Aufrüstung mit Dolby Atmos/ DTS-X

Aufrufe: 2.349
Kommentare: 2
Danke: 4
11. Januar 2017

10/2019: Die Teufel-Dipollautsprecher M550D als Side- und Backsurround gefallen mir bei der Musikwiedergabe immer weniger. Die Entscheidung, demnächst in allen Bereichen auf direktstrahlende, passive Lautsprecher umzusteigen, ist gefallen. Es war klar, dass kleinere Standlautsprecher im Fullrangebetrieb mit AMT-Hochtöner meine bisherigen Dipollautsprecher ersetzen werden. Regallautsprecher kamen nicht in Betracht, da ich dann noch zusätzlich LS-Ständer benötigt hätte. Es wurden für die Sidesurrounds 2 x die SaxxTec CX70 Standlautsprecher und als Backsurround nur ein CX70 hinten mittig angeschafft. Alle drei sind 3-Wege-Lautsprecher mit AMT-Hochtöner, 13cm Tief- sowie Mitteltöner und knapp 1 Meter Höhe. Als Höhenlautsprecher dienen 4 x die SaxxTec CX20 2-Wegelautsprecher mit AMT-Hochtöner und 13cm Tiefmitteltöner, im Bassbereich abgetrennt bei 100Hz/12dB durch den Surroundreceiver. Die Leistung für die Passivlautsprecher der 3 Surround- und der 4 Höhenkanäle stellt der Pioneer SC-LX59 mit seinen starken Schaltendstufen bereit. 
01/2017: Die Ausrüstung meines Heimkinos mit Dolby Atmos und DTS-X stand an, der Pioneer SC-2022 hatte schon einige Zeit hinter sich. Das dritte Audioformat Auro 3D habe ich als nicht benötigt eingestuft, meiner Meinung bleibt es auf Dauer nur ein Nischenformat. Es gab auch Überlegungen hinsichtlich einer Prozessorvorstufe, aber aufgrund der wesentlich höheren Preise habe ich diese Möglichkeit verworfen. Der SC-2022 in meiner Geräteaustattung hat mich während seiner 3-jährigen Betriebsdauer überzeugt. Er stellt auf allen Kanälen gleichzeitig viel Leistung zur Verfügung und arbeitet durch die Schaltendstufen energieeffizient. Das MCACC-Einmesssystem arbeitet hervorragend, allerdings hatte er als Manko nur einen HDMI-Ausgang. Splitter waren auch nach mehreren Versuchen nicht die Lösung. Ergo musste das neue Gerät mindestens über zwei Monitorausgänge verfügen. Da die Modellgeneration 59/79/89 die letzte vor der Fusion mit Onkyo war und auch den HDCP 2.2 Kopierschutz unterstützt, habe ich mich für das kleinste Modell in der Reihe, den SC-LX59, entschieden. Die höhere Ausgangsleistung und zusätzlichen Ausstattungsmerkmale der größeren Modelle 79 sowie 89 sind für mich nicht notwendig. DTS-X wurde durch ein Softwareupdate nachgerüstet. Der 59 leistet ca. 100Watt sinus an den für mich benötigten acht bassbegrenzten Ausgangskanälen für den Surroundbereich und die Deckenkanäle. Meine Frontkanäle Links, Mitte und Rechts werden durch drei Adam Audio A7X Aktivboxen mit 150Watt sinus, 100Watt für den Tiefmitteltöner und 50Watt für den AMT-Hochtöner, mit vollem Bassanteil wiedergegeben. Die Ausgangsleistung der Surround- und Deckenkanäle harmoniert also mit den Frontkanälen. In unserem Mehrparteienhaus sind hohe Lautstärken ohnehin nicht praktikabel, aber selbst meine Konfiguration mit „kleinen“ 2Weglautsprechern erlaubt eine beachtliche Dynamik. Zum Schluss möchte ich noch einen Appell an die deutschen Anbieter der Bluray und UHD Bluray richten: Bitte mehr deutsche Tonspuren mit Dolby Atmos und DTS-X. Danke. 

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Glückwunsch und viel Freude und Spaß noch .
mylordmymen
19.09.2017 um 21:40
#2
Die Aufrüstung auf Atmos und Auto steht bei mir auch noch an. Yamaha ziert sich noch, auch Auto aufzunehmen. Ich denke man wartet dort auf die Anpassung der Speakerkonfiguration. Dann ist es auch ein Thema für mich. Wenn man so wie ich auch viel Musik hört, dann ist Auto schon super. Beim Rest ist mal das eine und mal das andere besser. Viel Spaß mit Deiner 3ten Klangdimension.
Charlys Tante
16.01.2017 um 16:49
#1

Top Angebote

Casimir36
Aktivität
Forenbeiträge5
Kommentare17
Blogbeiträge6
Clubposts1
Bewertungen23
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(5)
(1)

Kommentare

von Wiggi 
am Morgen kommt der 5000s …
von Casimir36 
am Hallo Arian, ja haben …
am Wenn ich mal eine …
am Glückwunsch und viel …
am Ich würde das gerne mal …
Der Blog von Casimir36 wurde 781x besucht.