Newsticker

Heimkino von Affenkopp

Update Juli: neues Haus renoviert und Kinokeller zu 95% fertig! :-):
Auf den Bildern sieht man noch meine Anfänge im eigenen Haus ohne Keller, aber das Schicksal wollte es wohl so und so habe ich nun ein Haus mit Keller...Somit hat sich der Traum nach über 15 Jahren erfüllt! :-) PS: Neue Bilder folgen...
 
Gesamt Budget ca. 11.000 EUR
- Technik-Kosten ca. 10.000 EUR
- Merchandising ca. 1.000 EUR
Dieses Heimkino wurde 131436x aufgerufen
Letzte Aktualisierung: 11. Dezember 2017
Beschreibung

So, also wo fange ich an?

Angefangen hat meine kleine Krankheit 1999 mit einem DVD-Verstärkersystem inkl. 5-fach DVD-Wechsler von Panasonic für 1400 DM.
Das Ding habe ich damals noch in eine 8 m²-Bude bei der Bundeswehr reingequetscht.
Später bin ich auf ein etwas größeres, aber aus heutiger Sicht Grottiges (5.1 Set aus Plastik mit Passivsubwoofer) umgestiegen.
Als 2000 meine erste Wohnung kam und ich einen totalen Schrottbeamer (laut und Farben die eher wie schwarz/weiß mit Grünstich aussahen, sowie ein Riss in der Optik) bei einem Bekannten gesehen habe, war klar: Ein Beamer muss her!

Damals hatte kaum jemand einen Beamer, weil sie einfach noch nicht salonfähig waren und die Technik noch nicht überzeugen konnte.
Ich habe dann fast jährlich gewechselt, denn die Technik machte im Gegensatz zu heute, jährlich große (sofort sichtbare) Schritte.

Ich hatte unter anderem einen Eiki LC-VM1 (total lauter Lüfter), einen Toschiba MT-5, Infocus LS-110 (baugleich MT-5), NEC-HT1000, Optoma H78, später einen H79, einen Sony VW60, einen JVC HD350, JVC DLA-X3, X30,X35, X75 und aktuell einen X700. Der wird auch eine ganze Weile bleiben, weil die Steigerungen im 2D-Bereich in Zukunft immer kleiner sein werden.

Stand 2007: Nun vor wenigen Jahren haben wir uns ein Haus gekauft und ursprünglich wollte ich ein Haus mit Wohnkeller fürs Heimkino, aber man kann nicht alles haben.
In meiner Gegend (Niedersachsen, Nähe Nordsee) sind die meisten keller feucht und mein 1/3-Keller hat auch eine Grundwasserpumpe im Boden und die arbeitet regelmäßig. ;-)

Auf den Bildern in meinem Heimkinobereich, ist noch die alte etwas ungünstige Aufstellung für den TV zu sehen. Aktuell hängt er an der Seitenwand und das Sofa wurde umgestellt. Nun haben wir mehr Platz im Wohnbereich, dafür hat sich ein neues Problem ergeben:

Ich brauche nun zwei 5.1 Systeme. Eines für die Leinwand und eines für den TV-Betrieb.
Es war nicht ganz leicht zu lösen, aber mithilfe von 2 AVRs (Yamaha RX-V 767 und Pio VSX-920), von denen einer Yamaha 2 HDMI-Ausgänge besitzt, habe ich es geschafft, alle Quellen auf den TV oder den Beamer zu bringen und entweder das eine oder andere 5.1 System spielen zu lassen.

Mit dem Umzug von er Wohnung ins eigene Haus, ergab sich noch der Wunsch einen größeren Subwoofer zu besitzen. Unser Wohnbereich ist nämlich komplett offen, also Esszimmer und Küche sind direkt angrenzend.

