WELLE:ERDBALL - TANZMUSIK FÜR ROBOTER - DELUXE-BOX-SET - Unboxing + Kurzkritik und und und :-)!

Aufrufe: 943
Kommentare: 27
Danke: 14
21. Februar 2014


(Quelle: https://www.facebook.com/WelleErdball
Copyright: WELLE:ERDBALL + Funkhausproduktion)

"HALLO, HIER SPRICHT WELLE:ERDBALL!
SYMPHONIE DER ZEIT - AUS DEM ÄTHER SCHWINGT UND SCHWILLT 
SIE IN DIE EWIGKEIT!
(Text-Copyright: WELLE:ERDBALL)


welle: erdball
(Copyright by Welle:Erdball - entnommen der Welle:Erdball-Homepage - unter folgendem Link: http://www.welle-erdball.info/moderatorin/)

 
Der gestrige Tag bot einen besonderen Anlaß zur Freude für mich und bewirkte, dass "eine Lange Reise endete" - gemeint ist insoweit, dass gestern endlich, nach Jahren des hierauf Wartens und Darbens des erste wirklich "neue" WELLE:ERDBALL-Album bei mir anlangte, seit dem 2006er Sensationsalbum "Chaos Total".
Dabei sei angemerkt, dass Amazon so freundlich war, die nachfolgend darzustellende Edition bereits so zu versenden, dass diese schon gestern bei mir anlangte, obgleich diese heute erst offiziell erschienen ist - das heutige offizielle Release bietet nun aber hinreichend Grund, sich einmal näher mit diesem, so viel sei schon jetzt verraten, sensationellen Album und der hierzu veröffentlichten DELUXE-BOX zu beschäftigen.
Letzteres ist mir dabei ein unbedingtes Bedürfnis, obgleich ich natürlich weiß, dass dieser Blog damit wieder einmal off-topic ist und kaum nennenswerte Lesermengen anziehen wird - aber dies ist mir schlichtweg wurscht, denn ich muss meiner Freude ob dieser Edition wie überhaupt ob des Albums einfach mal "Luft machen" - und was gibt es da Schöneres, als einen Blog zu verfassen :-).

Nun mag sich der geneigte Leser, der sich doch in diesen Blog verirrt hat, vielleicht erinnern, dass ich schon einmal im Rahmen eines Blogs, den es hier zu finden gibt:

https://bluray-disc.de/blulife/blog/cineast-aka-filmnerd/16483-welle-erdball-sucht-dich-ein-ungewhnliches-jobangebot

darauf hingewiesen, dass es in der Vergangenheit zu Verzögerungen beim Release des hier zu behandelten Albums, welches, da bei WELLE:ERDBALL ganz im Bewußtsein des eigenen Konzepts als Radiosender natürlich nicht Album sondern Sendung genannt wird, kam, da eine der beiden Moderatorinnen, die für "die Weiblichkeit" und denklogisch den weiblichen Gesangspart zuständig sind, ausgeschieden ist - die Rede ist von der wunderbaren Fräulein Plastique. Insowei galt es, "Ersatz" zu beschaffen, woraufhin WELLE:ERDBALL unter Einbeziehung der Fan-Base eine neue Moderatorin suchte, was in dem vorbenannten Blog behandelt wurde.

Und eben jene Moderatorin wurde nunmehr gefunden - und soll deshalb auch hier zunächst einmal präsentiert werden.

Erlauben Sie mir also, Ihnen die neue WELLE:ERDBALL-Moderatorin vorzustellen:

Gestatten

LADY LILA


Wie aus dem vorstehenden Foto bereits zu ersehen, fügt sich Lady Lila bereits optisch ins Konzept des Senders - und, soviel darf hier verraten werden, vermag v.a. stimmlich zu überzeugen, was bekanntlich ohnehin das Wichtigste ist :-).

