Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Cinderella (Aschenputtel)

Gestartet: 18 Mai 2010 19:28 - 29 Antworten

Geschrieben: 16 März 2015 09:42

Gast

Ich will den Film auch unbedingt noch sehen... allerdings werde ich mich zwischen Cinderella und Into the Woods entscheiden müssen und da Into the Woods Gesangsnummer und Meryl Streep hat, wird Cinderella wohl erst gesehen, wenn die BD erscheint.

Ich finds lustig, wie viele vom Downton Abbey und GoT Cast in dem Film mitwirken ^^.
Geschrieben: 16 März 2015 13:24

AlexTaylor22

Avatar AlexTaylor22


Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Werneuchen
Forenposts: 6.734
Clubposts: 4.724
seit 23.09.2013
Samsung
Sony
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
740
Steel-Status:
Bedankte sich 1872 mal.
Erhielt 3592 Danke für 1912 Beiträge
AlexTaylor22 ist immer im Stress.

So, hier nun endlich mal die versprochene Filmkritik von mir, nachdem wir den Film nun gestern auch nochmal auf deutsch gesehen haben.

Zu aller erst sollte jedem klar sein, dass es sich um ein Märchen im Disney-Stil der alten Tage handelt. Wirklich düstere Szenen wie zuletz in Maleficent, OZ oder aktuell bei Into the Woods sind nicht vorhanden. Der Film ist daher eher auf das jüngere Publikum zugeschnitten und auf Fans des Originals. Konkrete Schnitte für die Freigabe sind nicht wirklich zu sehen (und auch nicht zu erwarten gewesen). Anders als z.B. Maleficent läuft also eine Uncut-Fassung in den Kinos.

Die Story hält sich im großen und ganzen an das "Original" von Disney aus dem Jahr 1950, bietet aber die eine oder andere Variation bei den Figuren, die ich aber nicht vorweg nehmen will. Auffallend ist, das bei einigen Szenen die grobe Humorkelle ausgepackt wurde (ich will nicht von Slapstick reden). Mitunter ist das etwas zuviel des guten. Allerdings lassen sich diese Stellen an einer Hand abzählen. Der Rest ist solide Märchenkunst und einem Hauch Kitsch, viel Fantasie und klasse Darstellern.

Zu würdigen sei auf jeden Fall die Leistung von Cate Blanchett als "böse" Stiefmutter, die eigentlich sehr menschlich und verletzlich, zwischendrin aber auch intrigant, dargestellt wird. Hier hat man bei der Besetzung wieder mal voll ins Schwarze getroffen. Doch auch Lily James macht ihre Sache sehr gut und ist einfach nur toll anzusehen. Der ganze Cast besteht in dem Fall auch aus meist gestandenen Darstellern, was man dem Ergebnis auch ansieht. Hinzu kommt mit Kenneth Branagh ein Regisseur, der sich mit klassischen Themen auskennt und das sieht man dem Film an.

Neben den gewohnt tollen Bildern mit kräftigen Farben und einem guten Soundtrack weis Disney vor allem beim Setting und den Kostümen mit sehr viel Liebe zum Detail zu überzeugen, ohne zu sehr in den Kitsch abzudriften. Hier wird selbst Into the Woods übertroffen, welcher in beiden Kategorien immerhin für den Oscar nominiert war.

Fazit:
Disney liefert einen gewohnt starken Film ab, der perfekt auf die Zielgruppe (Frauen zwischen 6 und 30 Jahren) zugeschnitten ist, aber auch den Herren der Schöpfung beim zusehen nicht wehtut. Den Zauber des "Originals" kann man hier fast zu 100 % in die realle Welt "rüberholen", ohne mit dem eigenen Klassiker wirklich in Konkurrenz treten zu wollen. Gelegentlich schießt der Humor etwas übers Ziel hinaus, ohne jedoch irgendwie störend zu sein. Auch wenn ein direkter Vergleich mit Into the Woods nicht möglich ist, würde ich Cinderella rein von der Umsetzung her (unter der Maßgabe, dass es ein Kinder- bzw. "Frauen"Film ist, was man immer berücksichtigen sollte), noch einen Ticken höher einschätzen als Into the Woods. Für mich persönlich daher neben Malifecent eine der besten Märchenverfilmungen der letzten Jahre und eine klare Kinoempfehlung.
MFG Andreas (PLL Gucker)


