N°82 - Danke Vater und Frohe Weihnachten...

Kommentare: 11
Danke: 20
26. Dezember 2012



E
s dauert ein Jahr bis Weihnachten endlich vor der Tür steht und nun sitze ich hier in unserer weihnachtlich-geschmückten Küche und es ist der zweite Weihnachtstag. Ergo Weihnachten ist bald schon wieder vorbei.

Für mich ist das Fest tatsächlich ein Fest der Liebe und Besinnlichkeit. Ich mag es nicht, dass alle sich wie von Sinnen beschenken und jeder den nächsten übertrumpfen möchte. Nur mal so als Beispiel. Die Freundinnen von unserem Kind bekommen Geschenke, da falle ich vom Glauben ab. Die eine einen neuen Laptop, die nächste eine Spiegelreflexkamera. Es ist aber nicht so, dass das die einzigen Geschenke geblieben sind. Nein, es gab natürlich noch einen Haufen dazu.

Das Laptop Kind hat auch noch eine Musikanlage dazu bekommen oder das Kamerakind auch noch einen Haufen andere Sachen, inkl. Geld usw. Was ist das nur für eine verkommende Weihnacht geworden. Wo bleiben die Werte? Wie soll ich bei solchen Geschenken das nächste Fest aufziehen? Manchmal denke ich, die Menschen wollen das nächste Jahr dann das vorige toppen.


Quelle: www.livenet.ch (Foto: Bill & Vicki Tracey)

Nicht so bei uns. Ich und meine Liebste schenken uns einfach nichts. Und Warum? Weil wir uns das ganze Jahr beschenken können. Wenn etwas benötigt wird dann kann ich es auch gleich kaufen. Ich habe es als Mann aber auch recht einfach. Meine Frau steht nicht auf teuren Schmuck und nicht auf Blumen. Perfekt oder?

Was also schenken? Genau... NIX.

Unser Kind bekommt natürlich Geschenke. Aber im Rahmen. Sie wünscht sich ein neues Smartphone. Aber wie komme ich dazu Ihr dieses komplett zu Weihnachten unter den Baum zu legen. Es gibt paktische Geschenke + etwas Geld. So handhaben es alle in der Familie und sie muss sich ihr Telefon zusammensparen. Ist das nicht viel pädagogischer? Ich denke ja.

Egal, worauf ich eigentlich hinaus wollte. Bis jetzt hat es sich noch keiner in meiner Familie getraut uns einen Film zu schenken. Sicher weil alle wissen das wir "alle" Filme haben oder weil man bei der Masse einfach nicht weiß: Was haben sie, was haben sie nicht. Ich stelle ja unsere Wunschliste nicht jedem zur Verfügung. Außerdem würde keiner auf die Idee kommen hier reinzugucken um zu erfahren was wir uns wünschen.

Fakt ist aber, dass mein Vater sich traute. Und jetzt kommt der Knaller. Ihm sollte nicht klar sein, dass ich auf Mediabooks stehe, geschweige das er weiß was das ist. Und ich war der Meinung das ihm auch schnurz ist ob es sich um eine Blu-Ray oder DVD handelt. Tja, meine "VATERANSCHAUUNG" hat sich verändert. Mein "Alter" weiß Bescheid.

Liegt es an der neuen Frau? Keine Ahnung...

Auf jeden Fall hat er uns ... "Trommelwirbel"... Ein Mediabook geschenkt, und zwar .... "Trommelwirbel die Zweite"... ZIEMLICH BESTE FREUNDE.

Ja und jetzt sag noch einer die wissen nicht Bescheid. Ganz genau wissen se Bescheid. Tun nur immer so blöd. Wahrscheinlich machen sie das beabsichtigt, damit wir Kinder das Gefühl haben, wir werden gebaucht oder so.

Mir solls Recht sein.

DANKE VATER,
du bekommst jetzt einen Blu-Ray Player. Aber erst nächstes Jahr.

 
Und Frohe Weihnachten Euch Allen...

 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Ich habe keine Lust in die Geschenke-Diskussion tief einzusteigen, aber ich möchte nie drauf verzichten. Ich lasse mich immer noch saugern beschenken und mindest genauso viel spass macht es zu schenken. Ich hab da auch nicht zuviel stress mit. Einiges wird bestellt, einiges "erbummelt" und ein bißchen gebastelt.

Da freu ich mich jedes Jahr drauf!

Aber jeder wie er meint ;-) Nur erzählt mir nichts von Pädagogik! Sicher gibts Geschenkemissbrauch, aber viele die nichts schenken sind auch verpeilt :-P
BTTony
27.12.2012 um 12:25
von BTTony
#10
Hallo Ulf!

Auch ich habe Deinen Blog mit Begeisterung gelesen und möchte Deinem Vater zu seiner guten Wahl gratulieren! "Ziemlich beste Freunde" ist ein sehr schöner Film, den ich selber seit kurzem (Amazon Blitzangebot) in der Limited Fan Edition besitze.