Und immer wenn ich denke, dass ich nun fertig und zufrieden bin, habe ich neue Ideen.
Da wäre z.B. der Ausbau unseres ausgebauten Dachbodens.Laminat und Heizung waren beim Einzug schon vorhanden.
Da meine Frau immer soviele komische Sendungen im TV schaut und ich nicht ewig gute Miene zum bösen Spiel machen wollte, habe ich mich an die Einrüstung von einem 2. kleinen Heimkino auf dem Dachboden gemacht.
Mittlerweile ist auch dieses gut gewachsen. So verrichtet nun dort ein 46er Sony LCD, ein recht gutes 5.1 System dort seinen Dienst.
Der Subwoofer auf dem Mindachboden ist ein Blindkauf rein nach den technischen Angaben und den amerikanischen Usermeinungen/Tests gewesen und ich bin mehr als überrascht.
Ich habe den letzten in Deutschland erhältlichen Mirage Omni S10 zu einem Schnapppreis gekauft.
In den USA hat er überall sehr gut abgeschnitten und durchgehend positives Kundenfeedback bekommen.
Dort kostet er aktuell zwischen 500 und 700 Dollar. Ich habe ihn für 229 Euro inkl. Versand und 5 Jahren Garantie von Importeur bekommen.
Er schafft die 21 Hz nicht nur auf dem Papier und pack 800 Watt Spitzenleistung. Eigentlich zuviel für den kleinen Dachboden, wo ich nur in der Mitte stehen kann, da er ja nur aus Dachschrägen besteht.

Als letztes Update gabs noch die Umrüstung vom Spielenotebook auf einen Gaming-PC, da die PS3 auf einem großen TV langsam ihre Grenzen aufzeigt.
Der Gaming-PC ist per HDMI an den 46er Sony als Zweitdisplay angeschlossen und ich kann nun mit dem PS3-Controller Mafia 2 in wesentlich besserer Quali am 46er über den TV genießen. Schön das der PC-Sound über HDMI durchgereicht wird.

Also aktuell bin ich SEHR zufrieden mit der vorhandenen Hardware.

Achja diese Woche habe ich noch was im Netz entdeckt und bei Ebay geschossen: Ein Audio-Streaming-Client mir VFD-Display. Damit wollte ich die fehlende MP3/Inetfähigkeit des Yamahas ausmerzen und was soll ich sagen, dass Teil integriert sich mit seiner silbernen/schwarzen Optik auf dem Center unterm Philips-TV perfekt, da der TV auch silber/schwarz ist.
Achja es ist das Roku / Pinnacle Soundbridge M1001.
Ein wirklich geniales Teil zum fairen Gebrauchtpreis. Es gibt bei der Optik keine Konkurrenz.Leider gibts das Gerät nicht mehr neu.


Meine Frau und ich waren Leute, die Avatar erst in 2D auf BluRay gesehen haben und dann Monate später das erste mal einen 3D-Film im Kino gesehen haben (Avatar in der Kinowiederholung).
Von da an stand fest: 3D muss her!
Ich hatee mehrere 3D-TVs und wurde damit auf längere Sicht nicht glücklich. Der Samsung LCD zeigte massives Ghosting und der Pana VT20 hatte nach kurzer Zeit trotz vorsichtiger Nutzung Einbrenner, die Panasonic für normal hielt.
Als ich dann erfahren habe, dass JVC einen 3D-Beamer auf den Markt bringt und mir die Größe der TVs für ein richtiges 3D-Gefühl nicht ausreichten, war klar, dass der JVC her muss.
Da ich den Vorgänger HD350 hatte und mit diesem mehr als zufrieden war, ging ich kein Risiko ein. Neulich habe ich mich erst wieder wie ein Schneekönig am 2D-Bild des Beamers erfreut.. IronMan 2 zeigt in punktio Kontrast wo der Hammer hängt und der JVC X3 zeigt Nachtszenen besser, als viele LCD-TVs, da er über einen wirklich hohen nativen Kontrast verfügt und keine Schummelblende wie die Konkurrenz benötigt.
Das heißt er kann helle Sterne bei dunklem Himmel darstellen. In der Disziplin schwächelt die Konkurrenz oft noch.
Mittlerweile habe ich fast alle 3D-BDs die es exklusiv und frei verkäuflich gibt. UIch muss aber langsam aufghören, da mein Geldesel schwer erkrankt ist und kaum noch Geld über ist... ;-)