Dabei ist ebenfalls anzumerken, dass der "Neueintritt " der vorstehenden Moderatorin auch dazu führte, dass die gesamten weiblichen Gesangsparts des Albuma abermals neu mit eben Lady Lila als Sängerin eingespielt werden mußten, wodurch es eben zu den schon beschriebenen weiteren Verzögerungen kam.

Aber diese Gesichtspunkte begründeten "nur" die Verzögerungen der jüngeren Vergangenheit - die Sendung als solche wurde jedoch schon vor Jahren in Aussicht gestellt. So hatte ich bereits anläßlich meines Konzertberichts vom 28..11.2012 zum And One-Konzert, bei welchem auch WELLE:ERDBALL spielte, darauf hingewiesen, dass sich bereits dort viele Andeutungen in Bezug auf die hier nun endlich erschienene Sendung zeigte, was geneigte Leser hier nachlesen können:

https://bluray-disc.de/blulife/blog/cineast-aka-filmnerd/13793-bodypop-vs-tanzmusik-fr-roboter-and-one-welleerdball-distain-und-melotron-konzertbericht-hh-grosse-freiheit-36-231

Nunmehr jedoch, hat das Warten endlich ein Ende gefunden, und die neue WELLE:ERDBALL-SENDUNG ist endlich "on air" :-).

Dabei ist selbige deshalb für mich als erste wirklich neue Sendung nach "Chaos Total" zu bezeichnen, da auch hier die typischen Charakteristika einer WELLE:ERDBALL-Sendung auszumachen sind, welche darin liegen, dass das gesamte Album unter einem Thema steht, welchem sich die Songs inhaltlich "unterwerfen" und zudem der Songkontent, entgegen der vergangenen primären Cover-Alben WELLE:ERDBALLS (die ich allerdings auch sehr schätze), primär aus eigenen neuen Stücken begründet wird - wobei bei einer solchen WELLE:ERDBALL-Sendung auch ältere Songs in "neuem Gewand" nicht fehlen dürfen.
Diese Charakteristrika werden nun von der hier endlich vorhandenen neuen Sendung erfüllt, die den passenden Namen

TANZMUSIK FÜR ROBOTER

und ich darf schon jetzt anklingen lassen, dass sich das schon aus dem Titel zwanglos ergebende Konzept der Sendung auf selbiger ganz wunderbar umgesetzt findet :-).

Aber, bevor ich selbst hier in bloße Lobhudelei und Werbung für das Album verfallen, lassen wir dies doch WELLE:ERDBALL selbst machen, denn der folgende Werbefilm ist einfach toll :-) - also:


(Quelle: http://www.youtube.com/watch?v=5oUXrpmFI1I&feature=youtu.behttps%3A%2F
Copyright: WELLE:ERDBALL + SPV + Funkhausproduktion)



Tja - und wie dort schon zu ersehen, wird die neuerliche Sendung natürlich in verschiedenen Varianten offeriert - und, wie niemanden überraschen wird, der mich ein wenig kennt :-), habe ich hier natürlich zum DELUXE-Box-Set gegriffen, welches ich hier im Rahmen eines "Unboxing" mal vorstellen will. Also, ohne weitere Umschweife...:

Die Box kommt in einer großen Schatullenartigen Pappbox, die fast die Höhe einer Platte erreich, jedoch allenfalls 1/3 so breit wie selbige ist. Hier gibts mal die Draufsicht auf die ungeöffnete Box:


 
(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)

 
Obige FSK-Kennzeichnung ist übrigens, dass sei angemerkt, ein Sticker, der sich leicht lösen läßt :-).