Was ich jedoch nicht teilen kann, ist der (offensichtlich immer populärer werdende) Standpunkt, sich nichts zu schenken!

Wenn Weihnachten nur noch aus "Geschenke-Streß" besteht, ist das mit Sicherheit der falsche Weg, da gebe ich Dir uneingeschränkt Recht - aber nichtsdestotrotz ist es halt Brauch, den Menschen, die man liebt, Weihnachten mit Geschenken zu bedenken.

Meine Frau und ich schenken uns so 6, 7, 8 Sachen in der Regel. Alles keine exklusiv teuren Geschichten, sondern so Dinge wie Blu-Rays (wer hätte das gedacht?!), Theaterkarten, was zum gut riechen oder mal ein leckeres Fläschen "irgendwas" zum lecker Trinken. Mal ein Buch oder ein Filmprop zur besseren Präsentation der Filmsammlung (was meine Person angeht natürlich).

Die Kinder (wir haben 3 im Alter von 2,3 und 5 Jahren) sind da selbstverständlich an 1. Stelle, aber auch hier hält sich die Anzahl und vor allem der damit verbundene Geldeinsatz in Grenzen. Es ist größtenteils Spielzeug, aber eben nicht von Lego, Playmobil oder dem ganzen anderen überteuerten Kram. Wenn man Kinder von vornerein dazu erzieht, das sie nicht immer alles bekommen, was sie sich wünschen und auch mal mit einfachen Dingen zufrieden sind, kommen sie später auch besser zurecht! Der obligatorische Pullover war aber auch in diesem Jahr wieder dabei... ;-)

Ich lese immer öfter, daß viele hier von "Weihnachtsstreß" sprechen! Wer macht sich den denn? Ihr doch selber! Laßt es locker angehen. Mal 3-4 Wochen vorher vielleicht an einem Nachmittag mal ein paar Kekse backen, dann irgendwann mal 1 Stunde Dauer, um ggf. Weihnachtsschmuck in der Wohnung/Haus zu verteilen und zu dekorieren (gerne mal auf einem Sonntagnachmittag mit einem schönen Glas Rotwein)... kann man alles ganz entspannt machen. Geschenke kaufen auch: online (wie die meisten hier) ist kein großer Aufwand, evtl. mal ein Bummel durch die Stadt (nicht unbedingt an einem Advenstsamstag natürlich!) und fertig ist die Laube. Dann "schickt" man seine Liebste/n mal einen Abend weg (was mit Freunden machen oder ins Kino oder ähnlich) und dann packt man ganz entspannt bei einem guten Film, der nebenbei läuft, die Geschenke ein und das war´s dann auch schon mit der Vorbereitung!

Essen wird 1-2 Tage vorher vorbereitet (es geht auch mit dem Klassiker Kartoffelsalat mit Bockwurst an Heiligabend) und dann genießt man die Zeit!

"Genuß" ist dabei das Zauberwort!

Streß hat an Weihnachten (inkl. Heiligabend) absolut nichts zu suchen und war bei uns die ganzen Jahre auch noch nicht präsent. Streß macht man sich nämlich nur selber und wenn man das nicht zuläßt (s. o.) ist alles entspannt und genußvoll!

Huch - nun ist mein Kommentar "ein wenig" länger geworden, als er sollte. Aber wenn man erstmal so am schreiben ist, kommt eins zum anderen (wer kennt das nicht?).

Fazit: Ich wünschen ALLEN da draußen, eine schöne Weihnachtszeit (gehabt zu haben) und einen tollen Rutsch ins neue Jahr 2013 und das sich (nicht alle, aber) einige Eurer (blauen?) Träume erfüllen mögen!