Kommentar-Mod, Forenmoderation Sondereditionen


"Was hat der Papi gestern gesagt?" - "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, dann soll man den Mund halten"


http://www.invelos.com/DVDCollection.aspx/AlexTaylor22;
http://atze-vs-freddy.de/;
http://oc.mymovies.dk/AlexTaylor22




Geschrieben: 16 März 2015 15:12

Diverphil

Avatar Diverphil


Serientäter
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Liest sich echt super, danke fürs Review! Das bestärkt mich ihn mir doch im Kino anzusehen!
Geschrieben: 16 März 2015 15:15

Schlumpfmaster

Avatar Schlumpfmaster


Serientäter
Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Zitat:
Zitat von AlexTaylor22
So, hier nun endlich mal die versprochene Filmkritik von mir, nachdem wir den Film nun gestern auch nochmal auf deutsch gesehen haben.

Zu aller erst sollte jedem klar sein, dass es sich um ein Märchen im Disney-Stil der alten Tage handelt. Wirklich düstere Szenen wie zuletz in Maleficent, OZ oder aktuell bei Into the Woods sind nicht vorhanden. Der Film ist daher eher auf das jüngere Publikum zugeschnitten und auf Fans des Originals. Konkrete Schnitte für die Freigabe sind nicht wirklich zu sehen (und auch nicht zu erwarten gewesen). Anders als z.B. Maleficent läuft also eine Uncut-Fassung in den Kinos.

Die Story hält sich im großen und ganzen an das "Original" von Disney aus dem Jahr 1950, bietet aber die eine oder andere Variation bei den Figuren, die ich aber nicht vorweg nehmen will. Auffallend ist, das bei einigen Szenen die grobe Humorkelle ausgepackt wurde (ich will nicht von Slapstick reden). Mitunter ist das etwas zuviel des guten. Allerdings lassen sich diese Stellen an einer Hand abzählen. Der Rest ist solide Märchenkunst und einem Hauch Kitsch, viel Fantasie und klasse Darstellern.

Zu würdigen sei auf jeden Fall die Leistung von Cate Blanchett als "böse" Stiefmutter, die eigentlich sehr menschlich und verletzlich, zwischendrin aber auch intrigant, dargestellt wird. Hier hat man bei der Besetzung wieder mal voll ins Schwarze getroffen. Doch auch Lily James macht ihre Sache sehr gut und ist einfach nur toll anzusehen. Der ganze Cast besteht in dem Fall auch aus meist gestandenen Darstellern, was man dem Ergebnis auch ansieht. Hinzu kommt mit Kenneth Branagh ein Regisseur, der sich mit klassischen Themen auskennt und das sieht man dem Film an.

Neben den gewohnt tollen Bildern mit kräftigen Farben und einem guten Soundtrack weis Disney vor allem beim Setting und den Kostümen mit sehr viel Liebe zum Detail zu überzeugen, ohne zu sehr in den Kitsch abzudriften. Hier wird selbst Into the Woods übertroffen, welcher in beiden Kategorien immerhin für den Oscar nominiert war.

Fazit:
Disney liefert einen gewohnt starken Film ab, der perfekt auf die Zielgruppe (Frauen zwischen 6 und 30 Jahren) zugeschnitten ist, aber auch den Herren der Schöpfung beim zusehen nicht wehtut. Den Zauber des "Originals" kann man hier fast zu 100 % in die realle Welt "rüberholen", ohne mit dem eigenen Klassiker wirklich in Konkurrenz treten zu wollen. Gelegentlich schießt der Humor etwas übers Ziel hinaus, ohne jedoch irgendwie störend zu sein. Auch wenn ein direkter Vergleich mit Into the Woods nicht möglich ist, würde ich Cinderella rein von der Umsetzung her (unter der Maßgabe, dass es ein Kinder- bzw. "Frauen"Film ist, was man immer berücksichtigen sollte), noch einen Ticken höher einschätzen als Into the Woods. Für mich persönlich daher neben Malifecent eine der besten Märchenverfilmungen der letzten Jahre und eine klare Kinoempfehlung.

