Werbung – Durch Käufe bei unseren Partnern Amazon, JPC, Saturn, MediaMarkt, Zavvi, Media-Dealer.de uvm. erhalten wir Provisionen über Affiliate-Links. Sie unterstützen damit die Redaktion von bluray-disc.de. Preise und Verfügbarkeit ohne Gewähr.

Oscars 2021: "Nomadland" der Gewinner des Abends

 
4 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
26.04.2021
oscars-2021.jpg
Nomadland-Newsbild-01.jpg
In der vergangenen Nacht war es nach 2-monatiger Verschiebung endlich soweit, in Los Angeles fand die nunmehr 93. Oscar-Verleihung statt. Corona-bedingt wurde die Verleihung nicht wie gewöhnlich im Dolby Theatre in Hollywood, sondern im Bahnhofsgebäude der Union Station abgehalten. Die Show, welche auch Live im TV übertragen wurde, unterschied sich dabei aber deutlich von den bisherigen Preisverleihungen. Ein relativ kleiner Rahmen von anwesenden Schauspielern und Filmschaffenden, keine Musik-Acts und dadurch resultierenden langen Dankesreden. Auch im Bereich der nominierten Filme musste man in diesem Jahr etwas mehr in Richtung "Streaming-Angebote" ausweichen. Pandemie-bedingte Kinoschließungen waren und sind auch in den USA weiterhin ein großes Problem für die Filmbranche.
The_Father_01.jpg
Als großen Gewinner der 93. Oscar-Verleihung darf sich dabei das Roadmovie "Nomadland" (USA /Deutschland 2020) von Regisseurin Chloé Zhao ansehen. Neben der Auszeichnung in den Kategorien "Bester Film" und "Beste Regie" erhielt auch Hauptdarstellerin Frances McDormand einen Oscar als beste weibliche Darstellerin. Im Bereich "Bester Hauptdarsteller" konnte Anthony Hopkins in seiner Rolle als Demenzkranker im Film "The Father" (Frankreich, Großbritannien 2020) die Jury überzeugen. Als "Beste internationale Produktion" wurde das dänische Drama "Another Round" (Der Rausch) von Regisseur Thomas Vinterberg ausgezeichnet. (ds) Bester Film THE FATHER JUDAS AND THE BLACK MESSIAH MANK MINARI NOMADLAND PROMISING YOUNG WOMAN SOUND OF METAL THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 Beste Regie ANOTHER ROUND - Thomas Vinterberg MANK - David Fincher MINARI - Lee Isaac Chung NOMADLAND - Chloé Zhao PROMISING YOUNG WOMAN - Emerald Fennell Beste Hauptdarstellerin Viola Davis in MA RAINEY'S BLACK BOTTOM Andra Day in THE UNITED STATES VS. BILLIE HOLIDAY Vanessa Kirby in PIECES OF A WOMAN Frances McDormand in NOMADLAND Carey Mulligan in PROMISING YOUNG WOMAN Beste Nebendarstellerin Maria Bakalova in BORAT SUBSEQUENT MOVIEFILM Glenn Close in HILLBILLY ELEGY Olivia Colman in THE FATHER Amanda Seyfried in MANK Yuh-Jung Youn in MINARI Bester Hauptdarsteller Riz Ahmed in SOUND OF METAL Chadwick Boseman in MA RAINEY'S BLACK BOTTOM Anthony Hopkins in THE FATHER Gary Oldman in MANK Steven Yeun in MINARI Bester Nebendarsteller Sacha Baron Cohen in THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 Daniel Kaluuya in JUDAS AND THE BLACK MESSIAH Leslie Odom, Jr. in ONE NIGHT IN MIAMI... Paul Raci in SOUND OF METAL Lakeith Stanfield in JUDAS AND THE BLACK MESSIAH Bester animierter Film ONWARD OVER THE MOON A SHAUN THE SHEEP MOVIE: FARMAGEDDON SOUL WOLFWALKERS Bester internationaler Film ANOTHER ROUND (Dänemark) BETTER DAYS (Hong Kong) COLLECTIVE (Rumänien) THE MAN WHO SOLD HIS SKIN (Tunesien) QUO VADIS, AIDA? (Bosnien-Herzegowina) Beste Filmmusik DA 5 BLOODS (Terence Blanchard) MANK (Trent Reznor / Atticus Ross) MINARI (Emile Mosseri) NEWS OF THE WORLD (James Newton Howard) SOUL (Trent Reznor / Atticus Ross / Jon Batiste) Bester Song "Fight For You" - JUDAS AND THE BLACK MESSIAH "Hear My Voice" - THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 "Husavik" - EUROVISION SONG CONTEST: THE STORY OF FIRE SAGA "Io Sì (Seen)" - THE LIFE AHEAD (LA VITA DAVANTI A SE) "Speak Now" from ONE NIGHT IN MIAMI... Beste Kamera JUDAS AND THE BLACK MESSIAH - Sean Bobbitt MANK - Erik Messerschmidt NEWS OF THE WORLD - Dariusz Wolski NOMADLAND - Joshua James Richards THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 - Phedon Papamichael Kostüm-Design EMMA - Alexandra Byrne MA RAINEY'S BLACK BOTTOM - Ann Roth MANK - Trish Summerville MULAN - Bina Daigeler PINOCCHIO - Massimo Cantini Parrini Beste Dokumentation COLLECTIVE - Alexander Nanau / Bianca Oana CRIP CAMP - Nicole Newnham / Jim LeBrecht / Sara Bolder THE MOLE AGENT - Maite Alberdi / Marcela Santibáñez MY OCTOPUS TEACHER - Pippa Ehrlich / James Reed / Craig Foster TIME - Garrett Bradley /Lauren Domino / Kellen Quinn Beste Dokumentation (Kurzfilm) COLETTE - Anthony Giacchino / Alice Doyard A CONCERTO IS A CONVERSATION - Ben Proudfoot / Kris Bowers DO NOT SPLIT - Anders Hammer / Charlotte Cook HUNGER WARD - Skye Fitzgerald / Michael Scheuerman A LOVE SONG FOR LATASHA - Sophia Nahli Allison / Janice Duncan Bester Schnitt THE FATHER - Yorgos Lamprinos NOMADLAND - Chloé Zhao PROMISING YOUNG WOMAN - Frédéric Thoraval SOUND OF METAL - Mikkel E. G. Nielsen THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 - Alan Baumgarten Bestes adaptiertes Drehbuch THE FATHER - Christopher Hampton / Florian Zeller NOMADLAND - Chloé Zhao ONE NIGHT IN MIAMI... - Kemp Powers THE WHITE TIGER - Ramin Bahrani Bestes Original Drehbuch JUDAS AND THE BLACK MESSIAH - Will Berson / Shaka King MINARI - Lee Isaac Chung PROMISING YOUNG WOMAN - Emerald Fennell SOUND OF METAL - Darius Marder & Abraham Marder THE TRIAL OF THE CHICAGO 7 - Aaron Sorkin
Nominierte und Gewinner auf Blu-ray:

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
3,0
Extras
 
3,0
1 Bewertungen mit Ø 3,5 Punkten

Details
Story
 
4,2
Bildqualität
 
4,8
Tonqualität
 
4,2
Extras
 
2,0
5 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten

Details
Story
 
4,2
Bildqualität
 
4,8
Tonqualität
 
4,2
Extras
 
2,0
5 Bewertungen mit Ø 3,8 Punkten

Details
Story
 
3,3
Bildqualität
 
4,7
Tonqualität
 
5,0
Extras
 
3,0
3 Bewertungen mit Ø 4,0 Punkten

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 5,9 Punkten

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 5,9 Punkten

Details
Story
 
5,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
4,0
2 Bewertungen mit Ø 5,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten

Details
Story
 
3,0
Bildqualität
 
5,0
Tonqualität
 
4,5
Extras
 
3,0
2 Bewertungen mit Ø 3,9 Punkten


zum Forum
26.04.2021 - Kategorie: Hollywood

Täglicher Newsletter

Unser Daily-Newsletter informiert Sie täglich über alle brandneuen News und Deals des Tages. Wir halten Sie auf Wunsch via Mail täglich auf dem Laufenden, damit Sie keine Blu-ray-Neuigkeiten mehr verpassen.
rechtliche Hinweise
Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletter durch uns gespeichert und verarbeitet. Sie haben das Recht, diese Einwilligung zur Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Dies können Sie im Newsletter mit einem Klick auf „vom Newsletter abmelden“ oder per E-Mail an support@bluray-disc.de tun. Unsere Datenschutzinformationen finden Sie hier.
news