Machts gut... Schöne Grüße von NX-01 (auch bekannt als Kai) ;-)
NX-01
26.12.2012 um 17:05
von NX-01
#9
Mein lieber Ulf - ersteinmal auch Dir noch ein frohes (Rest-)Fest! Ich "entschleunige" den Weihnachtstrubel schon Jahrelang Stück für Stück, denn den Stress den man hat macht man sich zu 90% selbst! Wir beschenken uns z.Bsp. untereinander schon, aber im Rahmen! Und dann renn ich auch nicht 1 Woche vor Weihnachten los sondern das habe ich meist Ende Okt. schon erledigt - ich merke mir einfach das ganze Jahr über wenn Katrin z.Bsp. etwas besonders gefällt... Und Sie macht das auch, so habe ich z.Bsp. dieses Jahr einen Kochkurs in München bekommen - für Molekularküche!
Familie besuche ich in der Vorweihnachtszeit, zudem haben wir für unsere Familie IMMER Zeit und sind deswegen nicht auf Weihnachten festgelegt - zumal ich als Wachmann meistens alle Weihnachtstage schichten muß! Seitdem wir Weihnachten nicht mehr "verplanen" kommt auch endlich wieder die schon verlohren gegangene Weihnachtsstimmung auf!
Schnitzi76
26.12.2012 um 16:30
#8
Gut gemacht mit dem Film; der ist echt klasse! :-)
Bei uns halten sich die Geschenke seit Jahren total in (materiellen) Grenzen, nur einer bekommt was Besonderes :-)))))))
Pandora
26.12.2012 um 14:48
#7
*Grins* @Cineast - das war das erst worauf ich geschaut habe, O Nein dachte ich eine DVD, aber nix da... Blu Ray hat der Alte Herr gekauft... Echt Top!
Flowsen
26.12.2012 um 14:25
#6
Danke für den Blog! Geschenketechnisch handhaben wird hier wie Du-meine Frau und ich schenken uns aus den von Dir benannten Gründen nix, der Lütte kriegt natürlich Geschenke-aber: nicht im Überfluß, denn dafür sorgen ja die Großeltern :-). Kompliment zum Geschenk von Deinem Dad-bei meinen Eltern hätte sowas gut mit ner DVD enden können :-). Der an Dich geschenkte Film ist Top, wenngleich ich auf die hier Dank Ana-Weihnachtskalender vorhandene Fan-Edi nicht mehr verzichten will:-).
Cineast aka Filmnerd
26.12.2012 um 14:13
#5
P.S.: Congrats zum Mediabook *Thump up* Gute Wahl Deines Vaters !
grissi
26.12.2012 um 14:09
von grissi
#4
Hi Ulf !
Ich genieße die Stimmung der Vorweihnachtszeit und das Weihnachtsfest selbst ungemein und in vollen Zügen. Wenn ich am 1. Advent mit meiner Frau zusammen die Wohnung dekoriere, am 2. Advent den Weihnachtsbaum aussuchen gehen, wir zusammen Plätzchen backen .... hach ... da ist einfach nur schön. Geschenke sind für uns absolut zweitrangig. Wir verschenken auch nichts großartig. Für die Eltern eine Kleinigkeit und gut ist. Allerdings sind wir nicht die Typen, die meinen .. es ist Weihnachten und wir müssen uns jetzt alle lieb haben. Wir versuchen für unsere Freunde und Angehörige immer über das ganze Jahr da zu sein und Zeit zu finden.
Weihnachten ist für mich eine besondere Zeit, aber meine Frau und ich orientieren uns nicht an dem Konsum und machen uns auch keinen Streß daraus. Wir finden den Begriff "besinnlich" zutreffend und nutzen die Zeit wieder etwas "runter" zu kommen und versuchen u.a. mehr Zeit miteinander zu verbringen, der Alltag ist Streß genug.
Ich wünsch Dir noch einen schönen 2. Weihnachstag.
lg Ingolf
grissi
26.12.2012 um 14:08
von grissi
#3
Ulf back in Town ;) und dann mit so einem sentimentalem Blog - du hast Recht, Weihnachten ist eigentlich nur Geschenke und schenken - ich bin der absolute Weihnachtsgrinch und mag das Fest nicht, weil es einfach jedes Jahr im Stress ausartet - aber meine Liebste liebt das Fest, daher mache ich ihr das möglichst nicht kaputt ;) Geschenke gabs dann natürlich auch, aber die halten wir immer im Rahmen, da wir uns ja schon beide gegenseitig in der Adventszeit einen selbstgemachten Adventskalender schenken - das sollte dann iwann auch mal reichen ;)

Schöne Restweihnachtstage und einen guten Rutsch ins Jahr 2013 - wir lesen uns ;)
doles
26.12.2012 um 12:13
von doles
#2
Hallo Ulf. Der Vorgang, oder Brauchtum der Weihnacht ist sehr vielfältig. Ich glaube fast ein Jeder feiert auf seine Weise. Wenn aber der Sinn der Weihnacht, die Liebe nicht vergessen wird, so hat Weihnacht mit Trubel und Geschenken, sein Ziel dennoch erreicht. Danke lieber Ulf, für dieser persönlichen Blog. In diesem Sinne..
docharry2005
26.12.2012 um 10:10
#1

Top Angebote

Flowsen
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge448
Kommentare573
Blogbeiträge104
Clubposts122
Bewertungen223
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von cpu lord 
am Die Doomsday Veröffentl…
am Absolut krass. Eine …
von Flowsen 
am ja es gab ja hier ne …
von BTTony 
am Vielen Dank für deinen …

Blogs von Freunden

Mike Epson
Schnitzi76
NX-01
movienator
Iron_Bolt
doles
Cineast aka Filmnerd
ChefIxor
neobluray
Der Blog von Flowsen wurde 39.968x besucht.