Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Rogue Hunter - Wenn die Jägerin zur gejagten wird ... Blu-ray

Original Filmtitel: Rogue (2020)

rogue-hunter-wenn-die-jaegerin-zur-gejagten-wird-de.jpg
Verkauf:
1 Mitglied verkauft
Disc-Informationen
Uncut, die hier vorliegende Filmfassung entspricht der ungekürzten US R-Rated Fassung, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Herausgeber:
Vertrieb:
Schauspieler:
Regisseur:
Produktion:
Kategorie:
Verpackung:
Altersfreigabe:
Sprachen:
Deutsch DTS-HD MA 5.1
Deutsch DD 5.1
Englisch DTS-HD MA 5.1
Untertitel:
Deutsch für Hörgeschädigte
Region:
B
Disc Kapazität:
BD-50 GB
Bildformat(e):
1920x1080p (2.40:1) @24 Hz
Video-Codec:
Spieldauer:
109 Minuten
Veröffentlichung:
05.03.2021
 
STORY
8
 
Bildqualität
8
 
Tonqualität
8
 
Ausstattung
3
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
In Afrika stehen Verbrechen wie Wilderei und Geiselnahme an der Tagesordnung: Der Handel mit Tierfellen, Stoßzähnen oder ähnlichen Körperteilen, zu angeblich medizinischen Zwecken, aber auch Safaris, auf denen gutbetuchte Großwild-Jäger - oder solche, die sich dafür halten - eines der exotischen Tiere erlegen können, ist hier zudem oftmals dafür verantwortlich, dass manche Tierarten schon vor dem Aussterben stehen. Parallel dazu versuchen Terroristen mit der Entführung von Kindern und Frauen ihre Forderungen, zumeist gegenüber den Landesführern ihrer Region, durchzusetzen. Auf diese misslichen Umstände möchte nun Regisseurin M.J. Bassett aufmerksam machen. Ungewöhnlich dabei ist, dass sie sich für einen knallharten Mix aus Tier-Horror und Actionfilm entschieden hat, in welchem zudem eine weibliche Heldin im Fokus steht. Ihre Wahl für deren Rolle fiel dabei auf Megan Fox, welche vor allem mit den ersten beiden "Transformers" Teilen Erfolge feiern konnte, danach aber auch immer mal wieder mit negativen Schlagzeilen auf sich aufmerksam machte. Sie bewegt sich hier ebenfalls auf ungewohnten Terrain, bestand ihre Vita bisher doch überwiegend aus Familien-tauglichen Filmen. Warum Actionfans der Blu-ray aus dem Hause LEONINE bzw. SquareOne eine Chance geben sollten, wird durch nachstehende Film-Rezension geklärt.

