"Blade Runner",das poetische Meisterwerk.

Aufrufe: 181
Kommentare: 25
Danke: 18
29. Juni 2016
BLADE RUNNER,das poetische Meisterwerk.

Es ist stets dunkel in Blade Runner;die Lichter und Beleuchtung sind immer schwach,sei es in der Wohnung von Deckard,in dem Luxuspentahus von Dr.Tyrell,oder in der gigantisch,schmutzig,überbevölkerten,dystopischen Mega-City der Zukunft. Diese bedrückende Dunkelheit war nicht nur aus finanziellen Gründen für Herr Scott's Produktion nötig,Sie ist auch die perfekte visuelle Wahl um die poetische Melancholie des Films zu übermitteln. Die futuristische Architektur,die ultra hohen Wolkenkratzer,im Himmel fliegende Elektroautos;die ganze technische Ansammlung einer intelligent-alten Industrie-Zivilisation,und die opulente Licht und Musikkulisse betonen und verstärken noch mal die innere Leere und die Einsamkeit des allein stehenden modernen Individuums..Des menschlichen Individuums,das in der Illusion der liberalen Scheinfreiheit politisch erstickt; des intelligenten Individuums,das an dem nihilistischen,emotionslosen,und ziellosen Konstrukt der Natur,die sich einen Dreck um die Meschheit kümmert tragisch scheitert; auf der ewigen Suche nach dem höheren Sinn des Lebens! Es ist Melancholie pur,Melancholie auf hohem,philosophischen Nieveau. 
 

Das einzigartige Flair dieses Films wurde oft kopiert,nie erreicht in anderen Science Fiction und Action Filmen..Aber eben nicht nur die optischen,sondern die inhaltlichen und musikalischen Stärken (Vangelis) dieses Films machen ihn zu einem dreidimensionalen Überwerk,zu einem echten Klassiker des modernen Noir-Films. Die farbliche Eleganz des Films hat auch den genialen Hauch von "Edward Hopper's" Bildern..

Blade Runner ist ein Gedicht;die Poesie des Vergänglichen;"-Helle Sterne brennen halb so lang"..Es ist ein physikalisches Naturgesetz;die Energie muss fliessen,Energie bedeutet Bewegung und Zeit..."Wer zu viel hat muss abgeben;wer viel hat der schenkt,gibt weiter..."So der Philosoph Nietzsche.Politisch gesehen ein zu edler und ritterlicher Gedanke für unsere kapitalistischen Zeiten,aber künstlerisch gesehen elegant und voller geistiger Grösse..Im Film sind es die Replikanten die rebellieren,und auf der Suche nach mehr Leben scheiternd,sich mit dem sinnlosen Dasein ihrer selbst schneller abfinden müssen als die Menschen die etwas mehr Halt haben. Das gemeinsame tragische Schicksal dieser Replikanten und das der Menschen lässt die schlaue Korrelation in der Geschichte verschwinden;und macht uns die Schönheit der einzigartigen menschlichen Tragik in weitem dunklen Universum bewusst.

 Harrison Ford als Deckard,die perfekte Wahl.  

Die schöne Rachel,Sean Young.


Rachel in Deckard's Wohnung am Klavier

 Der einsame Held weiss sich zu helfen,mit Whiskey in der Hand. :) 


Deckard ermittelt 


Der geniale Rutger Hauer 

"-Eine beachtliche Erfahrung in Furcht leben zu müssen.So ist es wenn mann ein Sklave ist." Die meisten Menschen sind immer noch Sklaven des kapitalistischen Systems; Demokratie löst das Problem leider nicht,viele Arbeiter gehen einer Tätigkeit nach mit der sie sich nicht identifizieren können,bleiben ein Niemand und opfern ihr Leben (die Freizeit) nur damit sie die Miete und Rechnungen zahlen können,und für ein wenig Gehalt,während die Bosse das grosse Geld machen,und nicht genug kriegen...

