Review_Technik: Panasonic DMP-BDT500EG

Aufrufe: 2.002
Kommentare: 19
Danke: 12
16. Mai 2012
 
Vorwort:

Mit der fehlenden 3D Option meines Sony BDP-S550 sollte dieser Player nicht mehr an meinem Projektor betrieben werden. Daher entschied ich mich für den  DMP-BDT500EG 3D Bluray-Player von Panasonic, den ich hier nun vorstelle.
 
 Gerätename  Panasonic DMP-BDT500EG
 Gerätetyp  3D Bluray Player
 QS-Wertung: 
   Bild & 3D
   Audio
   Haptik
   Sonderfunktionen
   Gesamteindruck

 [09/10] - [=========]
 [09/10] - [=========]
 [07/10] - [=======]
 [06/10] - [======]
 [08/10] - [========]


Da mir nur ein nichtkalibriertes TV Gerät zur Verfügung steht, gebe ich nur soviel bekannt:
Bild ist Excellent, aber keine großen Unterschiede zu meinem Sony BDP-S550.
Der einzige (und leider (noch) nicht testbare) Unterschied zum alten Player liegt in der 3D Funktionalität.
UPDATE (18.03.2013)
Mit dem Projektor von Sony hielt nun auch ein 3D fähiges Videowiedergabegerät in mein Heimkino Einzug.
Die 3D Fähigkeiten wurden getestet und als sehr gut empfunden. Auch die Einstellungsmöglichkeiten des Players sind hervorragend, jedoch kann man auch hier mit einigen Einstellungen das 3D verschlimmern (z.B. dem 3D eine zu große Tiefe geben, einiges wirkt dann wie "ausgestanzt").
Die Möglichkeit 2D in 3D Material zu konvertieren, bietet das Gerät selbst nicht, wohl aber der Projektor. Dies ist aber mehr Spielerei, als wirklich nutzbare Funktion. Der 3D Effekt ist hier eher rudimentär.


 An spielbaren Formaten lässt der Player kaum Wünsche offen:
  • BD-ROM: FULL HD 3D BD
  • BD-Video: mit BD Live
  • DVD-Video
  • BD-RE / BD-RE (DL): BD-MV
  • BD-R / BD-R(DL):BD-MV
  • DVD-R / DVD-RW / DVD-R DL / DVD+R/ DVD+RW/ DVD+R DL
  • Audio-CD
  • MPEG2: von SD Memory Card (SDHC / SDXC)
  • MP3: USB, DVD-R / -R(DL), CD, CD-R / RW
  • MP4: USB
  • FLAC: DVD-R / DVD-R DL, CD, CD-R / -RW, USB)
  • MPO: USB, SD, BD-RE(DL), DVD-R / -R(DL), CD, CD-R / -RW
  • JPEG: HD USB, SD, BD-RE(DL), DVD- / -R(DL), CD, CD-R
  • DivX / DivX HD: USB, BD-R(DL), DVD-R/-R(DL), CD, CD-R / -RW
  • AVCHD: alle DVD-Formate, SDHC /SDXC
  • MKV: USB, BD-R(DL), DVD-R / -R(DL), CD, CD-R / -RW
Die Video Features decken so gut wie alle Bereiche ab, sodass hier ebenfalls keine Wünsche im privaten Heimkinobereich offen bleiben.
 
  • UniPhier Pro² Prozessor
  • Adaptive Chroma Processing
  • 2D-3D Converter: BD/DVD/SDCard/USB/NAS/VOD
  • 3D Effect Controller
  • P4HD-Technologie *
  • Enhanced Full HD Up Sampling (New P4HD)
  • 1080/24p
  • Deep Color
  • x.v. colour
  • Konvertierung auf 1080p
    * Pixel Precision Progressive Processing for HD 
Audio:

Auch hier werde ich mir eine Analyse aufgrund von meinen nicht kalibrierten Audioendgeräten und (last but not least) Ohren sparen.
Es sei nur soviel gesagt:
Am Klang hab ich nichts auzusetzen und auch die abspielbaren Audio-Formate sind auf dem Stand der Technik: 
 
  • 192kHz/32bit Burr Brown DAC
  • 96kHz Surround Re-Master
  • Dolby Digital Plus: Decoder und Bitstream Ausgabe über HDMI
  • Dolby TrueHD: Decoder und Bitstream Ausgabe über HDMI
  • DTS-HD (Master/High Resolution): Decoder und Bitstream Ausgabe über HDMI
  • High Clarity Sound Plus
  • Digital Tube Sound
  • Pure Audio on HDMI
Haptik:

Die Bedienelemente belaufen sich auf 4 Bedienungsknöpfe auf der Oberseite des Gerätes: Power / Eject / Stop / Play. Diese Tasten sind als Sensortasten (keine Druckpunkttasten) ausgelegt. Nachteil bei dieser Anordnung der Bedienelemente: Es kann kein Gerät (CD Player o.ä.) auf dem Gerät stehen, ohne dass die Tasten verdeckt werden.
Hinter der Frontblende befindet sich der SD Kartenslot (für BD-Live) und der USB Anschluss. Den USB Anschluss dauerhaft benutzen zu wollen, heißt, die Frontklappe immer geöffnet zu halten. Zum einen siehts nicht schön aus, zum anderen setzt sich Staub ab. Der Rückwärtige USB Anschluss ist nur für eine WebCam gedacht, die die Skype Funktionalitäten bedienen soll.

Die Haptik der Fernbedienung ist grundsätzlich gut, bis auf das sog. "Touchpad" welches ein normales Steuerkreuz ersetzen soll. Die Idee dahinter: Durch "wischen" sollen die Kommandos wie links, rechts, hoch und runter, sowie auch der OK Button simuliert werden. Das klappt in der Praxis zwar nicht schlecht, birgt aber dennoch die Gefahren einer Fehlbedienung. Gerade dass der OK Button (mit einem Tipp in die Mitte des Touchfeldes) simuliert wird, führt häufig dazu, dass man einen Befehl oder Menüpunkt auswählt, den man nicht haben wollte (BD-Menü/OSD Menü). Eine weitere Funktion des Touchpad ist, das über die "Keys" Taste, die oberhalb des Pads angebracht ist, die Tasten wie Play, Stop, Rewind etc. simuliert werden (die Lage der Tasten auf dem Pad wird dann im OSD angezeigt). Dies ist zwar nett, aber da die Funktionen auch als Einzeltasten auf der Fernbedienung sind, nicht wirklich nötig.
Sonderfunktionen:

Panasonic hat in diesen Bluray-Player so einiges an Funktionen hineingetan. WLAN, sowie eine RJ45 Buchse für kabelgestütztes Internet ist schon mit an Bord.
Für Skype hat der Player eine eigene USB Buchse, an die sich eine WebCam anschließen lässt. Auch soll der Player auf ein NAS (via DLNA) zugreifen können.
Über Applets (die z.T. Kostenpflichtig sind) können z.B. bei Youtube Videos angeschaut, Newsticker gelesen oder mit der "Filmstarts" App Kritiken gelesen werden. Die Applets sind in hoher Zahl vorhanden, obwohl natürlich der Sinn der einen oder anderen App dahingestellt sein mag.
Eine Steuerung mittels Smartphone soll möglich sein (ist bislang aber fehlgeschlagen).
 
Ein Player, der es im wahrsten Wort in sich hat. Das formschöne Gehäuse und die gute Verarbeitung machen sich sehr gut.

Geräuschtechnisch hat Gerät keinerlei Auffälligkeiten, der Player ist in 50cm Abstand kaum mehr zu hören, erst Recht nicht, wenn ein Film läuft.
Auch die Einlesegeschwindigkeit von Bluray Discs sind gut bis sehr gut.

Kritikpunkte erhält er ausschließlich wegen der etwas gewöhnungsbedürftigen Haptik der Fernbedienung.

Sollte jemand Fragen zu dem Gerät haben, ist er/sie herzlich willkommen hier (oder per PN) fragen zu stellen, ich werde mich bemühen sie zu beantworten.

Einstellungstechnisch hab ich den Player so belassen wie er ist, bis auf folgende Änderungen:
Bildmodus: Cinema
Chrominanz-Prozess: Erweitert
Detailschärfe: 5
Dialog-Anhebung: Ein

Bildquellennachweis: Panasonic.de
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Nicht wirklich.
Alle meine Blu`s hat er abgespielt, und sonst läft er.
Lediglich das er nur eine Streamingplatform beherrscht (maxdome), ist schade.
QuantumStorm
04.09.2014 um 05:07
#17
Ein super Blog.

Ich besitze ebenfalls den Sony BDP-S550 und denke momentan darüber nach, mir den Panasonic Player zuzulegen, unter anderem wegen ein paar sehr guter Reviews im Netz, der schönen Optik, zweier HDMI Anschlüsse, da ich keinen HDMI 1.4 fähigen Receiver besitze, dem enthaltenen Wlan und natürlich der 3D Fähigkeit, damit ich endlich die 3D Fähigkeit meines Fernsehers nutzen kann. Ein weiterer Grund ist, dass mein Sony Player mittlerweile gelegentlich Aussetzer beim Abspielen von Blu-rays hat. Zwar kommt das nicht oft vor, doch in letzter Zeit durchaus gehäuft und es nervt mich endlos.