Story

Rogue_Hunter_Reviewbild-01.jpg
In der afrikanischen Wildnis führt Samantha O'Hara (M. Fox) ein Team von Söldnern an, welches Asilia (J. Sutton, die entführte Tochter eines ortsansässigen Gouverneurs, aus den Händen einer Al-Schabaab Miliz befreien soll. Während die Geiselbefreiung zunächst gelingt, wird die Truppe jedoch schon bald von zahlreichen Miliz-Anhängern unter der Führung von Zalaam (A. Deacon) verfolgt. Auf ihrer Flucht finden sie Unterschlupf in einer vermeintlich verlassenen Farm, die sich jedoch schon bald als illegale Aufzuchtstation für Löwen herausstellen soll. Eben jene treiben sich dann auch noch auf dem Gelände herum und setzen die Söldner auf ihren Speiseplan. Während die Gruppe bis zum Morgengrauen auf ihrer Rettung warten muss, beginnt ein Kampf ums nackte Überleben, welcher zahlreiche Opfer fordern wird.
Rogue_Hunter_Reviewbild-03.jpg
Die knallharte Mischung aus Tier-Horror und Action-Thriller ist sicherlich eine ungewöhnliche Art, auf verheerenden Missstände in Afrika aufmerksam zu machen. Ungewöhnlich ist vermutlich ebenso, dass hinter dem Projekt mit M.J. Bassett eine weibliche Regisseurin steht, die zudem auch für das Drehbuch mitverantwortlich war. Diese wählte mit Megan Fox dann auch eine weibliche Darstellerin für die Hauptrolle aus, in der die exzentrische Schauspielerin als Samantha O'Hara, die Team-Leiterin eines Söldner-Trupps, zu sehen ist und somit einen eigentlich von Männern dominierten Posten übernimmt. Doch keine Angst, hier liegt kein weichgespülter, von Gleichberechtigung durchzogener Film vor, sondern die Damen haben hier wirklich einen richtig harten Actionfilm hingelegt. Samantha führt die Mitglieder ihrer Einheit mit harter Hand und hält stets strickt an ihrem Auftrag fest. So ist sie dann auch begeistert, als sie im Camp der Al-Schabaab neben der gesuchten Asilia, welche von Jessica Sutton gespielt wird, noch zwei weitere Geiseln findet. Da ihr Auftrag eigentlich nur Asilia betrifft, würde sie sich am liebsten nicht um die anderen Gefangenen kümmern. Erst durch gutes Einreden ihrer Team-Mitglieder, lässt sie sich breitschlagen, auch die anderen beiden Mädchen aus den Händen der Miliz zu befreien. Auch im weiteren Verlauf kommt es immer mal wieder zu Situationen, in denen Samantha ihre Emotionen außeracht lassen muss, um ihrem Job als Team-Leader zu erfüllen. Megan Fox steht diese Rolle, nicht nur durch ihre begrenzte Mimik, recht gut zu Gesicht.
Rogue_Hunter_Reviewbild-04.jpg
Lediglich in manchen Action-Szenen wirkt sie doch ein wenig steif und mädchenhaft, was aber zum Glück nicht allzu häufig auffällt. Ihr Team ist Genre-typisch eine bunte Mischung aus den unterschiedlichsten Charakteren: so findet man auch hier die Sprüche-klopfenden Action-Junkies, den traumatisierten einheimischen Helfer, den erfahrenen und langjährigen Partner oder auch den toughen Sunnyboy. Ähnlich sieht es auch auf Seiten der Miliz aus, die ihrerseits neben dem brutalen Anführer Zalaam, in dessen Rolle Adam Deacon schlüpft, noch den ein oder anderen besonderen Kämpfern in den eigenen Reihen hat, die sich in Sachen "Stärke" vom Rest der Antagonisten absetzen. Da sich hier jedoch alles in einer Zeitspanne von knapp 12 Stunden abspielt, sollte man keine großartigen Charakterentwicklungen erwarten. Insofern dienen die meisten Charaktere nämlich dann auch nur als Kanonen- bzw. Löwenfutter. Mit dabei ist stets eine Portion Humor, der jedoch manchmal ein wenig übers Ziel hinausschießt und leicht übertrieben wirkt. Hier sind es vor allem in der zweiten Filmhälfte die Sprüche des Duos Bo und Joey, welche von Kenneth Fok und Phillip Winchester gespielt werden. Letzteren werden Serienfans vermutlich aus der Actionserie "Strike Back" kennen und genau in dieser Manier ist er auch hier im Einsatz. Zwar lockern die Sprüche immer etwas auf und laden auch schon mal - trotz des eigentlich ernsten Themas - zum Schmunzeln ein, dennoch wirkt es in manchen Situationen einfach ein wenig "over the top".
Rogue_Hunter_Reviewbild-05.jpg
Die Action ist indes sehr gut umgesetzt: jede Menge Explosionen, Schusswechsel und Zweikämpfe stehen hier im Vordergrund. Zu dem gesellt sich dann zwischendurch eine gute Portion des schon erwähnten Tier-Horrors, wenn einige Löwen den Unterschlupf der Söldner attackieren. Hier kommt es dann auch schon mal zu ein paar kleineren Jump-Scares, wenn unerwartet eines der Raubtiere aus der Dunkelheit springt. Großes Manko bei den Löwen-Szenen sind jedoch die nur mäßigen CGI-Effekte. Denn verständlicher Weise - aus Tierschutz- wie auch Verletzungsgründen - konnte man natürlich die Kampfszenen nicht mit echten Tieren drehen. So kommen hier Computer-generierte Raubkatzen zum Einsatz, die jedoch noch den ein oder anderen Durchlauf am Render-Rechner benötigt hätten: einfache Texturen, hakelige Bewegungen und schlechte Integrationen in die realen Szenen nehmen sehr viel von der Atmosphäre, da man einfach durch die schlechten Modelle irritiert. Hier hätte man sich besser einmal an Disney gewendet und sich von den Machern der "König der Löwen" Realverfilmung zeigen lassen, wie man es richtig macht. Zum Glück reißen es dann jedoch die handgemachten Effekte bei den Verletzungen wieder raus, denn die Bisswunden und Kratzspuren der Löwen, sowie die Auswirkungen der Schusswaffen werden recht explizit dargestellt, weshalb der Film dann wohl auch seine Freigabe ab 18 Jahren bekommen hat. Insgesamt bietet der Film kurzweilige 110 Minuten, in denen es zu keiner Zeit zu Langeweile kommt. Auch vergaß man nicht, sich kritisch mit dem Thema der Wilderei oder dem Rekrutieren von Jugendlichen als Milizkämpfer auseinander zu setzen, in dem man diese Problematiken an passenden Stellen in der Geschichte anspricht. Unter dem Strich ist M.J. Bassett hier wirklich ein ansehnlicher Actionfilm mit Botschaft gelungen, den man sich ruhig einmal anschauen kann.

