Newsticker

Der Zombie Blog Teil 2/2

Aufrufe: 232
Kommentare: 5
Danke: 12
22. August 2011
Zombie Blog Teil 2

zu Part 1

 
Warum wir Zombies hassen

Nun ist es jedoch so, dass uns in den Filmen folgendes Szenario vorliegt:
Wie so oft hat der Mensch „unverschuldet“ die Kontrolle über allzu gefährliche Forschungsbereiche verloren oder lies es durch sehr lasche Sicherheitsvorkehrungen (28days later) erst dazu kommen, dass Gutmenschen(die gerechterweise als erste dahinrafften) die Protagonisten erst in solch eine Situation brachten.


netdna-cdn.com

Durch Viren ausgelöste Krankheiten sind oftmals der Stein des Anstoßes, meist wird dem noch eine kritische Komponente verliehen, wenn raus kommt, dass diese Viren von Menschen als Waffen geschaffen wurden.
 
All das interessiert die Hauptpersonen sehr wenig wenn sie sich beim ersten Kontakt wundern über sehr blasse, heruntergekommene, stöhnende und wilde „Mitbürger“ bevor sie merken, dass es sich hierbei nicht um eine Ausnahme handeln kann. In ersten Panikartigen Reaktionen versuchen sie diese zu bekämpfen. Sehr bald, aber auch nur durch Zufall, findet man einige Schwachstellen dieser „Untoten“. Bei Resident Evil 1 seiner Zeit war der empfindlichste Schwachpunkt der Kopf oder das Verbindungsstück zwischen Kopf und Körper, die Wirbelsäule. Paradox wenn man bedenkt, dass Zombies nicht unbedingt dafür bekannt sind, sich virtuos auszudrücken oder großartige Denkanstrengungen zu tätigen.


headoverheels.com

 
Sei es wie es ist, es machte den Protagonisten das Überleben „etwas“ leichter. Denn auch wenn man nun wusste, wie man sich die ungeliebten Wilden auf Abstand halten kann, waren es dennoch einfach zu viele und wehe sie kommen einem aufgrund ihrer Anzahl zu nahe und beißen ein wenig an dir. Denn wenn dies passiert gehört man in wenigen Augenblicken selbst zu jener fiesen Truppe.
Ein verhängnisvolles Schneeballsystem bis keiner mehr übrig bleiben sollte. Ist das einmal passiert gibt es nur noch Zombies, doch was passiert danach? Verhungern die Zombies nicht, weil es kein Frischfleisch mehr gibt oder erfrieren sie am Ende? Mit diesen Fragen lassen uns die Filme meist allein. Damit wären wir bei einem Aspekt der uns womöglich Zombies hassen lässt, nämlich ihren sehr verdeckten bis elastischem Hintergrund. Aber viel mehr sollte man dafür den Schreibern und Regisseuren böse sein.


myopera.com

 
Eben dieses bringt uns zu einem weiteren Punkt warum man Zombies hassen kann und zwar für ihre Wandlung/Steigerung. Konnten sie bis vor kurzem nicht schwimmen, sich nicht im Licht aufhalten usw. werden sie von Sequel zu Sequel immer mächtiger,stärker fast schon übermenschlich. Ich denke konkret an I-Am Legend. Dort haben die Zombies, so sabbernd, wild,Gliedmaßen fuchtelnd und hässlich sie doch dargestellt wurden, es geschafft, Will Smith eine Falle zu stellen, weil dieser zuvor eine von ihnen für seine Projekte entführte und sie ihm damit klarmachen wollten, dass sie ihre Kameradin gerne wieder haben wollen. Ebenfalls unfair werden ihre Fähigkeiten in der Schlussszene geboosted, wo die vermeintlich „dummen“ Zombies systematisch und mit ungeheurer Kraft sämtliche Verteidigungen durchbrachen nur weil man mitten in der Nacht sein Versteck aufsuchte und nicht am Tag. Doch die Granate im nicht-alternativen Ende zeigt uns, dass sie wenigstens gegen ungeheure Druckwellen und hohe Temperaturen nichts machen können.

paderkino.de

All das hat zwar spannende Filme produziert aber im Nachhinein mich auch ein wenig aufgeregt, denn selbst wenn man sich danach gut fühlen kann, wenn man gegen solch überlegene Gegner bestehen kann ist es dennoch verdammt unfair und ich rede jetzt nicht von Darth Vader gegen die Ewoks unfair sondern mehr von einem Chuck Norris gegen Alle unfair, wobei im letzteren Beispiel wie ihr euch sicher dachtet „Alle“ anderen benachteiligt sind.
Zum Schluss überwiegt jedoch die Meinung, dass es ohne Zombies doch sehr langweilig wäre und wir ohne sie nie aus dem Alltag könnten. Somit erlauben sie es uns für einige Stunden in eine Welt einzutauchen, in der man kreativ sein muss um im Chaos zu bestehen und dadurch auch vielleicht seine Mitmenschen besser verstehen lernt weil man Zeit bekommt sich auch mal besser untereinander kennenzulernen.
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Zwei echt tolle Blogs!!
Auch wenn sich über die Zuordnung von "i am legend" wohl streiten läßt.
Amüsant und sehr informativ geschrieben, und mal aus einer jüngeren Perspektive gesehen. Resident Evil hatte ich auf der PS1 auch noch gezockt :D
DANKE!
MoeMents
20.06.2014 um 16:05
#5
Ah, endlich Teil 2. Danke. :)
tantron
03.09.2011 um 14:20
#4
Ich hab Angst vor Zombies ....... grrrrrrrusel! :-)))))))
LG von Irmy.
Pandora
02.09.2011 um 19:29
#3
Schöner Blog Erikson ;) Auch wenn ich mit Zombies nicht viel Anfangen kann :) aber I A Legend fand ich klasse ^_^
Olorin
23.08.2011 um 13:24
von Olorin
#2
Tolle Fortsetzung! Ich bin eher ein Fan der "alten" Zombies, die konnten nur langsam "dahinwatscheln". Für alle Leseratten lege ich den Roman TOTES MEER von BRIAN KEENE ans Herz, dieser zeigt auch, dass das Wasser keinen Schutz vor Zombies bietet!
ghost_wizard
23.08.2011 um 06:08
#1

Top Angebote

Hitty
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge2.426
Kommentare638
Blogbeiträge120
Clubposts3.871
Bewertungen90
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von MoeMents 
am Zwei echt tolle Blogs!! …
von gelöscht 
am Mir gehts grad wie …
von Artorius 
am Geile Mucke. Ich bin …
von  
am Sehr schöner Blog. Bin …
am Schöner Blog, mein …

Blogs von Freunden

Jason-X
Snacky
QuantumStorm
Schlumpfmaster
Sawasdee1983
Ryan Anderson
Nessy
cheesy
Creed77