Blog von leinad

Beitragsansicht Beitragsansicht
Anzahl pro Seite  
Sortierung: chronologisch | alphabetisch | Aufrufen | Kommentaren | Danke |

Spielkonsole und Co.

11. Februar 2021
Hallo zusammen,

der neue Fernseher hat seine Bewährungsprobe erfolgreich bestanden und begeistert uns Tag für Tag aufs Neue.
Gerade das Ambilight gefällt uns sehr gut. So können wir ohne störende Raumbeleuchtung die Filme genießen, um nicht ganz im Dunkeln zu sitzen. Auch die Augen danken es einem gefühlt sehr.

Meine größten Bedenken hatte ich in Bezug auf die Reflexion bei Tageslicht, da unser Wohnzimmer sehr hell ist. Trotzdem ist das OLED sehr gut auch bei Sonneneinstrahlung zu sehen.

Zusätzlich hat sich unser Interesse an Spielkonsolen wieder neu geweckt. Die Xbox One dabei allerdings weniger, als die gute alte Wii. Ihr Bild ist mehr als Horror auf unserem Fernseher. Man kann es aber ein wenig erträglicher gestalten. Ein einfaches YUV-Komponentenkabel von Amazon für 6 Euro hat das Bild wesentlich verbessert. Es ist kein HD oder gar 4K, doch aber wirklich wesentlich besser. Gerade im Bereich der Texturen. Mario Kart mancht so wieder richtig Spass!

Meine Frau hat jetzt das Interesse an der Switch. Mal schauen was die Zeit hier bringt.
Interessant finde ich das Konzept auf jeden Fall. Wie aktuell sie noch ist und ob bald ein Upgrade kommt, warte ich mal ab bzw. recherchiere ich gerade.

Mir persönlich macht gerade die XBox-One wieder sehr viel Spass. Großer Fernseher, tolle Farben.

Bin gespannt, was die Zeit bringt. Da die Einzelhändler ja gerade zu haben, kann ich nur leider nicht mal ausprobieren gehen bei der Switch, oder nach spannenden Spielen suchen.

Mal schauen, was der März bringt.

Daniel
Letzter Blogbeitrag 07.04.2016...
brauche ich mehr zu sagen? Jetzt wird es mehr, vespreochen? Keine Zeit...

Die Antwort lautet schlichtweg: Das Thema hatte keine Prioriät und ist so ziemlich in vergessenheit geraten.

Seit meinem letzten Beitrag ist in meinem Leben unglaublich viel passiert. Studium, Job, Familie, Umzüge... Dadurch haben einige Hobbys deutlich an interesse oder vielmehr Aufmerksamkeit bei mir verloren.

Pandemiebendingt hat das Thema Heimkino jetzt aber wieder stärker an Aufmerksamkeit gewonnen. Durch die geschlossenen Kinos (letzter Besuch 07.02.2020 :( ), haben meine Frau und ich abends viele Serien und Spielfilme gesehen. Folglich kam dann der Wunsch nach einem größeren Fernseher. Mit der neuen Wohnung wuchs das Wohnzimmer und 42" haben sich dann doch als etwas sehr klein herausgestellt.

Nach langer Recherche ist es dann am Montag ein Philips OLED in 65" geworden. Nach einstellen der Logitech Harmony und Neuverkabelung war das Feuer wieder entfacht. Filmabende (zu zweit bzw. dritt) werden geplant. eine Popcornmaschine wurde bestellt und der Wunsch nach einem Surround-Upgrade wächst und wächst.

Was wird kommen?
- natürlich Surround-Speaker für hinten. Was? das ist noch unklar.
- AV-Reciever-Upgrade?
- Viele Filme
- eine ansprechende Aufbewahrung unserer Filme. Aktuell nur in einer Kiste.
alt text
















2021 wird spannend. Ich werde berichten,
Daniel
Einmal monatlich habe ich mir jetzt vorgenommen aus meinem "Blulife" zu berichten.

