The Signal - Neulich am Dienstag

Aufrufe: 125
Kommentare: 8
Danke: 10
17. Juli 2014


Neulich am Dienstag

The Signal


"The Signal" Cover 
Automatik Entertainment, Low Spark Films 2014



Letzten Dienstag standen zwei Filme zur Auswahl, der japanische Thriller Wara no Tate und ein wenig sagender aber vielversprechender SciFi-Steifen alter Schule - the Signal. 

Der Trailer lässt nur wenig Aufschluss auf, worum es eigentlich genau geht. Man könnte meinen, er sage alles aus und dann doch nicht - eigentlich klasse, denn so sollte ein Trailer gemacht sein. Oh und dann wäre zu erwähnen, dass Laurence Fishburne mit an Bord ist.

Der Film fängt gleich mit einer recht sympatischen Einführung des Protagonisten Nic an, sowie dessen Freundin Haley und Kumpel Jonah. Zusammen helfen sie Haley bei einem Umzug aber der Unmut breitet sich schon aus, da Jonah Angst hat, sie aufgrund der großen Distanz zu verlieren. Als ob das nicht schon ein Problem wäre, belästigt ein mysteriöser Hacker die beiden MIT IT-Studenten Nic und Jonah. Gerade jener hatte einen Hackerangriff auf MIT Servern durchgeführt, der den beiden Studis beinahe den Rauswurf gekostet hatte. Um ein für allemal mit diesem abzurechnen, lokalisieren sie seine Position und machen dabei eine verstörende Entdeckung...

... und was sie dort entdecken baut einen dermaßen guten Spannungsbogen auf, der sich durch den gesamten Film zieht. Man beginnt sich selber zu fragen, was genau passiert, denn der Zuschauer wird genauso in der Luft baumeln gelassen, wie der Protagonist selbst. Das ist aber auch der Nachteil des Films, denn dieser Effekt zeigt sich auch auf, sobald sich ein Schema und die ersten Vermutungen des Protagonisten aufbauen. Fitte Zuschauer durchschauen relativ schnell, was Sache ist.

Ich wurde gut unterhalten, fand den Film durchgehend spannend aber auf DEN Twist hab ich gewartet und ihn nicht bekommen. Was dem Drehbuch dienlich sein mag, stört beim Zuschauen ein wenig, wenn es um die Logik geht. Dazu endet der Film auf einer etwas klischeebehaftete Art und Weise, die dann alles zusätzlich ein wenig abwertet. Es ist ein kleiner Indy Film, das merkt man dem Setting des Films an und ich bin froh, mal einen etwas anderen SciFi Film zu sehen als Krach-Bum Gedöns, an dem wir teilweise erblinden. Das bedeutet aber nicht gleich, dass der Film nur ein gemächliches Tempo einschlägt. Das Tempo baut sich immer mehr auf und kommt zu einem kleinen Showdown.


Den Film rate ich Leuten, die Moon, Source Code, Monsters, etc. mögen. 
Eine nette Unterhaltung für Zwischendurch, keinesfalls zu schade für ein 4€ Kinoeintritt doch dieser Film wird bei mir unwahrscheinlich im Regal landen.

 
Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
Danke für deinen Beitrag. Bin noch hin und hergerissenwas ich von dem Film halten soll. Ins Kino werde ich nicht gehen und auf amazon kann man bisher lediglich die DVD Version vorbestellen. Naja vielleicht ändert sich letzteres ja noch...
puma
20.07.2014 um 02:57
von puma
#8
@MoeMents, genau, der Trailer war einfach nichtssagend. War auch ein Blindgriff sozusagen.

@Charlys Tante, die wenigen CGI-Effekte waren für das Budget recht gut gelungen und die vorhandenen Sets vööllig ausreichend und passend für das Setting. Leider stehen Noch die Umsatzzahlen aus.
darthmop1
19.07.2014 um 09:57
#7
Der Erstling Love des Regisseurs kostete etwa 600.000 US Dollar und wurde komplett im Garten seines Elternhauses gedreht. Hier hat man schon etwa 2 Mio US Dollar investiert. Wie schwierig es aber für talentierte Regisseure ist zeigt der Absatnd von fast 4 Jahren. The Signal hatte grundsätzlich im Vorgriff gute Rückmeldungen erhalten. Da er bei mir aber auch eher auf der Blu Ray Liste steht, werde ich erst zu gegebener Zeit ein Review ,wenn er es denn wert ist,schreiben. Moon könnte ich mir noch einmal ansehen. Der Film war wirklich gut. Mal sehen.
Charlys Tante
19.07.2014 um 00:12
#6
Hatte vor dem Lesen Deines Blogs schon nicht recht die Lust auf den Film und wurde nun durch Dich bestätigt.

Kein Titel für mich!
NX-01
18.07.2014 um 12:58
von NX-01
#5
Hey, toll mal ne Ansicht zu diesem Film zu Lesen. Gut gelungene Kritik, da kann man sich was rausnehmen!

Die Duncan Jones Filme fand ich supe - besonders Moon -, "Monsters" hab ich noch nicht gesehen! Also laut deinen Empfehlungen könnte der Film was für mich sein. Eigentlich müsste ich ihn sowieso ansehen, weil ich auf Sci-Fi stehe, aber der Trailer hat mich nicht wirklich angezogen. Wird wohl mal geliehen, wenns soweit is!

DANKE
MoeMents
18.07.2014 um 01:03
#4
Danke für den Blog, da ich selbst noch den Film im Kino sehen will, konnte ich nicht wirklich viel lesen. Werde ich aber nachholen :-)
Cine-Man
17.07.2014 um 23:27
#3
oh ja, die Quelle, danke dir
darthmop1
17.07.2014 um 20:30
#2
Danke für Deine Sicht des Films!
Selbiger ist hier schon länger auf dem Radar und wird eingedenk Deiner Kritik im Steel zur Sammlung kommen, denn in die von Dir aufgezeigte Gruppe derer, die den Film mögen könnten passe ich voll :-).

Danke für den Blog!

PS: noch eine Bitte - ich denke, daß es sich bei dem verlinkten Bild um ein Poster zum Film und nicht um das Foto aus der hiesigen Datenbank handelt. Sollte dies der Fall sein, gib bitte eine Quellangabe hierzu an - Danke!
Cineast aka Filmnerd
17.07.2014 um 20:14
#1

Top Angebote

darthmop1
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge16
Kommentare274
Blogbeiträge32
Clubposts6
Bewertungen12
avatar-img
Mein Avatar

Kommentare

von CATGIRL 
am Stimme dir voll und …
von tantron 
am Was für ein fantastisch…
am Wunderbare Vorstellung …
von darthmop1 
am hey, ich danke dir für …
von MoeMents 
am Wieder ein wunderbarer …

Blogs von Freunden

Schnitzi76
docharry2005
Der Blog von darthmop1 wurde 7.668x besucht.