Kino-Sichtung: MONSTER TRUCKS

Aufrufe: 1.778
Kommentare: 15
Danke: 10
1. Februar 2017

Meine beiden Jungs (7 & 9 Jahre alt) haben den Trailer zu dem Film im Fernsehen gesehen und fanden ihn sofort sehr gut.  Also fragten sie, ob wir uns den Film nicht im Kino ansehen können.

Der Weihnachtsmann war hier sehr hilfreich, schließlich hatte er einige Kino-Gutscheine unter den Baum gelegt - dementsprechend freudig sahen meine 3 zukünftigen Kinobesuchen entgegen.

Da sie am 30./31. Januar "Zeugnisferien" (tse tse tse) hatten und die beste Ehefrau von allen sich am Dienstag frei genommen hatte, damit wir alle zusammen als Familie was unternehmen können und besagter Dienstag hier auch noch Kinotag ist, ging es kurzentschlossen ins Kino.

 

Die Wahl fiel auf:

 

Monster Trucks

 

Es geht um einen Jugendlichen namens Trip,  der zusammen mit seiner Mutter in einer kleinen amerikanischen Stadt lebt und der mit seinem Dasein unzufrieden ist. Sein Dad hat sie verlassen, der Freund der Mutter (der Sheriff) findet auch nicht seine Zustimmung und im großen und ganzen ist er nicht sonderlich beliebt.  Deswegen erkennt er anfangs auch nicht, daß ein süßes Mädchen namens Meredith sich für ihn interessiert.

 

Arbeiten tut er auf einem Schrottplatz und dort baut er aus Altteilen einen Truck zusammen, mit dem er dem Ganzen entfliehen möchte. Natürlich sieht der Truck auch dementsprechend "individuell" aus. Aufgrund chronischen Geldmangels fehlt dem Wagen ein nicht unwichtiges Element: der Motor!

In der Nähe der Stadt ist ein erdölförderndes Unternehmen dabei, eine Ölader anzuzapfen. Dabei entdecken Sie die Möglichkeit, daß dort Leben vorhanden sein kann, entscheiden sich aber aus Profitgier dafür, dies zu ignorieren und mit dem Bohren fortzufahren. 

 

Selbstverständlich  kommt es zur Katastrophe, bei der eines der Wesen aus dem Untergrund freikommt und an die Oberfläche gelangt. Und genau dieses Wesen freundet sich mit Trip an und zusammen versuchen sie, der Firma zu entkommen, die diese Entdeckung natürlich geheim halten möchte...

 

Soviel zum (auch hier in der Datenbank) bekannten Inhalt.

 

Warum blogge ich also über einen Film, der im Vorfeld (!) von allen Seiten zum Scheitern verurteilt wurde?

Auch hier wurde er in der News vom 24.01.2017 bezüglich des Kinostatrs am 27.01.2017 von allen Usern,  z. T. recht heftig, abgestraft!

Dies führte bei mir dazu, dies zu hinterfragen und ich kam in einen Dialog mit dem Mitglied modleo in mehreren PN, was schließlich zur Folge hatte, daß modleo sich nun in meiner Freundesliste (und ich mich in seiner) befindet. So kann es auch manchmal gehen... :-)

 

Und genau deshalb verfasse ich diesen Blog: um erneut darauf aufmerksam zu machen, daß man sich nicht immer der "allgemein gültigen" (!?!?!?) Meinung anzuschließen braucht und sich auch mal selbst ein Bild machen sollte. In besagter News wurde der Film z. B. mit Sharknado verglichen, der sogar noch besser sein sollte oder er wurde als Kandidat für die goldene Himbeere benannt etc etc etc.

 

Da die News vom 24. war,  der Film aber erst am 27. im Kino anlief, konnte keiner derjenigen, die die vernichtenden Kommentare geschrieben haben, den Film aber schon gesehen haben. Dennoch "wußten" (!!!) alle, daß der Film nichts taugt. Höhepunkt der Kommentare: "dieser titel ist bestimmt das papier nicht wert, auf dem es gedruckt ist. reine zeit und geldverschwendung." Schon traurig, nicht wahr!?

 

Bei Waterworld z. B. war das auch so: hier wurde im Vorfeld soviel negatives verbreitet, daß der Film letztendlich auch keine Chance hatte und floppte. Zu Unrecht, denn Waterworld ist ein guter, sehenswerter Film.