Bildqualität

Rogue_Hunter_Reviewbild-06.jpg
Afrikas Steppen und Landschaften werden hier sehr detailliert in Szene gesetzt. Zwar zieht sich ein permanenter Gelb/Orange-Filter durch die Tageslichtabschnitte, den man jedoch zu stilistischen Zwecken eingesetzt hat. Dies fällt allerdings nicht negativ ins Gewicht, sondern verleiht dem Film einen passenden Look. Abschnitte bei Nacht kommen auf Grund eines sehr guten Schwarzwertes und einem ebenbürtigen Kontrastverhältnis ohne Detailverluste im Dunklen aus. Zudem werden hier einzelne Akzente durch Lichtquellen wie Lampen oder Feuer gesetzt. Größtes Manko bleiben die schon erwähnten CGI-Effekte der Löwen, die - entgegen der restlich Bildqualität - nicht dem aktuell Möglichen entsprechen. Hier sieht man fast in jeder Einstellungen, dass die Tiere nicht nur der Aufzuchtstation, sondern auch dem Computer entsprungen sind. Schade, dass man nicht mehr Budget zur Verfügung stand, um die Tier lebensechter aussehen zu lassen. Glücklicher Weise liegt die Gewichtung jedoch eher auf den Action-Elementen im Film, die sich dann wieder sehr gut sehen lassen können. Verfolgungsjagden, Explosionen oder Schusswechsel wurde packend in Szene gesetzt, so dass es an dieser Stelle keine weiteren Anlässe zur Kritik gibt. Der Vollständigkeit halber sollen auch noch ein paar Kompressionsrückstände erwähnt werden, die sich am Ende des Films bemerkbar machen. Hier wird Megan Fox plötzlich ein wenig von kreisrunden Artefakten umgeben. Das es jedoch das einzige Mal ist, dass sich ein solcher Effekt einstellt, fließt dieser nicht weiter in die Bewertung ein.

Tonqualität

Folgenden Tonspuren stehen zur Verfügung: • Deutsch DTS-HD Master Audio 5.1 • Englisch DTS-HD Master Audio 5.1 • Deutsch Dolby Digital 5.1
Rogue_Hunter_Reviewbild-07.jpg
Mit zahlreichen Surround-Effekten, gut verfolgbaren Flugbahnen der Geschosse und einigen satten Explosionen, bietet der Film auch akustisch ein sehr gutes Fundament. Zwar könnte die Unterstützung durch den Subwoofer gerade bei größeren Kalibern noch etwas kräftiger sein, alles in allem bewegt man sich aber auch hier auch einem guten Level. In den Schießereien pfeifen einem die Kugeln um die Ohren, doch trotz aller Hektik gehen die Dialoge nie im Kampfgeschehen unter. Ein Vergleich zwischen deutscher Synchronisation - hergestellt durch die Berliner Think Global Media GmbH nach einem Dialogbuch von Benjamin Teichmann, welcher auch die Dialogregie übernahm - und dem englischen Originalton ergibt keine nennenswerten Unterschiede in Sachen Dynamik und Pegel. Anders sieht es da schon beim deutschen Dolby Digital-Ton aus, welcher etwas pegelstärker aus den Lautsprechern kommt. Dafür klingt er jedoch nicht so homogen, wie sein HD-Pendant.