"-All diese Momente werden verloren sein in der Zeit,wie Tränen im Regen."

Diese Zeilen standen nicht im Drehbuch;sie sind Herrn "Rutger Hauer" beim Dreh spontan eingefallen,was soll man jetzt dazu sagen! Dieser Poet war die perfekte Glückswahl für Blade Runner,er schuf damit den philosphischen Höhepunkt des Films,und beendete das Gedicht mit der geilsten Killerzeile der Filmgeschichte! (Das ist übrigens auch eine Technik die man in der Literaturkunst verwendet..)

Ich liebe die Musik von "Vangelis"..Für mich ist sie musikalische Poesie. Und geniesse damit oft die Einsamkeit,mit Whiskey und Tabak bei Kerzenlicht in dunklem Raum,und mache mir Gedanken über die Welt,Sprache und Sein..

Das Bild der bluray Disc ist selbst auf einem 75'er Zoll TV sehr gut,der Sound eigentlich perfekt wenn mann die passende Surround Anlage hat,die Räumlichkeit und der Bass lassen keine Wünsche offen. Die Extras auf der zweiten Disc sind sehr informativ und Pflicht für die Fans..Da merkt man erst wie aufwendig es ist so einen Film zu drehen,und was für eine Arbeit dahinter steckt,Hut ab vor Herrn Scott und seinem Team. 

Mann kann sicher noch viel mehr sagen über diesen Film,ich hielt mich bewusst kurz,und ging nur auf das ein was für mich wichtig war..Ich hoffe euch gefällt mein zweiter Beitrag liebe Freunde,wünsche allen eine gute Zeit. 

Ürün 


 

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Hi Cineman,

schön dich hier zu sehen. Ein Teil 2,sobald wahrscheinlich nicht..Aber das könnte Cineast für mich übernehmen..Demnächst mache ich mal was einfaches,und gewähre euch einen Blick in meine Sammlung,Fotos mit Kommentaren oder so..Schauen wir mal.
ürün
10.07.2016 um 11:49
von ürün
#25
Hallo Axel,

Gut,wenn das dein Wunsch ist,dann soll es so sein..Der Sprung vom bloßen Schreiben zur Literatur ist auch gar nicht soo weit,finde ich..Wir machen das sicherlich nicht hauptberuflich,und können es uns eben nicht leisten so viel Zeit und Energie in die Sache rein zu stecken,dafür finde ich dass wir auch nicht von schlechten Eltern sind.."DU" hast zum Beispiel nicht nur die richtigen intellektuellen Instrumente,auch wirklich "TALENT" wie ich finde,und das solltest du nicht unterschätzen..

Und danke noch mal für deinen schönen Kommentar,ich wusste das du den Film schätzt..Ja,ein guter Film ist für mich wie ein guter Freund;verliert nie seinen Reiz..Ich könnte mir ein Leben ohne Film,Musik,Literatur schwer vorstellen..Ich bin auch froh darüber,dass ich trotz meines depressiven Zustands die Interesse daran nie verloren habe..Lieben Gruss aus Nürnberg.
ürün
10.07.2016 um 11:43
von ürün
#24
Hi Ürün

Bitte bezeichne mich nicht als Meister. Ich stümper mir meine Bewertungen in zig Veruchen irgendwie hin und bin heilfroh, wenn mir dabei irgendwann mal etwas leserliches mit Bezug auf den Film oder im seltenen Glücksfall sogar ein kleiner Jokus am Rande aus der Feder tropft. Deine und auch viele andere Bewertungen hier sind ausgezeichnet, was mich im Zeitalter von Twitter und Emoticons doch immer sehr erfreut! Auf Amazon beispielsweise schreiben aber noch ganz andere Kaliber als wir, Menschen, die den Sprung vom bloßen Schreiben zur Literatur geschafft haben!