Gestern hat endlich ein Center-Speaker Einzug gehalten im Wohnzimmerheimkino. So langsam ist mein Arbeitstag glaub ich noch nie vergangen, bis ich endlich das Paket öffnen konnte. Endlich ist er da: Mein Nubert NuBox CS-413. Der erste Gedanke: Uff, ist der groß. Trotz genauem Studium der technischen Daten, sowie Abmessungen etc. hat mich die Größe überrascht. Naja was solls. Kommt ja nicht auf die Größe an, sondern auf den Klang.

Aufgestellt, verkabelt und dann ging es ans einmessen am AV-Reciever. Das ging problemlos von statten. Dann ging es ans Testhöhren. Nach den ersten Stunden Betriebszeit kann ich sagen. Absolute Kaufempfehlung. Die Aufrüstung von 2.1 auf 3.1 ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Sehr angenehmes Klangbild. Preis-Leistung: Absolut überragend. Wahnsinn was die das in Schwäbisch Gmünd für diesen Preis hinbekommen. 

Nun sieht mein Setup wie folgt aus:
Front: 2 Kef iQ 3
Center: Nubert NuBox CS-413
Subwoofer: Nubert NuBox AW-441

Die nächsten Tage bestehen jetzt daraus jeden Film, jede Serie und jede Doku zu genießen und von dem neuen Lautsprecher begeistern lassen. Die kürzlich erworbene 3D-Bluray von Guardians of the Galaxy ist extra für den Center aufgehoben worden. Dieses Wochenende ist es dann soweit.

Was mir allerdings sofort klar geworden, ist nach Aufbau des Centers, ist der Wunsch nach mehr. Für die Rearboxen habe ich mir die Nubert NuBox Dipol-Speaker ausgeguckt. Dann wäre mein kleines 5.1 Heimkino fertig.

Wobei? ist man jemals fertig? Ich glaube nicht. Momentan suche ich eine Wandhalterung für meinen Fernseher. Durch den Center kann der Fernseher nicht mehr direkt auf der Wohnwand stehen, sondern muss an die Wand. Momentan steht er ganz unprofessionel auf dem Center:(


Erst kürzlich habe ich meine Begeisterung für Steelbox entdeckt. Zwar hatte ich bereits einige im Regal stehen, aber erst jetzt bin ich völlig angetan von ihnen. Avengers Age of Ultron, Captian America 2 sind bereits dazugekommen und The Hateful Eight sind bereits als Steelbook vorbestellt. Mal schauen was ich am Wochenende im Elektronikmarkt des Vertrauens finden kann.

Schönen Gruß Daniel
Wahrscheinlich bin ich der unregelmäßigste Blogger hier. Wieder 1,5 Jahre nichts geschrieben. Aber mein "Wohnzimmerheimkino" sieht nun ganz anders aus. Es ist nämlich umgezogen. Jetzt hat es mehr platz für 5.1 Sound und einigen anderen Spielereien. 

Neu dazu gekommen sind ein Apple-TV 4 und eine X-Box One. Das AppleTV4 läuft hauptsächlich als Player für Netflix und die Onlinevideothek von iTunes. 
Warum ein neues AppleTV? Da ich mit meiner Freundin zusammengezogen bin, hatten wir nun einen Fernseher "übrig". Sie hat ebenso wie ich den 42" 4-K Hisense Fernseher. Also ist der zweite in unserer Schlafzimmer gewandert zusammen mit ihrem Bluray-Player. Nur haben wir da leider keinen Satelliten-Anschluss fürs TV. Andere Empfangsmöglichkeiten bleiben uns nicht. Also haben wir da 3er Apple-TV an den Schlafzimmerfernseher gehängt und könnnen so schön gemütlich Netflix etc. schauen. Gar nicht so schlecht.
Das 4er Apple-TV bringt zwar den AppStore mit sich. Ist für mich aber nicht zwingend nötig. Aber getreu dem Motto "Neu ist immer besser" haben wir uns für da 4er entschieden, statt des günstigeren 3ers. Vielleicht kommt da ja noch einiges.