KOMMENTARE

Bitte loggen Sie sich ein, um einen Kommentar zu verfassen. Sollten Sie noch nicht auf bluray-disc.de registiert sein, klicken sie bitte hier.
jetzt kostenlos anmelden
Sozial- und Politikkritik in Filmen ist etwas anderes als aufgestzte Political Correctness.
Tito
28.04.2021 um 18:20
von Tito
#14
@Tito

Die Filme selbst sind politisch, wieso sollten es die Oscars dann nicht auch sein?
MiHawk
27.04.2021 um 20:33
von MiHawk
#13
Aber ob großes Fest oder mehr eine Party, danke an den der den Artikel/ die Liste für uns erstellt hat.
von Haweblu am 27.04.2021 14:00 Uhr bearbeitet
Haweblu
27.04.2021 um 14:00
#12
Auf the Father bin ich gespannt, Anthony Hopkins hat dafür sicherlich nicht unbegründet Seinen zweiten Oscar bekommen, Nomadland werde ich mir zwar auch ansehen, wirklich viel erwarte ich mir da aber nicht auch wenn das der Abräumer der diesjährigen Oscarverleihung war.
Matrix1968
27.04.2021 um 09:01
#11
Tja, durch Corona konnten wir natürlich nicht vorab in den Genuss der "Gewinner-Filme" kommen. Mal sehen, wie gut sie sind. Nomadland hätte ich mir sowieso geholt und The Father hat mich auch sehr angesprochen.

Glückwunsch an Anthony Hopkins für seinen Oscar. Den hätte allerdings Didi Hallervorden für Honig im Kopf auch verdient gehabt.
cheesy
27.04.2021 um 06:14
von cheesy
#10
Dass Chadwick Boseman leer ausgeht ist sicherlich die große Überraschung gewesen. Ansonsten haben es die Vorredner hier schon ziemlich auf den Punkt gebracht. "Soul" habe ich am Samstag gesehn, sehr gelungen. Ansonsten sagen mir die Gewinner-Filme bisher nicht viel, wenngleich der ein oder andere interessante Streifen dabei ist.
matze_fcbayern
26.04.2021 um 16:46
#9
Gar nicht schlecht von den 21. Kategorien die ich aufgelistet habe, um mit mir selbst ein kleines Tipp Spiel zu machen habe ich 13. Treffer landen können. 

Aber die Veranstaltung war echt miserabel aufgezogen. Kein Tempo, kein Host, für Hollywood schon ein Armutszeugnis, das hätte man in 1Stunde 30 erledigen können und es nicht künstlich bis zum erbrechen auf drei Stunden ausdehnen zu brauchen.

Die schöne Location in der Union Station hätte mehr hergegeben.

Aber am meisten hat mich geärgert das man alles bis zum geht nicht mehr ausdehnt, dann kommen die verstorbenen Schauspieler und plötzlich zieht das Tempo an und wurde ruck zuck abgehackt, das ist Erbärmlich und traurig!
DenizD.
26.04.2021 um 16:06
#8
Stellt Euch vor, es ist Oscarverleihung....und keinen interessiert es....

Früher fand ich diese Vergaben recht interessant, heute sind sie extrem unwichtig.
Mittlerweile ist diese Veranstaltung zu einem aufgeblasenen Event verkommen,die Jury besteht aus alten Männern und / oder Frauen, die ihre Bewertungsnase nach dem Wind drehen.

Schade, das die Oscars nicht abgeschafft werden.
Imation69
26.04.2021 um 15:28
#7
Ich gebe seit mindestens 20 Jahren nichts mehr auf die Oscars und verfolge die Verleihungen auch nicht mehr. Das Ganze ist doch nur noch ein Politikum, das weniger Wert auf das Filmische oder Cineasitsche legt und nur noch mit dem Strom schwimmt.

Auch von den diesjährigen Gewinnern/Nominierten, wenn man von den Animationsfilmen absieht, interessieren mich gerade mal zwei oder drei. Der Rest wird bestenfalls mal zufällig im Free TV in ein paar Jahren gesichtet (falls nichts besseres läuft).
Tito
26.04.2021 um 14:25
von Tito
#6
Daniel Kaluuya in JUDAS AND THE BLACK MESSIAH

da war er schlanker... gestrichen.
Celladoor
26.04.2021 um 14:07
#5
Ihre Beitragsmeldung bleibt Anonym.
Der Beitrag wurde gemeldet!
 
4 Bewertung(en) mit ø 4,00 Punkte
14 Kommentare