Nochmal zum Film: Ich weiß die bedrückende Athmosphäre von Blade Runner durchaus zu würdigen und schätze viele der Ikonenhaften Bilder und legendären Dialoge sehr! Auch die Musik von Vangelis nenne ich in verschiedenen Variationen mein Eigen. Ebenfalls kann ich durchaus verstehen, daß die melancholische Grundstimmung des Filmes in gebeutelten Seelen auf Resonanz stößt, was sehr tröstlich sein kann, sei es schon darum, daß man sich weniger alleine fühlt, weil es anscheinend anderen genauso geht oder weil man bei gleicher emotionaler Frequenz widerstabdslos für eine begrenzte Zeit in etwas größerem Aufgeht, was temporär zu einer entlastende Minitranszendenz führt.
Dennoch fand ich den Film bei letztmaliger Sichtung athmosphärisch längst nicht mehr so dicht, wie zu Beginn meiner Glotzkarriere, Mitte der 80\'er. Vielleicht ist man eben in der Jugend emotionaler, im Alter rationaler. Wer weiß? Vielleicht liegts aber eben auch am Verschleiß. Zu viele Jahre, zu viele Filme. Irgendwo geht da alles im Cineastischen Reigen auf.
Dennoch gehört es immer noch zu den wertvollsten Eigenschaften dieses Mediums, daß sie die Gabe besitzen, uns wirklich zu berühren. Es ist beneidenswert, daß Du, in welche Richtung auch immer, immer noch mitfühlender Betrachter des Geschehens bist!!! Mir ist die Fähigkeit mich von einem Film mitreißen und mittragen zu laßen leider etwas abhanden gekommen.
kleinhirn
07.07.2016 um 20:29
#23
Hach, und genau dafür liebe ich den Blogbereich. Bin nun endlich dazu gekommen, Deinen Blog zu lesen und bin grad ein wenig geflasht. Ich muss zugeben, dass ich BBlade Runner noch nie gesehen habe, mir schon immer mal ansehen wollte, aber aufgrund der vielen Schnittvarianten das irgendwie immer gescheut habe bzw. vor mir hergeschoben habe.
Ganz toll geschrieben, schon ein wenig poetisch und ich würde mich freuen, wenn Du vielleicht noch einen zweiten Blog zu dem Thema hinbekommst, der noch ein wenig mehr in die Tiefe geht. Ich bin jetzt echt heiß auf den Film und werde ihn mir nach dem Urlaub mal anschauen.

Sei bedankt und sehr, sehr gern mehr davon.
Cine-Man
05.07.2016 um 22:16
#22
Danke NX-01,

"Blade Runner" ist ja auch keine leichte Kost;mir als depressiven Menschen tut dieser Film gut,und gibt mir irgendwo ein Halt,einen fiktiven film-künstlerischen Zuhaus das mich inspiriert..Danke vielmals.
ürün
02.07.2016 um 22:06
von ürün
#21
Auch, wenn ich mich hier nun unbeliebt mache:

Ich konnte mit Blade Runner noch nie soviel anfangen!

Da ich Sci-Fi-Liebhaber und Sondereditionen-Sammler bin, ist der Film als Klassiker natürlich Bestandteil meiner Sammlung.

Dennoch hatte er bei mir nie ein Stellenwert, der ihm in allgemeinen gerne zugesprochen wird.

Kann die "Pro-Seite" durchaus verstehen, aber irgendwie ist mir der Film zu beklemmend.

Von Zeit zu Zeit wandert er schon mal in den Player, aber die Abstände sind doch schon größer als bei meinen Favoriten... ;-)

Nichtsdestotrotz (da ist es wieder, dieses Wort) sei bedankt für Deinen tollen Blog, für die Zeit und Mühe, die damit einhergeht! *Daumen hoch*
NX-01
02.07.2016 um 19:06
von NX-01
#20
Danke für den Kommentar Nicolas,

herzlichen Dank! Ich fühle mich noch mal geehrt,das sind wirklich schöne Worte..Ja,deine Formulierung finde ich auch gut,auf jeden Fall zutreffend.
Viele Grüsse auch..Wir lesen uns.