Seit gut einem Jahr habe ich eine XBox One in die Anlage integriert. Lange bin ich ohne richtige Konsole (Davor eine Playstation2) augekommen, aber es hatte mich doch wieder gepackt. Inzwischen sind Fifa15, Forza 5, GTA V und Star Wars Battelfront in den Bestand gewandert. Mit Freunden hatten wir so schon den einen oder anderen lustigen Abend

Durch den Umzug hat die Anlage nun um einiges mehr Platz. Die beiden KEF IQ3 sind auf Ständer gewandert und befeuern weiterhin zusammen mit meinem Nubert NUBox AW 441 die Filmabende. Bereits bereitliegend ist eine Wandhalterung für den TV. Leider konnten wir sie bisher nicht installieren. 
Fest geplant, aber noch nicht bestellt ist ein Center-Speaker. Hier wird die Wahl auf einen Nubert NuBox CS-413 fallen. 

Filme sind auch eingige dazugekommen. Geplant sind jetzt noch Rear-Speaker, sowie ein wenig Deko mit Fanartikeln zu meinen Lieblingsfilmen (StarWars, Indiana Jones oder aus der Bond-Reihe). Die Tage werde ich noch meinen Heimkino-Bereich aufmöbeln. Die Hardware habe ich sogar schon aktualisiert. 

Gruß Daniel

Lange habe ich nach einer Möglichkeit meine Serien DVDs wie How I met your mother, Big Bang Theorie und weitere schön wiedergeben kann, ohne jedes mal eine DVD einlegen zu müssen.

Als Lösung ist mir letzte Woche die Raspberry PI ins Auge gefallen. Für ca 50 Euro habe ich mir das Modell B samt Gehäuse und Netzstecker bestellt. 
Betrieben wird die PI mit dem Betriebssystem Rasbianmc. Es handelt sich dabei um eine Linux-Distribution auf der XBMC läuft. Beim Start der PI öffnet direkt XBMC mit seiner schönen Oberfläche.

Nun bin ich dabei meine Serien 1:1 zu rippen. Abgelegt werden sie dann auf meiner NAS. Die PI greift dann direkt auf den Pfad der Nas zu. Dank Scrapper holt sich die PI aus Online-Datenbanken und versorgt die Serien mit Informationen wie Cover, Informationen zu den Staffeln und Trailern. Damit die Serien richtig mit allen Staffeln dargestellt werden, habe ich die Ordner auf der NAS wie folgt angelegt:
  • How I met your mother
    • Staffel 1
      • Folge 1
      • ...
    • Staffel 2 usw.
So findet der Scrapper immer die richtigen Daten zu den Staffeln. Sollte dies mal nicht der Fall sein, kann man die Daten leicht ändern.


Die Bedienung erfolgt dank CEC über die Fernbedienung meines Yamaha RX-V 671. Das funktioniert einwandfrei! lediglich zur Ersteinrichtung brauchte ich eine Tastatur. 

Wer also für wenig Geld einen guten und einfachen Media-Player sucht, ist mit der Raspberry PI sehr gut versorgt! Eine absolute Kaufempfehlung von mir!

Nach ewig langer Abstinenz pflege ich nun auch mal wieder diesen Blog:

Vom früheren Setup ist nicht übrig geblieben. Die Yamaha MINI Anlage wurde ersetzt durch einen AV-Reciever auch aus dem Hause Yamaha (RX-V 671). Kurz vor Weihnachten folgte ein neuer Bluray-Player, da der alte Sony immer lauter wurde im Betrieb und nur noch genervt hat. Ersetzt wurde er durch den Yamaha BD-S673. Ich bereue die Entscheidung keinesfalls. Ist ein Top-Gerät. Sehr leise und lässt sich per App auf dem iPad tadellos bedienen - gleiches gilt auch für den AV-Reciever. Mit der App machts erst richtig Spass.

Im gleichem Atemzug wurden auch die kleinen Yamaha Front-Lautsprecher ersetzt gegen die KEF-IQ3. Haben mich keinen Cent gekostet, da sie bei meinem Vater übrig waren. Bin mit dem Klang sehr zufrieden muss ich sagen! Harmonieren perfekt mit meinem Nubert AW-441.

Aus meinem Kathrein-NON-HD-Satellitenreciever ist ein Technisat Digit HD8+ geworden. Leider hat dieser sich als Fehlkauf herausgestellt. Extrem langsam und hängt sich doch sehr oft auf. Sehr Schade.