 

Und wißt Ihr was?

 

Monster Trucks ist es auch !!!

 

Ich wurde im Kino bestens unterhalten!

 

Die Story ist nicht oscarverdächtig, aber durchaus nett umgesetzt.  Die neuen, unbekannten und daher auch unverbrauchten Darsteller sind passend und glaubhaft. Die Bösen sind schön böse. Das gesamte Setting paßt und vor allem das "Monster" ist niedlich und sympathisch und man ist von Anfang an auf seiner Seite! Natürlich gibt es wie in jedem Film Ungereimtheiten - ich denke nicht, daß die "wilde Fahrt" am Ende realistisch ist - aber was soll's!

 

Ich habe im Kino mehr gelacht als den Abend davor im Heimkino, als wir uns den auf dieser Seite durch die Bank weg positiv bewerteten Film "Stretch" angesehen haben. 

Selbstverständlich ist die Zielgruppe des Films nicht die über 30 Jahre,  aber dennoch kann man ihn sich auch gut ansehen,  wenn man schon einige Jahre wählen gehen darf.

 

Und meine Kiddies haben mal im Kino so richtig abgefeiert! Wenn Deine beiden Jungs mehrfach aus vollem Halse lachen und Dir während des Films den "Daumen hoch" zeigen, bist du als Papa mehr als zufrieden...!

 

Fazit:

"Monster Trucks" ist ein gut gemachter, kurzweiliger Film, der unsere gesamte fünfköpfige Familie sehr gut unterhalten hat und aus dem Grund wandert er auf Blu-Ray auch in unsere heimische Sammlung!

Eins noch:

Die Saalauslastung lag bei geschätzten 90% !!! Nur einzelne Sitze hinten rechts und links sowie nur noch die beiden vordersten Reihen, in denen wir dann mittig auch Platz genommen haben, waren frei. Solch eine Auslastung hatte ich in der jüngsten Vergangenheit weder bei The Great Wall, Passengers oder auch Star Wars: Rogue One.

Aber das nur nebenbei... ;-)

 

So bedenkt:

 

Der Kommentar ist des Bloggers Applaus!!

 

Schöne Grüße und bis neulich...

 

Kai ;-)

 

 

P. S. Aufgrund der unnötigerweise absolut komplizierten Editierungsmöglichkeiten hier, z. B. zum Einfügen von Bildern, blogge ich nur im Fließtext ohne weitere Editierungen. Schade drum,  früher sahen die Blogs hier wesentlich ansprechender aus.

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Hey Michael!

Schön, Deinen Kommentar nach unseren PN nun hier zu lesen! ;-)

Bin gespannt, wie Du ihn findest...

Bei Suicide Squad war das bei mir fast anders hetum: irgendwie fanden ihn alle im Vorfeld klasse und mir war dann das Finale viiiel zu CGI-lastig. So ist das manchmal! :-)
NX-01
27.02.2017 um 13:50
von NX-01
#15
@NX-01, Hallo Kai,

habe soeben deinen Beitrag zu Monster Trucks gelesen. Bin froh das du ihn geschrieben hast. Ich wollte wissen wie Filmnerds wie wir alle, die im Kino waren, diesen Film bewerten. Nach unserem PN Austausch habe ich noch einmal darüber nachgedacht, was geschrieben worden ist. Jetzt wo ich deinen Eindruck lesen konnte, hast du mich darin bestätigt, das ich diesem Streifen dann doch eine Chance geben werde und bewerte ihn anschliesend für mich noch einmal neu. Werde dir dann versuchen glaubhaft meine Fürs und Wieders zu Monster Truck dir zu beschreiben.
Ich versuche aber kein Geld dafür auszugeben. Das heißt für mich, eventuell vom Freund ausleihen oder später einen Streamingdienst (Geld ausgeben, :-)) nutzen. Anschliesend werde mich dann bei dir noch einmal melden.

Mir ist es genauso ergangen mit "Suicide Squad". Viele haben im Vorfeld negativ sich zum Film, Story, Jokers Einsatz, Dreharbeiten und den Akteuren sich geäußert. Habe diese Meinung, Kritiken aufgenommen, akzeptiert und gespeichert.
Als ich im Kino saß, wurde ich sehr gut unterhalten. War dann voellends begeistert. Ich sah den Film gans anders, als manche Meinung oder Kritik da draußen. Es ist für mich nicht eine Einzel-geschichte oder Film, sondern eher als ein Anfang von einer Geschichte zu sehen die sich noch entwickeln kann, so wie bei Star Wars Ep4 die auch vom Storyverlauf eher einfach gestrickt war und dann die Geschichte sich in Ep5 entwickelt und besser wurde.