PS: Ich könnte hier noch über meine TV-Geschichte mit mehreren Pioneer-Kuros schreiben, aber dann würden mir die Finger bluten. Die Pios sind/waren wirkliche eine Klasse für sich, aber mit dem Philips und seinem LocalDimming sowie Ambilight bin ich auch sehr zufrieden!


*UPDATE Mai 2011*: Endlich habe ich den Umbau/Umstellung abgeschlossen. So wie das Wohnzimmer jetzt eingerichtet ist, gefällt es uns als guter Kompromiss zwischen Wohnzimmer, in dem verdammt viel Technik steckt. Allein die zwei 5.1 Systeme mit jeweiligen AVR lässte viele Köpfe schütteln, aber was solls, anders war mein Vorhaben nicht lösbar. ;-)
 


*UPDATE 08/2012*
Mein geliebter Philips 52PFL9704 (FullLED mit über 1100 LEDs in 220 Zonen inkl. LocalDimming) musst weichen und dafür ist sein größerer Bruder Philips 58PFL9955 eingezogen. Sein 21:9 Bild entspricht dem 21:9 Bild eines 62 Zöllers, nur das es keine Cinemascopebalken gibt und das der TV längst nicht so wuchtig im Zimmer wirkt. Wirklich klasse das Gerät! Schade, dass sie so teuer waren. Philips hat die Produktion und Weiterentwicklung der 21:9-Geräte eingestellt.

Als Zweitreceiver für Wohnzimmer ist nun der Pioneer VSX-527 eingezogen. Er ist für den Beamerbetrieb zuständig. Für den TV-Betrieb ist der Yamaha RX-V 767 zuständig.

Die Soundbridge wurde durch die geniale Squeezebox Touch von Logitech ersetzt.

 

UPDATE Juli 2017:

 

Es hat sich viel getan, deshalb war ich auch kaum hier online. Mittlerweile habe ich ein anderes Haus gekauft und konnte nun meinen Traum vom Kinokeller realisieren (einer DER Kaufgründe fürs Haus). Leider gab es vorher jedoch sehr viele andere Baustellen, obwohl das Haus noch recht jung war.

Mittlerweile gibt es einen Partyraum mit allen Filmen, Figuren und Filmplakaten und einen separaten Kinoraum, sowie den Beamer im Nebenraum.

Mein toller Philips mit LocalDimming und Ambilight wurde aufgrund eines Defekts durch einen 65 Zoll Sony HX925 (ebenfalls mit LocalDimming) ersetzt. Da ich mittlerweile über 5 Meter vom TV weg sitze, passt das auch wieder gut.

Bei den Beamern gabs seit der oberen Beschreibung von 2011 noch einen X30, einen X35 einen X75 und aktuell einen X700.

Der X700 befriedigt mich sicher noch eine ganze Weile, da muss 4K von JVC erst kommen UND erschwinglich sein. ;-)

 

Update Dezember 2017:

Es hat sich ein 9 Kanal-Dolby-Atmos-Verstärker dazu gesellt: Pioneer SC-LX 59.

Damit habe ich schonmal den ersten Schritt in Richtung Dolby Atmos getan. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es wirklich installieren werde, aber dem Verstärker konnte ich einfach nicht widerstehen.
 