Das deckt sich mit meinen Erwartungen an den Film! :cool::thumb:
Geschrieben: 18 März 2015 08:54

Knarfe1000

Avatar Knarfe1000


Blu-ray Profi
Aktivität:
 
Forenposts: 2.652
Clubposts: 28
seit 20.05.2010
Samsung BD-C6900
Bedankte sich 4 mal.
Erhielt 575 Danke für 393 Beiträge


Werde wohl auch noch reingehen.
Geschrieben: 23 März 2015 22:39

Connor J. Macleod

Avatar Connor J. Macleod


Blu-ray Junkie
Aktivität:
 
Forenposts: 5.357
Clubposts: 7
seit 31.01.2012
Philips 42PFL5405H
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
6
Bedankte sich 274 mal.
Erhielt 1822 Danke für 883 Beiträge


Disney's Cinderella

Nach der Realverfilmung von Dörnröschen, wenn auch aus einer anderen Perspektive, ist Disney mit 'Cinderella', der gleichnamigen Realfilmversion des Zeichentrickklassikers ein wahres Glanzstück gelungen. Über die Handlung brauche ich sicherlich nicht mehr viel schreiben, denn diese dürfte eigentlich jedem bekannt sein.

Als junge, unschuldige Ella ist Lily James die absolute Idealbesetzung. Wunderschön, unscheinbar, warmherzig und großartig. Sie spielt die Hauptrolle so großartig und authentisch. Absolut fantastisch. Die Güte, die Freundlichkeit - all das wirkt bei ihr so real, so echt. Die Verkörperung der Hauptfigur lässt absolut gar nicht zu wünschen übrig und dem Zuschauer wächst die Figur direkt ans Herz. Auch die anderen Darsteller machen ihren Job gut, vor allem Cate Blanchett als fiese und bösartige Stiefmutter. Fantastisch gespielt und der perfekte Gegenpart zu der von James verkörperten Ella. Beide Schauspielerinnen spielen hier auf allerhöchstem Niveau und sind großartig.

Die Optik im Film ist total bund aber keineswegs so sehr, wie die Trailer es zunächst vermuten ließen. Es wirkt alles sehr angenehm und gar nicht störend. Immer hin ist dies eine Märchengeschichte in einer Märchenwelt angesiedelt und deshalb wirkt alles sehr passend. Eine schöne, lebhafte Welt voller fantastischer Figuren und Lebewesen. Die Gans, die Eidechsen und allem voran die Mäuse sind toll dargestellt. Gerade die Nager sind so süß und toll animiert, sodass man sie direkt mitnehmen will. Kenneth Branagh hat bei der Regie alles richtig gemacht. Er setzt seine Darsteller gut ein und haucht einer klassischen und zeitlosen Geschichte nochmal neues Leben ein und macht diese sogar besser als alle bisherigen Erzählungen. Klar mag der Film kitschig sein, ich mein, das ist halt auch nicht wegzudenken aber er ist auf eine sehr angenehme Art und Weise kitschig. Der Film ist schön, emotional und lustig. Die Bedeutung von wahrer Liebe, das Titel und Namen nicht alles sind und man nicht nur auf Oberflächlichkeites achten sollte wird hier gut imgesetzt. Definitiv ein Film für junge und alte Märchenfreunde.

Disney liefert hier einen wundervollen Märchenfilm mit tollen Darstellern und einer fantastischen Optik ab. Lily James als gute, liebevolle und immer freundliche Ella, sowie Cate Blanchett als fiese, sadistische aber auch verletzliche Stiefmutter sind Idealbesetzungen die wirklich perfekt sind. Durch die tadellose Regie, die tolle Arbeit hinter der Kamera, dem schönen Soundtrack und dem guten Einsatz von Fantasylementen ist hier ein großes Stück Märchenkino entstanden. Absolut schön.

