Warner und Universal Pictures geben den Zusammenschluss ihres Heimkino-Vertriebs bekannt

 
2 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
16.01.2020
allgemeine-News.jpg
Wie mehrere US-Medien berichten, werden Warner Bros. und Universal Pictures den Vertrieb von physischen Medien, sprich DVDs, Blu-rays und Ultra HD Blu-rays, zusammenlegen. In Nordamerika starten die beiden Studios im ersten Quartal 2021 ein zehnjähriges Joint Venture. Doch auch außerhalb der Vereinigten Staaten und Kanada wird man sich den Vertrieb aufteilen. So wird Universal Pictures Home Entertainment in Deutschland, Österreich, Schweiz und Japan den Vertrieb von Warner Home Video-Produkten übernehmen. Warner hingegen wird in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Großbritannien und Italien Titel von UPHE vertreiben. Der Zusammenschluss sieht nicht die Distribution digitaler Inhalte vor. Noch wartet das vom Branchenveteran Eddie Cunningham geleitete Joint Venture allerdings auf die behördliche Genehmigung. Die Nachricht hinterlässt einen bitteren Beigeschmack, da das Joint Venture eine Reaktion auf den schwindenden Absatz im physischen Heimkinosegment darstellt. Laut einem Bericht der Los Angeles Times sanken die Verkäufe von physischen Datenträgern in den USA im Jahr 2019 um 18%. Das bedeutet zwar nichtsdestotrotz einen Umsatz von 3,3 Mrd. US-Dollar, die Einnahmen der Streaming-Dienste stiegen jedoch im selben Jahr um 24% auf fast 16 Mrd. USD. Gleichzeitig ist aber durch den Zusammenschluss, wie beide Studios klarstellen, der Vertrieb von DVDs, Blu-rays und Ultra HD Blu-rays für die nächsten Jahre gesichert. Was halten Sie von dieser Ankündigung? (sw)


zum Forum
16.01.2020 - Kategorie: Allgemein

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Die Zeit wird zeigen,wo der Weg hingeht.
halloween67
19.01.2020 um 20:34
#68
Spannendes Thema, sehe da durchaus Möglichgkeiten. Universal könnte alte Warner Blu-rays wie Assassins, The Specialist und The Last Boy Scout als Neuauflage mit 50GB und Mpeg 4/AVC Codec veröffentlichen.
Ghost Rider
19.01.2020 um 13:47
#67
@JokerofDarkness, ich glaube er meinte auf Blu-ray. Warner hat dem UHD Set nur die alte Disc von 2009 beigepackt. Neue 4K Transfere sollten nicht nur UHD Kaüfern vorbehalten bleiben.
Ghost Rider
19.01.2020 um 13:40
#66
Dann gibt es nur noch 4k steelbook bei Amazon?..vieleicht gut so weil universal eh kein thema mehr ist,bleibt nicht mehr viel was man unterstützen kann..Kann man sich bald voll auf videogames konzentrieren..:)))..
NemMgs
19.01.2020 um 12:45
von NemMgs
#65
Gremlins gibt es doch mit neuem Master in 4K.
JokerofDarkness
18.01.2020 um 12:20
#64
Mal sehen was der Deal bewirkt. Gehen wir mal optimistisch an die Sache heran, hier meine Wunschliste. :-)

Gremlins remastert
Interview mit einem Vampir remastert
Amadeus (Kinofassung und Directors Cut) remastert
Batman Begins remastert
The Dark Knight remastert
The Prestige remastert
Shining (internationale Kinofassung) remastert
Falling Down
Last Man Standing remastert
Alarmstufe Rot 1 und 2 remastert
LangleyFallsStan
17.01.2020 um 23:51
#63
Medien kommen und gehen. So wird es wohl auch der Blu-ray ergehen.
egozocker
17.01.2020 um 17:38
#62
Ich werde traurig sein, wenn ich dann irgendwann nicht mehr auf meine bestellte Blu-ray warten kann.
egozocker
17.01.2020 um 17:38
#61
@Kratis666 - Wir sollten froh und dankbar über die Vielfalt an Editionen sein, denn dann ist für jeden etwas dabei. Für den persönlichen Kaufzwang oder den Drang alles komplettieren zu müssen, kann man allerdings nicht die Firmen verantwortlich machen.
Was man den Firmen ankreiden kann, ist der Umstand, das bei all den ganzen Editionen einer weniger Filme massenhaft andere Titel erst gar nicht oder nur schlecht veröffentlicht wird. Wobei auch da scheint 2019 ein Umdenken stattgefunden zu haben und man konnte so manche Lücke endlich schließen. Muss man ja auch mal lobend erwähnen.
JokerofDarkness
17.01.2020 um 12:00
#60
Wir werden sehen was kommt und wo es Enden wird. Ich mache mir keinen Kopf darum.
Abenteuer68
17.01.2020 um 10:23
#59
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
2 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
68 Kommentare
Star Wars Episode 9