Jetzt bin ich dann doch mal gespannt auf das Projekt Monster Trucks und modleo\'s Meinung hierzu weitergeht. Melde mich bei dir oder schreibe dann meine Meinung hier noch einmal rein.
modleo
27.02.2017 um 09:01
von modleo
#14
Ja, aber die Vorabsichter sind dann die Meinungsbildner und da muss ich mich auch an der Nase packen und immer genau überlegen was ich so Texte. Hier im Blog Bereich ist das dann anders, da kann ich emotionaler herangehen. Eine Kritik ist immer dann gelungen, wenn sie dem Leser noch eine Wahl lässt.
Charlys Tante
04.02.2017 um 18:13
#13
@CT: Da hast Du Recht. Vorab sichten können aber die wenigsten (nur so VIPs wie Du, hehe). Dennoch "wissen" viele, ob der Film gut ist oder nicht. Reviews hingegen beziehen sich halt explizit auf bereits gesehene Filme und haben daher mehr Substanz als Vermutungen. Natürlich muss ein Review nicht zwangsläufig meine Sicht der Dinge widerspiegeln... :-)
NX-01
03.02.2017 um 18:17
von NX-01
#12
So ist das mit Filmen. Da ich ja selbst oft zu denjenigen gehöre, die die Filme schon vor Kinostart sichten können um dann ihre Meinung darüber kunt zu tun, weiß ich genau wie so eine Bewertung oft zustande kommt. Einen Film objektiv zu bewerten ist nicht so einfach. Jedoch geade der Kritiker hat hier eine ganz besondere Verantwortung und so kann ein Film schon einmal durch eine aus dem Ruder laufende Kritiker Gilde zum Flop werden, obwohl der Film viel zu bieten hat. Bei Monster Trucks muss man sich erst einmal grundsätzlich in das eigentliche Zielpublikum hineindenken, das hier so bei 10-14 Jahren liegen dürfte. Die Kritiker sind aber Erwachsene erwachsen denen oft das kindliche Einfühlungsvermögen fehlt. Die Idee zu Monster Trucks ist von einem 4 jährigen Jungen, der sich das so in etwa vorgestellt hat und so wurde im Film der Begriff Monster Truck einmal wörtlich genommen und für neine Begriffe wirklich sehr gut und liebevoll ohne große Schauer und Kitsch (o.k. ein bischen Kitsch) umgesetzt, wenn man die Zielgruppe im Blick hat. Man sollte Reviews m.E. auch immer nur als grobe Richtschnur sehen und sich dann sein eigenes Bild von einem Film machen. Reviews sollten, auch wenn sie verantwortungsvoll geschrieben sind, einem nie die Neugierde am Film selbst nehmen.
Charlys Tante
03.02.2017 um 16:36
#11
Hey Pierre,

ist mir sehr wohl bewusst, daß Die glorreichen Sieben auf Die sieben Samurai basiert. Aber da das eine eben als Western inszeniert wurde geht es bei mir nicht so recht als Remake durch.

Und auch der Omega Mann ist bekanntermaßen nicht das Original, aber eben weitaus populärer als Last Man on Earth. Und da ich ein großer Charlton Heston-Fan bin, geht der bei mir ebenfalls als Original durch.

Sind natürlich strengenommen zwei selbstgemachte Mogelpackungen... aber was soll\'s! ;-)
NX-01
02.02.2017 um 17:38
von NX-01
#10
Wobei der alte Glorreichen Sieben Film ist auch nur ein Remake und zwar ein ziemlich schlechtes Remake des Meisterwerks Sieben Samurai :-P

und auch Omega Man ist ein Remake und zwar von Last Man on Earth mit Vincent Price

Monster Trucks werde ich auf BD sicherlich mal sichten, solche Filme laufen eh nicht beim Kino meines Vertrauens.

