Attrition - Gnadenlose Jagd Blu-ray

Original Filmtitel: Attrition

attrition---gnadenlose-jagd-final.jpg
Disc-Informationen
Uncut, HD Sound (deutsch), HD Sound (englisch), Extras in HD (komplett), Wendecover (ggf. nicht in allen Auflagen enthalten)
Diese Blu-rays könnten Sie interessieren:
 
STORY
5
 
Bildqualität
7
 
Tonqualität
7
 
Ausstattung
3
 
Gesamt *
6
* In der Gesamt-Bewertung wird die Story nicht berücksichtigt.
Alternde Schauspieler haben es oft nicht leicht, so auch Steven Seagal. Während dieser in jüngeren Jahren noch regelmäßig auf der großen Leinwand zu sehen war, reicht es bereits seit einigen Jahren nur noch für “Direct to Video“ Produktionen. Auch „Attrition – Gnadenlose Jagd” zählt nun dazu, der von der KSM GmbH im Dezember 2019 auf Blu-ray veröffentlicht wurde. Steven Seagal hat hier neben der Hauptrolle auch das Drehbuch und die Produktion übernommen, was Fans auf eine große Präsenz in der Story hoffen lässt. Seagal wollte ursprünglich gar zusätzlich noch Regie führen, hat diese Aufgabe dann aber doch an Mathieu Weschler (“Covert Operation“) übergeben. Wir wollen uns ansehen, was dieser Titel mit einem knappen Budget von rund 3 Millionen Dollar zu bieten hat und wie sich die technische Umsetzung der Scheibe schlägt.

Story

Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-01.jpg
Axe (Steven Seagal) ist ein ehemaliger Soldat der Special Forces, der eine Arztpraxis in Thailand eröffnet hat, um dort ein einfaches und friedliches Leben zu führen. Seine begnadeten Kung-Fu-Kampfkünste trainiert er nur noch zu Meditationszwecken und aus seiner Passion heraus. Doch mit der Idylle ist es schnell vorbei, als ein mit magischen Kräften gesegnetes Mädchen aus dem Dorf entführt wird. Axe fackelt nicht lange, trommelt sein altes Team zusammen und startet eine erbarmungslose Jagd auf die brutalen Entführer, die das junge Mädchen für ihre Zwecke missbrauchen wollen. Doch leider haben sie die Rechnung ohne Axe gemacht! So trashig wie die Story klingt ist sie auch tatsächlich. Seagal zelebriert sich als selbstzufriedener Arzt „Axe“, der von Gewalt genug hat, es aber unverhofft mit besonders fiesen Kidnappern zu tun bekommt.
Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-02.jpg
Während der Film schon mal vor sich hin plätschert, Steven Seagal mit gewohnt nicht vorhandener Mimik auftritt und auch einige Dialoge Kopfschütteln bereiten, so ist die Inszenierung tatsächlich nicht schlecht. Die Kamera wird gekonnt eingesetzt und bietet teilweise sehr hübsche Bilder, die sogar etwas künstlerisch wirken können. Bis zur Befreiungsmission zieht sich der Film allerdings etwas in die Länge und manche Szenen sind dabei schon unfreiwillig komisch. Etwa wenn der Großmeister auf der Straße zu einem Kampf auf Leben und Tot herausgefordert wird und sich der Verlierer nach dem obligatorischen Sieg augenblicklich unterwirft. Seine erste Aufgabe soll sein, einen großen Sack voller Daunenfedern auf einem Berg zu verstreuen und auf dem Rückweg wieder einzusammeln. Dass die entführte Yinying (Kat Ingkarat) dem frommen Axe zwischendurch in einer Vision oben ohne erscheint wirkt dabei fast schon normal, lässt Trash Herzen vermutlich dennoch höher schlagen. Interessant dabei ist allerdings, dass dies alles ernst gemeint zu sein scheint, was dem Spaß aber keinen Abbruch tut.
Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-03.jpg
Es gibt noch weitere positive Aspekte zu erwähnen. Etwa die schöne Thailand Kulisse oder das Actionreiche Ende. Sogar die Martial Arts Einlagen können sich durchaus sehen lassen und sind teilweise ansehnlich choreographiert. Störend hierbei sind allerdings die CGI Blutspritzer, die oft sehr künstlich wirken und eher an ein Videospiel wie „Mortal Kombat“ erinnern. Sogar darüber kann man hinwegsehen, da gewisse „Moves“ eindrucksvoll in Szene gesetzt sind, etwa wenn Axe einen Mädchen- Entführer unsanft durch eine Wand befördert. Wenn die Kamera übrigens mal hinter den alternden Schauspieler rückt, wirkt dieser plötzlich merkbar agiler und es lässt sich kaum verbergen, dass man gerade seinem Stuntdouble Phong Giang bei seiner Arbeit zusieht. Für die Actionszenen ist übrigens das Team des deutschen Actionfilmes „Plan B – Scheiß auf Plan A“! verantwortlich. Trotz aller Kritik bekommt man hier wohl den besten Film mit Steven Seagal seit „Exit Wounds“ serviert, mit teils überzeugenden Einzelszenen, wie etwa einem rückwärts abgespielten Mord. Fans des Action Darstellers und Genre Fans werden trotz der Kritikpunkte vermutlich zufrieden sein, auch wenn ein wenig mehr Tempo und Action nicht geschadet hätten.