Auch eine Settop-Box hat mein kleines Heimkino erreicht. Mit dem Apple-TV kam ich kostengünstig an eine digitale Videothek. Wird auch ziemlich häufig genutzt.

Die neuste Errungenschaft aber ist mein TV. Den alten Samsung-LCD-TV mit 26" wollte ich schon lange austauschen und habe seit ungefähr Anfang Mai Ausschau nach einen Full-HD TV mit mindestens 42 Zoll und maximal 50 Zoll gesucht. Geworden ist es ein HISENSE 42" UHD. War erst skeptisch ob so ein günstiges Gerät etwas taugt, aber bisher bin ich nicht enttäsucht wurden. Bild sieht ziemlich gut aus bei Bluray und TV. Auch 3D überzeugt und das obwohl ich kein 3D Fan bin.

Meine einzige 3D-Bluray "The Avengers" wird garantiert nicht die Letzte sein. Geplant ist seit geraumer Zeit die gesamte Marvel-Collection zu besitzen. Warum dann nicht gleich in 3D?

Ich verspreche in Zukunft hier mehr Präsenz zu zeigen und hoffe euch interessiert was ich berichte!

Daniel

So,
nun also doch mein erster Blogeintrag! Hat lange gedauert sich zu überwinden, aber nun doch...
Im März 2010 ist mein alter Röhrenfernsehr kaputt gegangen. Folglich habe ich mir einen Flachbildfernseher gekauft. Das hat aber den "HD-Stein" noch nicht ins Rollen gebracht.
Erst als meine PlayStation 2 (diente als DVD-Player, weil der im Jahr zuvor auch kaputtgegangen ist) auch noch kaputt gegangen ist hab ich mir einen Bluray-Player gekauft. Einen Sony BDP S373 als Bundle mit einem Gutschein für 2 Filme. Als Filme hab ich "Sherlock Holmes" und "Der Untergang" gewählt.
Bezahlt, nach Hause gefahren, ausgepackt und anschliesen... wollen. Leider kein HDMI-Kabel dabei gewesen. MAN SOLLTE NIE AUF DIE VERKÄUFER HÖREN, sondern nochmal lieber selbst nachschauen. Am nächsten Tag habe ich mir ein Kabel gekauft und losgings.
Mit anderen Worten bin ich seit September (verstärkt erst durch dieses Forum) vollständig infiziert. Chance auf Heilung: Gleich null!
Bis Weihnachten habe ich mich weiter mit Blurays eingedeckt. Der Soldat James Ryan (Steelbook), Hangover, Operation Walküre und Knight and Day. Nach Weihnachten habe ich dieses Forum entdeckt und damit auch die tolle "Filme-Rubrik" mit den Bewertungen der einzelnen Filme entdeckt. Seit dem hat sich meine Bluray-Sammlung verdoppelt und meine Pläne für ein Wohnzimmerheimkino werden konkreter.

So sieht mein "Heimkino" bisher aus:
  • Samsung 26" LE-26B450
  • Bluray-Player: Sony BDP-S373
  • Minianlage Yamaha CRX-E300 Pianokraft
  • alles mit Oelbach verkabelt
In Zukunft soll ein Nubert Subwoofer AW-441 mein kleines Heimkino mit kräftigen Bässen versorgen. Später sollen noch Lautsprecher und Verstärker getauscht werden. Das soll alles auch in dieser Reihenfolge geschehen.

In Zukunft werde ich an dieser Stelle über mein Blulife und über Neueinkäufe (Blurays und Heimkinokomponenten) berichten.

Gruß Leinad
(über Resonanz auf meinen Blog würde ich mich freuen)

Ein Bild von meinen Geräten folgt:)

Top Angebote

leinad
Aktivität
Forenbeiträge51
Kommentare92
Blogbeiträge7
Clubposts0
Bewertungen64
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(5)
(2)
(1)

Kommentare

am @leinad Hallo Daniel,…
von MoeMents 
am Schön wenn man nach und …
am Danke für den Tipp - …
am Grüße DICH Daniel. Vi…
am Willkommen zurück + laß …

Blogs von Freunden

docharry2005
Der Blog von leinad wurde 1.003x besucht.