Ürün
ürün
02.07.2016 um 18:14
von ürün
#19
"All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, wie Tränen im Regen"

... bin ein wenig geflasht dass diese Zeile von Rutger Hauer stammt, hätte ich dem Guten gar nicht zugetraut, da er in seinen Rollen gerne das Gegenteil verkörpert...

Hi ürün,
dickes Lob für diesen poetisch-schönen Film-Blog, auch die gut ausgewählten Bilder stimmen den geneigten Leser perfekt auf dieses Meisterwerk ein, über "Der einsame Held weiss sich zu helfen, mit Whiskey in der Hand" mußte ich sogar lachen^^

Statt "Intelligent-alte Industrie-Zivilisation" eher "Weiterentwickelte Überbleibsel damalig angewiesener Relikte" wäre für mich die treffendere Anschauung, sonst komplette Übereinstimmung, ich mag ja trotzdem diesen betagten Neon-Look :)

Résumé: Intelligente wie Aussagekräftige Beschreibung und Meinungsbildung, habe wieder Lust bekommen diesen Kultfilm in den Player zu legen und zu genießen, gerne auch auf einen 75 Zöller ;) (aber da muß ich Abstriche machen) Danke dafür.

Beste Grüße
Nicolas
EnZo
02.07.2016 um 16:57
von EnZo
#18
Meister,

das habe ich bei dir schon irgendwie erahnt,oder vermutet..:) Danke für deine schönen Worte,das ist mir sehr sehr viel wert! DU bist der BESTE hier! Was "Blade Runner" angeht,ich selbst schaue mir ihn eigentlich nicht so oft an,da er ja auch wirklich bedrückend ist,ich schätze aber das hat bei mir eine seelische Gegenwirkung da ich selber oft ein depressiver Mensch bin..Also gibt dieser Film mir auch auf einer seltsamer Weise mentale Kraft,und Inspiration...

Danke MEISTER,

hochachtungsvoll,

dein Ürün
ürün
02.07.2016 um 13:00
von ürün
#17
Hi ÜRÜN

Toller Block, der die Essenz des Werkes hervorragend rausarbeitet. Sprachlich fast vollendet und von bewundernswerter Ehrlichkeit.
Ich persönlich habe den Film vor ca. 3 Jahren zum letzten mal gesehen und fand ihn eher, naja, langweilig. Ich weiß zwar, was der Film will und muß ihm attestieren, daß er dies fast archetypisch verkörpert, kann mich allerdings nicht mehr emotional auf diese Dystopien einstimmen. Das gilt in meinem Fall aber für mittlerweile fast alle philosophischen oder ontologischen Aussagen, in welche Richtungen auch immer. Irgendwie wirken sie auf mich leer und substanzlos und stellen vielmehr eine beliebige, gleichberechtigte Facette der Existenz dar. Das ist irgendwie frei andererseits aber auch schade, da man nicht mehr so tief in die Materie eintauchen kann.
Trotzdem einer schöner Blog mit vielen symphatischen Reaktionen.
Weiterhin viel Spaß damit wünscht Dir Axel
kleinhirn
02.07.2016 um 12:43
#16

Top Angebote

ürün
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge667
Kommentare2.073
Blogbeiträge3
Clubposts23
Bewertungen82
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(2)

Kommentare

von ürün 
am Danke Gintonic!! Ja, …
von Gintonic 
am Sehr gut geschrieben. …
von ürün 
am Das freut mich Axel, …
von kleinhirn 
am Hi Ürün Toller Blog, …
von ürün 
am DANKE EnZo!! Mir eine …

Blogs von Freunden

cpu lord
docharry2005
AuroraBluRay
Herzeleid
EnZo
Cine-Man
CineasticDriver
QuantumStorm
MoeMents
Der Blog von ürün wurde 239x besucht.