Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Reviews: M. Night Shyamalans "The Sixth Sense" und "Mission to Mars" von Brian De Palma auf Blu-ray getestet

 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
07.12.2021
fernsehjuwelen-filmjuwelen.jpg
the_sixth_sense_02.jpg
Im letzten Jahr hat die Fernsehjuwelen GmbH u. a. den mit Tim Robbins und Gary Sinise besetzten Science-Fiction-Film "Mission to Mars" (USA 2000) von Brian De Palma und M. Night Shyamalans Mystery-Thriller "The Sixth Sense" (USA 1999) mit Bruce Willis, Haley Joel Osment und Toni Collette auf Blu-ray als limitierte Mediabook-Editionen auf den Markt gebracht. Beide Titel sind am 26. November 2021 im Vertrieb der Alive AG als Amaray-Neuauflagen im Schuber mit Booklet und Wendecover veröffentlicht worden. "The Sixth Sense" verfügt auf Blu-ray über deutschen und englischen Ton in DTS-HD High Resolution 5.1 sowie umfangreiches Bonusmaterial, das beispielsweise entfernte Szenen und Interviews umfasst. Mehr können Sie in unserer aktuellen Rezension erfahren. Unser Reviewer Jörn Pomplitz hat sich die Neuauflage angesehen und meint:
In der Vita von M. Night Shyamalan und Bruce Willis gibt es nur wenige Titel, die man einmal gesehen haben sollte - "The Sixth Sense" ist jedoch einer davon. Auch wenn man ihn im Nachhinein vermutlich nur noch ein zweites Mal sehen wird, um die Geschehnisse mit dem nun vorhandenen Wissen abzugleichen, gehört er dennoch zu den Hollywood-Filmen, welcher die meisten Zuschauer wohl mit seinem verblüffenden Ende überraschen wird bzw. seinerzeit überrascht hat. Optisch kann sich der gut 20 Jahre alte Film immer noch sehen lassen, nur einige weichere Abschnitte können hier eigentlich für Kritik sorgen. So spektakulär das Finale des Films auch ist, so durchschnittlich sind dessen Tonspuren, welche zum einen ein wenig zu leise eingepegelt wurden, zum anderen welche quasi ohne großartige Effekte auskommen müssen, da man sich vorwiegend auf die Dialoge konzentriert. Aus dem Vollen schöpft man jedoch beim Bonus-Material, mit dem Fans des Films viele interessante Beiträge geliefert bekommen. Die wertige Verpackung samt Schuber und Booklet rundet diese gelungene Veröffentlichung dann ab.
Jörn Pomplitz hat es sich nicht nehmen lassen, ebenso die Blu-ray von "Mission to Mars" ausführlich zu besprechen. In seiner Rezension stellt er abschließend fest:
Brian De Palmas Ausflug ins Science-Fiction Genre entpuppt sich als Wechselspiel zwischen wissenschaftlicher Erkundung des roten Planeten und einer esoterischen Ebene, die sich der Frage widmet, woher wir Menschen eigentlich kommen. Wer hier auf spektakuläre Weltraum-Action hofft muss sich ein gutes Stück zurücknehmen: Zwar gibt es diese anfangs auf der Reise zum Mars auch, doch die zweite Hälfte des Films schlägt deutlich ruhigere Töne an. Das spiegelt sich dann auch in der akustischen Umsetzung wider, die ihren Fokus eben auf die Dialoge legt und nur selten auf allen Kanälen für Rundumbeschallung sorgen kann. Beim Bild überzeugt man zwar einerseits mit einer detailreichen Darstellung und - aus heutiger Sicht immer noch - recht guten CGI-Effekten, allerdings setzte man wohl auch auf eine Rauschfilterung, die farblich für fast schon wachsartige Hauttöne sorgt, dafür aber eben auch das prozessbedingte Filmkorn fast völlig beseitigte. Man hat dies sicherlich schon deutlich schlimmer gesehen, dennoch soll es an dieser Stelle erwähnt werden. Fans von Bonus-Material bekommen hier wieder einige informative Beiträge geboten, weshalb auch nach dem Abspann noch lange nicht Schluss sein muss. Auch wenn das Werk nicht unbedingt zu De Palmas stärksten Arbeiten zählt, kann es an einem ruhigen Filmabend dennoch für gute Unterhaltung sorgen.
Die nachfolgenden Links führen Sie zu den kompletten Besprechungen. (sw)
Bereits auf Blu-ray Disc erhältlich:

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
3,5
Tonqualität
 
4,0
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten
14,99 €
14,99 €
14,95 €
14,99 €
14,99 €
15,79 €
16,99 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
3,5
Tonqualität
 
4,0
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten
19,99 €
23,99 €
19,98 €
19,99 €
19,99 €
23,99 €
24,79 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,4
Tonqualität
 
3,4
Extras
 
3,2
52 Bewertungen mit Ø 3,7 Punkten
22,00 €
14,49 €
15,15 €
31,43 €

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
3,4
Tonqualität
 
3,4
Extras
 
3,2
52 Bewertungen mit Ø 3,7 Punkten
21,99 €
23,99 €
19,98 €
21,99 €
27,99 €

Details
Story
 
4,0
Bildqualität
 
3,5
Tonqualität
 
4,0
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten
14,99 €
14,99 €
13,99 €
14,95 €
14,99 €
14,99 €
15,79 €
19,99 €


zum Forum
07.12.2021 - Kategorie: Review

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Mir gefielen die beiden Filme nicht
garfield
08.12.2021 um 12:58
#2
Hier kann ich nur zu 100% Recht geben, the Sixth Sense hat mich damals mehr als geflasht, aber auch wenn ich diesen in meiner Sammlung habe denke ich nicht das ich mir den Film noch einmal ansehen werde, wenn man den überraschenden Schluss kennt ist es leider lange nicht mehr so toll ;-)
Matrix1968
07.12.2021 um 11:26
#1
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 3,00 Punkte
2 Kommentare