9/10
Geschrieben: 11 Sep 2015 07:23

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 59.564
Clubposts: 28.956
seit 18.08.2009
LG 55UK6400PLF
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
24
Mediabooks:
19
Bedankte sich 15328 mal.
Erhielt 12448 Danke für 8837 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Hab den Film gestern in 2D geguckt:

Auch wenn diese Realverfilmung des Disney Klassikers nicht das das Original ran kommt muss ich sagen der Film ist doch sehr gelungen was vor allem an Lilly James liegt, die die Cinderella schlichtweg hervorragend spielt. Sie spielt super charmant und man schließt sich direkt in Herz und hat sie einfach nur gerne. Ihr Zusammenspiel mit den Tieren ist zu herrlich. Die einzige die da noch mithalten kann ist Helena Bonham Carter als Fairy Godmother, die die Rolle regelrecht rockt. Der Rest des Casts neigt aber stark zum Overacting was stellenweise schon recht albern und kindisch wirkt. Auch wenn man Cate Blanchett als Böse Stiefmutter direkt hasst.
Optisch merkt man klar das hohe Disney Budget. Die Kulissen, die Kostüme und die Effekte sind sehr gut und wirken noch mal deutlich besser als bei Maleficent. Man merkt auch dass der Film mit viel Liebe erzählt wurde, so dass man Film einem auch insgesamt gut ans Herz geht.

8/10 Punkte

By the Way der Frozen Kurzfilm im Bonusmaterial macht Laune :thumb:
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club

Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
Geschrieben: 11 Sep 2015 09:21

AlexTaylor22

Avatar AlexTaylor22


Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Werneuchen
Forenposts: 6.734
Clubposts: 4.724
seit 23.09.2013
Samsung
Sony
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
740
Steel-Status:
Bedankte sich 1872 mal.
Erhielt 3592 Danke für 1912 Beiträge
AlexTaylor22 ist immer im Stress.

Zitat:
Zitat von Sawasdee1983
Hab den Film gestern in 2D geguckt:

Den gibbet doch eh nur in 2D ;) :p.
MFG Andreas (PLL Gucker)


Kommentar-Mod, Forenmoderation Sondereditionen


"Was hat der Papi gestern gesagt?" - "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, dann soll man den Mund halten"


http://www.invelos.com/DVDCollection.aspx/AlexTaylor22;
http://atze-vs-freddy.de/;
http://oc.mymovies.dk/AlexTaylor22




Geschrieben: 11 Sep 2015 09:25

Sawasdee1983

Avatar Sawasdee1983


Kommentar Mod
Blu-ray Guru
Aktivität:
 
Deutschland
Altena
Forenposts: 59.564
Clubposts: 28.956
seit 18.08.2009
LG 55UK6400PLF
Panasonic DMP-BDT161
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
24
Mediabooks:
19
Bedankte sich 15328 mal.
Erhielt 12448 Danke für 8837 Beiträge
Sawasdee1983 guckt fleißig Serien

Ich dachte den gibt es auch in 3D wie der ganze Kram von disney :o
MfG Pierre

Sawasdee1983
Serien Club

Kommentar-Mod, Forenmoderation Serienbereich
 
Geschrieben: 11 Sep 2015 09:35

AlexTaylor22

Avatar AlexTaylor22


Blu-ray Papst
Aktivität:
 
Deutschland
Werneuchen
Forenposts: 6.734
Clubposts: 4.724
seit 23.09.2013
Samsung
Sony
Blu-ray Filme:
Steelbooks:
740
Steel-Status:
Bedankte sich 1872 mal.
Erhielt 3592 Danke für 1912 Beiträge
AlexTaylor22 ist immer im Stress.

Ne, nur 2D. Genauso wie Into the Woods.

Deswegen haben auch die Blu-Ray-Erstauflagen keinen Schuber mehr. Die spendiert Disney nur noch 3D-Filmen. Selbst in Polen haben die Erstauflagen noch Schuber :devil:.
MFG Andreas (PLL Gucker)


Kommentar-Mod, Forenmoderation Sondereditionen


"Was hat der Papi gestern gesagt?" - "Wenn man nichts nettes zu sagen hat, dann soll man den Mund halten"


http://www.invelos.com/DVDCollection.aspx/AlexTaylor22;
http://atze-vs-freddy.de/;
http://oc.mymovies.dk/AlexTaylor22





Beitrag Kommentieren

Noch 160 Zeichen

Blu-ray Forum → Blu−ray Talk, Kino & Filme, TV−Serien, VoD & Gewinnspiele → Blu−ray Filme & Kino

Es sind 72 Benutzer und 593 Gäste online.