Bilddarstellung
JVC DLA-X7900RBE
16:9 Rahmenleinwand 3,15 Meter breit
Irgendein spieletaugliches Packard Bell natürlich mit BluRay-Laufwerk... ,-)
Abspielgeräte
Panasonic DP-UB424
Samsung BD-H6500
2x Squeezebox Touch, 3x SB Boom , 1x SB Classic inkl. 2 TB NAS
Inverto Volksbox DVB-S2 mit WLan
Ps4, XBox One S, Logitech Squeezebox Touch (MP3-Inet/DLNA.Client), HD-DVD XBox 360
Audio
Zweitgerät im Wohnzimmer: Denon X1300 Schlafzimmer: Onkyo TX-509
Lautsprecher
7.1
Nubert 511
Nubert CS-411
Magnat Quantum 673
Nubert AW-991
Verkabelung
nichts Besonderes
auch Normalkram
alles über HDMI
Sonstiges
Sony PlayStation 4 Plus, Xbox One
Logitech Harmony 685
vorerst nichts geplant...

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
geschrieben am 05.09.2010 um 10:58
#108
Hier guck ich immer wieder gerne durch :)
Ich warte auf den neuen Text ^^ Viele Grüße und schönes Wochenende :)
geschrieben am 31.08.2010 um 12:46
#107
@Fred12

Ein Keller bei Gebrauchtimmobilien zu installieren, ist eher schwierig... ;-)
geschrieben am 31.08.2010 um 12:41
#106
aber muss sagen sieht sehr geil aus, vor allem die Zierfiguren machen einiges an Atmosphäre her ;)
geschrieben am 31.08.2010 um 12:40
#105
krass! aber von der Kohle hätt ich mir doch erstmal nen Keller gekauft oder?
geschrieben am 15.08.2010 um 14:58
#104
Deine Zockerecke auf dem Dachboden gefällt mir ganz gut! Das wirkt stimmig. Und Deine Leinwand ist ja mal riesig mit 2,80m! Da kann so schnell keiner mithalten (-; . Viel Spass noch beim Blurays schauen!
geschrieben am 10.08.2010 um 19:40
#103
Sehr schönes HK! Viel Spass damit und vorallem viel Erfolg bei Deiner entgültigen TV-Findung! ;-) Gruss Dean
geschrieben am 08.08.2010 um 14:44
#102
Den Stuhl gibt für knapp über 100 Euro bei Ebay.
So bequem wie er aussieht, ist er allerdings nicht. ;-)
Der nächste ist etwas teurer und hat dafür kein Massage und Heizfunktion.
geschrieben am 08.08.2010 um 13:49
#101
Sehr nice! Vor allem die Zockerecke auf dem Dachboden macht ordentlich was her. Darf man fragen wo man den "Commanderstuhl" käuflich erwerben kann? Das Teil schaut echt schick und extrem gemütlich aus.
geschrieben am 06.08.2010 um 09:18
#100
Hi, die Zockerecke auf dem Dachboden gefällt mir, auch mit dem tollen Sessel :D
nvK
geschrieben am 24.07.2010 um 18:13
#99
Ne kurze Frage: Welche Einstellungen nutzt du bei deinem EX500?

und sehr schönes Heimkino bzw. Kinos ;) . Der Beamer is in Sachen Qualität ja echt ne Wucht. Sieht man auch sehr schön an deinen Fotos. Wann kann ich mal vorbeikommen? :P