Ausstattung

Die Extras bestehen aus den folgenden Interviews und Trailern: • Interviews ◦ Megan Fox "Samantha" (8:38 Min.) ◦ Philip Winchester "Joey" (11:35 Min.) ◦ Sisanda Henna "Pata" (8:35 Min.) ◦ Greg Kriek "Mine" (8:45 Min.) ◦ Isabel Basset "Tessa" (11:02 Min.) • Deutscher Trailer (2:17 Min.) • Trailershow ◦ Hotel Mumbai ◦ The Kill Tram ◦ The Last Full Measure ◦ The Tunnel
Rogue_Hunter_Reviewbild-02.jpg
Wenn sich die Gesamtlaufzeit der Interviews auch recht ordentlich liest, so stellt sich beim Anschauen leider schnell heraus, dass jeder Interview Partner die gleichen Fragen gestellt bekommt. Damit bekommt der Zuschauer dann auch - mehr oder weniger - fünf Mal die gleiche Antworten auf Fragen wie zum Beispiel: "Um was geht es im Film", "Welche Rolle hast du?", "Wen spielen deine Kollegen?", "Wie war die Zusammenarbeit mit den Kollegen?" "Was verbindet dich mit der Rolle?", oder "Was waren die Herausforderungen bei Dreh?" Die Fragen für sich sind sicherlich interessant, nur wenn man unter dem Strich immer wieder die gleiche Antwort bekommt, wird es schnell langweilig. Von daher haben die Interviews einen etwas faden Beigeschmack. Die Blu-ray wird in einem blauen Standard Keep Case geliefert und verfügt über ein Wendecover.

Fazit

Einen knallharten Action-Thriller gepaart mit Tier-Horror, welcher zudem noch eine klare Botschaft hat, aus der Feder einer Frau stammt und mit eine weibliche Titelheldin besitzt? Geht doch gar nicht… Geht doch wohl! Denn was die beiden Damen M.J. Bassett (Drehbuch & Regie) und Megan Fox hier auf die Beine gestellt haben, lässt das Herz von Fans solider Actionfilme aufgehen. Zudem gelang es Bassett immer wieder passende Kritik an Wilderen oder Milizen einfließen zu lassen, so dass der Film auch inhaltlich nicht rein fiktional ist. Wenn doch nur die CGI-Effekte der Löwen noch besser ausgefallen wären, dann hätte es sogar noch für eine höhere Wertung gereicht. Die restliche Optik und Akustik des Films liegen jedoch auf Höhe der Zeit, sodass man hier zumindest von einer modernen Produktion sprechen kann. Etwas Zwiespalt gibt es auch beim Bonus-Material: denn den zahlreichen Interviewpartnern stellt mal jeweils immer die gleichen Fragen. So macht sich nach den immer gleichen Antworten dann schnell etwas Langeweile breit. Dem Hauptfilm schadet dies jedoch nicht - dieser bietet kurzweiliges Action-Kino, welches durch seine explizite Darstellung auch durchaus eine Freigabe ab 18 Jahren verdient hat. (Jörn Pomplitz)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
7 von 10

Testgeräte

TV: LG OLED 55B7D Player: Oppo UDP-203 AVR: Yamaha RX-A1080 Front-Lautsprecher: Canton Vento 890.2 Center-Lautsprecher: Canton Vento 866 Surround-Lautsprecher: Canton Chrono 507 Atmos-Lautsprecher: Canton InCeiling 989 Subwoofer: SVS SB-2000 Pro
geschrieben am 08.03.2021

Rogue Hunter - Wenn die Jägerin zur gejagten wird ... Blu-ray Preisvergleich

12,98 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,97 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
15,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
Als FSK18 Mitglied können Sie weitere Shops im Preisvergleich nutzen. 7 weitere Shops werden ausgeblendet
Aufgrund rechtlicher Bestimmungen können wir Ihnen nicht alle Shops anzeigen.
Bitte verifizieren Sie sich als FSK18-Mitglied.

Gebraucht kaufen

* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
4 Bewertung(en) mit ø 2,75 Punkten
 
STORY
1.8
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.3
 
EXTRAS
2.0

Film suchen

Preisvergleich

12,92 EUR*
12,98 EUR*
13,97 EUR*
13,99 EUR*
14,99 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

30 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 27 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 9x vorgemerkt.