Bezüglich Steingesicht, das kenn ich, bei mir ist es Adrien Brody. Seit Predators verweigere ich aus prinzip alle Filme mit dieser Hackfresse. Hoffe ich macht in keinem DC oder Star Wars Film mit, das wird dann ein Gewissenskampf.

und was Twilight angeht, ich habe die Filme gesehen und die Bücher gelesen 2x :-P
Sawasdee1983
02.02.2017 um 14:17
#9
@Sven: Kann Deine Einstellung komplett unterschreiben. Natürlich habe auch ich Filme, die ich nicht mag. La La Land z. B. ist so ein Fall! Das liegt aber einzig und allein an dem Steingesicht Ryan Gosling, dem ich nun mal "nicht auf\'s Fell gucken kann". Deshalb behaupte ich aber nicht, daß der Film schlecht ist - wie denn auch, ich hab ihn ja gar nicht gesehen.

@erwin: Hey, ich Strafe nicht jedes Remake im Vorfeld ab... ;-) Ich lehne persönlich das eine oder andere ab und zwar aufgrund meiner innigen Verbundenheit mit dem Original, wie z. B. Die glorreichen Sieben, Der Omega Mann oder auch Ben Hur. Die sind soooo gut, die brauchen kein Remake. Deshalb behaupte ich aber nicht, daß die Remake schlecht sind! Für mich sind sie halt einfach nichts. Es gibt jedoch auch welche, die ich mag. Bestes Beispiel ist hier Total Recall! Natürlich stehe ich als Schwarzenegger-Fan aufs Original, aber das Remake mit Colin Farell Haut mich jedes Mal aufs Neue um und wandert daher auch regelmäßig in den Player. :-)

Du hast selbstverständlich recht: Subjektivität und Objektivität vertragen sich leider nicht immer. Geht mir manchmal auch so...

The Great Wall kann man sich durchaus im Kino ansehen. Nicht der ganz große Wurf, aber solide Unterhaltung. Vor allem die Optik ist der Hammer! Ich bin ja eh ein Freund der Asia-Filme, von daher auch leicht zu überzeugen. Die weibliche Hauptrolle ist echt ein Zuckerstückchen. ;-)

Bei Twilight sagst Du was! Hier war ich auch jeher ein Verfechter der Meinung, daß die Reihe nichts taugt. Um mich dann aber zu überzeugen, habe ich die komplette Twilight-Saga zur Sichtung für Zuhause gekauft. Dennoch konnte ich mich nie dazu durchringen, die Filme anzugucken, so daß ich die Box ungesehen gewinnbringend weiterverkauft habe. ;-)

@Jörg: Na, da bin ich aber froh, mit Dir einen solch ausgeglichenen, ruhenden Pol in unseren Reihen zu haben! ;-) Bei einigen Filmen bin ich aber leider nicht davon überzeugt, daß die der Rubrik Kunst zuzuordnen sind, mein Freund (Sharknado und Co. lassen grüßen)...

@All: Danke für Eure Ansichten. Darüber freut sich jeder Blogger! Sie müssen ja nicht alle zwangsläufig konform gehen, das wäre ja auch unsinnig.
NX-01
02.02.2017 um 13:38
von NX-01
#8
Film ist Kunst (oder sollte es sein) und über Kunst kann es keine objektive Meinung geben, da Kunst per se nie objektiv bewertbar ist, sondern immer nur subjektiv.
Nichtsdestotrotz neigt jeder Mensch dazu, mehr oder weniger alles in Schubladen zu stecken. Dies ist auch eine Notwendigkeit, da nicht alles immer erst abgewogen und bewertet werden kann.
Das führt natürlich dazu, dass manchmal/häufig/öfter..... voreilig etwas bewertet wird.
.....jeder macht das, mal mehr mal weniger. .... außer ich natürlich. ;-P
Gandalf123
02.02.2017 um 13:11
#7
p.s.4: Twilight is kacke! :D
MoeMents
02.02.2017 um 12:23
#6

Top Angebote

NX-01
Aktivität
Forenbeiträge12
Kommentare6.054
Blogbeiträge32
Clubposts0
Bewertungen13
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(25)
(7)

Kommentare

von geraut 
am Hallo Kai! Nun habe …
am Ach komm trau dich und …
von NX-01 
am @Kodijak: So, nun …
am Ihr Zwei...... wenn ihr …
von Kodijak 
am Und zu deinem letzten …

Blogs von Freunden

Dr. Rock
docharry2005
movienator
Flowsen
Engelskind
MoeMents
John Woo
Cine-Man
ToasterMarcel
Der Blog von NX-01 wurde 6.309x besucht.