Die Box als solche ist Amazon exklusiv und auf 1.000 Einheiten limitiert, wobei die Limitierungsnummer auf der Boxrückseite festgehalten ist, auf welcher auch alle Bandmitglieder, einschließlich Lady Lila, signiert haben, was dann in meinem Falle so aussieht:

(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)
 
Nach Öffnen der Box findet sich zunächst ein Flyer in Größe der Box, der vorn die Tracklist wiedergibt und hinten Werbung für das gesamte Merchandise zur Sendung macht. Hier gibts mal die Tracklistseite:

(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)
 
Unter obigem Flyer befinden sich dann 2 etwa handgroße Aufkleber, die sich so darstellen:


(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)

 
Hierunter findet sich dann die eigentliche CD-Box, welche allerdings, entgegen der Bewerbung, nicht im Digipack sondern in einer DOPPEL-CD-Box kommt, welcher allerdings in einem Pappschuber untergebracht ist. In der Box befindet sich sowohl die Album-Cd wie auch eine DVD mit umfangreichen filmischen Material. Der Einfachheit halber und um hier nicht heillos mit Bildern zu befremden, gibts hier mal ein Bild von der geöffneten CD-Box:


(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)

 
Hierneben gilt es natürlich, den Retro-Aspekt, den WELLE:ERDBALL mitbedienen, gebührend Rechnung zu tragen, was hier auch ausstattungstechnisch durch Beifügung einer Musik-Cassette zu der Single "Die Liebe der 3. Art" gelingt, auch welcher auch noch ein C=64-Programm beinhaltet ist - nur doof, wenn man wie ich über keinerlei Kassettendecks mehr verfügt :-). Hier gibts allerdings mal ein Bild der MC:


(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)
 
Letztlich hat die Box dann noch ein natürlich schwarz gehaltenes T-Shirt zu bieten, welches hier exklusiv beinhaltet ist - allerdings ein klares Manko aufweist, da dieses generell "nur" in L beigefügt ist, was es für mich als 2-Meter-Mann praktisch unmöglich macht, selbiges öffentlichkeitswirksam zu tragen :-). Da ich die Fotos gestern nacht gemacht habe, fand ich keine Muße mehr, dass Shirt auszupacken - allerdings gibts hier noch ein Foto in verpacktem Zustand:



(Foto: ich
Copyright: SPY + Funkhausproduktion + WELLE:ERDBALL)

 
All diese Komponenten sind nun in der DELUXE-Box beinhaltet, wobei nicht unerwähnt bleiben soll, dass diese zu dem sensationellen Preis von € 31,97 hier zu erwerben ist :-):

http://www.amazon.de/Tanzmusik-F%C3%BCr-Roboter-exklusiv-Amazon/dp/B00GZMURGO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1392992541&sr=8-1&keywords=welle+erdball+tanzmusik+f%C3%BCr+roboter

Eingendenk der Ausstattung ein fairer Preis, finde ich, was auch zum Konzept des Senders paßt, der erklärtermaßen nicht auf "Abzocke" der Hörer aus ist :-).

