Kurz-Schluss oder Marathon

Aufrufe: 65
Kommentare: 2
Danke: 2
31. Juli 2019
Ein Thema was einen Filmfan sehr häufig bewegt, oder für längere Zeit auch nicht bewegt, ist die Laufzeit eines Films. Von bequemen 90 Min bis hin zu Sitzfleisch Tester mit 180 - 200 Min Laufzeit.
Es ist natürlich auch stark abhängig wie gut man den jeweiligen Film findet, und wie das Pacing gesetzt wird. Doch kann man wirklich eine vollkommen ausgeglichene und stimmige Geschichte in 90 Min. erzählen? Alle Charaktere vorstellen um den Zuschauer emotional zu binden und dann noch den kompletten Plot durchlaufen lassen. Wirkt schwierig, ist aber möglich.
Ich persönlich kenne viele Filme, die dies schaffen. Darren Aronofsky hat häufig eine geringere Laufzeit und brillante Filme, wie ich finde. Dann gibt es auch Regisseure wie Bela Tarr, der Filme wie Satantango dreht, die eine Laufzeit von 450 Min auf die Waage bringen. Ob der Film bei dieser Laufzeit auch stimmig ist, kann ich nicht beurteilen, da ich ihn noch nicht gesehen habe. The Turin Horse von Bela Tarr läuft ca 146 Min. und er traf meinen Geschmack. Aber bei 450 Min. werde auch ich skeptisch.
Selbst bei Filmen die man sehr gerne sieht, kann eine lange Laufzeit anstrengend sein. Bestes Beispiel für mich ist; Der mit dem Wolf tanzt. Ich sehe das Costner Werk wirklich sehr gerne, und er ist absolut toll gedreht. Die Langfassung schlägt mit gut 4 Stunden zu Buche. Auch wenn der Film genial ist, rutscht man das ein oder andere Mal auf der Couch hin und her, oder kämpft mit zu fallenden Augen. Könnte ich nun sagen ob das Entfernen unnötige Szenen den Film besser machen würden? Irgendwie nicht.
Noch ein Film der eine lange Laufzeit hat, die viele Zuschauer für viel zu lang halten, ist Blade Runner 2049. Für mich überhaupt kein Problem. Villeneuves Meisterwerk hätte von mir aus noch 1 Stunde drauf packen können. Es hängt also wirklich stark vom Zuschauer ab.
Allerdings haben sich die Laufzeiten im Laufe der Filmgeschichte auch verändert. Damals gab es häufig 90 Min Filme und die richtig langen Laufzeiten gab es nur bei den großen Schinken wie Ben Hur und Co. Jedoch hatte die Laufzeit auch damals kaum Einfluss auf die Qualität eines Films.
Momentan geht der Trend im Popcornkino dahin, längere Laufzeiten zu nutzen. Der dritte Transformers z.B. schlägt mit 154 Min ein, der letzte Avengers sogar mit 182 Min. In diesem Genre wirklich notwendig?
Hoffen wir schlussendlich nicht das die Qualität sinkt und die Lauzeit steigt. Oder ist dies schon längst passiert?
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Ich kenne die Momente wenn man aufhören sollte ;) Hab das bei dem Thema, auch mit Freunden, ständig. Hauptsache "epic". Ich gucke natürlich hin und wieder auch mal einen Marvel Film, als Kontrastprogramm, aber hauptsächlich mag ich die "kleinen" Perlen lieber. Als ich den unsäglichen Aquaman gesehen habe, waren mal schnell 143 Min Lebenszeit verschwendet. Schlacht um Schlacht, Fight um Fight, Langeweile pur.
Anton-Chigurh
01.08.2019 um 08:28
#2
Gerade bei den ganzen Superhelden Filmen und so finde ich Filmlängen von über 120 Minuten total überzogen. Heute will jeder Film episch sein und gigantisch und das ein Avengers Film der erfolgreichste Film aller Zeiten ist kotzt mich an.

Ich sollte hier jetzt lieber aufhören zu schreiben :D

Meiner Meinung nach spielt die Dauer keine Rolle, solange das Konzept aufgeht. Auch wenn mir gerade keiner einfällt gibt's auch immer noch gute Filme unter 100 Minuten (meine Frau achtet da schon mal drauf).

Filme mit deutlich mehr Spielzeit als 120 Minuten haben doch schnell Längen drin oder überfrachten den Film. Da kommt dann noch eine bombastischere Endschlacht nach der Endschlacht.
BTTony
01.08.2019 um 08:15
von BTTony
#1

Top Angebote

Anton-Chigurh
Aktivität
Forenbeiträge3
Kommentare847
Blogbeiträge14
Clubposts0
Bewertungen4
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(14)

Kommentare

von BTTony 
am Der Schritt von DVD auf …
am Der Vorteil von 4K …
am Ooohh ja, da meldet …
am Ich gehe schon lange …
am Entschuldigt wenn ätze: …

Blogs von Freunden

Headhunter666
CATGIRL
IndyQ
Sawasdee1983
Charlys Tante
BTTony
CineasticDriver