Das wird böse enden, Leo!

Aufrufe: 193
Kommentare: 4
Danke: 10
5. Februar 2014

Seid gegrüßt werte Leser!


 

Nachdem mein Beitrag über Jack Nicolson, den tragischen Hollywoodstar, so gut ankam, kommt hier der nächste Mitleidsblog für einen der großen Hollywoodstars, Kategorie A:


 

Leonardo DiCaprio!


 

Wie beim letzten Mal gilt:


 

Der ganze Beitrag ist ein einziger Spoiler!

Weiterlesen auf eigene Gefahr!


 


 


 


 


 

Ich habe euch gewarnt!


 

Leo hat sich in meinen Augen deutlich zu besseren gewandelt, was seine Rollen angeht. Vom kleinen Milchbubi und Mädchenschwarm zu einem ernsthaften und seriösen Darsteller.

Nur erleiden seine Rollen am Ende meistens auch ein eher deprimierendes Schicksal.

Happy End wird wohl eher überwertet.


 

Bevor ihr weiterlest, überlegt euch doch bitte welche Filme euch als erstes einfallen, wenn ihr an ihn denkt.


 


 


 


 


 

Im Gegensatz zu Nicholson gebe ich hier alle seine Filme wieder, da er auf noch nicht ganz so viele Jahre zurückblicken kann wie Jack!


 



 

  • 1991: Critters 3 — Die Kuschelkiller kommen

    Überlebt

     

  • 1993: This Boy's Life

    Überlebt

     

  • 1993: Gilbert Grape — Irgendwo in Iowa

    Überlebt

     

  • 1995: Schneller als der Tod

    Tot

     

  • 1995: Jim Carroll — In den Straßen von New York

    Überlebt

     

  • 1995: Total Eclipse — Die Affäre von Rimbaud und Verlaine

    Tot, ohne sich mit seinem Geliebten versöhnt zu haben.

     

  • 1995: Don's Plum

    Überlebt

     

  • 1996: Rome + Julia

    Tot

     

  • 1996: Marvins Töchter

    Überlebt

     

  • 1997: Titanic

    Tot

     

  • 1998: Der Mann mit der eisernen Maske

    Überlebt, sein böser Part wird aber auch endgültig weggesperrt

     

  • 1998: Celebrity

    Überlebt

     

  • 2000: The Beach

    Überlebt

     

  • 2002: Gangs of New York

    Überlebt

     

  • 2002: Catch Me If You Can

    Überlebt

     

  • 2004: Aviator

    Überlebt, aber seine Zwangsneurosen werden immer stärker, so dass er von seinen Leuten vor der Öffentlichkeit in Sicherheit gebracht werden muss.

     

  • 2006: Departed — Unter Feinden

    Tot

     

  • 2006: Blood Diamond

    Tot

     

  • 2008: Der Mann, der niemals lebte

    Überlebt.

     

  • 2008: Zeiten des Aufruhrs

    Überlebt, ist aber ein gebrochener Mann. Als Witwer kündigt er seinen Job und zieht sich zurück

     

  • 2010: Shutter Island

    Überlebt, ist aber auf dem Weg zu seiner Lobotomie

     

  • 2010: Inception

    Überlebt, bleibt aber in einer Traumwelt gefangen*

     

  • 2011: J. Edgar

    Tot

     

  • 2012: Django Unchained

    Tot

     

  • 2013: Der große Gatsby

    Tot

     

  • 2013: The Wolf of Wall Street

    Überlebt


 

Mit 13,5 bösen Enden hält sich seine Rollenauswahl zwar knapp die Waage, aber genau wie bei Nicholson sind es diese markanten Filme, die einem am ehesten im Gedächtnis bleiben.


 

Leo ist nicht der Typ, der die Helden spielt, die wie Stallone oder Willis am Ende über alle Anderen triumphieren, sondern eben die tragischen Rollen verkörpert. Und das auf eine grandiose Art und Weise.


 

Ich finde aber auch, dass gerade Gerrit Schmidt-Foß, als Leos Synchronsprecher einen wesentlichen Teil des Lohnes zusteht. Kann dieser doch mit seiner markanten Stimme in jeder Lage und Situation mithalten.


 

*: Falls ihr meine Einschätzung zum Ende von Inception nicht teilt: Als Familienvater weiß ich wovon ich rede :-)


(Quelle für die Bilder: Wikipedia.de)

In diesem Sinne:

Tod ist eine Tür, Zeit ist ein Fenster


 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Schöner Blog! Erstmal sieht es nicht so aus, als ob Leo besonders oft sterben würde. Wenn man allerdings überlegt, dass der Gute in 50% seiner Rollen stirbt bzw. böse endet und überlegt, wie das bei anderen aussieht, dann ist es doch viel.

Man könnte jetzt noch ein Ranking aufstellen :D

Beeindruckendste Tode:
1. Titanic
2. Django
3. Departed
BTTony
07.02.2014 um 09:50
von BTTony
#4
Schöner Blog, mit interessanten Erkenntnis - eine davon ist, wie unglaublich äußerlich ähnlich sich Leo und "seine deutsche Stimme" sind :-).
DANKE für den Blog!
Cineast aka Filmnerd
06.02.2014 um 13:20
#3
Vielen Dank für diesen/deinen Blog von Leo/u. (Gerrit). Wieder mal was dazu gelernt. Gefällt mir: (f)
docharry2005
05.02.2014 um 22:22
#2
Der musste also auch öfter mal dran glauben *g*

Mir fielen als erstes die ersten drei genannten ein. Seine Rollen in AVIATOR und SHUTTER ISLAND blieben mir jedoch am meisten im Gedächtnis.
Ansonst kann man nur sagen, gut dass er mit dem Schiff versunken ist ;)
MoeMents
05.02.2014 um 22:19
#1

Top Angebote

IndyQ
Aktivität
Forenbeiträge295
Kommentare794
Blogbeiträge80
Clubposts0
Bewertungen1
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(27)
(7)
(46)

Kommentare

von IndyQ 
am Naja, Jürgen Prochnow …
von Kodijak 
am Rocky ist mein Liebling …
am Da hast Du Dir aber …
von cpu lord 
am Spannende kleine …
von friend 
am Ich liebe die Edgar …

Blogs von Freunden

NX-01
EnZo
Der Blog von IndyQ wurde 5.909x besucht.