Dabei besticht das Album nun aber auch und gerade in musikalischer Hinsicht, was sich mir noch dem einmaligen Durchhören während der heut morgen absolvierten Fahrt zur Arbeit absolut aufdrängte!
Die Songs sind natürlich geprägt vom "typischen" WELLE:ERDBALL-Sound, denn die analogen Klangerzeuger, allen voran das "5. Bandmitglied", der C=64, kamen kräftig zum Einsatz - und dennoch ist diese Sendung klanglich in sich homogen und eigenständig. So gibt es einige Songs, die von deutlicher klänglicher Härte geprägt sind - v.a. die Neuinterpretation zu "Ich bin aus Plastik" zauberte mir insoweit heute morgen ein Lächeln ins Gesicht.
Aber dieser Gesichtspunkt ist keineswegs dominant - vielmehr lebt die Sendung v.a. vom abwechselungsreichen Sound, der unterschiedliche Stimmungen transportiert - und auch vor musikalischen Experimenten wie das 50er-Jahre-Sound-meets-Elektronik geprägte "Mensch gegen Maschine".
Besonders bemerkenswert sind übrigens zwei, wieder einmal ganz besondere Cover, die die Sendung mitbeinhaltet - nämlich einmal das wirklich grandiose "Die Roboter", mit welchem WELLE:ERDBALL ihrer tiefen Verbundenheit zu Kraftwerk huldigen - und ganz nebenbei eines der besten Kraftwerk-Cover schaffen, dass ich je gehört habe! Außerdem gibts doch tatsächlich ein Interpretation von "Die Gedanken sind frei", was ebenso treffend wie bezaubernd ist!
Überhaupt ist das Album sehr textgeprägt und -lastig und überzeugt auch und gerade durch die pointierten, treffenden Texte, die gelegentlich direkt udn frei heraus und auf den Punkt geraten sind. WELLE:ERDBALL sparen nicht mit Gesellschaftskritik und Kritik an Technikfixierung und Social Networks, wie das textlich einfach meisterliche "Ich hab Dich im Netz gesehen" übredeutlich macht!
Die Texte sind, um mal "Retro-Sprache" zu verwenden :-), frech - und das macht ihren Charme aus, zumal sie schlichtweg treffen!
Gesanglich präsentiert sich Honey gewohnt soverän, während "die Neue" :-) stimmlich absolut überzeugt und auch die beinhalteten älteren, bisher von Plastique gesungenen Songs überzeugend intoniert.
Mit einer Laufleistung von gut 65 Minuten ist die Sendung auch volumentechnisch gut bestückt - wenngleich es hier ruhig noch einige "hidden tracks" hätten sein dürfen :-).
Auch geschickt gewählte Sample präsentieren sich - so wird beim Song "Mimikry" doch glatt eine alte MB-Spiele-Werbung zitiert.
Zudem ist zu bemerken, dass das Album wieder konzeptionell "einschlägt", denn die Songs machen sämtlichst unter dem Primat des Albumtitels Sinn und fügen sich thematisch, wobei ich auch klanglich eine gewisse "Albumlinie" zu erkennen glaube, was letztlich ein absolut überzeugendes Gesamtkunstwerk begründet!
Für mich die beste WELLE:ERDBALL-Sendung seit "Chaos Total" - und das sage ich nach einmaligem Hören, was "Luft nach oben" bedeutet, denn das Album ist ohne Frage auf wiederholtes und bewußtes Hören angelegt, woraufhin ich fast sicher bin, dass ich selbiges noch weitestgehender Loben werde, als vorstehend!

Zwei Klangbeispiele will ich hier mal zur Konsumdisposition stellen - einmal "Der Flipperkönig", welche klanglich recht konventionell gegenüber dem Rest der Sendung ist, aber einen irgendwie gefangen nimmt (im Übrigen sei auch die Videoinaugenscheinnahme empfohlen, aus welchem man sieht, dass Lady Lila vollauf integriert ist und "vollen Einsatz" zeigt :-):

http://www.youtube.com/watch?v=2na1DfVR7T0

Außerdem gibts hier noch "Die Liebe der 3. Art", allerdings dort noch intoniert von Plastique, was auf dem Album bekanntlich nicht mehr der Fall ist - ein wunderbarer Song, sowohl klanglich wie inhaltlich :-):

http://www.youtube.com/watch?v=R6-0v3SVcO4
 
Insgesamt bleibt eigentlich nur zu sagen:

Gehet hin - und kaufet!

Und wer bei ITunes zuschlägt, dem sei gesagt, dass ich gestern abend höchstselbst die Tracklist dort eingepflegt habe, da diese dort noch nicht hinterlegt war :-).

Mehr von mir zu WELLE:ERDBALL gibts Mitte März nach Konzertbesuch.
Es würde mich freuen, wenn Ihnen, lieber Leser, dieser spezielle Blog , den ich ingesamt dreimal neuschrieben mußte, da mein Arbeitsrechner leider jeweils abgeschmiert ist :-(, ein wenig zusagen konnte - ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und verabschiede mich mit Folgendem Sendungszitat:

"Statt Menschenfleisch
Chrom und Laserstrahl
Statt Emotionen
nur ein Herz aus Stahl"
(Text-Copyright: WELLE:ERDBALL)

Folgende Mitglieder haben sich für den Beitrag bedankt:

Kommentare

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier
jetzt kostenlos anmelden
@ MoeMents - na, dass ist doch das Wichtigste, wichtiger als Kaufambitionen ist doch, dass deie Musik "wirkt" :-), was offenbar der Fall war - freut mich!
DANKE für Deinen überaus netten Kommentar + verletzt Dich nicht beim "Wippen" :-)!
Cineast aka Filmnerd
27.02.2014 um 16:33
#18
*SRY, 4 mal wippt er nach vorn* ;)
hab schon die nächste Nummer im YouT.-Player
MoeMents
26.02.2014 um 23:11
#17
Mein Kopf wippt nach links und dann wieder easy nach rechts, und auf jeder Seite wippt er dreimal im Beat nach vorn *g*

Ja, gar nicht mal so schlecht, ich werd das Album zwar nicht kaufen, aber die Mucke is gut! Hat sich grad "bewegt" :) Vllt läuft sie mir ja noch öfter mal übers Ohr! :)

Tolles Unboxing mit Review. Sehr gelungen, besonders auch das Design! :)
HAB DANK!!
*weiter wipp* tüdelü
MoeMents
26.02.2014 um 23:08
#16
Aaaaah! Jetzt sind alle Bilder sichtbar! Und Deine Mühe hat sich gelohnt Sebastian! Der Blog ist jetzt noch viiiiieeeeel schööööööner! :-)
Pandora
24.02.2014 um 19:02
#15
So, ich hab jetzt sämtliche Bilder nochmal neu hochgeladen - jetzt sollten sie wieder sichtbar sein... :-)
Cineast aka Filmnerd
24.02.2014 um 15:40
#14
Na, solange kann mans ja noch aushalten :-) - kannst ja mal nen Feedback nach hören geben, wenn Du magst :-).
Cineast aka Filmnerd
24.02.2014 um 10:45
#13
@ Feivel - Wunderbar :-) - und schon reingehört?
Cineast aka Filmnerd
24.02.2014 um 10:35
#12
@ Charlys Tante - Das ist doch völlig in Ordnung :-), GEschmäcker sind nun mal verschieden - umso netter von Dir, hier gleichwohl Kommentar + Danke "da zu lassen" :-).
Im Übrigen mußte ich jetzt mal Joe Bonamassa googlen, den ich wiederum bisher nicht kannte. DANKE für die Info + Dein nettes Feedback - und viel Spass auf dem Bonamassa-Konzert!

@ Kodijak - das freut mich sehr :-) - bin gespannt, welch Eindruck aus der Neugier erwächst... :-)

@ Pandora - Vielen Dank ! Das "Fotoproblem" scheint häufiger, aber eben nicht generell aufzutreten... ich werde mal Tantron anschreiben, vielleicht hat der eine Erklärung...
Cineast aka Filmnerd
24.02.2014 um 10:12
#11
Was die Nichtsichtbarkeit der Fotos angeht - auf meinem Smartphone sehe ich sie ebenfalls nicht - am häuslichen IMAC und dem Windows-Arbeitsrechner allerdings schon ... Hat jemand eine Lösung/eine Ahnung, woran dies liegen könnte??? DANKE
Cineast aka Filmnerd
24.02.2014 um 09:02
#10
Toller Blog! Vielen Dank! Leider kann ich die Fotos nicht sehen :-)
Pandora
24.02.2014 um 08:42
#9

Top Angebote

Cineast aka Filmnerd
GEPRÜFTES MITGLIED
FSK 18
Aktivität
Forenbeiträge11.406
Kommentare18.603
Blogbeiträge25
Clubposts272
Bewertungen1
avatar-img
Mein Avatar

Kategorien

(22)
(1)

Kommentare

von feivel 
am Das Original ist …
am Verdammt, Sebastian, …
von Kodijak 
am So... wieder zurück …
am Guten Abend @***FILMNE…

Blogs von Freunden

QuantumStorm
streety
Flowsen
VanWilder
NX-01
ürün
DerBorbecker
docharry2005
BTTony
Der Blog von Cineast aka Filmnerd wurde 4.149x besucht.