Da du das Gerät von Panasonic mittlerweile länger besitzt: Hast du mittlerweile im Langzeittest irgendwelche Mängel entdecken können?
cpu lord
16.12.2013 um 21:26
#16
HeHe, leider hab ich im Moment das gleiche Problem wie Du: Ich hab auch noch keine 3D Hardware. Das soll sich erst mit dem Einzug eines 3D fähigen Projektors ändern, von daher ist diese Rezension auch noch nicht ganz komplett.

Das Problem mit der FB, das man sie schon sehr genau auf den Player ausrichten muss, ist in der Tat manchmal etwas nervig und auch unverständlich. Die FB vom meinem Sony BDP konnte ich hinter mir auf die (weisse) Wand richten und die Reflexion hat immer noch ausgereicht, um den Player zu steuern.

An das Touchpad gewöhnt man sich sicherlich, aber Fehlbedienungen sind bei mir immer noch an der Tagesordnung, leider.
QuantumStorm
01.07.2012 um 21:32
#15
Erst mal Danke für diesen ausführlichen Blog!

Ich kann zur Zeit fast nix hinzufügen, da ich das Gerät auch seit knapp 1. Monat habe und "ständig" im Einsatz ist ohne Probleme. Leider kann ich die 3D-Funktion noch nicht nutzen da mir der TV noch fehlt, das liebe Geld ;).

Ich habe übrigens vom BD55 diesem gewechselt ;), der übrigens auch die gleichen Anschlüsse, außer dem HDMI und Skype, hat. Und der 3D Funktion natürlich auch nicht. Sonst aber immer noch voll Zufrieden bin!

Was das Touchpad angeht, müßte das mit der Bestätigung auf 1. Mal drücken auf 2. Mal geändert werden, da bin ich auch nicht mit zufrieden! Sonst finde ich das Touchpad sehr gut, da die Tasten um 90 % weniger benutzt und abgenutzt werden. UND man muß die FB „fast“ vor dem Player halten, sprich weniger als 70° Winkel, um eine Reaktion zu erhalten, sonst geht da gar nix. Obwohl die FB 2 Augen hat!!

Wie schon erwähnt habe ich noch kein 3D-TV da habe ich noch ne Frage: Wie ist denn die Umwandlung von 2D in 3D (mit Tiefeneinstellung) und die generelle 3D Darstellung dieses Player´s ??
Rippchen
01.07.2012 um 11:42
#14
Ja, kann auch nicht klagen.
Schön sind auch die Internetfeatures, die bietet mir in der Form kein anderes meiner Geräte, obwohl die neueren Generationen von Endgeräten die Funktionen wohl immer häufiger mitbringen werden.
QuantumStorm
30.05.2012 um 18:54
#13
Jo,die Einstellungen passen mit meinem überein!
Und was soll ich sagen,einfach TOP!
Dorkas20
30.05.2012 um 18:36
#12
Ja, gib mal rückinfo, wie du das empfindest.
Vielleicht haste ja tatsächlich eingutes Gehör :-)
QuantumStorm
28.05.2012 um 00:21
#11
ich höre den 550 bei der wiedergabe einer dvd/bd bei einem sitzabstand von 3 meter ständig. entweder ist mein player defekt oder ich habe ein super gehör :)ich probier den pana bdt500 mal aus und ich bin mal gespannt. ich werde berichten. danke für deine infos
macReady
27.05.2012 um 21:19
#10
Der S550 zu laut? Finde den eigentlich relativ leise (im Playmode, nicht im Load oder Datareadmode), aber der 500er ist schon etwas leiser, obwohl ich das Quantitativ natürlich nicht ausdrücken kann.
QuantumStorm
27.05.2012 um 15:22
#9
ich besitze auch den sony bdps550 und finde die geräusche mittlerweile einfach zu laut. kannst du mir sagen, ob es sich aufgrund der lautstärke des laufwerkes ein wechsel zum bdt500 lohnen würde?
macReady
27.05.2012 um 14:54
#8

Top Angebote

QuantumStorm
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge7.094
Kommentare1.369
Blogbeiträge111
Clubposts231
Bewertungen166
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

am Danke! Naja, "Umf…
am Das Intro ist auf jeden …
am Danke! Beim Sound hast …
von BTTony 
am Meine Güte, hast du …
am Es geht weiter: Ich …

Blogs von Freunden

Bullwey
Maikon
doles
McFly
Jason-X
Schlumpfmaster
Isdurin
FAssY
Fusion-strike
Der Blog von QuantumStorm wurde 14.581x besucht.