The Book of Eli BD (dt.)

Aufrufe: 105
Kommentare: 0
Danke: 1
11. März 2011

Ich hatte den Film "The Book of Eli (dt.)" auf BD schon seit einigen Wochen bei mir im Regal stehen und habe gestern meine zur Verfügung stehende Zeit ausgenutzt, um diesen anzusehen.

Was sich mir bot möchte ich alles in allem als Durchschnittskost bezeichnen. Die Bildqualität gefällt ganz gut (meiner Meinung nach beispielsweise besser als die "Herr der Ringe Trilogie", die ich die Tage zuvor anschaute), soundtechnisch ist das ganze ab und an beeindruckend, doch wünscht man sich da evtl. doch etwas mehr, da der Film insgesamt doch eher "ruhig" verläuft - ich denke hier war definitiv mehr drin.

Kommen wir - komischerweise, denn normalerweise stellt dies für mich keinen nennenswerten Aspekt bei der Bewertung eines Films dar - zur Gewaltdarstellung in "The Book of Eli".
Wenn ich mir einen Horrorfilm ansehe, dann ist die dargestellte Gewalt ein Mittel zum Zweck. Ein Horrorfilm ohne Gewaltdarstellung muss schon etwas ganz besonderes sein, um die Zuschauer dennoch zu schockenU/unterhalten.

Was man sich aber bei "The Book of Eli" gedacht hat, verschließt sich z.T. meiner eigenen Logik. Es ist für mich ein wenig übertrieben, wenn Eli einem Banditen, ohne zuvor von ihm körperlich angegriffen worden zu sein, die Hand abschneidet. Hey - der Kerl ist doch gläubiger Christ!?!?!? Auch ist es etwas dick aufgetragen, wenn in einer anderen Szenen von den "Bösen" das ganze Haus, in dem sich Eli befindet, zerlegt wird. Fazit: Meiner Meinung nach zu viel des Guten, weniger ist eben doch manchmal mehr!

Zu gefallen weiß hingegen das Setting ansich. Diese "Endzeit Stimmung" ist in jedem Fall noch mal eine andere als wir sie beispielsweise aus "I Am Legend" oder "Resident Evil: Extinction" kennen, aber es passt wie ich finde gut zusammen.

Bevor ich zum Ende komme möchte ich auf das hinweisen, was mir am ganzen Film am besten gefallen hat: Die Tatsache, dass das Buch von Eli für "normale" Menschen nutzlos ist, kam für mich unerwartet und bot eine willkommene Abwechslung zum "Äääätsch, du hast nur ein Plagiat!"-Einerlei, welches man aus anderen Filmen kennt.

Somit wechseln bei "The Book of Eli" Licht und Schatten ab. Ich würde es aber auf jeden Fall jedem empfehlen, den Film zumindest einmal auszuleihen - denn schlecht ist er bei Leibe nicht.

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden

Top Angebote

TheAnimal
Aktivität
Forenbeiträge5
Kommentare276
Blogbeiträge12
Clubposts1
Bewertungen25
avatar-img
Mein Avatar

Archiv

Kategorien

(8)
(4)

Kommentare

von bibo84 
am Da dies der aktuellste …
am Ja ich freue mich auch …
am Ganz einfach warum ein …
von tantron 
am Ich besitze eine …
am Also ich bin seit …

Blogs von Freunden

docharry2005
FAssY
newbluray
flash77
claw
Blutobi
SofaSurfer
Retro-Markus
neobluray
Der Blog von TheAnimal wurde 1.854x besucht.