten Heimkinos mit Wohnraumintegration.... Viel Spaß damit!
Locutusvonborg
geschrieben am 07.08.2012 um 20:33
#20
Sehr schönes Heimkino, tolle Technik und ein stilvolles Design. Weiterhin viel Spaß damit.
gelöscht
geschrieben am 05.08.2012 um 20:31
#19

Top Angebote

Frank Helmling
Aktivität
Forenbeiträge39
Kommentare39
Blogbeiträge0
Clubposts1
Bewertungen23
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von Eddem
Klasse Heimkino mit…
von stadtkino
Sehr schön, Komplim…
von Frankie
Ok dann bekommst du…
Echt starkes Heimki…
von bordon38
Hallo Frank, wirkli…

Änderungen

am 04.04.2020, 13:50
am 01.04.2020, 03:32
von conni110 
am 31.03.2020, 23:23
von thaslider 
am 31.03.2020, 18:34
von Eddem 
am 30.03.2020, 16:39

Zufalls-Heimkino

Das Heimkino von Frank Helmling wurde 1.750x besucht.