mfg nvK :)
geschrieben am 16.07.2010 um 08:50
#98
Stressless-Sessel aufm Dachboden... sehr angenehm :D Haben auch zwei in der Farbe. Gab sogar nen schwenkbares Abstelltischchen für die Sessel ;)
geschrieben am 15.07.2010 um 20:06
#97
hallo, mir gefällt dein heimkino auch richtig gut muss cih sagen. das ist mal was anderes den fernseher mitten im gang hinzustellen finde ich aber gut
geschrieben am 12.07.2010 um 11:24
#96
So umgestellt finde ich es schöner wie den TV mitten im Gang gefällt mir :-)
geschrieben am 12.07.2010 um 10:45
#95
@Joker
Kein Problem! Höhe der HT auf Board: 126 cm ohne Board auf dem Boden: 86 cm. Höhe meiner Ohren in Sitzposition: 116 cm also habe ich 10 cm Unterschied bei Boardaufstellung und 30 cm Unterschied, wenn sie auf dem Boden stehen... ;-) Aber ich bin auch kein Soundfreak bzw. habe dort mittelmäßige Ansprüche und mache da keine Wissenschaft draus. Im Gegensatz dazu, ist mir die Bildqualität wichtiger. Ich kann z.B. mit Beamern und TVs mit mittelmäßigem nativen Kontrast und Schwarzwert absolut nichts anfangen. So hat eben jeder seine Vorlieben und Prioritäten. Das ist auch gut so, denn sonst sähen alloe Heimkinos gleich aus...
geschrieben am 12.07.2010 um 10:27
#94
hey super heimkino hast du da durch dich bin iach auf diese seite gekommen vom hifi forum her.....also tolles hk alles 1 a, würd dir ja 10 sterne geben aber naja geht nicht ;-)
geschrieben am 11.07.2010 um 17:59
#93
Die HTs sollten auf Ohrhöhe oder sitzt Du auf Barhockern. Aus diesem Grund gehören Standboxen nicht auf ein Board. Des Weiteren bat ich Dich es als konstruktive Kritik zu sehen, aber die Aussage mit den Subs geht ja eher in eine andere Richtung. Wieso 2 oder sogar mehr Subs immer Sinn machen und somit auch ihren berechtigten Nutzen haben, würde aber hier den Rahmen sprengen. Google mal nach Raummoden!
geschrieben am 11.07.2010 um 17:11
#92
Wer sagt, dass Standboxen von unter 1 Meter Höhe auf dem Boden stehen müssen? ich habe sie gern auf TV-Höhe und bei der jetzigen Aufstellung, würde die Abstrahlung durch Sofa und Tisch behindert werden, wenn ich sie auf den Boden stellen würde.

Mich und selbst meiner Madame stört die derzeitige Aufstellung nicht, da die Boxen inkl. TV genau das Maß de Boards haben.
trotzdem Danke für deinen Beitrag.

PS: 2 Subwoofer stehen bei den meisten Räumen/Aufstellungen auch selten im Verhältnis zu Kosten/Nutzen. ;-)
geschrieben am 11.07.2010 um 16:49
#91
Sieht ja nun schon besser aus, als vorher. Wieso die Standboxen immer noch oben drauf stehen, kann ich nicht nachvollziehen. Um aus dem Raum das Optimum rauszuholen, musst Du wohl auf den Raum zugeschnittene Möbel kaufen. Bis dahin bleibt es nur eine durchschnittliche Integration mit hervorragenden Komponenten. Sieh es bitte als konstruktive Kritik!
geschrieben am 11.07.2010 um 07:23
#90
Klasse gemacht, wie ich sehe stehen wir auf die gleichen Boxen *gg*
Infinity machen nun mal sehr gute Boxen. Habe selber ALPHA 40 + 20 + Center.
Subwoofer von Teufel,Verstärker Denon.
So Long
Doggy
geschrieben am 10.07.2010 um 16:29
#89
Hast das bestmögliche rausgeschöpft, gutes Heimkino!

Top Angebote

Affenkopp
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge3.271
Kommentare634
Blogbeiträge0
Clubposts204
Bewertungen45
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am super sammlung mit …
von Eddem 
am Bin dann schon auf …
von BladeTNT 
am Richtig gemütliches…
von Eddem 
am Sehr schönes Wohnzi…
von chris007 
am Ein schönes Heimkin…

Änderungen

von charly68 
am 26.04.2019, 14:02
am 26.04.2019, 12:08
von tomgreen 
am 26.04.2019, 09:43
von cleanmann 
am 26.04.2019, 08:17
von conni110 
am 25.04.2019, 00:12

Zufalls-Heimkino