Bildqualität

Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-04.jpg
Das Bild wird im 2,35:1 Seitenverhältnis präsentiert und ist durchgehend äußerst scharf sowie rauschfrei. Besonders Außenaufnahmen wissen hier zu begeistern und ergeben mit Thailand als Drehort sehr schöne Bilder. Ein guter Kontrast und kräftige Farben sorgen ebenso für einen guten Gesamteindruck. In dunklen Szenen neigen Details allerdings dazu zu verschwinden und auch die Farben wirken merklich abgeschwächt. Da nicht jede Szene optimal ausgeleuchtet wurde, fällt dies vereinzelt ins Auge, ist aber verschmerzbar. Besonders gemessen am Budget der Produktion ist man hier durchaus positiv überrascht.

Tonqualität

Der Ton liegt sowohl auf Deutsch sowie auf Englisch in unkomprimiertem DTS HD-Master Audio 5.1 vor, während deutsche Untertitel optional vorhanden sind. Tatsächlich unterscheiden sich die beiden Tonspuren bezüglich Qualität kaum. Erst bei direktem Umschalten offenbart die englische Tonspur einen Hauch mehr Klarheit bei den Dialogen und ein wenig mehr Druck. Bereits eine Anfangsszene lässt hoffen, dass hier einiges geboten wird. So kommen beispielsweise Schüsse direktional aus den Surroundlautsprechern. Auch der Subwoofer wird eingebunden, wenn auch etwas zu zurückhaltend. Der Sound kann sich leider nicht über den ganzen Film auf diesem Niveau halten. Während Stimmen jederzeit klar und verständlich bleiben und man sich höchstens über die unpassende Synchronisation ärgert, werden die hinteren Lautsprecher nur selten hörbar, auch wenn es gerade zur Szene passen würde. Einige Schläge, besonders im Finale, klingen übrigens seltsam. Hier lässt sich das überschaubare Budget nicht ganz verschleiern.
Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-05.jpg
Ein großer Kritikpunkt ist leider die deutsche Synchronisation. Da in „Attrition – Gnadenlose Jagd“ zu einem sehr großen Teil Chinesisch gesprochen wird, wurden hierfür die Originalstimmen beibehalten, während die englischen Texte synchronisiert wurden. Leider passen die Stimmen hier teilweise überhaupt nicht zusammen und es wirkt befremdlich, wenn ein Charakter von einem Moment auf den anderen komplett anders klingt. Auch, dass hier viel Chinesisch und Deutsch gemischt wird, erscheint wenig authentisch. Seagal spricht prinzipiell Deutsch während seine Gesprächspartner sich im selben Moment teilweise fast ausschließlich auf chinesisch verständigen.

Ausstattung

Attrition-Gnadenlose-Jagd-News-06.jpg
Im Menüpunkt „Behind the Scenes“ (15 Minuten) kommen hauptsächlich die Schauspieler zu Wort und erzählen begeistert über ihre Rollen. Überhaupt ist die Begeisterung sehr hoch, wenn etwa ein Beteiligter schwärmt, dass dieser Film ohnehin alles schlagen würde, was er bisher kannte. Steven Seagal ist hier etwas zurückhaltender und bezeichnet den Titel nur als seinen besten Film seit vielen Jahren, was sogar stimmen dürfte. Der Informationsgehalt ist demnach etwas dürftig, aber mit Hintergrundszenen vom Dreh und ein paar interessanten Einblicken dennoch gegeben. Hier gibt es englischen Ton mit optionalen, deutschen Untertiteln. Dazu gibt es noch einen Trailer und eine Bildergalerie, die zwar scharfe Bilder zeigt, aber mit einer Laufzeit von knapp 2 Minuten auch schnell vorbei ist.

Fazit

Steven Seagal Fans haben Grund zur Freude. Nachdem der alternde Star hier Regie, Drehbuch und Produktion übernommen hat, kann dieser im Film obendrein mit einer großen Präsenz glänzen. Tatsächlich übertrifft der Titel die Veröffentlichungen der letzten Jahre, was aber ehrlicherweise nicht allzu viel bedeutet. Die Story ist sehr einfach gehalten, dennoch erscheint Seagal hier authentischer als in seinen Filmen zuvor. Der Film macht mit seinen Martial Arts Szenen und seinem, wenn auch unfreiwilligen, trashigen Auftreten durchaus Spaß. Das CGI Blut und Mündungsfeuer sind neben einigen unsinnigen Dialogen und der deutschen Synchronisation allerdings Kritikpunkte, die es zu erwähnen gilt. Die englische Tonspur klingt hier wesentlich realistischer, da die Stimmen in beiden Sprachen dieselben bleiben. Bild- und tontechnisch gibt es keine großen Überraschungen. Helle Außenszenen sehen fantastisch aus, während dunkle Szenen hier nicht ganz mithalten können. Der Ton kann überzeugen, zumindest wenn man das knappe Budget von rund 3 Millionen Dollar im Hinterkopf behält. Für Steven Seagal und hartgesottene Genre Fans eine Empfehlung. (Bastian Guggenberger)
(weitere Reviews anzeigen)

Kaufempfehlung

 
5 von 10

Testgeräte

Epson EH-TW9200W Oppo UDP-203 Multiregion Denon AVR-X4300H + Denon PMA-1520AE Teufel: 6x Theater 500 mk3 + Theater 500 Center mk3 + Theater 500S (Front Height) + Reflekt (Rear Heights) + 2x US 8112/1 SW Subwoofer
geschrieben am 08.03.2020

Attrition - Gnadenlose Jagd Blu-ray Preisvergleich

13,79 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
12,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,89 EUR *

Versand 1,99 €

jetzt kaufen
13,98 EUR *

Versand 3,00 €

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen
13,99 EUR *

Versand ab 1,99 €

jetzt kaufen
14,99 EUR *

Versand ab 2,99 €

jetzt kaufen
17,80 CHF *

ca. 16,88 EUR

Versand ab 12,00 €

jetzt kaufen
16,99 EUR *

Versandkosten unbekannt.

jetzt kaufen

Gebraucht kaufen

8,99 EUR *

Versand ab 3,99 €

jetzt kaufen
ab 9,00 EUR *

versandkostenfrei

jetzt kaufen
* Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eventuelle anfallende Versandkosten wurden im Preisvergleich nicht berücksichtigt, beachten Sie hierzu die jeweiligen Shop AGBs. Kurzfristige Änderungen der Preise sind möglich. Bei Preisen, die aus Fremdwährungen errechnet wurden, kann es zu Abweichungen kommen. Beachten Sie weiterhin, dass bei Bestellungen außerhalb der EU zusätzlich Zollgebühren entstehen können.
2 Bewertung(en) mit ø 3,13 Punkten
 
STORY
3.0
 
BILDQUALITäT
4.0
 
TONQUALITäT
3.5
 
EXTRAS
2.0

Film suchen

Preisvergleich

8,99 EUR*
12,99 EUR*
13,79 EUR*
13,89 EUR*
13,98 EUR*

Preisüberwachung

Bitte registrieren Sie sich, um diese Funktion zu nutzen!

Blu-ray Sammlung

8 Mitglieder haben diese Blu-ray:

sowie weitere 5 Mitglieder

Diese Blu-ray ist 1x vorgemerkt.